Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

sputter

AB prüft abgespeckten Bordservice

Recommended Posts

Komisch, ich kenne im "normalen Leben" niemanden, der einem halben oder ganzen Sandwich, Muffin oder was auch immer auf einem kurzen Flug von einer, vielleicht zwei Stunden Dauer Bedeutung beimisst. Welch glücklicher Mensch, der sonst keine Sorgen hat, als sich über solche Kleinigkeiten so viele Gedanken machen zu können! Ich bin wirklich fast ein wenig neidisch auf ein so harmonisches Leben...

 

Haben wir die 20.000 Hits eigentlich schon geknackt?

Share this post


Link to post

Mir ist es auch nicht so wichtig, aber ich finde oles Argumentation sehr stichhaltig. Es wird Menschen geben, denen das wichtiger ist als uns.

 

 

EDIT: Ja, inzwischen 20051 Hits ;-)

Share this post


Link to post

Ich will ja auch nur darauf hinweisen, dass man die Relationen beachten sollte: 98-99% der Reisenden werden es nicht merken bzw. ihnen wird es egal sein, die restlichen 1-2% sind wahrscheinlich nicht so amüsiert, werden aber sicherlich dies nicht zum Anlass nehmen, nicht mehr AB zu fliegen, solange die übrigen Kriterien (Preis, Flugplan, Pünktlichkeit etc.) stimmen.

 

Die 21.000 knacken wir auch noch. :o)

Share this post


Link to post

@Marobo

Ich habe es doch eigentlich recht gut erklärt, welches Sandwich es auf welchen Flügen gibt. Das Obst wurde nicht angeblich sondern definitiv abgeschafft !. Nochmal zur Info, wenn sich die Bezahlessen eingespielt haben, kann man sie sich im Internet für seinen Flug bestellen. Bis dahin müßt ihr weiterhin jeden Tag das gleiche hier posten :-(

 

@Lockheed

Sehe ich auch so.

 

Ich hatte im übrigen im letzten Monat zwischen 50 und 60 Sektoren zu fliegen und da gab es nicht einmal ein "unvorhergesehenes" Essen, also alles nach Plan. Zufall ? Bin ich nur zur richtigen Zeit im richtigen Flieger gewesen ? Oder kann man das etwa nicht so pauschalisieren wie es einige hier tun ?

 

Was meint ihr eigentlich mit einem halben Sandwich?

Share this post


Link to post
Das Obst wurde nicht angeblich sondern definitiv abgeschafft !

Ich habe nicht in Zweifel gezogen, dass das Obst tatsächlich abgeschafft wurde.

 

 

 

Ich habe es doch eigentlich recht gut erklärt, welches Sandwich es auf welchen Flügen gibt.

Ja, hast Du. Aber die Praxis zeigt, dass es anders gehandhabt wird.

 

Beispiele:

Auf dem "Cityshuttle" gibt es das Sandwich in einfacher Ausführung, auf den anderen Strecken in doppelter oder je nach Caterer, nennen wir es mal: mehr von der Masse her.

Ich nehme mal an, dass Du mit "einfacher Ausführung" mein "halbes Sandwich" meinst, also Packungen, wo nur eines statt zwei Sandwiches drin ist. Jedenfalls hatte ich auf allen CityShuttles der letzten Wochen (HEL, CDG und CPH) m. W. immer das doppelte Sandwich, was ja so gar nicht sein dürfte.

 

 

auf GLA und CPH wurden Schokoriegel, Muffin... eingeführt, da die Flugzeit sehr kurz ist. Die Gäste sind aber z.T. extrem durstig und die Flugbegleiter haben nur zwei Hände. Da man nicht Warteschleifen fliegt, weil man den Service nicht schafft, mußte eben ein anderer Kompromiß her :-)

Nebenbei: Ist ein Muffin schneller serviert als ein Sandwich? Außerdem ist DUS-STN kürzer als STN-GLA; trotzdem gibt es auf DUS-STN mehr als auf STN-GLA?!

 

Jedenfalls hatte ole ja wohl auch nach GLA ein Sandwich, obwohl es nach Dir keines geben sollte.

 

Nach GWT (das im Zweifel in die gleiche Kategorie fallen könnte wie CPH) hatte ich hin einen Apfelkuchen und zurück ein "halbes" Sandwich.

 

Du siehst: Es ist Chaos!

Share this post


Link to post

Ob schneller oder nicht, kann ich aufgrund fehlender Praxis nicht sagen. Denke aber schon, da man die Muffins ja aus dem Korb gleich 3 Leuten in einer Reihe gleichzeitig anbieten kann. Das Sandwich hat so eine blöde Verpackung, das es aus dem Korb gereicht unmöglich aussieht.

 

Solange sich das Chaos aus Muffin oder Sandwich definiert, kann ich ganz gut damit leben :-)

Share this post


Link to post
Was meint ihr eigentlich mit einem halben Sandwich?

 

Blätter mal zurück - die Frage hatte ich auch schon gestellt. *g*

Share this post


Link to post

Man könnte es auf den City Shuttle und/oder Euro Shuttle Strecken doch auch evtl. diese "Snackboxen" verteilen, die z.B. Sandwich/Brötchen, Getränk & evtl. Kuchen/Muffin beinhalten. Diese Pappboxen lassen sich schnell verteilen. Ein weiterer Vorteil wäre, dass sich diese Pappboxen mit individuellen AB Werbung bedrucken lassen, sodass ein zusätzlicher Marketing Vorteil dabei rausspringen würden. (wie z.B. Bangkok Airways auf bis zu 50 Min. Flug)

 

In der Air Asia gab es soetwas auch zu kaufen für ungefähr 2-3 EUR! Diese Snackbox beinhaltete sogar noch einen tollen Air Asia Kugelschreiber! :-)

 

Wichtig ist nur, dass die Serviceleistungen konstant (gut) bleiben. Denn sonst kann man sich den Aufwand ja eh sparen.

Share this post


Link to post
Guest

lockheed schrieb:

 

Komisch, ich kenne im "normalen Leben" niemanden, der einem halben oder ganzen Sandwich, Muffin oder was auch immer auf einem kurzen Flug von einer, vielleicht zwei Stunden Dauer Bedeutung beimisst. Welch glücklicher Mensch, der sonst keine Sorgen hat, als sich über solche Kleinigkeiten so viele Gedanken machen zu können! Ich bin wirklich fast ein wenig neidisch auf ein so harmonisches Leben...

 

Haben wir die 20.000 Hits eigentlich schon geknackt?

 

Ein wenig scheinheilig an dieser Aussage ist, dass lockheed einer der maßgeblichen Schreiber in diesem Thread ist. :)

Share this post


Link to post
Guest

sputter schrieb:

 

Ich hatte im übrigen im letzten Monat zwischen 50 und 60 Sektoren zu fliegen und da gab es nicht einmal ein "unvorhergesehenes" Essen, also alles nach Plan. Zufall ? Bin ich nur zur richtigen Zeit im richtigen Flieger gewesen ? Oder kann man das etwa nicht so pauschalisieren wie es einige hier tun ?

 

Vielleicht noch einmal für Dich:

Du als Mitarbeiter wirst wissen, was es gibt und nicht überrascht sein.

Ich als Pax kann es nicht wissen, wenn ich nicht täglich mit AB fliege.

Für Dich ist es daher nicht unvorhergesehen.

Für mich schon.

Share this post


Link to post
lockheed schrieb:

 

Komisch, ich kenne im "normalen Leben" niemanden, der einem halben oder ganzen Sandwich, Muffin oder was auch immer auf einem kurzen Flug von einer, vielleicht zwei Stunden Dauer Bedeutung beimisst. Welch glücklicher Mensch, der sonst keine Sorgen hat, als sich über solche Kleinigkeiten so viele Gedanken machen zu können! Ich bin wirklich fast ein wenig neidisch auf ein so harmonisches Leben...

 

Haben wir die 20.000 Hits eigentlich schon geknackt?

 

Ein wenig scheinheilig an dieser Aussage ist, dass lockheed einer der maßgeblichen Schreiber in diesem Thread ist. :)

 

Och, ich habe hier mein Spässken. :o) Ist ein bißchen wie der legendäre Sitzplatzthread damals von Fidel selig.

Share this post


Link to post
Das Sandwich hat so eine blöde Verpackung, das es aus dem Korb gereicht unmöglich aussieht.

*rofl*

 

Sputter, Du meinst das doch nicht etwa ernst, daß eine Sandwichfertigpackungsverabreichung auch ohne niedlichen Körbcheneinsatz - insbesondere in der Variante der halbgefüllten Verpackung! - auch nur einen Hauch distinguierter Eleganz aufweisen kann. :-)

 

Btw, ich dachte eigentlich bei 18/19 Threadseiten, das Thema hätte sich endgültig totgelaufen. Aber nicht doch, die schönste Nebensache des Fliegens scheint unerschöpflich... Schaffen wir auch die 50 Threadseiten? Ich will mal versuchen, einen weiteren Anstoß zu geben:

 

Bei meinen letzten AB-Flügen gab es keinerlei Revolte der Paxe gegen die neue Abfütterung. Schade eigentlich. Irgendwo in diesem Thread bilde ich mir ein gelesen zu haben, daß bei AB auch keine Beschwerden über die Serviceeinschränkung eingegangen seien. Das neue AB-Konzept scheint, so weit veröffentlicht, also nicht mit Widrigkeiten in der Servicepraxis zu kämpfen zu haben. Das muß sich ändern.

 

Wie wäre es, wenn wir von hier aus eine Widerstandsfront initieren: z.B. bei Verabreichung der halbleeren Sandwichverpackung diese erst mal schütteln und lachend den/die FB fragen, ob er/sie vor lauter Hunger die andere Hälfte schon weggefuttert hat. Oder ob die aus dem Börsengang gewonnene Liquidität schon verpufft sei, daß es nicht einmal mehr für ein ganzes Sandwich pro Gast reicht. Mal schauen, ob die Vielzahl an Nebenbeijobber der Lüfte noch eine gewisse Eleganz in der Antwort hinkriegt. :-)

 

Dann natürlich gefolgt von dem ernsten Hinweis, daß mit dem Wegfall des bisherigen Tablettservices jegliches Alleinstellungsmerkmal von AB entfallen ist - und andere Urlaubscarrier für gleiche Flugpreise weitaus besseren Service bieten, man sich also für den nächsten Flug auch anderweitig umschauen werde...

 

Zumindest die zehn umsitzenden Paxe werden mitkriegen, daß sich im Service was verschlechtert hat - und die FB können endlich mal ein Feedback über Pax-Unmut nach oben geben.

Share this post


Link to post
Einigen der Strategen hier würde ich solche Aktionen fast schon zutrauen. ;o)

Das Problem bei Ab ist, dass sich AB immer in Richtung UK Chartercarrier bewegt, wo man alles bezahlen muss. Bei den Charterflügen wird erstmal bei Buchung 12 GbP für die Mahlzeit für den Hin- und Rückflug fällig. Weiterhin ist dann nur der Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten kostenfrei.

Alles andere muss bezahlt werden.

Ich denke, die Kundschaft sollte dies in D verhindern.

Ich zahle den Mehrpreis bei AB eben deshalb, weil es was zu Essen gibt und Freiflüge.

Wenn das wegfällt fliege ich doch lieber EZY, die sind preiswerter.

Share this post


Link to post

Oh, bei Easy sehe ich aber noch so einige andere Mängel neben dem Bezahlessen: feste, noch dazu vorab reservierbare Sitzplätze sind für mich ein Muss, insbesondere auf Geschäftsreisen, wenn man keine Lust oder Zeit hat, zwei Stunden vorher am Airport einzuchecken. Wenn ich einen ganzen Tag voller Termine vor- oder hinter mir habe, dann will ich nicht zwischen zwei miefigen Arschkrampen auf dem Mittelsitz eingeklemmt sein, bloß weil ich keine Zeit hatte, früh einzuchecken.

 

Daneben wirkt AB auch was die Gestaltung des Gesamtproduktes angeht (das geht bis hin zum Design der Kabine und der Uniformen) etwas "klassischer" als der große Orange. Die sind für mich schon von der Farbgebung her eher als die S-Bahn der Lüfte anzusehen :man kommt halt ohne großes Aufheben halbwegs schnell und zuverlässig von A nach B, ein "no-nonsense-Produkt" im besten Sinne, wenn es denn gut läuft (in letzter Zeit ja anscheinend öfter mal nicht).

Share this post


Link to post

das kann ich sehr gut verstehen.

Die Hauptbeschwerden gegen die Einschränkungen im Bordessen sind ja aus dem klassischen Urlaubsbereich und nicht aus dem City Shuttle Betrieb.

Insoweit der Vergleich mit UK Charter und EZY.

Share this post


Link to post

Als Vielflieger würde ich die Prioritäten der Problemlösung bei AB etwas anders setzen und mich um die Essensthematik erst in zweiter Linie kümmern. Gerade im Sommerflugplan merkt man, dass aufgrund der Mischung der Umläufe zwischen City Shuttle- und Urlaubsstreckenbetrieb es oft zu Verspätungen kommt, da die Maschinen vor ihren Umläufen auf einer "Business-Strecke" irgendwo im Mittelmeerraum versackt sind und sich dort Verspätungen eingefangen haben.

 

Man sollte eher darauf hinwirken, die beiden Betriebsarten auch umlauftechnisch stärker zu trennen, d.h. Maschinen zum einen nur auf City Shuttle- (siehe die F-100), zum anderen nur auf Ferienrouten einzusetzen. Oder halt mehr Puffer einzubauen, wobei ich mir klar darüber bin, dass bei Absenken der Blockstundenauslastung auch die Produktionskosten steigen.

Share this post


Link to post
Das Problem bei AB ist' date=' dass sich AB immer in Richtung UK Chartercarrier bewegt, wo man alles bezahlen muss. Bei den Charterflügen wird erstmal bei Buchung 12 GbP für die Mahlzeit für den Hin- und Rückflug fällig. Weiterhin ist dann nur der Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten kostenfrei.

Alles andere muss bezahlt werden.

Ich denke, die Kundschaft sollte dies in D verhindern.[/quote']

 

Dieser Trend ist nicht mehr aufzuhalten, weil bereits alle Großen in diese Richtung experimentieren. Wartet mal auf den Winter 06/07, dann werdet Ihr Eure Meinung relativieren.

Share this post


Link to post

Von mir aus sollen sies handhaben wie in den USA und auf Flügen bis 5 Stunden gar nix ausser Getränken und ner Tüte Erdnüsse servieren... Solange der Bordverkauf Hochwertiges anbietet bezahle ich da auch mal 5€ für, bei der Bahn kriege ich genauso wenig etwas geschenkt. Ob nun Brötchen oder Tablett ist echt kein Streitthema.

Share this post


Link to post

Also was zu Futtern benötige ich nicht umbedingt, aber so ein bis zwei Getränke sind schon nett, Nüsse oder Joghourt wären ein toller Bonus.

 

Wenn der Preis stimmt, dann sind auch die Boardmenüs OK.

 

Auf den Strecken unter 2h geht es eigentlich ohne Essen, fliege ich aber z.B. mit IB oder Swiss und muß dann noch recht schnell umsteigen (bei Strecken z.B. auf die Kanaren) wäre/bin ich schon bereit 7 bis 10 Euro für ein vernünftiges Essen zu bezahlen

Share this post


Link to post
Bei den Charterflügen wird erstmal bei Buchung 12 GbP für die Mahlzeit für den Hin- und Rückflug fällig. Weiterhin ist dann nur der Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten kostenfrei.

Alles andere muss bezahlt werden.

Ich denke, die Kundschaft sollte dies in D verhindern.

 

Ich muss lachen. Geht mal mit Thrällerpfeiffchen auf die Straße. Probleme habt ihr *kopfschüttel*

 

Warum soll gerade euer Anspruchdenken die Basis sein?

Share this post


Link to post
Guest
Geht mal mit Thrällerpfeiffchen auf die Straße

 

Womit?

 

Ich glaube, der von Dir angesprochene Autor wollte weniger zu einer Demo aufrufen denn mehr damit sagen, dass die Paxe vielleicht mehr DE oder LT oder irgendjemand mit vollem Bordservice buchten sollten und werden und dadurch ein weiteres Abspecken wie in GB - sollte es denn mal so kommen - verhindern könnten. Aber ist ganz schön viel wenn und aber. Und ich glaube, ein "Problem" hat der Autor in der Sache auch nicht gesehen.

Share this post


Link to post
Guest

@conrad

 

Das eigentliche Problem dieser Debatte ist es ja, dass manche Leute meinen, man hätte sonst keine Sorgen, wenn man reduzierten Bordservice beklagt. Natürlich kann jeder hier ohne leben. Aber da es nett war und zum Teil noch ist, ist es absolut legitim, wenn jemand darüber meckern und diskutieren will. Ich sehe die Sache genauso wie Du. Aber ich bin ja auch kein cooler täglicher Berufsflieger, dem es nicht auf profane Dinge wie Stullen ankommt. :)

Share this post


Link to post