Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest tcomster

Macht der Allgäu Airport Memmingen Gewinn?

Recommended Posts

Guest tcomster

Also Memmingen ist einer der ganz wenigen Flughäfen ind Deutschland und weltweit, die operativ schwarze Zahlen schreiben können.

Aus betriebswirstchaftlicher Sicht müßten in Deutschland ein Dutzend und weltweit vorher die meisten Flughäfen geschlossen werden. Nur wo landen dann die ganzen Flugzeuge?

Btw. man sollte in Deutschland die Luftverkehrsabgabe natürlich in die volkswirtschaftliche Bilanz eines Flughafens mit einrechnen.

 

Eine CRJ 900 gehört zur Klasse Airliner (Scheduled and nonscheduled Part 121) 4.03

und damit zur sichersten Flugzeugklasse in dieser Statistik.

Natürlich ist mir ne Embraeer, ein Airbus oder eine Boeing lieber,

aber das ist mehr eine Frage des Komforts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Memmingen ist einer der ganz wenigen Flughäfen ind Deutschland und weltweit, die operativ schwarze Zahlen schreiben können.

Aus betriebswirstchaftlicher Sicht müßten in Deutschland ein Dutzend und weltweit vorher die meisten Flughäfen geschlossen werden. Nur wo landen dann die ganzen Flugzeuge?

Btw. man sollte in Deutschland die Luftverkehrsabgabe natürlich in die volkswirtschaftliche Bilanz eines Flughafens mit einrechnen.

 

Eine CRJ 900 gehört zur Klasse Airliner (Scheduled and nonscheduled Part 121) 4.03

und damit zur sichersten Flugzeugklasse in dieser Statistik.

Natürlich ist mir ne Embraeer, ein Airbus oder eine Boeing lieber,

aber das ist mehr eine Frage des Komforts.

Das klingt alles natürlich sehr einleuchtend :unsure:

 

Ich gehe mal davon aus, dass all die Flugzeuge dann am einzig wirtschaftlich rentablen Flughafen in FMM landen müssten. Dafür würde sich dann sogar ein Ausbau rentieren.

 

Glaubst Du auch selbst was Du hier schreibst? Oder wolltest Du uns bei dem echt bescheidenen Wetter heut einfach nen Schenkelklopfer schenken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Memmingen ist einer der ganz wenigen Flughäfen ind Deutschland und weltweit, die operativ schwarze Zahlen schreiben können.

Aus betriebswirstchaftlicher Sicht müßten in Deutschland ein Dutzend und weltweit vorher die meisten Flughäfen geschlossen werden. Nur wo landen dann die ganzen Flugzeuge?

Btw. man sollte in Deutschland die Luftverkehrsabgabe natürlich in die volkswirtschaftliche Bilanz eines Flughafens mit einrechnen.

 

Eine CRJ 900 gehört zur Klasse Airliner (Scheduled and nonscheduled Part 121) 4.03

und damit zur sichersten Flugzeugklasse in dieser Statistik.

Natürlich ist mir ne Embraeer, ein Airbus oder eine Boeing lieber,

aber das ist mehr eine Frage des Komfor

Warum erklärst du nichtmal anhand der FMM-GuV wie du auf die opreativ schwarzen Zahlen kommst? Dann wärest du mal in der Lage deinen eigenen Gag zu verstehen.

 

Btw. die Bilanz von Zweibrücken sieht erheblich besser aus als die von FMM.

Aber Zweibrücken wollte nicht ausbauen. FMM ist absolut pleite und will einen Millionen-Ausbau machen. FMM kann ausweislich der Bilanz doch nicht mal mehr seine Lieferanten bezahlen. Aber dazu muss man nicht mal die Bilanz anschauen. Das pfeifen in MM doch auch die Spatzen (Lieferanten) von den Dächern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Memmingen ist einer der ganz wenigen Flughäfen ind Deutschland und weltweit, die operativ schwarze Zahlen schreiben können.

Aus betriebswirstchaftlicher Sicht müßten in Deutschland ein Dutzend und weltweit vorher die meisten Flughäfen geschlossen werden. Nur wo landen dann die ganzen Flugzeuge?

Wenn FMM schwarze Zahlen schreiben kann, ist das doch ganz toll. Dann braucht er ja auch keine Subventionen.

 

 

Ansonsten: Stellen wir uns vor, wir machten

GWT, ERF, LBC, FMM, KSF, PAD, FDH, SCN, FMO, MHG, RLG und NRN

dicht. Und keine der dortigen gewerblichen Flugbewegungen würde entfallen, sondern alle rund 132 Tsd. (und die 4 Tsd. von ZQW auch noch) auf die verbleibenden 16 anderen Standorte verlagert. Dann bedeutet das für jeden dieser 16 pro Tag je 11,7 zusätzliche Starts und auch Landungen. Eine, wie mir scheint, lösbare Aufgabe.

 

Nähmen wir fürs Schließen noch DRS, HHN und BRE hinzu und verteilen das Ganze dann auf nur noch 13 verbleibende Standorte hätte jeder von denen 21,3 zusätzliche Starts- und Landungen pro Tag. Wo läge das kapazitive Problem?

 

Anm: Flugbewegungen sind von destatis 2013.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

Warum erklärst du nichtmal anhand der FMM-GuV wie du auf die opreativ schwarzen Zahlen kommst? Dann wärest du mal in der Lage deinen eigenen Gag zu verstehen.

2012 lag das EBITDA laut Bundesanzeiger bei T€ 813.

Das ist die Zahl auf die es betriebswirtschaftlich vor allem ankommt.

 

Der Jahresfehlbetrag wurde fast halbiert.

 

Wenn man zusätzlich noch bedenkt, dass der Flughafen Löhne und Abgaben in Höhe von 2,6 Mio zahlt, Geld das in der Region bleibt, Geld das Steuern nach sich zieht, Geld das die Sozialkassen in Memmingen entlastet, haben wir. ein positives Ergebnis für die Volkswirtschaft von aktuell ca. 3,4 Mio Euro jährlich. Dann noch die Luftverkehrsabgabe von gut 5 Mio €...

 

Der Allgäu Airport schreibt ganzheitlich gesehen dunkelschwarze Zahlen.

 

Btw. ich habe einen Masterabschluss einer bayerischen Hochschule in Betriebswirtschaft,

ich kann Bilanzen lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

Das Problem: Es interessiert Dich nicht, ob jemand Ahnung hat oder nicht, Fakten kommen bei Dir nicht an.

welcher Unsinn?

 

Fakt ist:

  • der Flughafen macht aus Sicht der Region Memmingen aktuell massive Gewinne in Millionenhöhe

    (ich habe nicht vor hier mit jemanden der keine Ahnung hat, was ein EBITDA ist, wirtschaftliche Zahlen

    zu diskutieren)

  • die Kosten des Flughafens sind im Vergleich zu anderen vergleichbaren Flughäfen Erfurt, Karlsruhe,

    Friedrichshafen bisher lächerlich gering

  • ich habe im Gegensatz zu den meisten hier Ahnung von Bilanzen und Wirtschaft
  • das lächerliche Geplapper von Wirtschaftslaien, vom Flughafen Memmingen,

    der sich wirtschaftlich nicht lohnt, nehme ich, wie hoffentlich niemand,

    der Entscheidungen fällt, nicht ernst

Hier schreiben viele Personen extrem viel Unsinn, von angstlosen Mitarbeitern, eben so sicheren Kleinflugzeugen, von Flughäfen die angeblich Verlust machen, obwohl der EBITDA positiv ist...

 

Hier blamieren sich unglaublich viele Leuten extrem.

Irgendwie kommt mir das alles von der S21 Diskussion bekannt vor. Da haben auch viele das völlig schwachsinnige K21 Luftschloß als Alternative gesehen.

Man kann mit niemanden diskutieren, der einfach nur dagegen ist. Aber das ist ja üblich.

Es gibt in Deutschland keinen Flughafen, bei dem es nicht eine lautstarke Bürgerprotestbewegung gibt.

Leider muss man dieser lautstarke Dagegenfraktion entgegentreten, sonst geht gar nichts mehr.

Man denke nur an das völlig zusammenfantasierte Gutachten zum Transrapid. In China fährt er. In Deutschland wurde er zu Tode diskutiert und von einer völlig unseriösen Firma und ihrem Gutachten dann beerdigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Btw. ich habe einen Masterabschluss einer bayerischen Hochschule in Betriebswirtschaft,

ich kann Bilanzen lesen.

 

Ich bin zu Tiefst beeindruckt!

 

Das Du lesen kannst stellt hier keiner in Abrede. Wie wir sehen können, kannst Du sogar schreiben. Und ich wette, Du kannst sogar telefonieren!

 

Nur leider hat das ganz ganz wenig mit verstehen zu tun.

 

Denn allein die Tatsache, dass Du hier weiterhin wild BWL und VWL miteinander mischt, mit Zahlen aus der einen Betrachtung in der anderen weiter rechnest, disqualifiziert Dich vollständig.

Ich habe als kleiner Ingenieur-Student nur 5 Semester BWL und 2 VWL gehört. Aber der Unterschied zwischen beiden Gebieten, und warum man die unter keinen Umständen miteinander verquicken darf, war mir nach den ersten beiden Vorlesungen klar.

 

Ergo gehe ich mal davon aus, dass Du die selbe Hochschule besucht hast, wie unser Verkehrsminister. Der glaubt ja auch, dass man mit seinem Maut-Konzept die deutschen Strassen sanieren kann.  

 

 

Fakt ist:

  • der Flughafen macht aus Sicht der Region Memmingen aktuell massive Gewinne in Millionenhöhe

    (ich habe nicht vor hier mit jemanden der keine Ahnung hat, was ein EBITDA ist, wirtschaftliche Zahlen

    zu diskutieren

 

Du weisst schon, wie man den EBITDA unter ernsthaften Wirtschaftsprüfern auch nennt?

 

Earnings Before I Tricked the Dumb Auditor

 

Denn so wie Du versuchst mit dieser Zahl FMM schön zu rechnen, haben es die Manager von ENRON 2001 auch getan.

Dich nimmt man hier nicht ernst, die ENRON Manager haben zwischen 6 und 24 Jahren für Bilanzfälschung bekommen.

 

Soviel also zur Aussagekraft des EBITDA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

Ich habe als kleiner Ingenieur-Student nur 5 Semester BWL und 2 VWL gehört. Aber der Unterschied zwischen beiden Gebieten, und warum man die unter keinen Umständen miteinander verquicken darf, war mir nach den ersten beiden Vorlesungen klar.

Ingenieur? War ja klar. Mit Ingenieuren kann man nicht über Wirtschaft diskutieren.

Glauben alles zu wissen, weil sie rechnen können, haben aber von wirtschaftlichen Zusammenhängen keine Ahnung.

Selbstverständlich muss man als öffentliche Hand VWL und BWL miteinander verbinden. Als öffentliche Hand nur betriebswirtschaftlich zu denken führt zwingend zu Versorgungslücken. Als öffentliche Hand nur volkswirtschaftlich ohne betriebswirtschaftliche Grundsätze zu beachten, zu denken, führt zu nicht funktionierender Planwirtschaft. VWL, 1. Semester, Die Volkswirtschaft ist der Rahmen der Betriebswirtschaft. Das eine geht nicht ohne das andere.

Aber mit wem diskutiere ich hier, mit einem Ingenieur. Das sagt alles.

AEG wurde seinerzeit auch von inkompetenten Daimleringenieuren künstlich in die Insolvenz geredet und am Schluß blieb sogar Geld übrig. Normal sind bei Insolvenzen nur ein paar Prozent der urprünglichen Forderungen einzutreiben, weil die Reste verramscht werden. Und trotz des Ausverkaufs zu Ramschpreisen blieb Geld übrig.

Dornier und Fokker wurden auch künstlich und kurzsichtig gegen die Wand gefahren haben. Das Geld mit der aufstrebenden kleinen Jetklasse (Embraer 195, CRJ 900, etc.) verdienen jetzt andere.

Bei Borgward war es ähnlich, wobei das völlig gesunde Unternehmen Borgward nach ein paar weniger erfolgreichen Modellen, von der beim Thema Wirtschaft völlig ahnungslose Presse und Poltikern die sinnfreien Stammtischparolen gefolgt sind (kein Steuergeld für marode Unternehmen) vernichtet wurde. Von diesem Schlag / katastrophalen Fehler hat sich das ehemals gesunde Bundesland Bremen bis heute nicht erholt. Das künstliche Vernichten von Borgward durch die kurzsichtige Bremer Stammtischpolitik hat Bremen bis heute hunderte Milliarden DM/Euro gekostet.

 

Als Krönung wird hier noch das Milliardengrab Karlsruhe als Beispiel für einen erfolgreichen Regionalflughafen angeführt und nebenbei völlig ignoriert, dass ein große und wichtige Flughäfen wie Nürnberg oder Leipzig (Stichwort Nachtflug) tiefrote Zahlen schreiben.

Das Märchen von Infrastruktur die Gewinn machen muss, glauben nur Laien und Eurokraten.

 

Wer wirklich eine Bilanz einer Pleitefirma sehen will, der muss sich mal die von Karstadt ansehen. So sieht eine rettungslos verlorene Pleitefirma aus.

 

Bei dem Mautkonzept geht es um Wahlkampf und Stammtischparolen. Das die Maut nichts bringt außer ein paar Beamte zu beschäftigen, ist jedem klar, der sich mit dem Thema beschäftigt hat,

auch dem Verkehrsminister.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

damit sich diejenigen hier ohne Wirtschafts-Studium auch einen kurzen Überblick verschaffen können ohne sich gleich Baetges "Bilanzen" ins Regal zu stellen: *klick*

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ingenieur? War ja klar. Mit Ingenieuren kann man nicht über Wirtschaft diskutieren.Glauben alles zu wissen, weil sie rechnen können, haben aber von wirtschaftlichen Zusammenhängen keine Ahnung.Selbstverständlich muss man als öffentliche Hand VWL und BWL miteinander verbinden. Als öffentliche Hand nur betriebswirtschaftlich zu denken führt zwingend zu Versorgungslücken. Als öffentliche Hand nur volkswirtschaftlich ohne betriebswirtschaftliche Grundsätze zu beachten, zu denken, führt zu nicht funktionierender Planwirtschaft. VWL, 1. Semester, Die Volkswirtschaft ist der Rahmen der Betriebswirtschaft. Das eine geht nicht ohne das andere.Aber mit wem diskutiere ich hier, mit einem Ingenieur. Das sagt alles.AEG wurde seinerzeit auch von inkomptenten Daimleringenieuren künstlich in die Insolvenz geredet und am Schluß blieb sogar Geld übrig. Normal sind bei Insolvenzen nur ein paar Prozent der urprünglichen Forderungen einzutreiben, weil die Reste verramscht werden. Und trotz des Ausverkaufs zu Ramschpreisen blieb Geld übrig.Waren die selben, die Dornier und Fokker künstlich und kurzsichtig gegen die Wand gefahren haben. Das Geld mit der aufstrebenden kleinen Jetklasse (Embraer 195, CRJ 900, etc.) verdienen jetzt andere.Und als Krönung wird hier noch das Milliardengrab Karlsruhe als Beispiel für einen erfolgreichen Regionalflughafen angeführt und nebenbei völlig ignoriert, dass ein große und wichtige Flughäfen wie Nürnberg oder Leipzig (Stichwort Nachtflug) tiefrote Zahlen schreiben.Das Märchen von Infrastruktur die Gewinn machen muss, glauben nur Laien und Eurokraten.Wer wirklich eine Bilanz einer Pleitefirma sehen will, der muss sich mal die von Karstadt ansehen. So sieht eine rettungslos verlorene Pleitefirma aus.Bei dem Mautkonzept geht es um Wahlkampf und Stammtischparolen. Das die Maut nichts bringt außer ein paar Beamte zu beschäftigen, ist jedem klar, der sich mit dem Thema beschäftigt hat,auch dem Verkehrsminister.

Soll also heißen der einzige der Ahnung hat bist du? Also nicht mal der RS sagt das FMM Gewinn macht. Das was du sagst ist doch gar nicht wahr oder zeig mir mal den Geschäftsbericht in dem FMM Gewinn macht. Sobald dir jemand mit Fakten kommt fängst du an mit irgendwelchem Unsinn wie z.B. Deine Behauptung mit den unsicheren Kleinflugzeugen das FMM nach 5 Betriebsjahren und trotz Ryanair sinkende Passagierzahlen haben während die die Nachbarflughäfen FDH, MUC, ZRH und STR Wachstum haben ignorierst du völlig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Btw. ich habe einen Masterabschluss einer bayerischen Hochschule in Betriebswirtschaft,ich kann Bilanzen lesen.

Für den Schmarrn den du schreibst, mußt du aber oft geschlafen bzw gefehlt haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

damit sich diejenigen hier ohne Wirtschafts-Studium auch einen kurzen Überblick verschaffen können ohne sich gleich Baetges "Bilanzen" ins Regal zu stellen: *klick*

ja man muss das Ganze sehen, sag ich doch, nur das das Ganze in diesem speziellen Fall noch viel besser aussieht als das einfache EBITDA, der der das zusätzliche Geld bezahlt, bekommt das ausgegebene Geld im Endeffekt wieder über Steuern, Gebühren, Sozialleistungen. Die Gesamtsituation ist also noch viel besser, als bei einer rein betriebswirtschaftlichen Betrachtung.

Für den Schmarrn den du schreibst, mußt du aber oft geschlafen bzw gefehlt haben

Kein Schmarrn, nur die Wahrheit.

 

Nie gefehlt, keine Prüfung verhauen, mehrere Hochschulabschlüsse (alle an bayerischen Hochschulen), zig Jahre erfolgreich im Beruf.

 

Und Sie? Wo haben Sie BWL oder VWL mit welchem Abschluss studiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber mit wem diskutiere ich hier, mit einem Ingenieur. Das sagt alles.

 

Ich danke Dir für Deine hier so offen ausgelebte Engstirnigkeit, Ignoranz und Borniertheit.

Denn damit erübrigt sich jedes Argumentieren gegen Deine Äußerungen.

 

Zwei letzte Fragen seien mir aber noch gestattet.

Hast Du die von Tommy1808 verlinkte Quelle gelesen?

Und wenn ja, wieviel davon hast Du verstanden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

Ich danke Dir für Deine hier so offen ausgelebte Engstirnigkeit, Ignoranz und Borniertheit.

Wer keine Ahnung hat, wird persönlich, nichts Neues.

Denn damit erübrigt sich jedes Argumentieren gegen Deine Äußerungen.

So typisch, keine Argumente, stattdessen persönliche Beleidungen eines Fachmanns durch einen Laien.

Hast Du die von Tommy1808 verlinkte Quelle gelesen?

ja

Und wenn ja, wieviel davon hast Du verstanden?

Alles, ist eine Sichtweise, nicht einmal eine falsche, typisch für den angelsächsischen Bereich.

Hedgefonds haben eine andere. Und die öffentliche Hand sieht das alles noch einmal anders.

Offensichtlich wurde meine Argumentation nicht einmal im Ansatz verstanden.

Sonst käme nicht so eine einzelne isolierte Quelle, die zudem nicht mal ansatzweise die Problematik eines Infrastrukturprojektes streift.

Btw. ohne Eingriff der öffentlichen Hand, hätten wir heute ein Boeingmonopol.

Das selbe Gejammer kam seinerzeit auch vielfach als Airbus aufgebaut wurde.

Aber FJS hat sich von solchen Wirtschaftlaien wie Sie, die von Wirtschaft nicht den Hauch einer Ahnung haben und die ihr Wirtschaftwissen nur aus einer Vorlesung "So stellt sich der kleine Ingenieur die Wirtschaft vor" bzw. "Mehr muss der Ingenieur nicht wissen" haben, nie beirren lassen.

Allein die Aussage, dass man VWL und BWL trennen muss, ist doch der Beweis der totalen, voll umfassenden wirtschaftlichen Ahnungslosigkeit.

Enron war nichts anderes als reinrassige Bilanzfälschung.

Mit dem Sinn und Unsinn von EBITDA hat das nur sehr indirekt zu tun.

Gibt noch eine viel schönere Kennzahl, die Eigenkapitalrendite des Flughafen Memmingen wird von Jahr zu Jahr besser und besser ;)

Der Flughafen Memmingen hat eine sehr einfache Bilanz. Kein Vergleich zu Enron oder besser vergleichbar Karlsruhe.

z.B. Deine Behauptung mit den unsicheren Kleinflugzeugen

Sie sind faktisch (einfacher Dreisatz) ca. 50 mal unsicherer und subjektiv erst recht. Wobei die Angst der Passagiere bei beidem deutlich höher angesiedelt ist, als dies die Statistiken ergeben.

das FMM nach 5 Betriebsjahren und trotz Ryanair sinkende Passagierzahlen haben während die die Nachbarflughäfen FDH, MUC, ZRH und STR Wachstum haben ignorierst du völlig.

das nix Deutsch sein, wenn ich verstehen soll, dann Sie müssen deutsch schreiben ;)

 

Zur Abwechslung mal wieder Fakten:

Stuttgart beqwegt sich seitwärts, 2013 ging es um 1,5% runter.

Friedrichshafen hat die letzten Jahre sinkenden Zahlen, 2013 ging es um 1,7% runter

München wächst 2013 langsam mit 0,8%, trotzdem gingen die Flugbewegungen 2013 um 4% zurück

Zürich wächst 2013 langsam mit 0,3%, hier gingen die Flugbewegungen 2013 um 3% zurück

Also stabiles Wachstum ist das jetzt auch nicht.

Das Memmingen nach steilem Wachstum sich erst einmal konsilidieren muss, ist in der Wirtschaft auch nichts Neues. Normalerweise fällt die Delle in der Wirtschaft hefiger aus.

Memmingen ist heute da, wo es niemand in diesem Thread 2006/2007 erwartet hat.

Der Flughafen Memmingen ist im Gegensatz zu Flughäfen wie Erfurt, Zweibrücken, Kassel, Rostock, Augsburg, Karlsruhe und trotz massivem Gegenwind aus München eine beachtenswere Erfolgsgeschichte.

Aber selbst bei einer derart außerodentlichen Erfolgsgeschichte, gibt es Miesmacher, die den nahezu beispiellosen Erfolg des Flughafens Memmingen in ihrer völligen Blindheit für wirtschaftliche Zusammenhänge nicht sehen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja

35 recht eng beschriebene Seiten in 33 Minuten? Und ich dachte immer ich lese schnell....

 

Eigenkapitalrendite

welches EBT – Tax expenses setzt du denn für deine Rechnung an?

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke man sollte Tcomster in seinem Glauben - entschuldige - Wissen lassen, welches er in sich trägt. Es ist derart kostbar, dass wir Nichtwissenden hier alle irgendwann vor erstaunen aufschauen werden und neidvoll anerkennen müssen, dass er es einfach besser wusste wie der Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht sollte Tcom die öffentlichen Quellen der Jahresabschlüsse mal hier zitieren, das interessiert mich jetzt doch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tcomster

welches EBT – Tax expenses setzt du denn für deine Rechnung an?

hier hat jemand den Gag nicht verstanden, etwa kein Hochschulabschluss in VWL oder BWL?

Ich denke man sollte Tcomster in seinem Glauben - entschuldige - Wissen lassen, welches er in sich trägt. Es ist derart kostbar, dass wir Nichtwissenden hier alle irgendwann vor erstaunen aufschauen werden und neidvoll anerkennen müssen, dass er es einfach besser wusste wie der Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

Auch hier würde mich der Hochschulabschluss interresieren?

Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

vielleicht sollte Tcom die öffentlichen Quellen der Jahresabschlüsse mal hier zitieren, das interessiert mich jetzt doch...

Dafür gibt es nur eine Quelle: https://www.bundesanzeiger.de

Also bitte, so etwas sollte auch Laien bekannt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gestehe, daß der Thread spannender ist als das Bürgerliche Gesetzbuch, und das sollte man nicht unterschätzen. Interessant ist auch, daß hier unter Beteiligung von zwei Moderatoren erheblich unter die Gürtellinie geschossen wird. Das soll kein Vorwurf sein, nur eine Feststellung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier hat jemand den Gag nicht verstanden, etwa kein Hochschulabschluss in VWL oder BWL?

Auch hier würde mich der Hochschulabschluss interresieren?

Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

Dafür gibt es nur eine Quelle: https://www.bundesanzeiger.de

Also bitte, so etwas sollte auch Laien bekannt sein.

So mein Hochschulabschluss interresiert Dich also?  :lol:

 

Ok also das Niveau wird langsam echt mies - ich bin dann mal weg. Evtl. wird in anderen Airport-Threads geistreicheres gepostet als hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke man sollte Tcomster in seinem Glauben - entschuldige - Wissen lassen, welches er in sich trägt. Es ist derart kostbar, dass wir Nichtwissenden hier alle irgendwann vor erstaunen aufschauen werden und neidvoll anerkennen müssen, dass er es einfach besser wusste wie der Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

Denke auch, daß man "Tcomster" seinen unerschütterlichen Glauben an FMM lassen sollte. Irgendwann wird auch er nicht mehr an der Realität vorbeikommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier hat jemand den Gag nicht verstanden, etwa kein Hochschulabschluss in VWL oder BWL?

Auch hier würde mich der Hochschulabschluss interresieren?

Flughafen in Memmingen selbst und unsereins.

Dafür gibt es nur eine Quelle: https://www.bundesanzeiger.de

Also bitte, so etwas sollte auch Laien bekannt sein.

 

als Laie wusste ich leider nicht, wie die Gesellschaft heißt.

 

Nachdem Tcom kein Service gewohnt ist, nun Service im Angebot von meiner Seite:

Beim Bundesanzeiger muss man nach "Allgäu Airport GmbH & Co. KG" suchen (Bereich Rechnungslegung/Finanzberichte)...

 

Der direkte Link funktioniert leider nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow. da kommt man einmal zur gewünschten Tagesrandzeit in ZRH an und liest hier zwischendurch mal nicht mit weil man die Curry in der Essbahn, dem Laptop vorzieht ...., sorry konnte es gerade nur überfliegen, aber bin froh dass ich erst jetzt getan habe !

Denn jubos Beitrag war der beste ! hätte ich den Mist schon in Berlin gelesen hätte ich mich am liebsten auch weggeschmissen...

Nur ein A320 bietet nicht die Option die D.B. Cooper damals hatte, die Hecktreppe, lol

Ich wär wohl südlich STR mit m Fallschirm ausgestiegen, und hätte ne Landung in FMM beantragt ! Immerhin eine Flugbewegung mehr !

 

Zum vorherigen Betrag :

www.Insolvenzbekanntmachungen taucht er früher oder später auch auf !

Share this post


Link to post
Share on other sites

das nix Deutsch sein, wenn ich verstehen soll, dann Sie müssen deutsch schreiben ;) Zur Abwechslung mal wieder Fakten:Stuttgart beqwegt sich seitwärts, 2013 ging es um 1,5% runter.Friedrichshafen hat die letzten Jahre sinkenden Zahlen, 2013 ging es um 1,7% runterMünchen wächst 2013 langsam mit 0,8%, trotzdem gingen die Flugbewegungen 2013 um 4% zurückZürich wächst 2013 langsam mit 0,3%, hier gingen die Flugbewegungen 2013 um 3% zurückAlso stabiles Wachstum ist das jetzt auch nicht.Das Memmingen nach steilem Wachstum sich erst einmal konsilidieren muss, ist in der Wirtschaft auch nichts Neues. Normalerweise fällt die Delle in der Wirtschaft hefiger aus.Memmingen ist heute da, wo es niemand in diesem Thread 2006/2007 erwartet.

So nach dem mein Beitrag ihnen also Grammatikalisch nicht so gut gefallen hier noch einmal für Sie (obwohl Sie ja durchaus verstanden haben was ich meine) :

Soll also heißen der einzige der Ahnung hat sind Sie? Also nicht mal der Geschäftsführer RS sagt das FMM Gewinn macht. Das was Sie behaupten ist doch gar nicht wahr oder zeigen Sie mir mal den Geschäftsbericht in dem FMM Gewinn macht. Sobald Ihnen jemand Fakten vorlegt fangen Sie mit bewusst falschen Behauptungen an. Das beste Beispiel ist Ihre Behauptung mit den unsicheren Kleinflugzeugen. Das der FMM nach 5 Betriebsjahren und trotz Ryanair sinkende Passagierzahlen hat ist nicht gerade eine Glanzleistung. Dagegen haben alle Nachbarflughäfen (FDH, MUC, ZRH,STR) ein gutes Wachstum oder zumindest stabile Passagierzahlen. Aber das ist Ihnen wohl völlig egal.

Ich stütze mich dabei auf die aktuellen Passagierzahlen der Nachbarflughäfen von 2014.

Kumuliert von Januar-Juli sieht es nämlich wie folgt aus:

FDH: +8%

MUC: +1,5%

STR: -1,3% (das nenne ich stabil)

http://www.adv.aero/fileadmin/pdf/statistiken/2014/07.2014_ADV-Monatsstatistik.pdf

 

Für ZRH habe ich gerade nur Zahlen für Juli 2014: +5,1%

http://www.flughafen-zuerich.ch/unternehmen/medien/news-center/2014/aug/140814-mm-verkehrsstatistik-juli?cat=medienmitteilung

Share this post


Link to post
Share on other sites