Sabo

Aktuelles zu TUIfly.com

Recommended Posts

Es wird alles fliegen, was Personal und eine Zulassung hat. Der EU sei Dank.

 

Wenn die großen Reisekonzerne schlau sind, nehmen sie einfach die Günstigangebote vom Markt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ATN340:

Wären die verbliebenen B737-700 der Germania (D-AGEL / EN / EP) eine Option?

Die EL / EN / EP kennt man bei den TUIfly Crews bestens. Waren doch alle mal bei HLX im EInsatz.

 

vor einer Stunde schrieb ATN340:

Wären 737-700 statt -800 für TUI eine Option wenn alle Stricken reißen oder müssen MAX-Ersatzflieger wegen Kapazitäten -800 oder sogar -900 sein?

700er sind besser als nichts. 800er wären natürlich optimal. 900er braucht man nicht. Wozu auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb EDDS:

Die EL / EN / EP kennt man bei den TUIfly Crews bestens. Waren doch alle mal bei HLX im EInsatz.

.

 

Nein, die Tuifly Crews kennen diese Maschinen nicht, weil sie sie nie geflogen sind. Die 700er wurden damals von Germania im Wetlease für HLX betrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb grounder:

Nein, die Tuifly Crews kennen diese Maschinen nicht, weil sie sie nie geflogen sind. Die 700er wurden damals von Germania im Wetlease für HLX betrieben.

Hast recht, zu HLX Zeiten wurden die von Germania Crews geflogen.

Danach waren sie aber bei Tuifly im Rahmen des AB wet lease im Einsatz und wurden von TUI Crews geflogen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb EDDS:

Hast recht, zu HLX Zeiten wurden die von Germania Crews geflogen.

Danach waren sie aber bei Tuifly im Rahmen des AB wet lease im Einsatz und wurden von TUI Crews geflogen.

 

 

Nein, auch da wurden sie von Germania Crews geflogen

Die einzige ehemalige Germania 737, die je bei Tuifly eingeflottet wurde, war die D-AGEC und die fliegt mittlerweile in Indien.

Edited by grounder

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb grounder:

Nein, auch da wurden sie von Germania Crews geflogen

Die einzige ehemalige Germania 737, die je bei Tuifly eingeflottet wurde, war die D-AGEC und die fliegt mittlerweile in Indien.

Nein, während sie auf dem TUIfly AOC waren, wurden sie nicht von Germania Crews geflogen.

Das war von Anfang 2007 bis Anfang/Ende 2008 der Fall. Danach gingen die zurück zu Germania.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb EDDS:

Nein, während sie auf dem TUIfly AOC waren, wurden sie nicht von Germania Crews geflogen.

Das war von Anfang 2007 bis Anfang/Ende 2008 der Fall. Danach gingen die zurück zu Germania.

 

 

 Germania hat die 737 immer selbst betrieben. 2002 hatte sie einen Wetlease Vertrag über 6 Jahre mit HLX abgeschlossen. als HLX 2007 in Tuifly integriert wurde ging auch der Wetlease bis zum Ende der Laufzeit 2008 auf Tuifly über, die Maschinen wurden von Tuifly aber bei AB eingesetzt.

Edited by grounder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist auch nicht bekannt dass die jemals von X3 Crews geflogen wurden. Muss ich @grounder zustimmen. Es gab jedoch ein paar Maschinen die die SAT damals Dry an AB direkt verleast hatte. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch wurden sie, aber wie heißt es so schön...Ihr habt Recht, und ich meine Ruhe. :D;)

 

 

Edited by EDDS

Share this post


Link to post
Share on other sites

@grounder @AeroSpott

Nur nochmal um das Thema abzuschließen.

Man sieht es auch daran, dass die zwischendurch mal kurz durch TUIfly betrieben wurden, weil die opby Germania Aufkleber eine zeitlang nicht drauf geklebt waren, und manche TUI Logos neben der Türe hatten.

Ich weiß auch nicht mehr genau, ob es die EL und EP waren. Sicher waren jedoch die EN, EQ und ET mit TUI Crews unterwegs.

Hier sieht man die EQ mit TUI Logo an der Türe:

http://www.airliners.net/photo/Hapag-Lloyd-Express-Germania/Boeing-737-75B/1319532/L

 

Hier die ET mit TUI Logo:

http://www.airliners.net/photo/Hapag-Lloyd-Express-Germania/Boeing-737-75B/1395286/L

 

Und hier die EN ohne opby Germania Sticker unter dem Cockpit:

http://www.airliners.net/photo/Hapag-Lloyd-Express-Germania/Boeing-737-75B/4536005/L

Share this post


Link to post
Share on other sites

D-AGEQ und D-AGET waren laut Geschäftsbericht wirklich im Drylease unterwegs. Wer da in Reihe 0 gesessen hat, gute Frage. Was die D-AGEN angeht - das ist komisch. Laut Geschäftsbericht waren 6 Maschinen 2007 im Wetlease unterwegs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@EDDS: Wir diskutierten hier über die EN, EPund die EL weil du meintest, diese würden die Tuifly Crews kennen. Diese drei Maschinen waren aber stets  im Wetlease von Germania vom 1.12.2002 bis 30.11.2008 angemietet und wurden zum Schluss, betrieben von ST, an AB weitergereicht, ob da nun ein Aufkleber neben der Tür war oder nicht.

Die EQ und die ET, wurden  2007 tatsächlich Dry angemietet, allerdings betrieb Tuifly diese nur bis Anfang 2008 und reichte sie auch nicht weiter an AB. 

Edited by grounder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann sind wir uns ja jetzt fast einig. :D

Bis auf die EN, die auch bei TUI Dry im EInsatz war. ;)

Egal, lassen wir es so stehen. Es gibt wichtigere aktuelle Themen die X3 betreffen, als wer vor 12 Jahren in irgendwelchen NGs im Cockpit gesessen ist. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb AeroSpott:

 Was die D-AGEN angeht - das ist komisch. Laut Geschäftsbericht waren 6 Maschinen 2007 im Wetlease unterwegs.

 

Korrekt: die -ER, EL, EP, EN, ES und EU

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb grounder:

 

Dann schau mal dieses Foto an, aus der Zeit, als TUI sie an AB weitergegeben hat. Da hast du deinen op by Germania Sticker wieder. Ich vermute er war zuvor nur der HLX Sonderbemalung geopfert worden.

 

https://www.planepictures.net/v3/show_en.php?id=786154

Passt doch. Von Januar 2007 bis März 2008 war die EN bei TUIfly im Einsatz, danach wieder bei Germania.

https://www.airfleets.net/ficheapp/plane-b737ng-28100.htm

 

Davon aber völlig unabhängig was auf irgendwelchen Fotos zu sehen ist, weiß ich aus ersten Hand, dass X3 Crews die EN geflogen sind. Zudem war ich mehrfach selbst von STR aus an Bord, und ich kenne nicht nur eine Person der Stuttgarter TUIfly Station.

Ich schau mal, ob ich dir noch einen Beweis auftreiben kann. Vielleicht lässt sich da noch was machen, damit du zufrieden bist. Versprechen kann ich aber nichts. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb EDDS:

 

Davon aber völlig unabhängig was auf irgendwelchen Fotos zu sehen ist, weiß ich aus ersten Hand, dass X3 Crews die EN geflogen sind. Zudem war ich mehrfach selbst von STR aus an Bord, und ich kenne nicht nur eine Person der Stuttgarter TUIfly Station.

Ich schau mal, ob ich dir noch einen Beweis auftreiben kann. Vielleicht lässt sich da noch was machen, damit du zufrieden bist. Versprechen kann ich aber nichts. ;)

 

Moment mal, du hast mit dem Fotobeweis hier angefangen und klammerst dich an fehlenden Aufklebern fest. Und dafür, dass du dich angeblich  auf Erste Hand Informationen berufst,  bist du im Laufe unserer Diskussion hier schon ganz schön zurückgerudert. 

Aber ich bin gespannt, ob und was da noch kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb grounder:

 

Moment mal, du hast mit dem Fotobeweis hier angefangen und klammerst dich an fehlenden Aufklebern fest. Und dafür, dass du dich angeblich  auf Erste Hand Informationen berufst,  bist du im Laufe unserer Diskussion hier schon ganz schön zurückgerudert. 

Aber ich bin gespannt, ob und was da noch kommt.

Und wie soll die erste Hand Information für dich hier im Forum aussehen?

Soll ich dir von einem TUIfly Angestellten ein unterschriebenes Einschreiben zukommen lassen, dass er mal die EN geflogen ist?

Geht wohl schlecht, oder?

 

Zudem habe ich lediglich geschrieben:

vor 1 Stunde schrieb EDDS:

Man sieht es auch daran

Ich habe nicht geschrieben, dass die Bilder meine Hauptinformationsquelle sind.

 

Achja, und apropos "ganz schön zurückrudern", das hast du auch getan:

Erste Behauptung:

vor 17 Stunden schrieb grounder:

Die einzige ehemalige Germania 737, die je bei Tuifly eingeflottet wurde, war die D-AGEC und die fliegt mittlerweile in Indien.

Zweite Behauptung:

vor einer Stunde schrieb grounder:

Die EQ und die ET, wurden  2007 tatsächlich Dry angemietet, allerdings betrieb Tuifly diese nur bis Anfang 2008 und reichte sie auch nicht weiter an AB. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@grounder und @EDDS

Könnt ihr 2 bitte jetzt diesen Kindergarten aufhören! Dafür gibt es eine PM-Funktion!

 

@Moderator: Bitte einschreiten!

 

Fakt ist

  • Es gibt noch 3 Germania B737 die bis Ende 2019 verplant waren. D.h. Technisch ok und aktuell ohne Beschäftigung
  • Die Germania-B737 haben "unter der Haube" durch eine Kooperation der Launching-Customer AB/HF/ST in den 90ern viel mit den TUI-Maschinen gemeinsam
  • Bei der TUI-Group brennt wg. Grounding MAX der Baum.
  • Konsequenz: Die noch verfügbaren Germania-Flieger könnten in der TUI-Group unterkommen wenn das Grounding so lange andauert wie es sich abzeichnet und der Markt nicht genug B737-800 im passablen Zustand und/oder einer passenden Konfiguration bietet

 

 

Bitte auf dieser Grundlage weiter diskutieren & Informationen austauschen!

 

Edited by ATN340

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb GAW:

 

Was ist das denn für eine aberwitzige "Grundlage" auf der hier weiter diskutiert werden soll und wer bist du, dass du dir anmaßt hier die Themen vorzugeben? Da geht der Kindergarten ja grade weiter !

Die Diskussion auf den Seiten davor war am Thema vorbei!

Es spielt in 2019 keine Rolle mehr, wer wann für wie lange eventuell mal eine bestimmte Regi auf dem AOC hatte - oder auch nicht!

 

Hier und jetzt geht es darum, wie TUI als Großkunde (und wahrscheinlich auch größtes Opfer des Groundings in Europa mit ca. 18% MAX im Sommer in der 737-Flotte) die Hochsaison bewältigen will bzw. kann?

 

vor 31 Minuten schrieb GAW:

Wie kommst du auf das schmale Brett, dass es keine passende 737-800 im Markt geben soll? 

Dass ist genau die Frage. Findet TUI für Deutschland bzw. gesamte Gruppe passenden Ersatz wenn die EASA wirklich eine komplette Neuzertifizierung einfordert? 

Ich weiß nicht ob es über 20 B737-800 kurzfristig verfügbar gibt, die zur TUI-Config passen.

Wenn ich die Datenbank der gestorten B737-800 bei Planespotters anschaue habe ich meine Zweifel.

15 - 20 Jahre alte Maschinen mit einem Dutzend (Mehr oder weniger angesehenen) Vorbetreibern weltweit können ja nicht die Lösung sein!

Hier ein paar Beispiele was gerade verfügbar ist!

https://www.planespotters.net/airframe/Boeing/737/B-2641-Air-China/7bOdIQkR

https://www.planespotters.net/airframe/Boeing/737/N737KT-Unknown/NRxRcgNB

https://www.planespotters.net/airframe/Boeing/737/EI-RUK-Magnetic-Parts-Trading/WO1MFQk0

 

Daher war meine Idee und (nur eine Idee!) ob ein befristetes Ausweichen auf -700 für TUI eine Lösung sein könnte und da bieten sich z.B. die Germania-Flieger an.

Du kannst gerne als offensichtlicher Insider posten, welche MSN die TUI sich schon gesichert hat und welche Regi dafür vorgesehen ist?

 

vor 31 Minuten schrieb GAW:

TUI  wird das Max- Grounding ohnehin eher mit Wetleases überbrücken- und seien es A320-  als kleinere 700er für einen so kurzen Zeitraum einzuflotten. 

 

Hätte als Antwort gereicht wenn du keine 737-800 nennen kannst die als Übergangslösung zu TUI kommen sollen...

Edited by ATN340

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb ATN340:

Die Diskussion auf den Seiten davor war am Thema vorbei!

Es spielt in 2019 keine Rolle mehr, wer wann für wie lange eventuell mal eine bestimmte Regi auf dem AOC hatte - oder auch nicht!

 

Hier und jetzt geht es darum, wie TUI als Großkunde (und wahrscheinlich auch größtes Opfer des Groundings in Europa mit ca. 18% MAX im Sommer in der 737-Flotte) die Hochsaison bewältigen will bzw. kann?

 

In diesem Thread geht es allgemein um Tuifly und da hat das eine Thema genauso Platz, wie deine herbeiphantasierten, aberwitzigen Theorien über die Einflottung von Boeing 737-700.

 

vor 25 Minuten schrieb ATN340:

15 - 20 Jahre alte Maschinen mit einem Dutzend (Mehr oder weniger angesehenen) Vorbetreibern weltweit können ja nicht die Lösung sein!

 

 

Aber noch viel ältere und viel kleinere Boeing 737-700 sind deiner Meinung nach die Lösung?

 

vor 34 Minuten schrieb ATN340:

 

Ich weiß nicht ob es über 20 B737-800 kurzfristig verfügbar gibt, die zur TUI-Config passen.

Wenn ich die Datenbank der gestorten B737-800 bei Planespotters anschaue habe ich meine Zweifel.

 

Hätte als Antwort gereicht wenn du keine 737-800 nennen kannst die als Übergangslösung zu TUI kommen sollen...

 

Die Tui findet da schon Ersatz, wie schon gesagt, allem voran über Wetleases, dafür braucht sie keine Planespotter Recherche von dir und nochmal die Frage, wer bist du, dass ich dir 737-800 als Übergangslösung nennen sollte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb GAW:

 

In diesem Thread geht es allgemein um Tuifly und da hat das eine Thema genauso Platz, wie deine herbeiphantasierten, aberwitzigen Theorien über die Einflottung von Boeing 737-700.

Es war eine Idee die ich zur Diskussion gestellt habe. Die sachlichen Antworten die ich mir gewünscht hätte wären z.B. gewesen

"Als Notlösung praktikabel weil..." oder als Gegenteil "Sehe ich unwahrscheinlich, die Airlines der TUI-Group brauchen die Kapazität der -800..."

Der persönliche Kleinkrieg der sich über die Anzahl der 737-700 von Germania in Dry- und Wet-Lease von wann bis wann bei wem entwickelt hat war nicht zielführend!

 

vor 9 Minuten schrieb GAW:

Aber noch viel ältere und viel kleinere Boeing 737-700 sind deiner Meinung nach die Lösung?

Siehe oben!

Eine 737-700 von Germania ist evtl. eine Überlegung wert, wenn es nicht genug passende 737-800 für die Group gibt.

Diese Maschinen sind beim LBA bekannt, TUI kennt die technische Grundspezifikation aus der Kooperation vor 20 Jahren und die Germania war bis zum Schluss für gut gewartete Flugzeuge bekannt.

Dass wäre eine zu diskutierende Alternative (Falls es mit der Ersatzbeschaffung schwieriger wird als erwartet).

Eine wild zusammengestellten 737-800 "Not-Flotte" deren Background und wahrscheinlich dann auch Performance an die A330 der SXD erinnert will wahrscheinlich bei TUI auch keiner haben, dass wäre 2018 in der "MAX Reload Edition" ;-)

 

vor 17 Minuten schrieb GAW:

Die Tui findet da schon Ersatz, wie schon gesagt, allem voran über Wetleases, dafür braucht sie keine Planespotter Recherche von dir und nochmal die Frage, wer bist du, dass ich dir 737-800 als Übergangslösung nennen sollte?

Du hättest schon als erstes Posting dein Insiderwissen ganz einfach und neutral verpacken können:

  • Die B737-700 sind keine Option weil zu klein
  • Es gibt einige B737-800 die man sich anguckt
  • Parallel arbeitet man an Wet-Leases um den Sommer zu überstehen falls die MAX tatsächlich länger gegroundet ist

Was den letzten Teil angeht: Wenn du hier mit Insiderwissen prahlst und zur Diskussion gestellte Szenarien/Ideen so herablassend kommentierst musst du schon die Katze aus dem Sack lassen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bezweifle stark, dass sich (auch aufgrund des absolut umabschätzbaren Zeitrahmens der MAX-Problematik) die TUI jetzt haufenweise "Alt-Metall" für viel Geld (was in der Wüste oder sonst wo länger herumsteht muss ja erstmal wieder "flott" gemacht werden in größerem oder kleinerem Umfang) in die Flotte holt. Und ich sehe erst Recht nicht, dass man im Dutzend 25-Jahre alte 73Gs einflottet, die sind ja nun wahrlich das Gegenteil einer MAX 8. 

 

Den "MAX"-Sommer wird man wohl mit teilweise Lease-Verlängerungen, einigen wenigen Zusatz-Leases und ansonsten klassisch Wet-Lease überbrücken. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob es zum Chaos kommt, hängt davon ab, wie konservativ man in der TUI-Gruppe nun vorgeht.

Es geht ja den Vernehmen nach um 21 fehlende Jets. 

Folgende Optionen hat man:

1. Flugprogramm streichen

2. Backup-Reserven streichen

3. Wetleases einkaufen

4. Ausflottungen herauszögern

5. Vom Gebrauchtmarkt ankaufen bzw. mieten (Drylease)

6. Verträge, wo man selbst Anbieter eines Wet-Leases ist, aufkündigen.

7. Abwarten, dass die MAX wieder fliegt

 

Jeder Punkt birgt Risiken in Bezug auf die Realisierbarkeit, einige Risiken sind auch schon bereits genannt worden. Die wird man hoffentlich entsprechend bewerten (konservativ oder risikofreudig) und entsprechend kombinieren, so dass ein Chaos im operativen Betrieb durchaus vermieden werden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.