AirMichi

Aktuelles zum Flughafen München

Recommended Posts

Kernproblem ist verfehlte jahrzehntelange Stadtpolitik bezüglich öffentlichen Nahverkehr.

In München läuft alles ganz zentral auf den HBF zu. Sicherlich zwar in der Stadtmitte, aber ein Bahnhof als ganz zentraler Marktplatz für Nah- und Fernverkehr einer Millionenstadt ist nicht mehr zeitgemäß.

 

 

Sehe ganz und garnicht so. Im Gegenteil, es ist ein großer Vorteil den Städte wie München und Hamburg im Vergleich zu Berlin haben, trotz aller Probleme an den Hauptbahnhöfen.

In München hat lediglich die Stammstrecke überfrachtet.

Übrigens ist die Schienenanbindung doch gar nicht so schlecht (S-Bahn aus zwei Richtungen)  und kann und soll ja auch relativ kostengünstig verbessert werden.

http://www.airliners.de/flughafen-muenchen-ostbayern-zugverbindung/36714

 

Das dürfte wohl den Bedürfnissen entsprechen.

 

Davon können Kieler oder Lübecker die HAM erreichen wollen nur träumen.

Edited by nairobi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ganz und garnicht so. Im Gegenteil, es ist ein großer Vorteil den Städte wie München und Hamburg im Vergleich zu Berlin haben, trotz aller Probleme an den Hauptbahnhöfen.

In München hat lediglich die Stammstrecke überfrachtet.

Übrigens ist die Schienenanbindung doch gar nicht so schlecht (S-Bahn aus zwei Richtungen)  und kann und soll ja auch relativ kostengünstig verbessert werden.

http://www.airliners.de/flughafen-muenchen-ostbayern-zugverbindung/36714

 

Das dürfte wohl den Bedürfnissen entsprechen.

 

Davon können Kieler oder Lübecker die HAM erreichen wollen nur träumen.

Als Augsburger oder Stuttgarter würde ich es mir zweimal überlegen von MUC zu fliegen.Erst zum HBF ,dann mit der S-Bahn.Ne das tun sich nicht viele an.Für den Münchener mag das toll sein,aber für einen Nürnebrger,Ingolstädter oder Augsburger ist das unnötiger Murks.

Ein internationaler Airport wie MUC benötigt einen ICE-Anschluss.Mit diesem könnten auf einen Schlag viele Passagiere dazu gewonnen werden bzw. die Leute vom Auto auf die Schiene zu bringen.

Unnötige Flüge wie STR oder NUE würden der Vergangenheit angehören.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Augsburger oder Stuttgarter würde ich es mir zweimal überlegen von MUC zu fliegen.Erst zum HBF ,dann mit der S-Bahn.Ne das tun sich nicht viele an.Für den Münchener mag das toll sein,aber für einen Nürnebrger,Ingolstädter oder Augsburger ist das unnötiger Murks.

Ein internationaler Airport wie MUC benötigt einen ICE-Anschluss.Mit diesem könnten auf einen Schlag viele Passagiere dazu gewonnen werden bzw. die Leute vom Auto auf die Schiene zu bringen.

Unnötige Flüge wie STR oder NUE würden der Vergangenheit angehören.

 

Wenn ich von Stuttgart mit der Bahn zu einem zu einem HUB will würde ich doch nicht nach MUC fahren, sondern nach FRA.

MUC liegt für einen  ICE-Anschluß einfach sehr ungünstig und auch die Zahl der möglichen Ausgangspunkte für einen ICE nach MUC hält sich in Grenzen.

 

Und warum sollen es Ingolstädter oder Augsburger besser haben als Norderstedter oder Kieler?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein internationaler Airport wie MUC benötigt einen ICE-Anschluss.Mit diesem könnten auf einen Schlag viele Passagiere dazu gewonnen werden bzw. die Leute vom Auto auf die Schiene zu bringen.

 

Genau das ist aber doch gar nicht wirklich gewollt, jedenfalls nicht in dieser Region, in der so viele Arbeitsplätze (=Wählerstimmen) von der Autoindustrie abhängen. Wenn dies anders wäre hätte man schon >20 Jahre Zeit gehabt, entsprechend zu reagieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich von Stuttgart mit der Bahn zu einem zu einem HUB will würde ich doch nicht nach MUC fahren, sondern nach FRA.

MUC liegt für einen  ICE-Anschluß einfach sehr ungünstig und auch die Zahl der möglichen Ausgangspunkte für einen ICE nach MUC hält sich in Grenzen.

 

Und warum sollen es Ingolstädter oder Augsburger besser haben als Norderstedter oder Kieler?

 

Weil es sich hier um den Anschluss eines echten internationaler Verkehrsdrehscheibe handelt, doch ganz einfach!

Bei knapp 41 Mio. Paxe im Jahr (2015) kann man dies wohl auch verlangen. Kein Airport von über 30 Mio. Paxe in Europa ist bahntechnisch so schlecht angeschlossen als München.

Im Osten wurden viele Bahnstrecken mit Mrd.-Aufwand in den Neunziger Jahren gebaut, dann sollten doch ein paar Mr.D. für einen ICE-Anschluss als Nummer 2 in Deutschland unter den Airports mit grenzüberschreitender Funktion (Italien, Schweiz, Österreich) drin sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil es sich hier um den Anschluss eines echten internationaler Verkehrsdrehscheibe handelt, doch ganz einfach!

Bei knapp 41 Mio. Paxe im Jahr (2015) kann man dies wohl auch verlangen. Kein Airport von über 30 Mio. Paxe in Europa ist bahntechnisch so schlecht angeschlossen als München.

Im Osten wurden viele Bahnstrecken mit Mrd.-Aufwand in den Neunziger Jahren gebaut, dann sollten doch ein paar Mr.D. für einen ICE-Anschluss als Nummer 2 in Deutschland unter den Airports mit grenzüberschreitender Funktion (Italien, Schweiz, Österreich) drin sein.

 

Das hört sich jetzt etwas trotzig an, finde ich.

 

Eine Schienenanbindung nach Italien ist vollkommen absurd weil zeitlich uninteressant. Die Schweiz hat Zürich, das eher für die deutschen Grenzregionen eine Alternative ist, als MUC umgekehrt. Und nach Osten und Norden kommen wir schnell in den Einzugsbereichs Frankfurts (wie z.B. Stuttgart).

Reginalbahn macht Sinn, Fernbahn eher nicht und beim ICE stehen Kosten und Nutzen in einem sehr ungünstigen Verhältnis!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hört sich jetzt etwas trotzig an, finde ich.

 

Eine Schienenanbindung nach Italien ist vollkommen absurd weil zeitlich uninteressant. Die Schweiz hat Zürich, das eher für die deutschen Grenzregionen eine Alternative ist, als MUC umgekehrt. Und nach Osten und Norden kommen wir schnell in den Einzugsbereichs Frankfurts (wie z.B. Stuttgart).

Reginalbahn macht Sinn, Fernbahn eher nicht und beim ICE stehen Kosten und Nutzen in einem sehr ungünstigen Verhältnis!

 

Hat nichts mit trotzig zu tun.

Deine Fehlkenntnis könnten derartige Reaktionen gelegentlich schon mal aufkommen lassen. <_<

Weit über 1 Mio. Schweizer starten jährlich in München und die Zahl aus Österreicher  ist deutlich höher noch.

Ich fordere keinen ICE nach Italien, dies ist nur deine falsche Interpretation!  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weit über 1 Mio. Schweizer starten jährlich in München und die Zahl aus Österreicher  ist deutlich höher noch.

 

Über eine Million Schweizer im Jahr ergeben pro Tag 3.000 Leute. Im Fernverkehr werden grob 1/3 aller Wege mit der Eisenbahn zurückgelegt. 1/3 von 3.000 sind 1.000 Fahrgäste, die passen in 2 ICE. Für zwei tägliche ICE baut man keine milliardenteuren Strecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über eine Million Schweizer im Jahr ergeben pro Tag 3.000 Leute. Im Fernverkehr werden grob 1/3 aller Wege mit der Eisenbahn zurückgelegt. 1/3 von 3.000 sind 1.000 Fahrgäste, die passen in 2 ICE. Für zwei tägliche ICE baut man keine milliardenteuren Strecken.

Wieder einer der nicht kapiert und irgendwelche willkürliche Berechnungen aufstellt. :wacko:

Es geht um eine ICE-Verbindung, die Deutschland mit dem Flughafen München und der Stadt München verbindet. 

Speziell aus dem Ausland ist es augenblicklich nicht möglich, ohne größeren Zeitaufwand den Flughafen München zu erreichen.

Ein Fernbahnhof würde aber auch die Situation mit den Nachbarländern verbessern, weil man komfortabel zumindest direkt (evtl. mit Umsteigen am HBF) zum Airport kommt und nicht die langsame S-Bahn braucht oder überfüllte Nahverkehrszüge.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder einer der nicht kapiert und irgendwelche willkürliche Berechnungen aufstellt. :wacko:

Es geht um eine ICE-Verbindung, die Deutschland mit dem Flughafen München und der Stadt München verbindet. 

Speziell aus dem Ausland ist es augenblicklich nicht möglich, ohne größeren Zeitaufwand den Flughafen München zu erreichen.

Ein Fernbahnhof würde aber auch die Situation mit den Nachbarländern verbessern, weil man komfortabel zumindest direkt (evtl. mit Umsteigen am HBF) zum Airport kommt und nicht die langsame S-Bahn braucht oder überfüllte Nahverkehrszüge.

 

Meine willkürlichen Berechnungen sind die von dir gelieferten Zahlen durch 365 geteilt. Der Flughafen befindet sich etwa 30 km von der Innenstadt entfernt. Das ist keine klassische ICE-Entfernung, denn des ICE Vorteile kommen ab Geschwindigkeiten von 250 km/h zum Tragen. Wenn doch umgestiegen werden muss, dann reicht eine Express-S-Bahn, wie im kürzlich hier verlinkten tz-Artikel gefordert. Die halte auch ich für nötig. Auch die erfordert Investitionen, mehr als genug. Und die dadurch entstehende Lösung wäre ebenfalls mehr als genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht um eine ICE-Verbindung, die Deutschland mit dem Flughafen München und der Stadt München verbindet. 

 

Also die Stadt ist doch an den ICE angebunden. -_-

Welchen Vorteil soll es nun haben D mit MUC per ICE zu verbinden? Werde doch mal bitte konkreter wie diese EINE Verbindung den aussehen soll?

Allein FRA mit seiner recht zentralen Lage in D hat einen wirklichen Vorteil mit einer Sternförmigen ICE-Netzanbindung.

Außerdem glaube ich kaum, dass man die Flugpläne so anpassen kann, damit man ein "Feedern" per ICE für so viele Leute im Süden von D interessant machen kann. 

 

...NCC1701

Edited by NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Stadt ist doch an den ICE angebunden. -_-

Welchen Vorteil soll es nun haben D mit MUC per ICE zu verbinden? Werde doch mal bitte konkreter wie diese EINE Verbindung den aussehen soll?

Allein FRA mit seiner recht zentralen Lage in D hat einen wirklichen Vorteil mit einer Sternförmigen ICE-Netzanbindung.

Außerdem glaube ich kaum, dass man die Flugpläne so anpassen kann, damit man ein "Feedern" per ICE für so viele Leute im Süden von D interessant machen kann. 

 

...NCC1701

 

Ich merke schon, man kommt beim Thema nicht weiter.

Einerseits sollen die Kurzstreckenflüge reduziert, im Gegenzug keine Verbesserung der Bahninfrastruktur erfolgen, obwohl die Wege nach München aus ganz Deutschland deutlich die längsten sind und Bayern ein Flächenstaat mit selbst weit über 10 Mio. Einwohner und Ausmaße von über 400 Kilometer hat, wo anderer Orts locker über 10 Flughäfen im Einzugsgebiet sind. Daher wird München immer einen deutlich höheren Anteil an kürzeren Flugverbindungen haben.

Daher werden viele Slots auch in Zukunft genau für diese Flüge benötigt und die dritte Bahn hat deshalb in der Forderung weiterhin Bestand.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat nichts mit trotzig zu tun.

Deine Fehlkenntnis könnten derartige Reaktionen gelegentlich schon mal aufkommen lassen. <_<

Weit über 1 Mio. Schweizer starten jährlich in München und die Zahl aus Österreicher  ist deutlich höher noch.

Ich fordere keinen ICE nach Italien, dies ist nur deine falsche Interpretation!  

 

Du hast im Beitrag 482 folgendes geschrieben:

"Mr.D. für einen ICE-Anschluss als Nummer 2 in Deutschland unter den Airports mit grenzüberschreitender Funktion (Italien, Schweiz, Österreich) drin sein."

Wie sollte man es da anders interpretieren?

 

Mit trotzig meinte ich, dass Du statt mich und die anderen Mitforisten, die wie ich keinen Bedarf für eine Anbindung von MUC an das ICE-Netz sehen, immer noch im Dunkeln läst, von wo die Nutzer einer solchen Anbindung eigentlich her kommen sollen.

Statt dessen nur "Bei knapp 41 Mio. Paxe im Jahr (2015) kann man dies wohl auch verlangen."!

 

Übrigens stimmt auch deine Aussage mit der schlechtesten Schinenanbindung nicht. BCN oder MAD sind auch nicht besser angebunden. MUC ist eben auch nicht CDG, AMS oder FRA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke wir reden hier schon von Flughäfen mit internationaler Hub-Funktion, und hier weist die DFS genau mal 3 (in Worten drei) Flughäfen in Deutschland aus. http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Zahlen%20und%20Daten/Statistiken/

 

Und zwei davon haben ICE-Anschluss.

 

Wer es nicht kapieren will und kann brauche ich auch nicht überzeugen, weil er will es ja nicht kapieren (Chronologie zur Politik ist hier zweifelfrei gegeben) und regionale Denkweise. Dies auch schon über 20 Jahre und somit bereits verwurzelt.


Du hast im Beitrag 482 folgendes geschrieben:

"Mr.D. für einen ICE-Anschluss als Nummer 2 in Deutschland unter den Airports mit grenzüberschreitender Funktion (Italien, Schweiz, Österreich) drin sein."

Wie sollte man es da anders interpretieren?

 

Mit trotzig meinte ich, dass Du statt mich und die anderen Mitforisten, die wie ich keinen Bedarf für eine Anbindung von MUC an das ICE-Netz sehen, immer noch im Dunkeln läst, von wo die Nutzer einer solchen Anbindung eigentlich her kommen sollen.

Statt dessen nur "Bei knapp 41 Mio. Paxe im Jahr (2015) kann man dies wohl auch verlangen."!

 

Übrigens stimmt auch deine Aussage mit der schlechtesten Schinenanbindung nicht. BCN oder MAD sind auch nicht besser angebunden. MUC ist eben auch nicht CDG, AMS oder FRA.

 

Tja mit Barcelona und Madrid hast du auch ganz viel grenzüberschreitenden Bahnverkehr und überhaupt innerspanisch die Infrastruktur, Respekt. 

 

Wenn ich bedenke, wer alles aus München mit dem ICE nach Frankfurt fährt und dann dort wegfliegt, erübrigt sich die Frage, wer eine neue ICE-Direktverbindungen zum Flughafen München eigentlich nutzen könnte in umgekehrter Richtung.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sei doch nicht so pampig, nur weil nicht alle so denken wie Du.

 

Pampigkeit ersetzt Argumente.

Trotz meiner mehrfachen Nachfrage versucht er ja noch nicht mal diese zu beantworten! 

 

Dabei würde das sicher nicht nur mich interessieren, sondern, wenn man die anderen Kommentare liest, auch einige andere hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sei doch nicht so pampig, nur weil nicht alle so denken wie Du.

 

Weil schon unzählige Post kamen und kein Einziges, aber wirklich kein Einziges vernünftiges Argument, warum auf der einen Seite die Kurzstreckenflüge in München reduziert werden sollen und im Gegenzug Bahnseitig nichts passieren soll. Rund um München ist weit und breit kein anderer leistungsfähiger Flughafen. Erst in Frankfurt bei ca. 350 KM Entfernung kommt etwas bzw. mit Zürich in der Schweiz bei ähnlicher Entfernung. Dies bei einer hier nochmals und letztmalig erwähnten Einzugsgebiets MUC's mit Bayern und Teile BW sowie Österreich, Norditalien, Schweiz und Tschechiens sowie eigentlich ganz Deutschlands, was m.E. viel zu wenig Bahntechnisch genutzt wird.

 

Es fehlt in Deutschland diesbezüglich ein Konzept für ganz Deutschland. Lieber wird Geld in überflüssige Regionalairports gesteckt als eine gute Infrastruktur zu den bestehenden Flughäfen. Der neue BER ist ebenfalls so ein Thema, wieso hier keine zufriedenstellende Lösung DB-seitig gefunden wird.  

 

Ich meine daher hat es die deutsche Luftfahrtindustrie, besonders die deutschen Airlines auch nicht gerade leicht.

Pampigkeit ersetzt Argumente.

Trotz meiner mehrfachen Nachfrage versucht er ja noch nicht mal diese zu beantworten! 

 

Dabei würde das sicher nicht nur mich interessieren, sondern, wenn man die anderen Kommentare liest, auch einige andere hier.

 

Mit grenzüberschreitender Funktion sind die Fluggäste aus diesen Ländern gemeint die in München einen Flug antreten und nicht der Umsteigeverkehr von gut 35 % der Gesamtpaxe. Und hier ist Anteil in München in der Tat relativ hoch.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder anders: MUC war als Flughafen für München gedacht, nicht als Drehkreuz.

 

... und deshalb soll es auch so bleiben, damit andere Airports in Deutschland um ihre Position nicht fürchten muss.

 

Danke, jetzt habe ich es verstanden!

 

 

 

 

 

 

Dummerweise ist die Inbetriebnahme 1992 von MUC genau in die Zeit kurz nach der Wiedervereinigung gefallen, da hatte die Bahn genug andere Baustellen.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine willkürlichen Berechnungen sind die von dir gelieferten Zahlen durch 365 geteilt. Der Flughafen befindet sich etwa 30 km von der Innenstadt entfernt. Das ist keine klassische ICE-Entfernung, denn des ICE Vorteile kommen ab Geschwindigkeiten von 250 km/h zum Tragen. Wenn doch umgestiegen werden muss, dann reicht eine Express-S-Bahn, wie im kürzlich hier verlinkten tz-Artikel gefordert. Die halte auch ich für nötig. Auch die erfordert Investitionen, mehr als genug. Und die dadurch entstehende Lösung wäre ebenfalls mehr als genug.

 

Wo soll den die Express S-Bahn starten?

Wenn am Hauptbahnhof, dann ist sie vom Bau eines zweiten Tunnels neben der bisherigen S-Bahnstammstrecke abhängig und kommt vielleicht in 10 Jahren oder auch später und somit stehen Baukosten von ähnlicher Dimension wie ein ICE-Anschluss am Airport im Raum. Verwirklichung aktuell noch mehr als ungewiss!

 

Wenn nicht am Hauptbahnhof, dann als Umsteigefunktion ungeeignet und wertlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich was verpasst? Hat MUC ein existenzielles Problem? Steht die Insolvenz vor der Tür?

 

Ich bin verwirrt ob des von Dir verbreiteten Dramas.

 

Bitte kläre mich auf, wie schlecht es um den Airport steht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.