Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu den Londoner Flughäfen - Ausbaupläne / Expansion


Bobby

Empfohlene Beiträge

42 minutes ago, scramjet said:

Die Eigentümer des Flughafens (Ferrovial, die Qatar Investment Authority sowie die China Investment Corporation) wollen gegen das Urteil vorgehen.

 

Hoffentlich haben sie Erfolg. Gegen solche Urteile muss man mit allen Rechtsmitteln vorgehen.

Link zum Beitrag
51 minutes ago, God said:

 

Hoffentlich haben sie Erfolg. Gegen solche Urteile muss man mit allen Rechtsmitteln vorgehen.

Genau Scheiss aufs Klima oder die Lebensqualitaet; Hauptsache  es gibt genuegend Startbahnen, damit ewrig gestrige Geschaeftsleute durch sinnlos Reisen ihren Status behalten koennen auf Firmenkosten und in London die Gefahr waechst, dass einer Flieger dann doch einmal in der Stadt abstuerzt. London braucht keine weitere Landebahn, es hat bereits 6. Gatwick waere noch am ehesten hinnehmbar aber warum sollen die Airlines allen voran Brexit Airways nicht auch einmal ihr Geschaeftsmodel den Gegenheiten anpassen? (Der Fairness  halber sei gesagt, dass BA gegen eine dritte Startbahn ist.)

Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb flieg wech:

Genau Scheiss aufs Klima oder die Lebensqualitaet; Hauptsache  es gibt genuegend Startbahnen, damit ewrig gestrige Geschaeftsleute durch sinnlos Reisen ihren Status behalten koennen auf Firmenkosten und in London die Gefahr waechst, dass einer Flieger dann doch einmal in der Stadt abstuerzt. London braucht keine weitere Landebahn, es hat bereits 6. Gatwick waere noch am ehesten hinnehmbar aber warum sollen die Airlines allen voran Brexit Airways nicht auch einmal ihr Geschaeftsmodel den Gegenheiten anpassen? (Der Fairness  halber sei gesagt, dass BA gegen eine dritte Startbahn ist.)

Die endlosen Holdings über der Stadt sind aber bestimmt nicht die Lebensqualität, die man sich vorstellt in London.

Und das British in London genauso wie Lufthansa in Frankfurt und München hierzulande wenig bis gar nicht erpicht ist auf neue Start- und Landebahnen, sollte auch klar sein. 

Link zum Beitrag

Es ist einfach nur noch lächerlicher Irrsinn. Sollen sie doch ihr blödes Abkommen sonst wo hinpfeifen (oder kurzerhand austreten und nach dem Bau wieder eintreten). Leuten, die das Urteil feiern, bevor es hoffentlich in der nächsten Instanz zerrupft und zerrissen wird, unterstelle ich einfach mal, dass sie kein Interesse an einer funktionierenden Volkswirtschaft haben und daher nur die Gelegenheit genutzt haben, mal wieder etwas Wachstum zu verhindern. Machen ja unsere "Naturschützer" von BUND, NABU, DUH etc. genauso.

Link zum Beitrag
On 2/27/2020 at 4:39 PM, Leon8499 said:

Es ist einfach nur noch lächerlicher Irrsinn. Sollen sie doch ihr blödes Abkommen sonst wo hinpfeifen (oder kurzerhand austreten und nach dem Bau wieder eintreten). Leuten, die das Urteil feiern, bevor es hoffentlich in der nächsten Instanz zerrupft und zerrissen wird, unterstelle ich einfach mal, dass sie kein Interesse an einer funktionierenden Volkswirtschaft haben und daher nur die Gelegenheit genutzt haben, mal wieder etwas Wachstum zu verhindern. Machen ja unsere "Naturschützer" von BUND, NABU, DUH etc. genauso.

so viel Unsinn in so wenigen Worten, doll! Das gerade die Geschaeftsfliegerei zurueckgehen wird nicht nur kurzfristig aufgrund des Virus, sondern vor allem auch aufgrund des technischen Fortschrittes, weiss eigentlich jeder. Und Dein Wachstum ist das derjenigen, die auch den Bau von Atomwaffen fuer eine funktionierende Volkswirtschaft fuer sinnvoll und notwendig erachten. Da uegrigens auch die britische Regierung nicht gegen das Urteil angehen wird (und die muss den Bau ja auch noch genehmigen) sieht es fuer die Landebahn duester aus.

On 2/27/2020 at 2:55 PM, Fluginfo said:

Die endlosen Holdings über der Stadt sind aber bestimmt nicht die Lebensqualität, die man sich vorstellt in London.

Und das British in London genauso wie Lufthansa in Frankfurt und München hierzulande wenig bis gar nicht erpicht ist auf neue Start- und Landebahnen, sollte auch klar sein. 

naja diese Holdings gibt es aber ja auch ueberall auf der Welt. Ich finde diese in London nach meinem subjektiven Empfinden nicht so schlimm. Schlimmer und vor allem reine Zeitverschwendung sind die Busfahrten gerade bei Kurzstreckenfluegen wobei allerdings das Level einer Bushansa in Frankfurt nicht erreicht werden kann selbst bei Brexit airways nicht.

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb flieg wech:

naja diese Holdings gibt es aber ja auch ueberall auf der Welt. Ich finde diese in London nach meinem subjektiven Empfinden nicht so schlimm. Schlimmer und vor allem reine Zeitverschwendung sind die Busfahrten gerade bei Kurzstreckenfluegen wobei allerdings das Level einer Bushansa in Frankfurt nicht erreicht werden kann selbst bei Brexit airways nicht.

Diese Holdings gibt es überall? Das kann ich aus DRS und ERF nicht bestätigen.

 

Was hat ein Bustransfer mit dem sinnlosen verbrennen von Erdöl wärend der Holdings zu tun? Welchen Londoner, stören die Bustransfers in LHR oder FRA? Bzw. in wiefern beeinträchtig das deren Lebensqualität?

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb flieg wech:

naja diese Holdings gibt es aber ja auch ueberall auf der Welt. Ich finde diese in London nach meinem subjektiven Empfinden nicht so schlimm. Schlimmer und vor allem reine Zeitverschwendung sind die Busfahrten gerade bei Kurzstreckenfluegen wobei allerdings das Level einer Bushansa in Frankfurt nicht erreicht werden kann selbst bei Brexit airways nicht.

 

Tendenziell geht jeder meiner Flüge nach LHR in ein Holding. Letzte Woche auf JFK-LHR mal wieder 20 Minuten im Süden von London. Und alleine waren wir da nicht.

Link zum Beitrag
  • 4 Wochen später...

Ist zwar kein Ausbauplan oder Expansion, aber eine zeitweilig andere Nutzung.

LCY (London City) ist zwar für Linien- und Privatflüge mindestens bis Ende April komplett geschlossen, allerdings finden seit 26.03. Militärflüge (RAF) statt.

LCY ist ab sofort offiziell "RAF Nightingale"

Primär wird mit C-130 geflogen aber es sind wohl auch A400M und C-17 geplant (ja, die C-17 können LCY bedienen)

Diese Flüge dienen dem Aufbau und der Versorgung des "NHS Nightingale" Not-Krankenhaus mit 4000 Betten im Excel Center.

Die ersten Trainingsflüge am 24.03. wurden schon gefilmt ...

https://twitter.com/AJBC_1/status/1242497223709130754

Bearbeitet von MHG
Link zum Beitrag
  • 2 Monate später...
vor 21 Stunden schrieb HAJ-09L:

 

Etwas genauer: 500 von 1500 "Management-Posten" (was auch damit gemeint ist) wurden bereits abgebaut. Jetzt geht es um eine Reduktion bei den ca. 5500 "Frontline worker". 

Zitat

Von den insgesamt rund 76.000 Beschäftigten am Flughafen Heathrow könne ein Drittel seine Jobs in der Corona-Krise verlieren

https://www.airliners.de/london-heathrow-abbau-jobs/55909

Link zum Beitrag

"Am Flughafen Heathrow" ist nicht mit der Flughafengesellschaft gleichzusetzen.  Die 76.000 verteilen sich auf unterschiedliche Unternehmen.

 

Ist jetzt vielleicht Haarspalterei, wenn das befürchtete Szenario eintrifft und alle Unternehmen um ein Drittel kürzen, aber die erste Meldung bezieht sich halt auf die Flughafengesellschaft. 

Link zum Beitrag
  • 9 Monate später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...