Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Easyjet


Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb AV2:

Aktuell sind bei EasyJet ab DE nur noch Verbindungen nach FDH, CGN, STR, MUC, BER, GWT und HAM verfügbar. Flüge ab DRS, DTM und DUS sind ausgenullt worden und aktuell nicht verfügbar.

Erklär mir bitte mal dein Posting. Ich komm da grad nicht mit. Ab DE Verbindungen mit ....... ??????? Das wären nach Deinen Worten alles innerdeutsche Flüge,die es gar nicht gibt ?! Stimmt irgendwas an Deiner Formulierung nicht ? Bis auf BER-GWT im Sommer ,und neu im nächsten Sommer BER-CGN , aber der Rest ? was soll das ?

Bearbeitet von EDCJ
Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb EDCJ:

Erklär mir bitte mal dein Posting. Ich komm da grad nicht mit. Ab DE Verbindungen mit ....... ??????? Das wären nach Deinen Worten alles innerdeutsche Flüge,die es gar nicht gibt ?! Stimmt irgendwas an Deiner Formulierung nicht ? Bis auf BER-GWT im Sommer ,und neu im nächsten Sommer BER-CGN , aber der Rest ? was soll das ?


Er meint das die genannten Flughäfen noch von U2 angeflogen werden. Von Verbindungen untereinander steht da nichts.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb EDCJ:

Erklär mir bitte mal dein Posting. Ich komm da grad nicht mit. Ab DE Verbindungen mit ....... ??????? 

 

 

Da muss die Verwirrung aber groß gewesen sein bei so vielen Fragezeichen;)

 

Folgendes fasst es ganz gut zusammen:

vor einer Stunde schrieb Blablupp:

Denk doch ein bisschen mit, dann weißt du, wie es gemeint ist.

 

man fliegt in DE nur noch diese Flughäfen an.

Bearbeitet von AV2
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Italienische Basen bekommen mehr Flugzeuge im Sommer 22:

 

MXP +3 (auf 24)

NAP +2 (auf 6)

VCE +1 (auf 3)

 

Für Venedig sind das zwar immer noch -50% verglichen pre-Covid, aber immerhin.

MXP dagegen geht auf ein all-time-high, wahrscheinlich auch um Stärke gegenüber Wizz zu zeigen.

 

https://d1softballnews.com/easyjet-invests-in-milan-malpensa-with-three-new-planes/

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 26 Minuten schrieb Koelli:

Gibts eigentlich schon Auslastungszahlen auf der wieder eingeführten Strecke CGN-BER? 

 

Leider sind die Zahlen nicht besonders gut. Muss aber nichts heißen. Grade läuft fast alles schlecht bis sehr schlecht Auslastungstechnisch ... insbesondere Innerdeutsch. Nur die wenigsten Flüge kratzen an einer 50% Auslastung. Subjektiv. Trifft allerdings auch genauso auf den Wettbewerb zu ... und ist kein spezifisches “Problem der Strecke an sich”. Alles kein Glanz. Weder im Headquarter in Köln, noch in Luton. 

 

Bearbeitet von Avroliner100
Link zu diesem Kommentar

Ist auch kein EZY Problem an sich, EW hat innerdeutsche Strecken ja auch bereits ausgedünnt oder gestrichen ( siehe LEJ z.B.)

Wenn die Politik Kontaktvermeidung zur Bekämpfung der Corona-Krise vorgibt, ist es nur eine Folge davon,das auch die Flieger leer bleiben. Ich will damit nicht die Verordnungen kritisieren,sondern nur damit die schwachen Zahlen erklären.

Wobei man ja die Statistik/Auslastung ändern könnte , würde man von A320 auf A319 gehen. Dann würden die nicht eingesetzten A320 rausfallen,und mit A319 hätte man zumindest ein paar % mehr Auslastung...

Und ja,wenn man die 319 irgendwann sowieso rausziehen will,könnte man die dann auch in der Corona-Zeit noch runterfliegen,mit Kurzstrecken. Sind die 319 dann schon vor Auslaufen der Vertragszeit "fertig",bleiben sie halt stehen. wo ist das Problem ? Es gibt doch genug Reserve derzeit.

 

Bearbeitet von EDCJ
Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...
vor 7 Minuten schrieb born4fly:

Hatte nicht EJU eine Basis in VCE ? 

Betrachtet man aktuell FR24,hat es den Anschein,als wäre die Basis dort nicht aktiv,und es gibt nur Verbindungen mit Fliegern anderer Bases. 

Gibt es die Base VCE im Winter,oder wird die erst wieder im Sommer aktiviert ? 

Die Basis ist momentan aktiv, allerdings auf sehr reduziertem Niveau.

Link zu diesem Kommentar
vor 56 Minuten schrieb Koelli:

Wieso gibt es eigentlich keinen Morgenflug (mehr) auf der Strecke CGN-BER? 

Statt dessen oft zwei Flüge dicht beieinander nachmittags und abends. Kein Wunder, dass es dann nicht sooooo toll gebucht ist, wenn kein Tages Rand möglich ist 

 

Die Morgenflüge gab es seit Anfang an nur Mo-Mi.

 

Die Lastrichtung verschiebt sich bekanntermaßen im Laufe der Woche von morgens auf abends. Daher auch der Fokus auf Abendflüge von Do-So.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Leon8499:

Bald ist die Route eh wieder komplett eingestellt.

 

Absolut richtige Entscheidung.

Dazu muss man sich nur die Preise anschauen. Ab Kölle kriegt man selbst für 25€ nichts verkauft und die Flieger sind komplett leer schätze ich mal. Im Vergleich dazu schaue man nach DUS: EW legt da erst bei 140€-260€ los! Und in DUS sind die Flieger voll, vor allem die BizClass (=C) wird sehr gut gebucht auf der Strecke. Kölle ist ein absolutes Grab für jegliches Geld. Ich denke nicht, dass EasyJet hier noch länger als Januar mitmacht.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Rheinflyer:

 

Absolut richtige Entscheidung.

Dazu muss man sich nur die Preise anschauen. Ab Kölle kriegt man selbst für 25€ nichts verkauft

Wie gesagt: mit Tages Rand morgens und abends hätte man sicher mehr Passagiere. Wir haben auch sowas angedacht, aber wird ja leider seitens EasyJet nicht angeboten FR/SA/SO

Link zu diesem Kommentar

 

vor 2 Stunden schrieb Koelli:

Wie gesagt: mit Tages Rand morgens und abends hätte man sicher mehr Passagiere. Wir haben auch sowas angedacht, aber wird ja leider seitens EasyJet nicht angeboten FR/SA/SO

 

Man muss dazu auch sagen: 

Über die Weihnachtszeit hatten wir ein Deutschland nahezu allerorts mal wieder ein kleines hoch, volle Flieger und das (Geschwächte) Personalsystem am “Kapazitätslimit”. Ursache hierfür waren allerdings vor allem Urlaubsziele und ganz besonders Visiting Family and Friends Destinationen. (Mit einem Auslastungsschnitt von gefühlt über 90%). Die Netzwerk Airlines hatten ebenfalls volle Flieger, da sie ebenfalls an diese Destinationen über ihre HUBs weiterverteilen konnten. 

 

Die Innerdeutschen Point to Point Flüge (und auch die ganz klassischen Europa City Destinationen, welche eher Business-geprägt sind) konnten aber selbst über Weihnachten von diesem Effekt nur in geringem Maße profitieren. Ich würde (grob, dafür Deutschlandweit) von einer Auslastung von etwas über 60% für diese Flüge vor und um die Weihnachts/Neujahrstage ausgehen.

Jetzt wiederum fallen wir langsam wieder ins tief ... und die Auslassungen liegen teils deutlich spürbar unter 50% innerdeutsch. Vereinzelte Europäische Städteziele liegen mit teilweise 30-40% Auslastung nochmals darunter. Und selbst die Kanaren lassen deutlich nach (gehören aber nach wie vor trotzdem noch zu den eher “guten” Zielen). Tendenz allgemein für die nächsten Wochen eher noch fallend.

 

Und damit wieder den Bogen zur EasyJet:

Ich gebe dir recht, mit einem Potentiell durchgehenden doppelten Tagesrand erreicht man grundsätzlich auf solchen Strecken wie BER-CGN deutlich mehr Leute. Gleichzeitig habe ich zunehmend die Vermutung, dass man sich bei EasyJet dessen bewusst war, dass diese Route in der Aktuellen Covid Situation, den harten Airline-Winter (und mit den aktuellen Flugzeiten) kein Renner wird. Und man die Erwartungen von Anfang an selbst im eigenen Hause nicht allzu hoch gesteckt hat. Die Strecke war ja auch von Anfang an nur saisonal geladen. Für mich hat es eher den Eindruck, dass man im Hause EasyJet in den Umlaufplänen einiger sowieso schon aktiver Flieger noch ein paar Stunden Luft gehabt hat ... und den Dienstplan des Personals wenigstens mit ein paar mehr Umläufen füttern wollte um so alle current zu halten. Nicht zuletzt wird es vermutlich auch um Slots am BER gegangen sein. Nur eine Vermutung. Ein Blick in den Flugplan zeigt allerdings: Auch im Vergleich zu den eher wenig fliegenden anderen Wettbewerbern: EasyJet fliegt gerade schon sehr wenig. (Ab BER)

 

BER-CGN bietet sich mit einer sehr kurzen Flugzeit daher recht gut an, Personal und Flugzeug ein wenig zu beschäftigen, ohne dabei allzu viel Geld zu verbrennen. (Im Verhältnis zu längeren Flügen). Nebenher nimmt man eben PAX technisch mit, was kommt ... aber ich persönlich denke mittlerweile, dass diese Route (weil ja auch schon immer nur saisonal geplant) eher der Aufrechterhaltung des Betriebsablaufs diente und man sich bei EZY/EJU von Anfang an keine großen Illusionen auf überfüllte Flieger gemacht hat.

 

vor 10 Stunden schrieb Rheinflyer:

 

Absolut richtige Entscheidung.

Dazu muss man sich nur die Preise anschauen. Ab Kölle kriegt man selbst für 25€ nichts verkauft und die Flieger sind komplett leer schätze ich mal. Im Vergleich dazu schaue man nach DUS: EW legt da erst bei 140€-260€ los! Und in DUS sind die Flieger voll, vor allem die BizClass (=C) wird sehr gut gebucht auf der Strecke. Kölle ist ein absolutes Grab für jegliches Geld. Ich denke nicht, dass EasyJet hier noch länger als Januar mitmacht.

 

Wie @aib bereits erwähnte: Geld verdient innerdeutsch derzeit keiner. Und die Auslastung ist an nahezu keinem Flughafen berauschend, da schenken sich faktisch weder CGN, noch DUS, HAM, BER oder STR groß etwas. Sieht überall mehr oder minder gleich “schlecht” aus.

 

Bearbeitet von Avroliner100
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...