Zum Inhalt springen
airliners.de

Charter aus dem Sport


Empfohlene Beiträge

vor 44 Minuten schrieb Lucky Luke:

 

Ja stimmt, lass das ganze Team mitten in einer Pandemie in ein öffentliches Verkehrsmittel setzen.

 

What could possibly go wrong? 

 

Ganzen Wagen chartern. Kein Problem, sitzt man auch isoliert. Aber das kann man den verwöhnten Bubis ja nicht zumuten. 

Link zum Beitrag

Wenn die Profi-Kicker dann an den Bahnhöfen ein- aus- umsteigen, bilden sich rundrum schnell Menschenansammlungen, Fans, Autogrammjäger... Klingt im Normalfall durchaus zumutbar - in Corona- Zeiten aber ein Problem, bei dem die Vereine womöglich schnell den Vorwurf eines verantwortungslosen Reiseverhaltens zu hören kriegen könnten...

Bearbeitet von Tschentelmän
Link zum Beitrag
vor 52 Minuten schrieb Tschentelmän:

Wenn die Profi-Kicker dann an den Bahnhöfen ein- aus- umsteigen, bilden sich rundrum schnell Menschenansammlungen, Fans, Autogrammjäger...

Und diese Fans kommen nur zu Bahnhöfen um ihre Kicker zu sehen, nicht an Flughäfen

Zitat

Klingt im Normalfall durchaus zumutbar - in Corona- Zeiten aber ein Problem, bei dem die Vereine womöglich schnell den Vorwurf eines verantwortungslosen Reiseverhaltens zu hören kriegen könnten...

Dann müsste man aber alle Transportmittel sperren wo Fremde zusammenkommen(trotz Maske), PAX-Flugzeuge komplett einstellen("unverantwortliches Reiseverhalten"), kein Taxi mehr etc. Dann könnte aber bald nicht mehr nur das Toilettenpapier oder Nudeln in Supermärkten ausgehen.

vor 40 Minuten schrieb Trimalchio:

Der Skandal liegt darin,, daß die Profikicker, egal mit welchem Verkehrsmittel, immer noch kreuz und quer durch Europa reisen, teilweise mit infizierten Mannschaftsteilen während den Kindern ein Training auf den Sportplätzen verboten ist.

Zeigt das nicht welche Stellung Fussball in unserer Gesellschaft hat? Brot&Spiele müssen bleiben, manche ordnen Fussball auch unter Religionen ein.

Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Michael72291:

Und diese Fans kommen nur zu Bahnhöfen um ihre Kicker zu sehen, nicht an Flughäfen

 

 

Ich weiß nicht, ob du schon mal Fußballcharter abgefertigt hast, aber oft gehen die übers GAT oder werden gleich direkt vom Mannschaftsbus auf dem Vorfeld abgeholt.

 

vor 52 Minuten schrieb Trimalchio:

Der Skandal liegt darin,, daß die Profikicker, egal mit welchem Verkehrsmittel, immer noch kreuz und quer durch Europa reisen, teilweise mit infizierten Mannschaftsteilen während den Kindern ein Training auf den Sportplätzen verboten ist.

 

Das ist am Ende genauso ein Wirtschaftszweig wie alle anderen Firmen, denen das Arbeiten jetzt auch nicht verboten wird. Noch dazu hat der Fußball halt (ähnlich wie die F1) wirksame Konzepte und Protokolle entwickelt, um eine Ausbreitung zu verhindern, und ist auch bereit, diese selber zu bezahlen.

Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb Michael72291:

Zeigt das nicht welche Stellung Fussball in unserer Gesellschaft hat? Brot&Spiele müssen bleiben, manche ordnen Fussball auch unter Religionen ein.

Zeigt das nicht vielleicht eher, welche Lobby der Profifußball in der Politik hat? Zwinkersmiley

Bearbeitet von julian203
Ergänzung
Link zum Beitrag

Naja, so sehr eine Lex-Fußball ist es nun nicht.

Auch die Profiligen im Handball, Basketball, Volleyball und Eishockey führen ihren Spielbetrieb fort.

Nur da die weniger präsent im Fernsehen sind, bekommen die auch deutlich weniger Geld vom Fernsehen und es geht ihnen entsprechend schlecht dabei.

Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb julian203:

Zeigt das nicht vielleicht eher, welche Lobby der Profifußball in der Politik hat? Zwinkersmiley

 

Die neuen Lockdown-Maßnahmen dienen (nach Auffassung von Politik und Beratern) in erster Linie dazu, Kontakte und Menschengruppen zu minimieren... Der Profifußball ist offenbar ein Fall für sich, bei dem Teams mit Konzepten besser abgeschottet werden können, Zuschauer müssen ohnehin draußen bleiben... Im Dorffußball geht das eben nicht so einfach...

 

 

...aber natürlich ist auch die Lobby involviert...

Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Tschentelmän:

 

Die neuen Lockdown-Maßnahmen dienen (nach Auffassung von Politik und Beratern) in erster Linie dazu, Kontakte und Menschengruppen zu minimieren... Der Profifußball ist offenbar ein Fall für sich, bei dem Teams mit Konzepten besser abgeschottet werden können, Zuschauer müssen ohnehin draußen bleiben... Im Dorffußball geht das eben nicht so einfach...

 

 

...aber natürlich ist auch die Lobby involviert...

Aus meiner Sicht ist der Fussball aber nicht unerheblich, die Bevölkerung (bzw Teile davon) auch in den Zeiten zu unterhalten, in denen ansonsten wie jetzt im November nicht viel geboten ist an Freizeitgestaltung. Ich bin wahrlich kein die-hard Fan, aber einen Samstag Zuhause verbringe ich dann mangels Alternativen eben dann gerne vor Sky. Da waren die Wochenenden im Frühjahr teilweise deutlich trister. Wir durften ja nichtmal mehr in der Region im Harz wandern gehen. 

Link zum Beitrag

Champions League Charter...

 

Atlético Madrid schon am 01.11 mit einer B788 (EC-MMX) von Air Europa von MAD nach SVO

Borussia Mönchengladbach heute mit einer B737-800 (D-ATYJ) von TUI von DUS nach IEV

Inter Mailand heute mit einer A319 (EI-IMR) von Alitalia von MXP nach MAD

Olympiacos Piräus mit einer A320 (SX-DVG) von Aegean von ATH nach MAN

Ajax Amsterdam mit einer B737-800 (OO-JAQ) von AMS nach KRP

FC Liverpool mit einer RJ1H (G-JOTS) von Jota von LPL nach BGY

Olympique Marseille mit einer A319 (EC-NHP) von Volotea von MRS nach OPO

 

und um zur Diskussion beizutragen: der FC Bayern mit dem Bus nach Salzburg ;-)

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...