Sign in to follow this  
Bobby

Aktuelles zu den Londoner Flughäfen - Ausbaupläne / Expansion

Recommended Posts

Quatsch, auch in den nächsten Jahren werden weit mehr nach England einwandern als das Land verlassen. Damit steigt der Bedarf. Ryanair hat auch schon wieder fröhlich nach UK erhöht statt dort zu stagnieren wie angekündigt. und die Freizügigkeit wird auch zukünftig nur symbolisch eingeschränkt werden

Share this post


Link to post
Share on other sites

was hat Pakistan denn damit zu tun...Was Du an Indischstämmigen gerade in London siehst, sind ja gerade keine Einwanderer (aus der EU sowieso nicht!), sondern geborene Briten; das Phänomen der Gastarbeitergeneration hat es so wie in Deutschland nie gegeben. Tatsächlich sind aus dem indischen Subkontinent in den letzten 10 Jahren weniger als 200.000 eingewandert (weil die nämlich idR gar keine Aufenthaltserlaubnis erhalten.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

was hat Pakistan denn damit zu tun...Was Du an Indischstämmigen gerade in London siehst, sind ja gerade keine Einwanderer (aus der EU sowieso nicht!), sondern geborene Briten; das Phänomen der Gastarbeitergeneration hat es so wie in Deutschland nie gegeben. Tatsächlich sind aus dem indischen Subkontinent in den letzten 10 Jahren weniger als 200.000 eingewandert (weil die nämlich idR gar keine Aufenthaltserlaubnis erhalten.)

Dafür aber eine Menge Polen und anderer Osteuropäer.Die prägen das englische Stadtbild wie heute unsere türkischen Gastarbeiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür aber eine Menge Polen und anderer Osteuropäer.Die prägen das englische Stadtbild wie heute unsere türkischen Gastarbeiter.

tja immer wieder schön, wenn Leute,die in ihrem Leben vielleicht 2-4 Wochen in UK gewesen sind, solche Aussagen treffen. Es gibt Konzentrationen von Polen in bestimmten Städten (z.b. Slough, Hull) allerdings prägen die keineswegs das Bild jeder Stadt in UK. Insgesamt gibt es hier weniger Immigranten als in Frankreich bzw. Deutschland, allerdings fällt das einem Touristen nicht so auf, weil wie oben beschrieben es viel mehr Briten 2 und 2. Generation mit einem Migrationshintergrund gibt und vor allem, weil diese Gruppen konzentrierter zusammenleben. Wenn man aus Reading Richtung Newbury weiter westlich und südlich kommt, dann gibt es fast nur noch weiße Briten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Guardian berichtet, dass die britische Regierung sich morgen offiziell für eine dritte Startbahn in Heathrow entscheidet. Man folgt damit der Entscheidung der Davis-Kommission. 

 

Allerdings wird das Parlament voraussichtlich dieses Jahr nicht mehr abstimmen. Minister dürfen entgegen der Gepflogenheiten die Regierungsentscheidung kritisieren. Die Torys haben im Unterhaus nur eine Mehrheit von zwölf Stimmen und einig prominente Minister (inklusive May) haben ihren Wahlkreis nahe Heathrow und bisher immer Wahlkampf gegen einen Ausbau von Heathrow gemacht, was unter Cameron offizielle Position der Torys war.

 

Das wäre dann die erste tatsächlich sinnvolle Entscheidung der Regierung May, die sich ansonsten mit heißer Luft und Inkompetenz und Inkonsistenz blamiert.

 

Jetzt [25/10/2016] ist es offiziell, es gab schon den ersten Rücktritt. Zac Goldmsith -ehemaliger Tory-Bürgermeister Kandidat- hat sein Mandat zurückgegeben. Es wird interessant ob die Tories den Sitz bei der Nachwahl verteidigen können oder ob sie den Platz verlieren.

 

[edit: link vergessen, nachtrag]

Edited by OliverWendellHolmesJr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also man muss schon mal sagen, bei der Auslastung ist eine dritte Bahn wirklich notwendig.

 

Dann sollte auch genug Zaster da sein, die dann durch neue An- und Abflugschneisen plötzlich einer neuen Lärmsituation konfrontierten Londoner entweder zu entschädigen, oder technisch nachzurüsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum verschiebt man die dritte Bahn nicht deutlich weiter nach Südwesten? Außerhalb des Autobahnrings zum Beispiel. Da sind nur so doofe Speicherseen und man stört nicht viele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das scheint ein Naturschutzgebiet zu sein ("Stanwell Moor"). Da wird es bestimmt heftige Gegenwehr gegen geben. Nichtdestotrotz: bei einem Anflug auf Landebahnen 27 wird fast immer die komplette Stadt London überflogen. Das würde sich durch eine solche Bahn nicht ändern. Viel Platz ist da wirklich nicht...

Edited by zorg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und der Brexit ist ja noch nicht mal da, sondern nur geplant.

 

Geplant, in der Tat. Mehr aber auch nicht.

 

Zum Heathrow-Ausbau

Transportminister: Heathrow decision right to "provide best trade links to world".

Außenminister (Wahlkreis nördlich von Heathrow): "Undeliverable"

 

Premierministerin: Heathrow means Heathrow / whatever

 

Noch ein Nachtrag zum Spiegel-Artikel. Es wird erwähnt, das das Parlament in einem Jahr abstimmt. Eigentlich sollte die Abstimmung noch 2016 erfolgen. So gibt May einigen Politikern zeit sich zu profilieren, sich selber zu zerfleischen.

Andererseits ist es durchaus möglich, dass es vorher zu Neuwahlen kommt. Spätestens wenn May die ersten Abstimmungen im Parlament zum Brexit verliert, kann man damit rechnen. Oder die Abstimmung geht im Brexit-Chaos unter.

Edited by OliverWendellHolmesJr

Share this post


Link to post
Share on other sites

2025 ist die optimistische Variante. Der Flughafenbetreiber selbst geht von 7-15 Jahren, bis die Landebahn gebaut ist. Und das ohne Verzögerungen, Proteste, Einsprüche oder Wirtschaftskrisen. 

 

In Deutschland hätte das Projekt wohl keine Chance.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Regierung hat ihren Ministern nicht freigestellt, wie sie abstimmen dürfen. Ein Junior-Minister ist daraufhin zurückgetreten.

 

Boris Johnson hatte keine Lust auf privilegien zu verzichten und seiner Minister-Verantwortung gerecht zu werden. Er trat kurzfristig eine Dienstreise an und war so an der Abstimmung gehindert. Was soll man von einem Politiker, der Entscheidungen nur nach kurzfristigen Machtphantasien trifft auch besseres erwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Dann dürfte das wohl noch ein langer Weg werden. Oder geht das nach angelsächsischem Recht schneller als in Deutschland?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, denn dort gibt es nicht soviele politische Bedenkenträger,Drehhofer und Zauderer.

Wenn es für die Britische Nation gut ist wird es gemacht, oder manchmal uach nicht - siehe Brexit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this