Zum Inhalt springen
airliners.de

Neues zu Discover Airlines (vormals Eurowings Discover)


DC9-30

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb jetstream:

Verstehe ich nicht. Weshalb sollte man im Winter Frequenzen in FRA kürzen, um Slots im Sommer für MUC zu sichern? 

Zielflughafen ist aber USA oder Karibik und man hat doch gelesen Anfang 2025 soll es losgehen. Bekanntmachung offiziell soll Anfang Juni sein!

Bearbeitet von Fluginfo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb jetstream:

Verstehe ich nicht. Weshalb sollte man im Winter Frequenzen in FRA kürzen, um Slots im Sommer für MUC zu sichern? 

Verstehe es eher so dass die jetzt reduzierten FRA-Frequenzen in MUC fliegen sollen. Würde aber bedeuten dass man je 1/7 LAS, TPA und YYG an den jeweils reduzierten VTs fliegt, was jetzt auch nicht wirklich schlüssig ist…

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 15.5.2024 um 22:42 schrieb Janus:

Am 21. soll -KA in Chateauroux von -KC abgelöst werden.

Der Wechsel wird morgen (22.) vollzogen:

STA FRA 15:30 4Y4085 A333 DAIKA (Return from paintshop CHR)

STD FRA 17:30 4Y4086 A333 DAIKC (into paintshop CHR)

Bearbeitet von jetstream
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 21.5.2024 um 19:23 schrieb XWB:

Außerdem kommt -YR und übermorgen -KH. 


-YR wurde dann doch erst heute. 
Und -WE hat morgen ihren Erstflug. Während kommende Woche die -GF nach AMM zum Umbau geht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb XWB:


-YR wurde dann doch erst heute. 
Und -WE hat morgen ihren Erstflug. Während kommende Woche die -GF nach AMM zum Umbau geht. 

Umbau? Was wird denn in die 332 noch in einen Umbau investiert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb 757:

Die Business wird vergrößert

Siehe mein Beitrag gerade im Flotten-Thread.

 

Die A332 sollen in ca 18 Monaten Geschichte sein, trotzdem lohnt sich (anscheinend) eine Anpassung der Kabine da die 3 "Exoten" das Tauschen der Flieger extrem schwer machen und es jedesmal Chaos beim Handling (Boarding) gibt wenn plötzlich ein A332 am Gate steht + unzufriedene Paxe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Laut eines Users im VFT sollen die ersten Ziele auf der Langstrecke ab München wohl Orlando und Windhuk (je 3/7) sowie Calgary (bis zu 5/7) werden.

 

Ja, ist korrekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es eigentlich eine Option, die 2 bzw 3 (1x Reserve) A330-200 nach MUC bis zur Ausflottung zu stellen und in MUC A332 und FRA A333 zu betreiben damit die Sitzlotterie etwas reduziert wird (auch wenn sich das zumindest mit dem C Umbau etwas reduzieren sollte).

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 40 Minuten schrieb Fluginfo:

Mit Auswirkungen auf Frankfurter Frequenzen?

Zumindest bei WDH war sowas zu erwarten; innerhalb von 1-2h muss man nicht 2x FRA-WDH-FRA fliegen. Da ist es dann schon clever, die  „Zusatz“-Frequenz ab MUc durchzuführen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb FlyingSickbag:

Wäre es eigentlich eine Option, die 2 bzw 3 (1x Reserve) A330-200 nach MUC bis zur Ausflottung zu stellen und in MUC A332 und FRA A333 zu betreiben damit die Sitzlotterie etwas reduziert wird (auch wenn sich das zumindest mit dem C Umbau etwas reduzieren sollte).

 

 

Der gleiche Gedanke kam mir auch gerade in den Sinn.

 

Für Frankfurt könnte man ggf. auch noch Kapazität frei bekommen, falls die Route nach PHL im Sommer 25 wieder von LH direkt bedient werden würde.

 

vor 26 Minuten schrieb noATR:

Zumindest bei WDH war sowas zu erwarten; innerhalb von 1-2h muss man nicht 2x FRA-WDH-FRA fliegen. Da ist es dann schon clever, die  „Zusatz“-Frequenz ab MUc durchzuführen.

 

Sehe ich genauso, die jeweiligen Frequenzen lassen sich problemlos nach MUC verlagern, um dort das Langstreckennetz aufzubauen. Gleiches gilt übrigens für Orlando und Calgary, auch zu diesen beiden Zielen gibt es aktuell "Zusatz"-Frequenzen ab Frankfurt, welche dann nach MUC verlagert werden. So hat man zukünftig beide Hubs auf der Langstrecke angeschlossen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb MatzeYYZ:

Man könnte aber einen richtigen Mehrwert schaffen, wenn man in dem Zuge auch andere Flugzeiten anbieten würde. Um den Kunden dadurch eine noch bessere Auswahl anzubieten zu können, als nur den Umsteigeflughafen zu ändern.

 

Langstrecke funktioniert aber anders.

 

Die Flüge sollten auch an den vorhandenen Hub and Spoke Wellen angebunden werden, evtl so dass auch Zubringer die man in FRA nicht erreicht hat den Markt erweitern und am besten auch zum richtigen Zeitpunkt ins Zielland ankommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja viel Möglichkeiten hat man da u.U. auch nicht - Bsp WDH: du kannst übernacht fliegen wie FRA-WDH. Ob man jetzt um 22h oder um 21h fliegt ist eigentlich egal, weil wer will schon morgens um 5h in WDH ankommen? 
lediglich beim Rückflug gäbe es Alternativen: so bleiben die LH-Flüge von FRA nach JNB/CPT den ganzen Tag über an den jeweiligen Flughäfen stehen und fliegen dann wieder übernacht zurück nach FRA. Die Flüge von MUC nach CPT/JNB fliegen nach 2-3h als Tagflug wieder nach MUC zurück. So könnte es Disco auch machen: FRA-WDH-FRA als Nachtflüge, MUC-WDH-MUC als Nach-/Tag-Flug. Und damit könnten abends noch entsprechende Outbounds ab MUC erreicht werden und die Karre effizient eingesetzt  werden.….machen sie aber nicht!

Bearbeitet von noATR
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...