Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Gatwick

Zweibrücken vor Schließung?

Recommended Posts

Oh ha, da kommt das Abenteuer ZQW der TUIfly jetzt doch noch teuer zu stehen. Aber vielleicht immer noch günstiger als mitten im laufenden Flugplan die Leute auf andere Plätze zu schicken. Spätestens jetzt wird man es in Hannover bereuen, sich für diesen Flugplatz entschieden zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ende der Sommersaison ist eh alles zu Ende. Bei Tui ärgert sich eher man darüber das alte Kerngeschäft aufgegeben zu haben und mit Tourismus angefangen zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was war deiner Meinung nach das alte Kerngeschäft von TUI?

 

Das war die alte PreussAG, die in TUI umfirmiert wurde. Tourismuseinstieg 1997 mit der Übernahme der Hapag Lloyd.

 

TUI wurde 1999 gekauft und nach sämtlichen anderen Übernahmen und Verkäufe (um die 50 Transaktionen) nannte sich die PreussAG in TUI um.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für eine völlig falsche Darstellung.

 

TUI hatte niemals ein altes Kerngeschäft - die Touristik Union International war schon immer ein Tourismusunternehmen.

 

Dieses wurde von Preussag übernommen und dann der gesamte Konzern nach der neuen Tochter umbenannt und ausgerichtet.

 

Aber dass irgendjemand sich drüber ärgert, dass Preussag ihr altes Kerngeschäft aufgegeben hat und sich durch die Übernahme zum Tourismuskonzern gewandelt hat, halte ich trotz der hier besprochenen Probleme doch für sehr zweifelhaft, um es mal so zu auszudrücken.

 

Das alte Kerngeschäft bestand mit der Steinkohle- und Stahlindustrie schließlich in erster Linie in Wirtschaftszweigen, die in Deutschland heute praktisch nicht mehr existieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, um es mal richtig zu stellen.. die TUI wurde von der Preussag gekauft und die alten Aktionäre 1999 ausbezahlt. Daher ist die Perspektive immer aus Sicht eines kaufen Unternehmens.

 

Die Umwandlung der Preussag ist ein Klassiker der Geldvernichtung und wird als Case Study in jede bessere Business School besprochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Die Umwandlung der Preussag ist ein Klassiker der Geldvernichtung und wird als Case Study in jede bessere Business School besprochen.

 

Wäre die Preussag in der Montanindustrie geblieben, gäbe es sie das Unternehmen heute nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

gehört das wirklich zur Schließung von Zweibrücken dazu? Klar die TUI rettet ihren Flugplan bis Ende des SFP, da vermutlich Umbuchungen und Umplanungen teurer geworden wären, als die Zuschüsse zu zahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei es hier überhaupt kein Frachtaufkommen gibt. Zudem hat man mit FRA, HHN, und LUX gleich drei grosse Frachtairports direkt vor der Nase. Und mit nur 2400m nutzbare SLB ist man doch arg eingeschränkt. Ganz zu schweigen von der fehlenden Logistik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Flughafen Saarbrücken prüft Schadensersatzklage gegen Flughafen ZQW! Im Dezember wird darüber beraten

 

Quelle:SR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ein potenzieller Investor in ZQW damit belastet werden kann, ist ZQW somit für immer gestorben. Das schreckt auch die letzten Interessenten ab. ZQW ist ein Fass ohne Boden. Wie gut, dass die EU hier mal die Reißleine gezogen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Flughafen Saarbrücken prüft Schadensersatzklage gegen Flughafen ZQW! Im Dezember wird darüber beraten

 

Quelle:SR

Na ja, da wohl -wie überall- in den Kassen so ziemlich Ebbe ist, greift man nach jedem sich bietenden Strohhalm. Ich glaube kaum, dass die Saarbrücker damit durchkommen. Vielleicht haben sie noch so einiges im Köcher, was u.U. auf schmutzige Wäsche waschen hinauslaufen wird. Für mich ist diese Angelegenheit ein Aufhänger, um Maximum aus der Situation heraus zu holen, bzw. eine Begründung für die Defizite zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bla bla bla vom Flughafen. Die sollen sich mal lieber Gedanken machen, was sie ab 2017 machen, wenn da nicht mal mehr ein A319 wirtschaftlich einzusetzen ist, denn die EU-Richtlinie kommt und da hat SCN sehr schlechte Karten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bla bla bla vom Flughafen. Die sollen sich mal lieber Gedanken machen, was sie ab 2017 machen, wenn da nicht mal mehr ein A319 wirtschaftlich einzusetzen ist, denn die EU-Richtlinie kommt und da hat SCN sehr schlechte Karten. 

Schwachsinn! Die Landebahn ist von der EU genehmigt und laut Flughafen ist das auch über 2017 hinaus bereits mit der EU abgesprochen. Es wird sich nix ändern nach meinen Infos!

 

Hier ein Bericht:

http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/wirtschaft/Saarbruecken-Briefe-Ensheim-Flughafen-Saarbruecken-Flughafengesellschaften-Flughaefen-Internationalitaet-und-Globalitaet-Landebahnen-Piloten-Luftfahrt-Wirtschaftsministerien;art2819,5374883

 

Zitat:

Es „wird keineswegs daran gedacht,Landebahnen am grünen Tisch zu verkürzen“, sagte ein Sprecher. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schwachsinn gebe ich gern zurück!

Auch für SCN gelten die dann gesetzlichen Vorschriften, denn die ÜBERGANGSZEIT die man momentan hat, ist dann beendet. Und das heisst, dass die Landebahnschwellen aufgrund der Topographie nochmals nach innen verlegt werden müssen, es sei denn man baut an und das ist nicht möglich. Unterhalte dich mal lieber mit jemand vom LBA oder von der EASA...Maschinen bis zu der Grösse einer 737-800 oder A321können da zwar weiterhin starten und landen, nur leider mit extrem reduzierter Payload um legal zu bleiben. Selbst der A319 wird extrem limitiert sein. 

Wir können uns gern 2017 nochmal drüber unterhalten. Da SCN sich so sicher ist, dass alles OK ist, sollte man sich mal lieber verschiedene Vorschriften durchlesen, die dann in Kraft treten für die es eben keine Ausnahmeregelungen gibt, anstatt sich mit so einem Quatsch wie dem TUIfly Schrott zu beschäftigen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chris, ich setz mich dann 2017 mit Euch an einen Tisch. Es wird sich für SCN nichts ändern. Als man vor paar Jahren RESA geschaffen hatte wurde bestätigt, dass dies auch nach 2017 regelkonform sei. Von daher keine Sorgen machen.

Ansonsten müssten in Europa einige Airports schliessen, v.a. LCY uvm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Ansonsten müssten in Europa einige Airports schliessen, v.a. LCY uvm.

Es geht ja nicht ums schließen,in LCY dürfen ja die 737er gar nicht erst landen.Und da ne Avro ein ganzes Stück kleiner ist als ein von Cityflyer genannter A319,ne? (;

Share this post


Link to post
Share on other sites