Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

Ich meinte mit Killerinstinkt eine richtige Strategie - zB. 10 A319 für Dolomiti, Malpensabasis, Routen die P2P Sinn machen nicht nur MUC-Feeder usw.

 

Sonst wundert man sich in 3-4 Jahre wieder das der Markt zu ist und ein Player wie Volothea zu viel kosten würde..obwohl..Kapitalbeteiligung an Volothea und sie einfach machen lassen wäre nicht schlecht.. die Jungs haben schon Vueling aufgezogen und fähiger als das LH Management sind sie allemal.

Share this post


Link to post

Dein Killerinstinkt kostet aber auch Geld. Und dies ist gerade in Italien derzeit nicht so einfach zu beschaffen.

Zudem steckt der Staat immer noch ein wenig bei Alitalia und deren Belegschaft mit drin. Also m.E. kein so leichtes Unterfangen, deshalb hat auch eine Lufthansa in Italien Schiffbruch erlitten. Weniger wegen der Unfähigkeit und das Einsatzgebiet im Haifischbecken Mailand Malpensa.

Share this post


Link to post

Ich denke, dass man eine Alitalia nicht so leicht untergehen lassen wird. Dafür sind die Italiener zu stolz... :) man wird in letzter Minute entweder Geld reinpumpen oder einen Anteil für lau an Etihad veräußern.

Share this post


Link to post

Der Kunde ist immer noch König und wenn das Produkt stimmt dann hat man auch Erfolg. Gegenbeispiel ist ja EasyJet.

 

Die LH hat Schiffbruch erlitten, weil man noch vom Wert der Premiummarke Lufthansa träumte ( für P2P nach Paris zB) und man dachte das mit dem langweiligen Graudesign durchkommt, wenn man ein Espresso dazu anbietet.

 

Der Markt in Italien ist genauso wie in Spanien viel stärker von LCC's beeinflusst, wegen der vielen Leisuretouristen - dH eine LCC Strategie würde da Sinn machen - deshalb denke ich das ein Upgrade der Dolomiti auf Germanwingsstandard Sinn machen würde.

 

Man hat auch ein gutes Mommentum - es stünde die alte 737-Flotte 2014 zur Verfügung - Ownershipkosten wären bei Null, dafür die Betreiberkosten etwas höher.

Share this post


Link to post

Na ja, dafür sind die Preise in Italien aber im Keller.

 

Und richtig, auf ein Ende der Alitalia würde ich kein Geld setzen. Sie werden was finden in Italien und dann wird wieder einmal so weitergemacht wie zuvor. In der befürchteten Pleite vonheute, steckt die von morgen bereits mit drin.

Share this post


Link to post

Na ja, dafür sind die Preise in Italien aber im Keller.

 

.

In dieser Preisstruktur verdient Easy Geld. Im Premiummarkt Deutschland, mit X Corporatekundschaft schreibt die LH Verluste. Tja, und Easyjet wird bald wesentlich grösser sein als die LH Gruppe..

Share this post


Link to post

Mit einer weitreichenden Unstrukturierung könnte die Alitalia eigentlich wieder recht erfolgreich werden, so in etwa wie die Swiss damals und heute! Jedoch muss hierfür vieles grundlegend geändert werden -> Personal und Personalkosten reduzieren, unrentable Strecken ausmisten, MXP wieder als Hub aufbauen.

Share this post


Link to post

Im Grunde schon. Nur ist die Ausgangslage eine andere. Die Swissair war Pleite und die Swiss konnte von vorne beginnen. Und als auch die Swiss wieder Verluste über Verluste schrieb, hat man sie lieber in die Hände der LH gegeben, als noch einmal wochenlang ohne Fluglinie zu sein.

 

Dieses Gefühl "Alitalia fliegt nicht mehr" kennt Italien nicht.

Bevor Alitalis erfolgreich ist müssten sie es tatsächlich mal schaffen die Interessen von Gewerkschaften und Politik zu kanalisieren hin zu einer Pro-Alitalia-Einstellung und nicht Eigeninteressen gesteuert.

 

Die Idee mit der Beteiligung durch die Post....ein Schelm wer böses dabei denkt. Da dürfte Italien mal wieder freundliche Besuche aus Brüssel bekommen.

Share this post


Link to post

Im Grunde schon. Nur ist die Ausgangslage eine andere. Die Swissair war Pleite und die Swiss konnte von vorne beginnen. Und als auch die Swiss wieder Verluste über Verluste schrieb, hat man sie lieber in die Hände der LH gegeben, als noch einmal wochenlang ohne Fluglinie zu sein.

 

Dieses Gefühl "Alitalia fliegt nicht mehr" kennt Italien nicht.

Bevor Alitalis erfolgreich ist müssten sie es tatsächlich mal schaffen die Interessen von Gewerkschaften und Politik zu kanalisieren hin zu einer Pro-Alitalia-Einstellung und nicht Eigeninteressen gesteuert.

 

Die Idee mit der Beteiligung durch die Post....ein Schelm wer böses dabei denkt. Da dürfte Italien mal wieder freundliche Besuche aus Brüssel bekommen.

Alitalia stirbt doch seit jahren vor sich hin... Ob rom oder mailand für einen erfolgreiche hub ist beides zu klein bzw wirtschaftlich zu schwach und dazu zu sehr am rande gelegen.

Share this post


Link to post

Ja, leider. Alitalia stirb schleichend und langsam.

Und mir schwant bei den aktuell hektischen Rettungsversuchen nicht viel Gutes, außer, dass wieder mehrere hundert Millionen Euro verbrannt werden.

 

Mailand hätte als Hub durchaus seine Chancen. In Rom habe ich das immer kritisch gesehen. Aber so ist Politik in Italien.

Eine Hauptstadt, und der Main-Airport liegt im Wirtschaftszentrum....das geht nun mal gar nicht.

 

Besonders lustig war früher auch der Alitalia-Mitarbeiter-Shuttle: denn die meisten AZ Mitarbeiter haben ihren Dienstsitz immer noch in Rom und wohnen. Früher wurde festgelegt, dass Arbeitssitz Firmensitz ist, und das ist Rom. Und so mussten immer Heerscharen an Crews erst überhaupt mal nach Mailand transportiert werden....

 

Share this post


Link to post

Es gibt langsam auch keine Kandiaten mehr. Alitalia war schon mal weg von Fenster, da wurde sie quasi auf de Kosten von Air One neu geboren.

 

Aber vielleicht muss auch mal eine grössere Airline / und Marke sterben, um die Marktbereinigung voranzutreiben.

Share this post


Link to post

Laut aktuellen Agenturmeldungen hat Alitalia nur noch bis Mitte des Monats (also Ende dieser Woche) Zeit, dass die Aktionäre den Rettungsplänen zustimmen.

AF/KLM ist weiterhin nur bereit diesem zuzustimmen, sofern mindestesn 5.000 Arbeitsplätze abgebaut werden.

Share this post


Link to post

Neues zru Alitalia:

 

AF/KLM sind schon mal ausgestiegen aus der Kaptitalerhöhung (sprich der Finanzierung).

Es werden allenfalls Alitalia bereits gewährte Anleihen (also Darlehen aus Sicht der Alitalia) in Anteile (Aktien der Alitalia) gewandelt. Hierbei fliesst jedoch kein Geld.

http://www.aero.de/news-18529/Alitalia---Kurswechsel-ohne-Hilfe-von-Air-France-KLM.html

Share this post


Link to post

Mehr noch als an Swissair erinnert mich Alitalia an die gute alte Olympic Airways....... Staatsfinanziert, übertrieben grosses Streckennetz, hoffnungslos überschuldet, extrem streikfreudige und mit Privilegien gesegnete Belegschaft. Aus dem Trümmerhaufen wird nix mehr werden, so verrückt sind selbst die Scheichs nicht.

Share this post


Link to post

Warum sollte jemand jetzt einsteigen? Taktisch kluger ist es ja alles Pleite gehen zu lassen und sich dann ohne Altlasten das as wertvoll ist rausholen.

 

Wenn die Alitalia pleite gehen sollte, würden alle Player auch schnell reagieren können - durch die Wintersaison gibt es überall Kapazitäten die dazu genutzt werden könnten

Share this post


Link to post

Dem Vernehmen nach soll Alitalia rund 170 Mio. € der anvisierten 300 Mio. € Kapitalerhöhung schon an den Mann bzw. Investor gebracht haben.

Jedenfalls ist man in Italien zuversichtlich, dass die Rettung - mal wieder - erfolgreich ist.

Share this post


Link to post

Mit gleichzeitig 20 Stillgelegten A321 schrauben sie sich auch die Kapszitaet scharf nach unten. Logisch das dann die LCC in Fiumicino neue Basen errichten und mit 319/320 und 738 auch locker das eigene Geraet auch voll kriegen.

Share this post


Link to post

Mehr noch als an Swissair erinnert mich Alitalia an die gute alte Olympic Airways....... Staatsfinanziert, übertrieben grosses Streckennetz, hoffnungslos überschuldet, extrem streikfreudige und mit Privilegien gesegnete Belegschaft. Aus dem Trümmerhaufen wird nix mehr werden, so verrückt sind selbst die Scheichs nicht.

1000% Zustimmung

Share this post


Link to post

....und das traurige an der Sache wird sein....die kriegen das Geld zusammen und alles läuft weiter wie bisher, und in fünf weiteren Jahren dan.....

 

Ja, die Parallelen zu Olympic sind schon frappierend.

Share this post


Link to post

Ich glaube nicht das es so lange dauern würde. Die Verluste sind so gross das man jährlich um Geld betteln muss. Dazu wird der Druck der LCC die Alitalia in eine Abwärtsspirale drängen. die Frage für mich ist eher ob man den Mut haben wird einen Gesunden Teil rauszuholen und es AF/KLM zu verkaufen.

 

Ansonsten können sie ruhig vom Markt verschwinden. Man hat es an Malev gesehen, eine Lücke im Markt ist nicht wirklich entstanden.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.