Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Boeing 767


HLX73G

Empfohlene Beiträge

Nein, es gibt wirklich noch keinen Thread speziell zur 767 und ja, auch 38(!) Jahre nach Erstflug könnte es sinnvoll sein, der alten Lady ein eigenes Thema zu gönnen.

Nicht nur dass in Everett immer noch werksneue Maschinen vom Hof rollen (mit zuletzt sogar wieder angestiegener Produktionsrate), sondern FlightGlobal will erfahren haben, dass Boeing ernsthaft ein Re-Engine mit GEnx-Triebwerken erwägt.

Die mögliche 767-X soll auf der -400ER basieren und in erster Linie den Cargomarkt ansprechen. Eine Pax-Variante soll aber auch in Prüfung sein, als kostengünstige Alternative zum nun schon mehrfach verschobenen  NMA-Modell.

Quelle

 

Bleibt zu hoffen, dass Boeing bei den Untersuchungen dieser möglichen 767-X sehr kritisch sich selbst gegenüber ist. Wie sowas ausgehen kann, sieht man ja in Seattle ganz gut beim Blick aus dem Fenster aufs eigene Vorfeld. Sollte sich mit relativ wenig Entwicklungsaufwand die Zukunft der 767 als Frachter sichern lassen, dann mag das eine gute Idee sein (zumal Airbus in diesem Markt ja quasi nicht existent ist). Aber ob es so weise wäre, erneut ein Re-Engine eines alten Modells einem komplett neuen Entwurf vorzuziehen... Ick weeß nich...

 

Link zum Beitrag

Die 767-400 als Basis für das NMA ist aber doch viel zu groß, Kapazitätstechnisch weit größer als der A321XLR, da liegt man ja auch schon locker im Bereich der 788. Wo man sich wiederum fragt, ob ein neuer Anlauf bei der 783 nicht viel sinnvoller wäre, wenn man diesen derart modifiziert, dass er reichweitentechnisch im Bereich der A321XLR läge.

 

Im Prinzip bieten die 762 und 763 von der Größe/Kapazität her ja schon genau das, was für die 797-6X und -7X anvisiert wird, für die 764 sehe ich da keinen Platz.

Es ist dann die Frage, ob es sinnvoll wäre, die komplette 767-Familie zu überholen und die -400 nur als Fracht-, die 200 und 300 aber auch (oder nur ?) als Pax-Version zu entwickeln?

 

Problematisch dürfte dabei v.a. auch das Gewicht sein, eine 762X wird es im Wettbewerb mit der A321XLR vermutlich sehr schwer haben, eine 763X aber zu groß, um direkt mit dieser zu konkurrieren. Und bei Strecken mit größerer Nachfrage dann evtl. schon wieder mit der 788...

 

Warum kommt es eigentlich offenbar nicht in Frage, die 757 zu überarbeiten?

Link zum Beitrag

Das kann die USAF auch nicht mal eben so für sich selbst entscheiden. Natürlich ist der Rumpf noch "alt" und nicht aus CFK und co, dennoch meine ich die 767 wäre ein recht leichtes Flugzeug für die Größe. Mit neuen Triebwerken, günstigen Preisen bewährte Technik kriegen - wieso nicht? Gerade Transcon in den USA mit viel F+C Class oder für EU an die Ostküste + Karibik kann es schon Sinn machen, da - mal aus Boeings Sicht - die 789 schon deutlich größer als die 764 ist, die 788 ggf. zu viel Reichweite hat (mit entsprechendem Strukturgewicht), was man für o.g. Strecken nicht braucht und ein A321 für Transcon schon recht klein ist. So ein Mittelding zwischen 200 Pax in der A321LR und ca. 300+ bei 789 stelle ich mir sinnvoll vor.

Link zum Beitrag
2 hours ago, Nosig said:

Ein neues Triebwerk an so einem alten Flugzeug? Das ist vor allem teuer aber bringt nicht die vollen Verbesserungen.

 

Nunja, man baut auf dem Erfolgsmodell MAX auf und skaliert jetzt auf die 767.

 

38 Jahre nach dem Erstflug der 767, das ist doch keine Zeit. Nicht dass die Piloten noch ein neues Typerating brauchen, das ist teuer und anstrengend. Sehr anstrengend... B|

Link zum Beitrag

Zumindest United hat vor nicht allzu langer Zeit auch die klassische 767 wieder in Betracht gezogen: https://www.aerotelegraph.com/united-schaut-sich-die-boeing-767-an

 

Was haben wir denn:

 

UPS:

52x A300

75x B757

37x MD11

62x B767 + aktuell noch 10 bestellt 

 

FedEx:

66x A300

114x B757

56x MD11

77x B767 + aktuell noch etwa 50 bestellt

 

DHL:

35x A300

41x B757

23x B767

 

Das sind jetzt rund 500 Maschinen bei „den großen 3“, die selbst für Frachter wohl in nächster Zeit nicht mehr ganz attraktiv sein dürften. Auch Herr Bezos möchte Amazon Air auch weiter wachsen lassen.

Als Ersatz dafür hat man momentan nichts anderes als die 767 und ein paar A330P2F, der von Airbus angebotene A330-200F ist ja eher unbeliebt wenn man auf die Bestellungen schaut. Eine Frachtversion der 787 wird viel zu teuer sein um sie den Großteil des Tages geparkt zu lassen. 

 

Wenn man jetzt kostengünstig die 767 modernisiert wird man im Frachtbereich dafür ganz sicher einige Käufer finden. Der A330neo verkauft sich für den Aufwand auch relativ gut, vielleicht kommen ja sogar ein paar Bestellungen für eine Passagierversion rein (Herr Teckentrup reibt sich die Hände) und heben das Ergebnis etwas an. 

 

Wünschenswert wäre, dass man es vernünftig macht und nicht wieder vermurkst wie bei der letzten Modernisierung.  

 

 

 

 

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb HLX73G:

Die mögliche 767-X soll auf der -400ER basieren und in erster Linie den Cargomarkt ansprechen...

 

Warum auch nicht. Es wäre natürlich kein NMA Ersatz, sondern die Möglichkeit einer dahin dümpelnden Tanker-Linie mehr Leben einzuhauchen. Eine 787F wäre technisch in allen Belangen überlegen, aber diese Linie ist gut ausgelastet.

 

Eine Pax-Version hätte aber dermaßen viele bessere Alternativen, dass nur heftigste Rabattaktionen was reißen könnten. Kein gutes Businessmodell, nicht mal um Airbus zu ärgern. Die 330neo ist etwas größer und richtig weh kann man ihr nicht tun, die 321XLRmegaultrasupa spielt in einer ganz anderen und unerreichbaren Liga.

 

Und eine Max-2 Gefahr sehe ich nicht, das Gear ist bei der 400 ja schon aufgebockt, so dass die TW Physik-konform drunter passen.

Link zum Beitrag
  • 6 Monate später...
vor 1 Stunde schrieb d@ni!3l:

https://www.aero.de/forum//antworten/Boeing-prueft-Neuauflagen-von-757-und-767/#formular

 

Der Entwurf einer quasi 767Max ist wieder da . Könnte von der Kapazität super in die nach Corona Zeit passen.


Wäre der Flieger in einem Jahr startklar vielleicht, aber ansonsten sehe ich da keinen großen Markt. Man sollte ja irgendwann kostendeckend arbeiten und da sehe ich persönlich wenig Potential. Wenn ich Boeing wäre würde ich die 757 von Grund auf neu entwerfen und diese zwischen 737 und 787 ansiedeln. Gerade kürzere Langstrecken mit Schmalrumpf Flugzeugen könnten eine günstige Option für viele Airlines seien. Würde eher auf eine Neuentwicklung einer 797 nach dem Vorbild der 757 setzen und irgendwann die 737 komplett überarbeiteten. 

Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb d@ni!3l:

... Das ist der Plan.

 

Im Tierreich spricht man vom Fluchtreflex, wenn der Tiger aus dem Gebüsch auf dich zuspringt. Man steht halt mit dem Rücken zur Wand, aber ob Aktionismus das richtige Mittel ist? Wie soll denn dieser "Exot" mit Retromakel gegen die Airbus 32x-Familie gewinnen?

Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb bueno vista:

 

Im Tierreich spricht man vom Fluchtreflex, wenn der Tiger aus dem Gebüsch auf dich zuspringt. Man steht halt mit dem Rücken zur Wand, aber ob Aktionismus das richtige Mittel ist? Wie soll denn dieser "Exot" mit Retromakel gegen die Airbus 32x-Familie gewinnen?


Also wenn man das Grundgerüst der 767 oder auch 757 nimmt und nur neue Triebwerke dran hängt möchte ich dir zustimmen. Sollte dies lediglich als Vorbild genommen werden und eine neue Version entwickelt werden, dann sehe ich da schon Potenzial.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...