Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Boeing 747-8


Gast boeing380

Empfohlene Beiträge

Kurze Frage zum B747-8F: Hat die Maschine auch Nose-loading System wie ältere 747 Frachter die ab Werk geliefert wurden?

 

ja.

 

The 747-8 Freighter offers a range of 8,275 km (4,475 nmi) and has 16 percent more cargo volume than the 747-400, which allows it to hold seven additional pallets with the same nose-door loading capability, industry-standard 3 m (10-ft)-high pallets and real-world cargo density capability at 158 kg/cu m or 9.8 lb/cu ft.

 

Quelle Boeing

Link zu diesem Kommentar
Laut einer Diskussion auf Anette hat sich Air China für 15 B777-300ER als B744-Ersatz entschieden.

 

Also wieder kein neuer B748I-Kunde.

 

 

http://www.airliners.net/discussions/gener...d.main/3874477/

 

Naja direkt ausschließen würde ich eine B748 Order dadurch nicht, aber sie ist sicher ein gutes Stück unwahrscheinlicher geworden.

 

Achja: wer oder was ist "Anette"? 5 Euro ins Phrasenschwein! ;-)

Link zu diesem Kommentar

Laut einem Interview aus der aktuellen "Aero" sagt QF folgendes zur B777 und B748I:

 

 

-747-8I "doesn't do it for us, from the customer's perspective it is not what we need". 2-3-2 business on the main deck is not wanted, because every pax is supposed to be either at the window or the aisle. Sleeping space above the main deck is "not convincing".

 

-777 "is old technology", they can't see why they would decide for it.

 

-Decision of the 744 replacement will be taken this year, either more A380s or a decision between 787-10 and A350-1000.

 

 

Autsch. Schon wieder kein B748I-Kunde.

Link zu diesem Kommentar
2-3-2 business on the main deck is not wanted, because every pax is supposed to be either at the window or the aisle.

 

Wie peinlich. QF könnte sich ja zur Abwechslung mal an richtigen Airlines wie SQ oder NZ orientieren, die in der 777 längst 1-2-1 in der Business Class einbauen. An 2-3-2 auch in der Zukunft festzuhalten, ist ein Armutszeugnis, an dem man zweitklassige Airlines (zumindest in der Business Class) recht schnell erkennt. Offenbar sucht QF ein schmaleres Flugzeug, das sie dann schön eng mit vorsintflutlichen Sitzen zustellen können.

Link zu diesem Kommentar

Die suchen wohl eher nach klassischen Argumenten, um Airbus und Boeing wieder gegeneinander auszuspielen, hat bei der 787 schon wunderbar funktioniert.

 

Auch Kompensation fuer die A 380 gab es auch reichlich, waere mal interessant, wieviel der Dividenden aus 2007 indirekt von dt. Steuerzahlern gezahlt werden...

 

Ein quality carrier a la Qantas , der wohl auf kurz oder lang auch die SQ auf SYD-LAX als Konkurrent hat, wird in jedem Fall weiter vorne investieren.

Link zu diesem Kommentar
Wie peinlich. QF könnte sich ja zur Abwechslung mal an richtigen Airlines wie SQ oder NZ orientieren, die in der 777 längst 1-2-1 in der Business Class einbauen.

Gut und schön, aber wer 1-2-1 in der Business Class anbietet, muss sich dann wiederum etwas für die First (sofern vorhanden) einfallen lassen, die sich ja nochmals von der Business abheben soll. Was kommt nach den SQ Private Suites? Eine Luxuskabine mit Wasserbett, Tennisplatz und eigenem Swimming-Pool?

 

Ist nicht böse gemeint, sondern nur eine Frage, die ich in den Raum werfe. ;-)

 

An 2-3-2 auch in der Zukunft festzuhalten, ist ein Armutszeugnis, an dem man zweitklassige Airlines (zumindest in der Business Class) recht schnell erkennt. Offenbar sucht QF ein schmaleres Flugzeug, das sie dann schön eng mit vorsintflutlichen Sitzen zustellen können.

So wie ich das verstanden habe, will QF ihre C-Class in 2-2-2 Bestuhlung anbieten. Warum auch nicht? Andere Airlines machen das auch, u.a. auch LH oder BA. Wem 2-2-2 in der Business Class immer noch zu eng ist, wäre vielleicht besser in der First Class aufgehoben. Dafür ist sie schließlich da.

Link zu diesem Kommentar
sorry aber bei Qantas haben einige in der Vorstandsebene einen echten Schuss .... kann es kaum erwarten bis der Virgin Blue-Ableger seine 777 bekommt und damit Qantas auf den Nordamerika-Routen ordentlich einheizt.

Was aber soll Qantas mit der 777 anfangen? Die 744 und 744ER funktionieren im Augenblich prächtig und einige Exemplare haben noch eine lange Lebensdauer vor sich.

 

Die 777 ist heute sehr wohl ein effizientes und hochmodernes Flugzeug, aber nicht im Vergleich zu den Flugzeugen von morgen.

Überlegenswert wäre natürlich, mit was man die 744 eines Tages "ersetzen" will, und da käme der 351 ins Spiel, zu dem die 777 wirklich ein alter Hut sein wird.

Link zu diesem Kommentar

Sicher passt die 777 nicht mehr in die heutige Flottenstruktur von Qantas, sie aber deshalb gleich als alte Technologie abzuschreiben zeugt von recht wenig Kompetenz, dass SIA und CX derzeit laufend neue 777 bekommen unterstreicht es nochmal. Hätte man sich in den 90er Jahren für die 777 entschieden hätte man heute vermutlich erheblich weniger Probleme mit der laufenden Flotte.

 

Die 747-Flotte gilt als "überarbeitet": Die 743 fallen laufend aus (die 773ER hätte schon lange als perfekter Ersatz laufen können) auch die 744 fallen mit zunehmenden Problemen auf, bei einem von denen ist kürzlich Korrosion festgestellt worden und muss(te?) aufwändig repariert werden. Da läuft es (auch wegen zu wenig Personal) derzeit alles andere als rund ...

 

Wenn ich mich recht erinnere war Qantas eine von einer Handvoll Airlines die bei der Entwicklung der 777 Einfluss nehmen durften. Da erscheint mir die zitierte Bemerkung umso abstruser.

Link zu diesem Kommentar
Sicher passt die 777 nicht mehr in die heutige Flottenstruktur von Qantas, sie aber deshalb gleich als alte Technologie abzuschreiben zeugt von recht wenig Kompetenz, dass SIA und CX derzeit laufend neue 777 bekommen unterstreicht es nochmal.
Hm, hast Du bei der Bewertung der Kompetenz der Qantas im Vergleich zu den zwei anderen Airlines auch mal geschaut, seit wann die die 777 betreiben? Für die QFA wäre das ein neues Muster, SIA und CPA setzen die schon seit über einer Dekade ein.
Link zu diesem Kommentar
Sicher passt die 777 nicht mehr in die heutige Flottenstruktur von Qantas

Und damit hat sich der Rest deines Beitrags doch eigentlich erledigt, oder? Die 777 hat offensichtlich nie in die Flottenstruktur bei Qantas gepasst. Für die zukünftige Flotte gilt halt, dass man, wenn man in dieser Grössenklasse etwas kauft, so oder so ein neues Muster einführen müsste. Da gibt dann wenige Gründe, auf das ältere der beiden möglichen zu setzen.

 

Beflügelt hat das ja auch schon ganz gut zusammengefasst.

 

Wenn ich mich recht erinnere war Qantas eine von einer Handvoll Airlines die bei der Entwicklung der 777 Einfluss nehmen durften.

Richtig. Und deshalb scheint es mir abstrus, wenn du nun Qantas Fachkompetenz absprichst und unterstellst, dass Qantas nicht sehr genau weiss, warum man die 777 nach wie vor nicht bestellt hat. Man hat die 777 mehrfach bei Ausschreibungen berücksichigt und intensiv untersucht und nicht geordert. Zuletzt in der Ausschreibung, die letztlich zur 787-Bestellung geführt hat. Parallel lief auch eine Ausschreibung 772LR vs A345. Dieser folgte letztlich aber keine Bestellung. Grund war in diesem Fall, dass man mit den Maschinen ganzjährig LHR-SYD/SYD-LHR, sowie SYD-DFW mit angemessener Payload fliegen können wollte. Und das schafft leider auch die aktuelle 772LR nicht. (Quelle)

 

Hätte man sich in den 90er Jahren für die 777 entschieden hätte man heute vermutlich erheblich weniger Probleme mit der laufenden Flotte.

In den 90ern gab es weder 773ER noch 772LR. Ausserdem hat man in den 1990ern weiter 747 bestellt. Hätte es irgendwann mal gepasst mit den Anforderungen Qantas und der 777, man hätte sie gekauft und nicht noch im Dezember 2000, als sogar die 777-300ER schon verfügbar war, als erste (und letztlich einzige) Gesellschaft 747-400ER bestellt (nachdem man einen Monat zuvor 12 A380 geordert hatte).

 

Zurück zur 747-8i:

Was gegenüber der Aero gesagt wurde, war so auch schon Anfang Februar in der Aviation Week zu finden - ich hatte das im B744-Ersatz bei Qantas-Thread schon gepostet und verlinkt.

Neben der kritik am für die neue Business-Class unpassenden Rumpfquerschnitt findet sich da auch folgendes:

While he concedes that the -8 was significantly upgraded, “it is still a 30-year-old aircraft,” Borghetti stresses.

Link zu diesem Kommentar

Naja, wenn eine Airline jetzt in Langstreckenflugzeuge für die Zukunft, nicht für die kommenden zwei. drei Jahre ordert, sind A380, A350 und B787 die einzigen Flugzeuge der neuesten Generation. Das meinte QF vermutlich mit ihrer Aussage "old technology".

 

Die B777-300ER ist momentan ein perfekter Flieger, aber sie würde für QF langfristig keinen Quantensprung in der Wirtschaftlichkeit gegenüber der B744/744ER darstellen.

 

Es ist für QF einfach ähnlich wie (leider) auch bei LH zu spät, jetzt noch in eine B777-300ER-Bestellung einzusteigen, wenn ein möglicher Nachfolger schon am Horizont sichtbar ist.

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Artikel in der aero zum 747-8F.

 

http://www.aero.de/Boeing_sieht_Gewichtsri...ighter_6197.htm

 

Da steht auch folgendes:

 

Ein erfolgreicher Marktstart der 747-8 Freighter ist für Boeing von erheblicher strategischer Bedeutung. Potenzielle Kunden der Passagierversion warten nach Einschätzung von Branchenanalysten derzeit die Entwicklung der 747-8 Freighter ab. Die Deutsche Lufthansa ist mit 20 bestellten Einheiten bislang einziger Airlinekunde der 747-8 Intercontinental.

 

Boeing stehe aber mit 14 weiteren Interessenten in Verhandlung über insgesamt 90 747-8I, so Bogue.

 

Das mal als Info ...

Link zu diesem Kommentar

Da steht auch: "Der US Flugzeugbauer Boeing könnte ein Überschreiten des anvisierten Leertankgewichts der 747-8 Freighter in Kauf nehmen, um den Auslieferungszeitplan des Flugzeugs einzuhalten."

 

und: "Die Bindung von Ingenieurskapazitäten im 787-Programm führte laut Informationen aus Unternehmenskreisen zu einem späteren Projekteintritt benötigter Fachkräfte ... Der Rollout der ersten 747-8F solle anstelle des 03. November 2008 dann am 12. Februar 2009 erfolgen."

 

Sollten wir da einen Prallelfred zur 787 aufmachen? "News zur 747-8" ;-)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...