Gast

Aktuelles zu Germania

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb duje:

Diese stammt aber noch aus dem Juli und ist noch vor der letztmaligen großen Aufstockung geschrieben wurden.

Mittlerweile sind wir in Nürnberg bei 61 wöchentlichen abflügen, soweit das bis jetzt freigeschaltet wurde, was durchschnittlich 8,7 abflüge am Tag sund und beim besten Willen nicht mit 3 Maschinen zu stemmen ist. Dabei werden zwar die Island Flüge nachts durchgeführt, aber das sind ja auch nur 2 pro Woche...

https://cdn3.scrvt.com/86f1f1e2d836ca377960c1753403d83d/4f32774990781275/5c7326952c69/APT_Report_02-17.pdf

Hier wird auf Seite 32 auch von 4 stationierten Maschinen gesprochen auch wenn die Anzahl der abflüge noch alt ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Germanias Neuzugang D-ASTH steht zur Auslieferung an:

 Airbus A319 -112 1853   D-ASTH Germania air-test at WOE 29nov17, OE-reg prior delivery ex OE-IEB

Quelle :Skyliner Aviation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Patrick W:

Dafür gibt aber auch 3 Abgänge!

Dafür kommen auch genug neue Maschinen. Meinen Informationen nach stehen unter anderem 4 A319 in WOE die zur Germania gehen werden. Insgesamt wird die Flotte sich vergrößern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Patrick W:

Dafür gibt aber auch 3 Abgänge!

Das ist lediglich ein Gerücht, das hier im Forum seit einiger Zeit gestreut wird bislang aber nicht annähernd belegt werden konnte. Dasselbe gilt für die angeblichen 4 A319 die neu hinzukommen sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Germania hat in einer heute erschienen Pressemitteilung angekündigt im Frühjahr eine eigene App rauszubringen. Außerdem soll man ab 2020 in den neuen A320neos das Entertainment Programm auch über seiene eigenen Endgeräte nutzen können(wie z.B. Tablet oder Laptop).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, IT mäßig rüsten sie jetzt ziemlich auf, nachdem das bis vor 2 Jahren alles ziemlich stümperhaft umgesetzt wurde. Dazu kommt noch gutes Know-How, was von ex-ABlern zugetragen wird.

R&F scheint übrigens auch neu zu sein bzw ist über die IBE buchbar. Vorraussetzung war wohl der Switch zu AMA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.12.2017 um 22:09 schrieb grounder:

Das ist lediglich ein Gerücht, das hier im Forum seit einiger Zeit gestreut wird bislang aber nicht annähernd belegt werden konnte. Dasselbe gilt für die angeblichen 4 A319 die neu hinzukommen sollen.

Es werden 3 737 gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 29.9.2017 at 4:27 PM, duje said:

Ich hab das auch mal grob durchgerechnet und bis jetzt müssten noch 5-6 weitere Maschinen nächsten Sommer dazukommen...

VIelleicht löst Germania das Problem auch mit Subchartern. Letzten Sommer waren bereits auffällig viele Subcharter, wie DAT, Ellinair, Hifly usw für Germania unterwegs.

Schreibt Germania eigentlich schwarze Zahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb God:

VIelleicht löst Germania das Problem auch mit Subchartern. Letzten Sommer waren bereits auffällig viele Subcharter, wie DAT, Ellinair, Hifly usw für Germania unterwegs.

Schreibt Germania eigentlich schwarze Zahlen?

Also das mit den subchartern halte ich eher für unwahrscheinlich. Es sind ja auch schon mehrere Maschinen im Anflug. Man würde mit den ganzen subchartern sicherlich auch eine ganze Zahl an Kunden verärgern.

Schwarze Zahlen schreibt man im Moment noch nicht. Wie CEO Balke aber erst letztens in einem Interview sagte, liegt das vorallem an den Investitionen, welche man in letzer Zeit tätigte (A320neo,...). In den nächsten Jahren will er aber versuchen die Airline wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb God:

VIelleicht löst Germania das Problem auch mit Subchartern. Letzten Sommer waren bereits auffällig viele Subcharter, wie DAT, Ellinair, Hifly usw für Germania unterwegs.

Auf keinen Fall. Die Sub-Charter haben für Germania soviel Ärger bedeutet und kamen wirklich nur im Notfall zum Einsatz. Das lag daran, dass mehrere 737 im Juni AOG waren und sich die Auslieferung der D-ASTK um 4 Wochen verzögerte. Damit war auch die Reserve aufgebraucht. Das war zum einen die D-AGEQ, die nach Blitzschlag von Januar bis Anfang Juli außer Dienst war, und zum anderen die D-AGEU, bei der im Juni wohl die Tür stark beschädigt wurde und rund einen Monat AOG zur Folge hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb duje:

Also das mit den subchartern halte ich eher für unwahrscheinlich. Es sind ja auch schon mehrere Maschinen im Anflug. Man würde mit den ganzen subchartern sicherlich auch eine ganze Zahl an Kunden verärgern.

Schwarze Zahlen schreibt man im Moment noch nicht. Wie CEO Balke aber erst letztens in einem Interview sagte, liegt das vorallem an den Investitionen, welche man in letzer Zeit tätigte (A320neo,...). In den nächsten Jahren will er aber versuchen die Airline wieder in die Gewinnzone zu bringen.

 

vor 2 Stunden schrieb duje:

In den nächsten Jahren will er aber versuchen die Airline wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Tolle Aussage eines CEO. Was sonst soll auch Sinn und Zweck eines Unternehmens sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal fallen für die Schweizer Germania Kosten in Höhe von 1.000.000 Schweizer Franken an, Gerichtsgebühr: 500.000 CHF, Parteientschädigung für den Reiseveranstalter: ebenfalls 500.000 CHF, Und wenn Sie weiter versuchen, ihre Klage über 85 Millionen SFR gegenüber Hotelplan durchzusetzen, kann das nochmals deutlich teurer werden. Die Erfolgschancen sind wohl äußerst vage, Zumindest sah es das zuständige Handelsgericht in Zürich so: 

https://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/vertrag-rechtmaessig-gekuendigt-zuercher-handelsgericht-weist-85-millionen-klage-ab-131973683

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Beschwerde kann vor dem Schweizer Bundesgericht eingelegt werden. 

Bis zu den "schwarzen Zahlen" ist der Weg ein Stückchen steiniger geworden ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb duje:

Schwarze Zahlen schreibt man im Moment noch nicht. Wie CEO Balke aber erst letztens in einem Interview sagte, liegt das vorallem an den Investitionen, welche man in letzer Zeit tätigte (A320neo,...). In den nächsten Jahren will er aber versuchen die Airline wieder in die Gewinnzone zu bringen.

Die A320neo werden doch von der SAT gekauft und an Germania verleast, wie kann ihre Anschaffung (ab 2020) da jetzt schon die Germania-Bilanz belasten? Im Übrigen wundert es mich, dass sich Herr Balke öffentlich zum laufenden Geschäftsjahr geäußert haben soll. Das gab es bei Germania bislang nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.nrz.de/wirtschaft/germania-chef-macht-regierung-fuer-teure-fluege-verantwortlich-id212578243.html

Also hier kann man das im letzten Abschnitt nochmal nachlesen. Dort meint er, dass der Hauptgrund für die Verluste die man noch immer einfliegt, die großinvestitionen der letzten Jahre sind...  ob das sich wirklich schon auf die Bilanz auswirkt, kann ich auch nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Germanist:

Es werden 3 737 gehen.

Eine sehr vage Aussage vor dem Hintergrund , dass in den nächsten fünf Jahren ALLE zehn 737 ausgeflottet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb grounder:

Eine sehr vage Aussage vor dem Hintergrund , dass in den nächsten fünf Jahren ALLE zehn 737 ausgeflottet werden.

Es werden aber 3 737 noch in diesem winterflugplan gehen. Bis Frühjahr 2018 wird die d-ager, d-ablb und die d-abla mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die flotte verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb duje:

https://www.nrz.de/wirtschaft/germania-chef-macht-regierung-fuer-teure-fluege-verantwortlich-id212578243.html

 Dort meint er, dass der Hauptgrund für die Verluste die man noch immer einfliegt, die großinvestitionen der letzten Jahre sind...

Aber das sagt er doch gar nicht! Dort steht vielmehr, dass Germsnia in den vergangenen Jahren Verluste aufgrund von Grossinvestitionen gemacht habe und das ist ja nun hinlänglich bekannt- Siehe Gambia Bird und Debakel mit den geleasten A321. 

vor 12 Minuten schrieb duje:

Es werden aber 3 737 noch in diesem winterflugplan gehen. Bis Frühjahr 2018 wird die d-ager, d-ablb und die d-abla mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die flotte verlassen.

"Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen"? Was ist das denn für eine Aussage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb grounder:

Aber das sagt er doch gar nicht! Dort steht vielmehr, dass Germsnia in den vergangenen Jahren Verluste aufgrund von Grossinvestitionen gemacht habe und das ist ja nun hinlänglich bekannt- Siehe Gambia Bird und Debakel mit den geleasten A321. 

"Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen"? Was ist das denn für eine Aussage?

Das mit den großinvestitionen habe ich ja auch genannt, er nennt nun eben aber auch als Beispiel die Anschaffung der a320neo als eine solche großinvestition aufgrund derer man immer noch Verluste einfliegt...

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit soll einfach nur bedeuten, dass das ganze noch nicht offiziell bestätigt wurde, aber aus Insider kreisen, sprich von Mitarbeitern der germania, bestätigt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb duje:

Das mit den großinvestitionen habe ich ja auch genannt, er nennt nun eben aber auch als Beispiel die Anschaffung der a320neo als eine solche großinvestition aufgrund derer man immer noch Verluste einfliegt...

Du musst den Artikel richtig lesen. Balke nennt keineswegs die Anschaffung der A320neo als Beispiel für Grossinvestitionen der vergangenen Jahre und somit als Grund für Verluste in den vergangenen Jahren, das wäre auch faktisch falsch. Dort steht auch nicht, dass Germania "immer noch" Verluste einfliegt, auch wenn es sehr danach klingt. Dass in den nächsten Jahren eine Flottenerneuerung ansteht ist vielmehr eine Aussage des Autors, hat aber nichts mit Balkes Aussagen über Grossinvestitionen in den vergangenen Jahren zu tun.

bearbeitet von grounder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb duje:

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit soll einfach nur bedeuten, dass das ganze noch nicht offiziell bestätigt wurde, aber aus Insider kreisen, sprich von Mitarbeitern der germania, bestätigt wurde.

Genau da liegt doch das Problem: Dein "Insider-Kreis" ist einzig und allein der User Germanist- wie Du mir selbst vor einigen Tagen in eine PN geschrieben hast. Wobei Dir Germanist noch nicht einmal die drei von dir aufgeführten Maschinen genannt hatte, die hast Du Dir selbst zusammengereimt-auch das hattest Du in der PN geschrieben. Das verkaufst du uns jetzt plötzlich als "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit".

So lange solch unkonkrete Aussagen wie "es werden 3 737 gehen" also allein auf einen einzigen User und deine oft fragwürdigen Interpretationen zurückgehen, sind sie nicht mehr als ein Gerücht.

vor 4 Stunden schrieb emdebo:

 

Bis zu den "schwarzen Zahlen" ist der Weg ein Stückchen steiniger geworden ...

 

Du weißt aber schon, dass die Schweizer Germania und die deutsche Germania zwei völlig eigenständige Unternehmen sind.

bearbeitet von grounder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte in diesem Zusammenhang ein Vorteil sein. Andererseits, gibt es eine Dachgesellschaft?
An die Gewinne abgeführt werden oder die für Verluste ggf. geradesteht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb grounder:

Die A320neo werden doch von der SAT gekauft und an Germania verleast, wie kann ihre Anschaffung (ab 2020) da jetzt schon die Germania-Bilanz belasten? Im Übrigen wundert es mich, dass sich Herr Balke öffentlich zum laufenden Geschäftsjahr geäußert haben soll. Das gab es bei Germania bislang nicht.

Die SAT existiert nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb grounder:

Seit wann ?

Seit rund 2 Monaten. Wurde mit der Germania Fluggesellschaft GmbH verschmolzen. Gibt jetzt eine neue Holding in dem Firmenkonstrukt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden