Sign in to follow this  
FKB-Freak

Aktuelles vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

Recommended Posts

Passagierzahlen: Der FKB rechnet für das Gesamtjahr 2017 mit ca. 1,25 Millionen Fluggäste. 1,2 Millionster Fluggast wurde gestern symbolisch begrüßt. Das ist für den FKB das zweitbeste Fluggast-Ergebnis der Unternehmensgeschichte.

 

Neues Gastrokonzept: Nach einer europaweiten Ausschreibung hat die Fa. LS travel foodservice Deutschland GmbH, ein Tochterunternehmen der Lagardère Gruppe, den Zuschlag für den Betrieb der gesamten Gastronomie im Terminal des Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden ab dem 1. Januar 2018 mit einer Laufzeit von 10 Jahren erhalten. Das neue Gastronomie-Konzept bringt aber auch Umbau- und Renovierungsarbeiten voraussichtlich bis Mitte März 2018 mit sich.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.12.2017 um 10:07 schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

Neues Gastrokonzept: Nach einer europaweiten Ausschreibung hat die Fa. LS travel foodservice Deutschland GmbH, ein Tochterunternehmen der Lagardère Gruppe, den Zuschlag für den Betrieb der gesamten Gastronomie im Terminal des Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden ab dem 1. Januar 2018 mit einer Laufzeit von 10 Jahren erhalten. Das neue Gastronomie-Konzept bringt aber auch Umbau- und Renovierungsarbeiten voraussichtlich bis Mitte März 2018 mit sich.

Das klingt gut und ist auch unbedingt nötig. Das bisherige Angebot und die Gestaltung der Gastronomie waren nicht gerade ansprechend und hatten den Charme eines dauerhaften Provisoriums.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Flughafenchef stand zuletzt der regionalen Presse Rede und Antwort. Interessante Punkte verschiedener Veröffentlichungen hieraus:

  • Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden rechnet im Jahr 2018 mit 1,275 Mio Pax
  • Von den neuen Strecken werden besonders Ryanair nach TLV und Pobeda nach Moskau als gut frequentiert beschrieben. Diese Strecken bringen auch Touristen in die Region.
  • Der FKB ist auch ein Spielball der Entwicklungen in der Luftfahrt: So ist BUD trotz guter Buchungslage eingestellt worden, weil W6 die Flieger für Berlin brauchte, um dort die AirBerlin Slots zu besetzen; Hamburg wird nicht mehr angeflogen, da trotz 40% Passagierwachstum eine A319/320 immer noch zu groß sei.
  • TK hat nach der Winterpause einen erfreulichen Start hingelegt
  • Das neue Gastroangebot (nur luftseitig zugänglich) wird gut angenommen
  • Es gibt eine verbesserte Busanbindung an den Flughafen von Rastatt und Baden-Baden; ab Karlsruhe mit Vermarktung über Flixbus
  • Im operativen Geschäft schrieb der FKB erneut schwarze Zahlen mit einem Plus von 3,67Mio€. Abzüglich Abschreibungen und Steuern steht aber ein Verlust von Minus 3,66Mio€.
Edited by Nicht noch ein Benutzernam
Link zum Gastroangebot eingefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleiner TV-Programmhinweis für heute Abend.
ARD, 20.15 Uhr "Big Manni". Die Geschichte von FlowTex. Und da spielt der Flughafen Karlsruhe ja auch eine kleine Rolle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am FKB hat es einen Vorfall mit einer 747 von AirBridgeCargo gegeben. 

Die 747 hat beim Wenden aus der Parkposition zum Taxing einen Lichtmast umgerissen. Schadensbild ist noch unklar. Den ersten Angaben nach verbleibt die Maschine aber bis auf weiteres am Boden. Für die sperrige Fracht soll Ersatz kommen. 

Update 04.06.2019:

Die VQ-BRH hat den FKB mit einem knappen Tag Verspätung aus eigener Kraft wieder verlassen. Zurück bleibt ein umgeschmissener Lichtmast.

Edited by Nicht noch ein Benutzernam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this