Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen München


AirMichi

Empfohlene Beiträge

Das beharren auf eine 3. 4km-Bahn die sowohl als Start- als auch Landebahn genutzt werden darf könnte man aber schon als nicht-kompromißbereit ansehen.

 

Auch bei den Gegnern gibt es keinen Kompromiss. Bei denen heißt es alles oder nichts.

 

Dass beide Seiten sich zu diesem Zeitpunkt nicht kompromissbereit zeigen ist logisch. Es würde zu diesem "frühen" Zeitpunkt noch keinen Sinn machen, irgendwelche Zugeständnisse zu machen. Von beiden Seiten aus. Dazu wird es erst kommen, wenn es irgendwelche Beschlüsse gibt, die einen vermittelnden Kompromiss anmahnen.

 

Kompromisse kann es auf jeden Fall geben. Das wäre zum Beispiel eine verkürzte Bahn, die nur für Landungen genutzt wird oder auch eine Einschränkung der Betriebszeiten in den Abendstunden und am Wochenende. Ob das dann noch wirtschaftlich ist bzw. für die Anwohner die gewünschte Entlastung bringt, müssen dann die betroffenen Parteien bewerten und sich dann ggf. zufrieden geben oder auch nicht. Dass der Verlust bei den Anwohnern in jedem Fall größer ist, ist denke ich nicht von der Hand zu weisen. Deswegen würde ich mal davon ausgehen, dass diese länger und wahrscheinlich auch kompromissloser ihr Anliegen durchbringen wollen. Auch das dürfte vollkommen verständlich sein. 

Link zu diesem Kommentar

 Kompromisse kann es auf jeden Fall geben. Das wäre zum Beispiel eine verkürzte Bahn, die nur für Landungen genutzt wird oder auch eine Einschränkung der Betriebszeiten in den Abendstunden und am Wochenende. Ob das dann noch wirtschaftlich ist bzw. für die Anwohner die gewünschte Entlastung bringt, müssen dann die betroffenen Parteien bewerten und sich dann ggf. zufrieden geben oder auch nicht. Dass der Verlust bei den Anwohnern in jedem Fall größer ist, ist denke ich nicht von der Hand zu weisen. Deswegen würde ich mal davon ausgehen, dass diese länger und wahrscheinlich auch kompromissloser ihr Anliegen durchbringen wollen. Auch das dürfte vollkommen verständlich sein.

Die Betriebszeiten gingen an der neuen Bahn eh nur bis 21.00 oder 22.00 Uhr.

Das es im Fall einer Genehmigung für die Betroffenen die größtmögliche Entschädigung geben muß und auch wird.wird auch von der FMG nicht abgestritten. Beim Grundstückskauf beim jetzigen Airport ist von den damaligen Grundstücksbesitzern keiner als armer Mann von dannen gezogen.

Link zu diesem Kommentar

Die Süddeutsche schreibt das Transavia 4 Flugzeuge nächstes Jahr in MUC stationiert.

Somit werden 2016 wieder die 400000 Flugbewegungen überschritten.

 

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/flughafen-muenchen-kein-platz-fuer-neue-fluggesellschaften-1.2724098

 

Endlich Flüge auch nach Porto ab München. ;)

 

Zwei der vier Maschinen mit Umläufen wurde ja schon mal hier unter möglichen Nürnberger Flügen angezeigt.

Diese Flüge werden aber wohl ex MUC stattfinden.

Bearbeitet von Fluginfo
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hier ein Kommentar aus einem anderen Thread, ich zitiere daraus einen Absatz, ich hoffe das geht in Ordnung:

 

Sowohl die gewählten Politiker wie ihre Wähler haben in diesem Fall an einem Strang gezogen und das Problem nicht vertagt oder anderswohin verortet. Das passiert zum Beispiel gerade in München, wo man schon verstanden hat, warum es eine 3. Startbahn braucht, aber sie halt nicht vor der eigenen Haustür haben möchte. In Nürnberg zum Beispiel sei doch auch noch Kapazität frei, so liest und hört man, und was an den Mega-Umsteigeflughäfen am Persischen Golf vor sich geht, wird einfach mal ausgeblendet. Den Preis für solche Ignoranz zahlen die Unternehmen in der Region, denen der Weg zum globalen Geschäft erschwert wird.

 

http://www.b4bschwaben.de/rat+meinung/b4b-kommentare_artikel,-Kommentar-zum-Allgaeu-Airport-Entscheidung-pro-Standort-_arid,151471.html

 

Das sollte man auch einmal einen Horst Drehhofer zu lesen geben. Mehr gibts dazu nicht zu sagen !

Bearbeitet von QR 380
Link zu diesem Kommentar

Hier ein Kommentar aus einem anderen Thread, ich zitiere daraus einen Absatz, ich hoffe das geht in Ordnung:

 

Sowohl die gewählten Politiker wie ihre Wähler haben in diesem Fall an einem Strang gezogen und das Problem nicht vertagt oder anderswohin verortet. Das passiert zum Beispiel gerade in München, wo man schon verstanden hat, warum es eine 3. Startbahn braucht, aber sie halt nicht vor der eigenen Haustür haben möchte. In Nürnberg zum Beispiel sei doch auch noch Kapazität frei, so liest und hört man, und was an den Mega-Umsteigeflughäfen am Persischen Golf vor sich geht, wird einfach mal ausgeblendet. Den Preis für solche Ignoranz zahlen die Unternehmen in der Region, denen der Weg zum globalen Geschäft erschwert wird.

 

http://www.b4bschwaben.de/rat+meinung/b4b-kommentare_artikel,-Kommentar-zum-Allgaeu-Airport-Entscheidung-pro-Standort-_arid,151471.html

 

Das sollte man auch einmal einen Horst Drehhofer zu lesen geben. Mehr gibts dazu nicht zu sagen !

 

Ein in Bezug auf Memmingen argumentativ ziemlich schwacher und undifferenzierter Artikel. Ich habe mangels ausreichender Sachkenntnis keine Meinung zu der 3. Bahn in MUC aber München+Umland mit Flughäfen in Wüstenstaaten zu vergleichen, ist auch ziemlich schwach. Von den politischen Verhältnissen dort ganz zu schweigen.

Link zu diesem Kommentar

Kein Problem. Dann soll er mal Kontakt zu mir aufnehmen. Ich kann ihm aus eigener Erfahrung raten, wie man sowas macht. :)

Lieber nicht, sonst kommt ein noch größerer Blödsinn heraus.

Das ist schon eine Revolte. Bisher hat die Fraktion alles, wenn auch manchmal mit Zähneknirschen, mitgetragen.

Aber diesesmal ist der bayrische Wendehals zu weit gegangen. In einigen Pressemeldungen heißt es, dass er damit probiert mit möglichst wenig Gesichtsverlust aus der Geschichte heraus zu kommen.

Hier noch ein Kommentar in drr heutigen Ausgabe des MM :

 

http://www.merkur.de/politik/kommentar-zaehe-haengepartie-startbahn-entscheidung-muenchner-flughafen-5905471.html

 

Ich zitiere daraus einen Satz von Horst Drehhofer :

 

„Der Flughafenausbau ist für den Forschungs- und Produktionsstandort Bayern von elementarer Bedeutung. Es geht um Bayerns Ruf als unternehmensfreundliches Land.“

Und das Fazit des MM und auch meines :

Dieser Erkenntnis von Horst Seehofer, gerade mal drei Jahre alt, ist nichts hinzuzufügen.

Link zu diesem Kommentar

wennn man argumentiert, daß man zum Megagroßflughafen werden will, dann kann eine 3. Startbahn Sinn machen und dann soll man sich darauf auch konzentrieren.

Aber bitte beleidigt nicht Eure eigene Intelligenz mit dem Satz "Die Wirtschaft braucht das". Das ist reine Propaganda der entsprechenden Verbände. Kein Unternehmen interessiert sich dafür bei einer Ansiedelung, ob 2 oder 3 Landebahnen vorhanden sind.

Es geht bei diesem Projekten immer um Kapazitätserweiterungen bzw. Angebotsausweitungen und das soll man auch sagen.

Die interessantere Frage ist im Moment doch eher, weil langfristige Strategie die Lufthansa in MUC eigentlich fahren will, aber das diskutieren wir ja in einem anderen Strang im Moment.

Link zu diesem Kommentar

@ Ahoberg

 

Deine Aussage ist nicht korrekt was Deutschland betrifft, weil tatsächlich sehr häufig gleichzeitig mehrere Standorte untersucht werden.

Ein Standort mit Perspektiven gerade in der Flughafeninfrastruktur punktet hier ganz deutlich. Kein Vergleich zu UK und London, wo sich alles zentral in und um London mehr oder weniger konzentriert. In Deutschland ist dies gänzlich anders und hier zieht Frankfurt deutlich weniger als Paris oder London trotz der guten ICE-Erreichbarkeit und Vielzahl an Flugzielen

Und Spohr hat gestern verkündet, dass Angebot in München wird in den nächsten Jahren wieder deutlich ausgebaut.

Link zu diesem Kommentar

@ Ahoberg

 

Deine Aussage ist nicht korrekt was Deutschland betrifft, weil tatsächlich sehr häufig gleichzeitig mehrere Standorte untersucht werden.

Ein Standort mit Perspektiven gerade in der Flughafeninfrastruktur punktet hier ganz deutlich. Kein Vergleich zu UK und London, wo sich alles zentral in und um London mehr oder weniger konzentriert. In Deutschland ist dies gänzlich anders und hier zieht Frankfurt deutlich weniger als Paris oder London trotz der guten ICE-Erreichbarkeit und Vielzahl an Flugzielen

Und Spohr hat gestern verkündet, dass Angebot in München wird in den nächsten Jahren wieder deutlich ausgebaut.

 

Das versuche ich Ahoberg schon lange bei einem anderen Standort nahe zu bringen. Bisher erfolglos.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Hat der Flughafen München auf seiner Facebook-Seite eine versteckte Botschaft gebracht? In einem Kommentar schreibt der Flughafen 'bei uns könnt ihr nach Kuala Lumpur fliegen ;-)'

 

Und auf der Facebook-Seite 'München pro 3. Startbahn' wird von einem Insider erwähnt, dass noch im Dezember positive Neuerungen bei zwei in MUC bereits ansässigen Airlines bekanntgegeben werden.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...