Sign in to follow this  
EDCJ

Pendlerpauschale

Recommended Posts

Heute ging durch die Medien,daß das Umweltbundesamt u.a. die Pendlerpauschale abschaffen will.

Wie steht ihr dazu ? Ich jedenfalls bin entsetzt, allen Berufstätigen den schwarzen Peter fürs Klima zu zuschieben , und den Arbeitsweg damit steuerlich nicht mehr zu fördern. Politik nur noch für Bewohner von Großstädten und Ballungsgebieten mit ausreichend ÖPNV Anbindung ?

Und der große Rest ??

 

Share this post


Link to post

Ohoohh, FFF tippt sicher schon, warum sich alles ändern muss, und Mangels Lösungen muss die Mobilität wie sie heute ist aufhören.

 

Das ist ja erstmal ein Vorschlag. Was beim Antrag des Reisepasses nervt kommt uns nun gelegen. Das öffentliche Organ brauch seine Zeit, bis das Thema im Bundestag behandelt wird.

Bis dahin sind CDU und SDP in einer SCPD vereint.

 

 

Share this post


Link to post

Pendlerpauschale abschaffen? Finde ich prinzipiell richtig, sollte aber durch einen höheren Freibetrag ausgeglichen werden. Für den Durchschnittsarbeiter ändert sich damit in der Steuerbelastung kaum etwas, aber es wird nicht mehr belohnt, möglichst weit weg von seiner Arbeitsstätte zu wohnen. Wenn der Arbeitgeber in der Nähe keine guten Mitarbeiter findet, muss er halt entsprechend mehr zahlen, sodass sich das ebenfalls wieder ausgleicht. Das braucht nicht wie jetzt die Allgemeinheit übernehmen.

 

Wenn sich die Arbeit für jemanden ausschließlich deshalb lohnt, weil diese durch die Pendlerpauschale subventioniert wird, dann läuft eh etwas schief.

Share this post


Link to post

Es ist nicht toll, weit weg von der Arbeitstätte zu wohnen. Aber es gibt ja nun mal nur alle paar 100km einen Flughafen.

 

Stell die Frage mal anders: Ab wann lohnt sich es nicht mehr, weiter weg zu arbeiten?

Und es geht ja nicht nur um Geld. Davon bleibt sowieso nicht viel übrig, wenn man weit weg arbeitet. Freizeit, ein toller Job, der den Fähigkeiten und Neigungen entspricht, vielleicht weniger Schichtarbeit, solche Sachen sind wichtiger, je älter man wird.

 

Und sag jetzt keiner, dass man einfach zur Arbeitsstelle ziehen soll. Alle 2-3 Jahre?

 

Share this post


Link to post

@2ndOrbit

Die Pendlerpauschale gleicht ja nichtmal ansatzweise die realen Kosten aus. Vom zeitlichen Aufwand und Wert reden wir nochmal gar nicht. Wer weiter von der Arbeit weg zieht um mehr Pendlerpauschale zu bekonmen unterliegt einer schönen Milchmädchenrechnung... 

Share this post


Link to post

Jeder entscheidet selbst, als was und wo er arbeitet. Will ich an einem Flughafen arbeiten, der 100 km entfernt ist, und bin nicht bereit, dafür umzuziehen, dann muss ich dafür die Nachteile in Kauf nehmen. Will ich in der Stadt arbeiten und im grünen Speckgürtel günstig wohnen? Kein Problem, meine Entscheidung, dann nehme ich zeitlich und finanziell das Pendeln auf mich. Ansonsten verzichte ich auf meinen absoluten Traumjob und suche mir eine ähnliche Beschäftigung bei einem anderen Unternehmen in meiner Nähe. Das kann jeder für sich entscheiden, aber bitte ohne Subventionierung. (Und das sage ich voller Überzeugung, obwohl ich selbst stark davon profitiere.)

 

@locodtm Stimmt alles, aber ich hatte auch nichts anderes behauptet. Deshalb deute ich deinen Beitrag einfach mal als informative Ergänzung zum Thema an alle und nicht speziell an mich :)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this