Zum Inhalt springen

[22MAR16] Explosionen am Brussels Airport


ThomasNUE

Empfohlene Beiträge

Nö, ich halte es schlichtweg für Glück, dass die von Deutschland aus operierenden Zellen entweder andere Ziele hatten (11. September), Fehler beim Bau der Bombe machten (Kofferbomben) oder der NSA rechtzeitig aufgefallen sind und so unter Beobachtung standen (Sauerland-Gruppe, Düsseldorfer Zelle).

Link zu diesem Kommentar

Zurück zum Flughafen BRU: Das wird eine große Delle in der Bilanz geben.

 

Nimmt man die Februarzahlen sowie die Entgeltregelung bis Ende März als Basis für eine überschlägige Abschätzung, dann ergeben sich für die Woche Flugausfall allein im Bereich der Passagier- und Sicherheitsentgelte entgangene Einnahmen von etwa 4,5 Mio. EUR.

Link zu diesem Kommentar

Also ich kenne Versicherungen, die auch Elementarschäden durch vom Himmel herabfallende Teile (Meteoriten?) abdecken

Elementarschäden werden aber in der Regel nicht direkt vom Menschen verursacht: ZB Erdbeben, Erdrutsch, Überflutung, Lawinen, Orkan, Vulkanismus, usw..(Feuer, Wasser, Luft und Erde, die klassischen 4 Elemente, so als gedanklicher Aufhänger). Das kann man privat meistens - je nach Wohnlage und Budget - mit versichern.

Link zu diesem Kommentar

Nö, ich halte es schlichtweg für Glück, dass die von Deutschland aus operierenden Zellen entweder andere Ziele hatten (11. September), Fehler beim Bau der Bombe machten (Kofferbomben) oder der NSA rechtzeitig aufgefallen sind und so unter Beobachtung standen (Sauerland-Gruppe, Düsseldorfer Zelle).

 

Holger Münch, Präsident des BKA, sagt zu den 11 in Deutschland vereitelten oder mißglückten Terroranschlägen seit 2000:

Es ist nicht nur Glück, sondern auch ein gutes Zusammenwirken der Sicherheitsbehörden.

Dem ist auch, außer von Dir, nicht widersprochen worden.

Link zu diesem Kommentar

Holger Münch, Präsident des BKA, sagt zu den 11 in Deutschland vereitelten oder mißglückten Terroranschlägen seit 2000:

Es ist nicht nur Glück, sondern auch ein gutes Zusammenwirken der Sicherheitsbehörden.

Dem ist auch, außer von Dir, nicht widersprochen worden.

Die "mißglückten" Anschläge sind sicher nicht durch eine gute Zusammenarbeit vereitelt worden. Das war wirklich nur Glück. Andererseits gab es sicherlich vereitelte Anschläge durch gute Arbeit der Behörden.

Link zu diesem Kommentar

Gestern gab's dann wieder den ersten Passagierflug nach den Anschlägen.

Ein A320 der Brussels Airlines flog nach Faro.

Die Anzahl der Flüge pro Tag wird jetzt sukzessive erhöht, allerdings findet das ganze noch unter massivsten Sicherheitsvorkehrungen statt.

Inzwischen SN ab Antwerpen heute: Kopenhagen, Stockholm-Bromma, Florenz, Manchester, Krakau, Bordeaux, Edinburgh, Zagreb, Birmingham, Bologna, Göteburg, Hamburg, Mailand-Malpensa
Link zu diesem Kommentar

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

×
×
  • Neu erstellen...