Guest boeing380

Aktuelles zur Boeing 747-8

Recommended Posts

Du siehst - mit Zahlen kann man alles, nichts, und auch das Gegenteil belegen. Besonders, solange man über die tatsächlichen Zahlen und die tatsächliche Gewichtung bestimmter Faktoren bei der Kaufentscheidung nur mutmaßen kann.

Das ist im Grunde genau das, was ich rüberbringen wollte.

1. nach den Zahlen, die wir kennen (im Durchschnitt behaupten mehr Webseiten, die 748 sei sparsamer als die 380 als umgekehrt) kommen wir zum Schluss, dass sich die 748 durchaus rechnen kann.

2. die genauen Zahlen kennen wir trotzdem nicht und wir könnten mit allen Mutmassungen total daneben liegen... weil die Typen Geheimniskrämer hoch 57 sind... und weil die Menschheit allgemein mit Zahlen nicht umgehen kann (Beispiel:wieviel Prozent des Stromes wird für die Beleuchtung verbraucht? -> da findet man Anaben von 5% bis 45% ... was nun wirklich Sache ist weiss wohl keiner so richtig)

 

Fazit: lassen wir die Spekulationen... wir werden's nie rauskriegen wie's wirklich ist... und eines sollte man auf keinen Fall vergessen... den "Kickback" beim Kauf eines Vogels. Also das, was der "Entscheider" bei der Airline vom Hersteller zurückbekommt vom Kaufpreis... ist nicht ganz sauber sowas, aber in der Immobilienbranche völlig normal. Daher kann einer ein weniger lukratives Geschäft eingehen für seine Firma, weil er persönlich dabei trotzdem besser wegkommt.

 

Rudolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
im Durchschnitt behaupten mehr Webseiten, die 748 sei sparsamer als die 380 als umgekehrt
Wenn die A380 so unwirtschaftlich wäre wie von Dir dargestellt, hätten dann nicht viel mehr Airlines die Steilvorlage aus Toulouse nutzen und die A380 stornieren sollen? Lesen die die falschen Internetseiten? Oder haben die einfach Zugang zu umfangreicheren Daten als die von den jeweiligen PR-Abteilungen veröffentlichten? Das Thema "kickback" ist bei ca. 15-20 Jahren Einsatzdauer gerade für die großen gesunden Airlines nun sicherlich überhaupt kein Argument.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Das Thema "kickback" ist bei ca. 15-20 Jahren Einsatzdauer gerade für die großen gesunden Airlines nun sicherlich überhaupt kein Argument.

Ah ja? Das weisst du? Wieso? Weil ein Manager sich sagt, dass er seine Gesellschaft nicht schädigen darf, obwohl er in seine Tasche wirtschaften kann? ... glaubst du die sind moralisch so hoch einzustufen? Wenn ein Haus gebaut wird, dann will man das ja auch nicht gleich wieder abstossen. Evtl. behält man das auch 20 Jahre... dennoch erhalten Bauunternehmen, die grössere Summen (hinten rum) an die Auftaggeber zahlen (und zwar nicht den Firmen, sondern direkt den Personen), eher einen Auftrag, selbst dann wenn der Preis höher ist als bei der Konkurenz. Und seit dem Fall Swissair wissen wir, dass diese Airline-Typen definitiv nicht besser sind als andere!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Thread schien mir am geeignetsten für diese Meldung.

Boeing wird für die 747-8 das gleiche Prozedere wie Airbus bei der A380 (naja, vielleicht in etwas kleinerem Maßstab) durchführen müssen. Gemeint sind Wirbelschleppentests um die minimalen Abstände zu nachfolgenden Flugzeugen zu bestimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flight bringt mal wieder die Emirates in Spiel. Belastbare neue Infos gibt es aber noch nicht.

Das ist denn auch das Problem des Artikels.

Eigentlich recycelt er nur das, was an Zitaten schon seit mehreren Monaten oder noch länger in der Gegend herumschwirrt. Wie man daraus - ohne neue Infos - schließt, dass Emirates sich einer 748i-Bestellung "nähert" (wie es der Artikel formuliert), ist mir ein Rätsel.

Sommerloch halt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich ist der Artikel PR pur, nur um mal wieder für die breitere Öffentlichkeit die B747-8 wieder etwas bekannter zu machen oder soll ich sagen, ins Gedächnis zurückzurufen.

Da steht nix drin, was nicht eh schon bekannt war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selbst wenn Emirates und BA kauft, mehr als 40 werden sie in diesem jahr wohl nimmer los.

 

Vielleicht springen ANA und JAL doch wieder auf den Jumbozug auf, nach dem man ja erst in diesem Jahr bekanntgegeben hatte, sich vollständig von diesen zu trennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich ist der Artikel PR pur, nur um mal wieder für die breitere Öffentlichkeit die B747-8 wieder etwas bekannter zu machen

Dachte ich auch bei der Überschrift erst, sieht aber doch nicht ganz so aus:

„Die B747-800 ist ein Kompromiss, in die Flotte der Lufthansa passt sie aber perfekt“, räumt Buchholz ein.

 

100 weitere Bestellungen von 15 weiteren Kunden halte ich für die 748i aber für so gut wie ausgeschlossen, um ehrlich zu sein, selbst wenn EK und BA bestellen sollten, was ich noch nicht für sicher halte.

Selbst wenn Emirates und BA kauft, mehr als 40 werden sie in diesem jahr wohl nimmer los.

Jepp.

 

Angesichts der bisherigen Promo/Informationspolitik zur 748 und ihrem Markt hab ich auch mal wieder gewisse Probleme, Boeing zu glauben.

Hat ja inzwischen schon Tradition, die Absatzaussichten etwas rosiger darzustellen als sie waren (Launch bis Frühjahr, naja, vielleicht Sommer, okay, Herbst, aber bestimmt mit Frachter- und Pax-Version-Kunden. Okay, erste Pax-Airline ein Jahr nach dem Launch, aber die nächsten Vertragsabschlüsse stehen jetzt mit der LH-Order wirklich ganz kurz bevor...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

"Boeing setzt auf die Lücke zwischen B777/A340 und A380."

 

Man könnte auch sagen, man entwickelt die Antwort auf eine Frage, die niemand gestellt hat...

 

Bin gespannt, was zum 31.Dezember 2007 geordert wurde.

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nächster Kude könnte die Thai werden,nach Ausagen von Thai-Airways offiziellen..

Nur sind deren Aussagen oft nicht gedeckt durch das Board.

Source ;a.net..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nächster Kude könnte die Thai werden,nach Ausagen von Thai-Airways offiziellen..

Nur sind deren Aussagen oft nicht gedeckt durch das Board.

Source ;a.net..

Haste da einen Link zu einer Nachrichtenquelle zu dem Thema? a.net als Erstquelle ist sehr schwierig. Wenn's danach ginge, hätte Singapore schon mehrfach 772LR bestellt und mittlerweile eigentlich die ersten schon im Dienst haben müssen.

Ich will nicht ausschließen, dass Thai interessiert ist, aber nachdem selbst "offiziellere" Quellen als a.net mit den schon mehrfach kurzfristig prognostizierten Bestellungen durch China Airlines und andere bisher stets daneben lagen bin ich wie gesagt skeptisch.

 

Edit:

Link gefunden.

Demnach will man gut 60 Flugzeuge von A und/oder B kaufen, Entscheidung in den nächsten Monaten.

 

Studiert werden folgende Optionen:

I) 35 Maschinen der aktuellen Flotte ausmustern und innerhalb der nächsten 10 Jahre 61 neue Flugzeuge erhalten.

II) 47 Maschinen der aktuellen Flotte ausmustern und innerhalb der nächsten 10 Jahre 65 neue Flugzeuge erhalten.

 

Untersuchte Typen:

737-900 , 787-9 , A350 und A321.

 

Bei Option II) ist auch 748-Order denkbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Boeing setzt auf die Lücke zwischen B777/A340 und A380."

 

Die ja zumindest bei SQ mit ihrer 12F 60C 399Y Konfiguartion nicht so gewaltig ausfällt, wie Boeing es wohl gern hätte. Bleibt abzuwarten wie dicht andere ihre Paxe im A380 stapeln.

 

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

Für die meisten Airlines wird sich keine kleine Teilflotte mit eigenem Cockpit als Lückenfüller lohnen.

 

Die Air France und SQ haben es vorgemacht.

Man muss nicht jede Lücke füllen.

 

 

Habe gerade gesehen, daß ich den Thread vor über 4 Monaten aufgemacht habe. Und immer noch keine neuen Orders.

 

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

Tja,

 

BA können wir jetzt anscheinend auch von der Liste streichen.

 

Laut a.net habe sie sich entschieden:

 

12 plus 7 A380

34 plus 18 787-8/-9

 

Der Ersatz der restlichen B744 wird aus A350XWB, B777-300ER oder B787-10 bestehen.

 

Mal wieder eine Airline ohne B748I !

 

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Ersatz der restlichen B744 wird aus A350XWB, B777-300ER oder B787-10 bestehen.

 

Mal wieder eine Airline ohne B748I !

Naja, das an sich wäre noch nicht tragisch.

Der Grund, warum ich dieser Entscheidung tatsächlich einige Bedeutung beimessen würde, ist, dass BA mit schlappen 57 die größte 747-400-Flotte weltweit im Einsatz hat. Nebenbei war man bisher auf Langstrecke sehr treuer Boeing-Kunde. Wenn es also einen potenziellen 748-Kunden gab, den ich eigentlich als sicher gesehen hätte, dann BA. Statt dessen sieht es so aus, als ob man auch dort das tun wird, was SQ, AF, JAL und andere praktizieren: entweder komplett auf die 747 verzichten und sie durch geringfügig kleinere Muster wie 773/A346/A3510 ersetzen (JAL, ANA etc.) oder die Lücke zwischen 773 und A380 bewusst unbesetzt lassen. Würde sich mit dem decken, was ich vor einer Weile schon vermutet hatte - dass sich angesichts der Kapazitäten von 773 und A380 nicht unbedingt der Betrieb eines zusätzlichen Musters dazwischen lohnt. Zumal wenn dieses Muster "nur" eine aufgewärmte Version eines alten Typs ist. Das schränkt den Kundenkreis - wie schon bei der ersten A350 - augenscheinlich doch recht stark ein.

 

Wird im Pax-Bereich jetzt noch interessant, was CX und Gesellschaften wie China Airlines, China Southern und andere zur 748 sagen. Wenn dabei wiederum kein neuer Kunde anbeißt, sieht's etwas bitter aus (ich hab schon ein paar Mal gesagt, dass nicht ganz unwesentlich sein wird, wie's Ende des Jahres bzgl. 748i aussieht). Obwohl ich vermuten würde, dass Boeing die Pax-Variante trotzdem schon aus Prestigegründen bauen würde - kann man sich ja leisten, da sich der Frachter ganz gut verkauft.

 

Aber die Dubai Air Show ist ja auch schon bald, vielleicht bekommt Boeing dort ja ein bisschen positivere 748i-Presse. Wonach danach eh wieder die Diskussion los geht, wer denn wohl dann der nächste Kunde werden könnte bzw. ob's überhaupt noch einen geben wird. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Boeing Commercial-Chef Carson selbst erwartet man dieses Jahr keine weiteren 748i-Bestellungen.

 

Womit sich meine Aussage zur Dubai-Air-Show wohl erledigt hätte.

 

Quelle.

 

Edit: Einer der Leserkommentare unter dem Artikel trifft's m.E. ganz gut: sieht derzeit so aus als habe Boeing mit der 747-8i wieder so etwas ähnliches wie schon mit der 767-400 und der 757-300 geschafft. D.h. ein prinzipiell gutes, aber halt nur "aufgewärmtes" Flugzeug schlicht einige Jahre zu spät an den Markt zu bringen (so wie Airbus das mit der A350 Mk I zunächst vorhatte).

 

 

Langsam bekomme ich auch ehrlich gesagt Probleme, die Ankündigungen von Boeing zur 747-8i noch ernst zu nehmen. Erst hat man Ewigkeiten gebraucht, um mit der 747Adv aus den Puschen zu kommen - ein Launch wurde gefühlte zwei Jahre als wirklich kurz bevorstehend bezeichnet. Hat dann aber sehr viel länger gedauert und das Ziel, mit Fracht- und Pax-Kunden zu launchen wurde zwar oft genannt aber dann nicht erreicht, obwohl man immer wieder davon sprach, dass man diesbezüglich "confident" sei. So wie man nach dem Launch sehr sehr "confident" war, dass schon bald ein Pax-Kunde an Bord kommt. Hat dann aber über ein Jahr (bis Dezember 2006) gedauert, woraufhin man sich dann wieder sehr "confident" äußerte, nach dem Erstkunden LH schon bald weitere Kunden für die 748i zu gewinnen... Das hat bisher nicht geklappt und deses Jahr wird's auch nichts mehr. Man spricht auch nur noch davon, dass man weitere Bestellungen "erwartet". Wann genau... wer weiß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hätte es denn anders ausgesehen, wenn Boeing

 

a.) sich nicht ausschliesslich auf GEnx als Triebwerksoption beschränkt hätte (was ich persönlich für einen grossen Fehler halte) und

 

b.) eine ULR-Variante gemäß EK angeboten hätte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hätte es denn anders ausgesehen, wenn Boeing

 

a.) sich nicht ausschliesslich auf GEnx als Triebwerksoption beschränkt hätte (was ich persönlich für einen grossen Fehler halte) und

 

b.) eine ULR-Variante gemäß EK angeboten hätte?

 

Zu a) nein. Wie auch Leahy schon gesagt hat - er hat noch nie einen Verkaufsabschluss nicht bekommen, weil nicht ausreichend Triebwerktypen verfügbar waren. Die Verhandlungen sind dann manchmal etwas langwieriger, aber letztlich hängt's am Gesamtpaket, nicht am Triebwerkhersteller. Wie man schön daran sehen kann, wie viele Triebwerksoptionen die 737 und die 777-200LR/300ER bieten. Beide sind trotzdem recht erfolgreich. Auch was BA betrifft wird - trotz der offensichtlich guten Beziehungen von BA zu RR - der Herstellerfaktor m.E. überbewertet. Man war (obwohl man auch RR hätte bestellen können) Erstkunde für die 777-200ER mit GE-Triebwerken und hat nach wie vor gut 30 777 mit GE-Triebwerken (gegenüber 15 mit RR-Triebwerken). Wenn's fürs Geschäft gut ist, scheint BA da wenig dogmatisch zu sein.

 

Zu B) naja, zuerst war ja der Plan, mehr Reichweite bei etwas geringerer Kapazität zu haben. Da hat auch schon niemand gekauft. Und LH wollte erst kaufen, als die Kapazität größer war, obwohl das geringere Reichweite bedeutete. Es war ja immer das Problem bei der 747Adv/747-8, dass das potenzielle Käuferlager nicht furchtbar groß war und sich noch dazu häufig in zwei ziemlich genau gleich große Lager gespalten hat. Zuerst ging's um die Frage große und teure 747-Weiterentwicklung oder geringfügigere und billige. Einige wollten ersteres, andere letzteres, weshalb man sich ja auch lange mit dem 747Adv.-Launch so schwer tat, weil jede Entscheidung eine schwerwiegende Eisnchränkung des Käuferkreises nach sich ziehen konnte. Das gleiche dann wie gesagt noch einmal bei der Frage groß/weniger Reichweite vs kleiner/höhere Reichweite. Wie schwierig diese Abwägungen sind, kann man daran sehen, dass man sie getroffen hat und nach sicher sorgfältiger Analyse zu dem Schluss kam, dass von der 747-8-Gesamtproduktion etwa 1/3 auf den Frachter und 2/3 auf die Pax-Variante entfallen würden. Das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein, wie man nun weiß. Aber nunja - hinterher ist man immer schlauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendjemand hat in der vorigen Woche laut dem wöchentlichen Boeing-Update seine 747-Bestellung in 777 ungewandelt:

  • Sollte bis zum 15.11. (Ende Dubai Air Show) nichst passieren, habe ich doch erhebliche Bedenken zur 748i-Zukunft.

 

Doch wird Boeing den Gesichstverlust riskieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Irgendjemand hat in der vorigen Woche laut dem wöchentlichen Boeing-Update seine 747-Bestellung in 777 ungewandelt:
  • Sollte bis zum 15.11. (Ende Dubai Air Show) nichst passieren, habe ich doch erhebliche Bedenken zur 748i-Zukunft.

 

Doch wird Boeing den Gesichstverlust riskieren?

 

Wie Carson ja schon sagte (s.o.), wird es dieses Jahr wohl keine 747-8i-Bestellungen mehr geben. Also würde ich auch auf der Dubai Air Show nichts weiter erwarten. Unabhängig davon teile ich deine Bedenken allerdings. Hatte ja schon vor einer Weile gesagt, dass ich denke, dass es kritisch würde, sollte man bis Ende 2007 keine neuen Pax-Airline-Kunden haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie Carson ja schon sagte (s.o.), ...
Ups - überlesen.

 

Ich habe auch mal genauer zur Umbestellung bei Boeing nachgeschaut: Alle 747-8i ist Kunden zugeordnet, bei den Frachtern gibt es aber eine UFO über zwei Maschinen. Somit wäre die Änderung für diese Dislussion nur wenig relevant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.