PHIRAOS

Aktuelles zu Norwegian

588 posts in this topic

Norwegian hat heute weitere Details zu den neuen Langstreckendestinationen von Oslo und Stockholm - New York und Bangkok - mitgeteilt. Preise ab 999NOK oneway nach NY - das sind knapp 140 Euro. Start 2.Quartal 2013.

 

In Bangkok wird Norwegian eine eigene Base aufmachen, um von den dort geringeren Kosten zu profitieren.

 

 

http://www.reuters.com/article/2012/11/08/...E8A701220121108

 

nach Auslieferung des zweiten Dreamliners sollen ab dem 20.Juni 2013 alle vier Strecken jeweils dreimal woechentlich bedient werden.

 

EDIT: Norwegian-Website ueberlastet.

Edited by englandflieger
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Norwegian hat die Langsteckenflüge incl. Zubringer ab D bereits zur Buchung freigegeben.

 

Das Angebot richtet sich wohl zunächst eher an Flugzeugfans. Das " 787 Dreamliner-Erlebnis" wird offensiv beworben.

Preislich, zumindest ab München , eher nicht attraktiv.

Ich konnte keinen Flug MUC nach JFK unter 600.- EUR return finden. Viele Termine sind auch schon ausgebucht.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist eigentlich aus den Plänen von DY geworden, mal FRA anzufliegen? Hört man da gar nichts mehr von?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was ist eigentlich aus den Plänen von DY geworden, mal FRA anzufliegen? Hört man da gar nichts mehr von?

 

Ich könnte mir vorstellen, dass OSL-FRA zu den Kursen gehört, die sich nur rechnen wenn man sie mindestens 2x täglich fliegt oder eben gar nicht. Und bei derzeit bereits 6 Flügen von LH und SK zusammen bleibt wohl nicht mehr genug Nachfrage übrig um diese beiden DY-738 angemessen zu befüllen. Gut, DY hat noch andere Basen von denen aus man nach FRA fliegen könnte aber so leicht kommt man ja dort auch nicht an die Slots die man gerade braucht. Lass SK mal wieder in Schwierigkeiten kommen und/oder die DY-Langstrecke nach Einführung gut prosperieren dann kann das durchaus wieder auf die Tagesordnung kommen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was ist eigentlich aus den Plänen von DY geworden, mal FRA anzufliegen? Hört man da gar nichts mehr von?

 

Frankfurt ist ein Lowcostfreier Airport, da gibts nie und nimmer geeignete Slots. Wäre ja noch schöner, wenn jede Airline zur Lufthansa Zentrale fliegen dürfte.

Hahn wäre eine Alternative, aber Norwegian fliegt sonst nicht in die Pampas, daher keine DY in Frankfurt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, zwei Füge je Tag wären wohl schon notwendig.... Aber bei der Tarifstruktur könnte ich mir schon vorstellen, dass man SK/LH was abgraben könnte. Eher sogar noch auf HEL-FRA, dort sind die Preise von Finnair und LH schon recht hoch

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte auch angenommen, durch die Eröffnung der Nordwestlandebahn würde sich die Slotsituation in Frankfurt wieder entspannen. Oder hat die Lufthansa sich gleich alle Slots gekrallt?

 

Martin

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Erinnerung: CPH-FRA, damals 1x täglich geplant ist bei DY karglos gescheitert, die Vorrausbuchungszahlen waren so grausam, dass sie Strecke erst gar nicht aufgenommen haben. DY's Begründung war, dass eine solche Strecke mindestens 2x täglich bedient werden muss um Businessklientel zu erreichen, dazu kam, dass durch die damalige (fast zeitgleiche) Aufstockung (wegen DY?) durch SK/LH auf FRA-CPH-FRA um 1-2 Umläufe je nach Wochentag eine massive Überkapazität auf auf der Route bestand.

 

Selber bin ich 3 Wochen nach der Aufstockung bzw. der geplanten Aufnahme durch DY CPH-FRA geflogen und hatte knapp 70 Pax im 321 (LH)... mein 320 wenige Tage später auf FRA-CPH (im Zuge des Error Fares auf CPH-FRA-BOG-FRA-CPH) hatte sogar nur knapp 60 Pax. Die Paxzahlen auf der jeweils fast zeitgleich geplanten DY konnte man sicherlich an wenigen Händen abzählen...man konnte sich aber durch DY auf DUS-OSL-CPH bzw. CPH-OSL-DUS nach Wunsch umbuchen lassen. :D

Edited by monsterl
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

DY hatte ja vor nicht allzulanger Zeit CPH-FRA im doppelten Tagesrand geplant ...

Die Sache ist im Übrigen nicht an den hohen Gebühren in FRA gescheitert, sondern einerseits an den "suboptimalen" Slots und andererseits hatten sich kurzfristig andere schneller Erfolg (€€€) versprechende Ziele ergeben !

Dies war allerdings noch vor der Eröffnung der neuen Landebahn.

Ich würde nicht ausschließen, daß DY Frankfurt durchaus noch im Hinterkopf hat - wenn auch nicht unbedingt in Verbindung mit CPH.

Momentan sind die Prioritäten aber anscheinend erstmal woanders.

Edited by MHG
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Schilderung aus Stockholm (ARN) letzte Woche. (Di-Mi)

Hinflug mit AB, 737 118/144 Paxe an Bord. Nachdem ich anschließend meinen Termin erledigt hatte war ich am Folgetag etwas zu Früh am Flughafen (4 Stunden vor geplantem Take Off). Mein Rückflug sollte 19:20 stattfinden. Die Maschine hatte einen Ryanair ähnlichen kurz und knapp geplanten Tag vor sich. Zwischen 14-23Uhr war der Umlaufplan: CPH-ARN-HEL-ARN-HEL-ARN-SXF-ARN. Turn Arounds von 35min. Bereits aus CPH kam der Flieger mit 1,5 Stunden Verspätung. Diese wurde im Laufe des Tages nicht weniger. Auf den Legs ARN-HEL-ARN-HEL-ARN lag die Auslastung bei lediglich 37-88 Paxen pro Leg. Das ARN-SXF Leg war mit 94 gebucht, der 2,5 Stunden verspätete Rückflug SXF-ARN hatte gerade einmal 19 Paxe. Im Gegensatz zu DY sind LH und AB an diesem Abend pünktlich losgeflogen (in Richtung Berlin TXL) beide Flüge mit einer Auslastung von über 80%. Noch dazu kam Norwegian bis zum Ende der Reise nicht der Verpflichtung nach ab 2 Stunden Verspätung Voucher auszugeben, was erstaunlich viele Passagiere am Gate wussten. Einige werden ihren Anspruch sicherlich noch geltend machen wollen was ich so mitbekommen habe. Alles in allem kein sonderlich erfolgreicher Abend. Und auch ich werde das nächste Mal wieder Hansa oder die Berliner bevorzugen. Obwohl ich von SXF deutlich schneller zu Hause bin, bekomme ich neben ähnlichen Flugpreisen und Zeiten (AB 19:15,DY 19:20 und LH 19:30) auch was zu Essen... ganz ohne Voucher ;) In diesem Sinne, Feliz Navidad

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Impressionen. Insgesamt hat sich das Aufkommen BER-ARN in den letzten Jahren explosionsartig gesteigert, sodass sogar das Aufkommen von MUC-ARN, welches vor 3-4 Jahren als uneinholbar schien, mittlerweile deutlich übertroffen wird und nur noch von FRA mehr Passagiere nach ARN fliegen. Insbesondere AB als größte Airline auf der Strecke profitiert vom Drehkreuz Tegel und dürfte auf den ARN-Flügen überdurchschnittlich viele Umsteiger befördern. Und zum SFP 2013 wird die Strecke auf 4 tägliche Flüge erhöht. LH und SK fliegen jeweils 2 mal täglich. DY ex SXF scheint mit ihren 6/7 trotz Billigflieger-Vorteile das 5. Rad am Wagen sein, welches seine Plätze im Gegensatz zu den anderen 3 Airlines deutlich schlechter an den Mann zu bringen scheint.

 

Dazu mal die Auslastung von DY auf ARN-SXF seit Juli 2012, dem Monat in dem durch die neuen LH-Flüge nochmal zusätzliche Kapazität auf den Markt geworfen wurde, nachdem AB bereits zum Mai 2012 einen 3. täglichen Flug eingeführt hatte. Grundlage ist die Annahme, dass die 737-800 mit 189 Plätzen eingesetzt wurde.

 

06/12: 59 %

07/12: 75 %

08/12: 73 %

09/12: 61 %

10/12: 60 %

 

Quelle: Statistisches Bundesamt

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
DY hatte ja vor nicht allzulanger Zeit CPH-FRA im doppelten Tagesrand geplant ...

Die Sache ist im Übrigen nicht an den hohen Gebühren in FRA gescheitert, sondern einerseits an den "suboptimalen" Slots und andererseits hatten sich kurzfristig andere schneller Erfolg (€€€) versprechende Ziele ergeben !

Dies war allerdings noch vor der Eröffnung der neuen Landebahn.

Ich würde nicht ausschließen, daß DY Frankfurt durchaus noch im Hinterkopf hat - wenn auch nicht unbedingt in Verbindung mit CPH.

Momentan sind die Prioritäten aber anscheinend erstmal woanders.

 

Ich glaub nicht, dass es an den Slots lag. Schließich hatte man die Flüge ja auch 2 Wochen lang im Verkauf. Ursache wird vielmehr die agressive Reaktion der LH gewesen sein, die einen wirtschaftlichen Erfolg für den doppelten Tagesrand unmöglich gemacht hat.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich glaub nicht, dass es an den Slots lag. Schließich hatte man die Flüge ja auch 2 Wochen lang im Verkauf. Ursache wird vielmehr die agressive Reaktion der LH gewesen sein, die einen wirtschaftlichen Erfolg für den doppelten Tagesrand unmöglich gemacht hat.

Du hast Recht, die Slots waren nicht grottenschlecht - aber natürlich auch nicht optimal.

Andererseits hätte man natürlich schon mit einer heftigen Abwehrreaktion von Seiten LH rechnen müssen, wenn man sie im Herzen angreift ...

Die Skandinavienstrecken (insbesondere nach Norwegen) sind für LH vom Yield her wohl mit die besten Europastrecken - sowas lässt man sich natürlich nicht freiwillig kaputt machen ...

Edited by MHG
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade für die jenigen, die extra wegen der 787 den Erstflug mit DY gebucht haben....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schade für die jenigen, die extra wegen der 787 den Erstflug mit DY gebucht haben....

 

 

Nach dem jetzigen Stand der Dinge wäre ich froh, hätte ich einen Erstflug gebucht. Eine brennende Batterie vielleicht über dem Atlantik, das stelle ich mir nicht so besonders erstrebenswert an

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nach dem jetzigen Stand der Dinge wäre ich froh, hätte ich einen Erstflug gebucht. Eine brennende Batterie vielleicht über dem Atlantik, das stelle ich mir nicht so besonders erstrebenswert an

 

Da hast Du natürlich auch wieder Recht, hatte ich nicht bedacht

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich den Artikel richtig verstehe, dann hat man die Option kostenfrei auf einen spaeteren Flug umzubuchen, nur weil das Flugzeug kein Dreamliner ist ?!?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich den Artikel richtig verstehe, dann hat man die Option kostenfrei auf einen spaeteren Flug umzubuchen, nur weil das Flugzeug kein Dreamliner ist ?!?

Deine Aussage läßt vermuten, daß Du noch nicht viele LCC´s auf der Welt (nicht nur in Europa) kennengelernt hast.

Es ist nämlich keineswegs so, daß alle LCC´s grundsätzlich nicht kundenfreundlich sind.

Norwegian gehört zu den (zugegebenermaßen verhältnismäßig wenigen) LCC´s, die sehr wohl auch kundenorientiert sind !

So ähnlich ist übrigens auch Air Asia.

Beide Airlines sind so ungefähr der Gegenpol zu Ryanair ...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deine Aussage läßt vermuten, daß Du noch nicht viele LCC´s auf der Welt (nicht nur in Europa) kennengelernt hast.

Es ist nämlich keineswegs so, daß alle LCC´s grundsätzlich nicht kundenfreundlich sind.

Norwegian gehört zu den (zugegebenermaßen verhältnismäßig wenigen) LCC´s, die sehr wohl auch kundenorientiert sind !

So ähnlich ist übrigens auch Air Asia.

Beide Airlines sind so ungefähr der Gegenpol zu Ryanair ...

 

Wobei es dennoch eine untypische, wie begrüßenswerte, Aktion ist.

 

Normalerweise wird immer darauf hingewiesen, dass man einen Transport von A nach B und nicht ein konkretes Transportmittel gebucht hat.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ach es gibt einige Beispiele dafür, selbst bei Lufthansa kontest du bei der A380-Verschiebung/Umänderung kostenfrei umbuchen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir die letzten "Gerichtsurteile aus der Luftfahrt" so ansehe, werden irgendwelche findigen Kläger und Anwälte irgendwann auch noch den Anspruch auf den Flugzeugtyp einklagen und einfordern. Wenn ein Flug mit einem anderen Flugzeugtyp als ursprünglich geplant/gebucht durchgeführt wird, ist der Flug all annulliert zu betrachten. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Fluggesellschaft den Transport mit einem anderen Flugzeugtyp durchgeführt hat.

 

Aber ich sehe NAX auch als sehr kundenorientiert und genau aus diesem Grund habe ja auch den Thread hier eröffnet. Bemerkenswert finde ich ja vor allem, dass es bei ihnen ohne großes Brimborium geht. Ist NAX denn jetzt nicht auch der erste (europäische) LCC, der auf Langstrecke geht? Sind die Flüge wirkliche OPR/NAX oder wird jemand im Wetlease beauftragt?

 

Wer hat bzw. bekommt eigentlich alles 787 in Europa? Mir sind bislang nur LOT, NAX und TOM bekannt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt darauf an.

Viele aus dem Forum hier, u. a. auch ich Fliegen nur wegen des Fliegens mit einer bestimmten Airline oder Typ. Der Zielort intressiert da eher nur am Rande.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer hat bzw. bekommt eigentlich alles 787 in Europa? Mir sind bislang nur LOT, NAX und TOM bekannt.

 

Mir fallen da auf Anhieb z.B. Air Europa, Air France/KLM, British Airways und (seien wir optimistisch) Air Berlin ein. Einige andere haben sich noch nicht entschieden, z.B. LH.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now