airbus24

Diskussion zum Flughafen Kassel

Recommended Posts

Mag sein, dass Du Dich eher den Lobhudeleien für dieses andauernde Steuergrab hingezogen fühlst. Wir leiden in Deutschland leider in weiten Teilen an Denkfaulheit und möchten uns im Wohlstand einrichten. In der Summe führen solche Entwicklungen wie in Kassel jedoch zu grossen Problemen für Wohlstand und Freiheit.... 
Der Flughafen hat eine Korrektur unbedingt nötig. Es ist skandalös genug, dass nach dem eindeutig fahrlässigen Planungsversagen es noch Menschen gibt, die das Scheitern dieser Investionsruine nicht öffentlich zugeben wollen und dann noch die Frechheit besitzen die berechtigte Kritik am teuren, unveränderten Weiterbetrieb daran als Gemecker zu abzutun.
Es wird sicher solange Kritik an Kassel geben, solange die Steuerverschwendung munter anhält. Erst eine Rückstufung kann das ändern. Hoffentlich sind dann nicht eine halbe Milliarde € versenkt worden. Es dürfte aktuell auf die 400 Mio. € zugehen - lediglich für Ausbau und Betrieb eine brachliegenden Regionalflughafen. Keine einziger Flug zu einem Wirtschaftszentrum, keine Hubbedienung, nichts dergleichen und damit mit den Hauptzielen krass gescheitert. Nur Subventionen für einen Reiseveranstalter für die gelegentliche Bedienung von Ferienzielen. Das mag jemandem, der vielleicht am Flughafen KSF arbeitet egal sein. Die Haltung ist aber trotzdem volkswirtschaftlich verantwortungslos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Curtiss:

Jetzt geht es darum den zweiten Fehler nicht zu machen. ZU DEN 300 MIO. rausgeworfenem Steuergeld kommen noch mal die gleiche Summe, wenn man den Betrieb so lässt und nicht runterstuft. Eine Runterstufung würde der Wirtschaft keinen Nachteil bereiten und auch die einmal in Deutschland stattfindende Subventionierung eines Reiseveranstalters beenden. Die paar Malleurlauber weniger würden eine Einsparung von ca. 5 Mil. jährlich bedeuten. Auch hier hat man den Landtag manipulieren wollen und versucht - wider durch ein Gefälligkeitsgutachten - das Einsparpotential kleinzureden. Aber die Rückstufung zum Verkehrslandeplatz, würde ausser ein paar dort ohnehin unbeschäftigten Sicherheitsleuten, Polizisten und Traffic Controllern, etc... die Wirtschaft nicht jucken. Im Gegenteil: Man könnte das eingesparte Steuergeld für bessere Dinge verwenden, die wirklich benötigt werden. 

Da wird es sich aber einfach gemacht:

1. Ergebnis der Evaluierung gefällt nicht? Also muss es ein Gefälligkeitsgutachten gewesen sein!

2. Das Funktionieren des Produkts SLR/SDR ab Kassel passt nicht in die Argumentation? Na dann wird das halt nur durch die Zahlung von Subventionen ermöglicht!

 

Das Ergebnis der Evaluierung ist hier https://finanzen.hessen.de/sites/default/files/media/hmdf/evaluierungsbericht_kassel_airport.pdf abrufbar. Aus dem öffentlichen Raum (Wissenschaft, Presse, Politik) wurde die Qualität des Berichts nicht in kritisiert. Fehler wurden den Gutachtern weder vorgehalten noch nachgewiesen.

 

Die "einmal in Deutschland stattfindende Subventionierung eines Reiseveranstalters" entpuppt sich lediglich als branchenübliche Marketingunterstützung. https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/kassel-airport-zahlt-flughafen-millionen-fuer-sundair-8707672.html

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich störe ja nur ungern den Austausch der immer gleichen Argumente, aber gibt es eine Quelle, über die man an die Monatszahlen (Passagiere) am KSF kommt?

 

Mit Umstellung der Homepage hat man am KSF auch die Darstellung von Monatsdaten auf Jahresdaten vollzogen und der ADV bildet KSF nicht ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim stat. Bundesamt erfolgt eine Veröffentlichung erst ab 150.000 Verkehrseinheiten. Die Entscheidung des Flughafens, die Monatszahlen nicht mehr zu veröffentlichen, halte ich im Übrigen für kritikwürdig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb MarioEDVK:

Beim stat. Bundesamt erfolgt eine Veröffentlichung erst ab 150.000 Verkehrseinheiten. Die Entscheidung des Flughafens, die Monatszahlen nicht mehr zu veröffentlichen, halte ich im Übrigen für kritikwürdig. 

 

Und eine andere Quelle als das Bundesamt oder den Flughafen selber gibt es nicht?

 

Die Entscheidung, die Monatszahlen nicht mehr zu veröffentlichen, kann ich ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen. Die Passagiere, Fracht etc. werden dadurch nicht mehr oder weniger, aber man macht sich ohne Not ein ganzes Jahr lang angreifbar (s.o.).

 

Echt Schade, KSF ist der enizige Flughafen, an dem die Passagierzahlen halbwegs Rückschlüsse auf die SDR-Performance zulassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinweis aufgrund von Meldungen: Wenn jemand die Post eines anderen User nicht lesen mag, benutze bitte die Ignore-Funktion.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, LarsK said:

Ich störe ja nur ungern den Austausch der immer gleichen Argumente, aber gibt es eine Quelle, über die man an die Monatszahlen (Passagiere) am KSF kommt?

 

Nur weil die Argumente dieselben bleiben, werden sie ja nicht falsch.

 

(Btw: Ich halte die Ignorierfunktion hier sowieso aus mehreren Gründen für einen großen Fehler...)

 

Wenn die Kommunikation eines "Unternehmens" eingeschränkt oder verweigert wird, ist es selten ein gutes Zeichen... Die paar Flüge in Kassel auszuzählen dürfte kein Problem sein und am 1. Werktag eines jeden Monats könnte der Schülerpraktikant völlig kostenlos die Zahl auf die Homepage einpflegen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb MarioEDVK:

Das Ergebnis der Evaluierung ist hier https://finanzen.hessen.de/sites/default/files/media/hmdf/evaluierungsbericht_kassel_airport.pdf abrufbar. Aus dem öffentlichen Raum (Wissenschaft, Presse, Politik) wurde die Qualität des Berichts nicht in kritisiert. Fehler wurden den Gutachtern weder vorgehalten noch nachgewiesen.

 

Auf Seite 66 wird es interessant. Die Prognose 2016/17 entspricht bezgl. Passagierzahlen ca. 1/3 im Vergleich zum pessimistischen Szenario 2006.

 

Wo ist ein Politiker, der sich hinstellt und sagt: wir haben uns hier mehr als gründlich verschätzt?

 

Hier geht es nicht um Schlechtreden oder Bashing, hier geht es darum, dass seitens der Verantwortlichen so getan wird, als sei alles im grünen Bereich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MarioEDVK:

 Die Entscheidung des Flughafens, die Monatszahlen nicht mehr zu veröffentlichen, halte ich im Übrigen für kritikwürdig. 

 

Das macht doch praktisch keiner. Ist das dann auch kritikwürdig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zahlen der anderen sind aber über den ADV und Destatis einsehbar. Gerade ein Flughafen, der so in der Öffentlichkeit steht, sollte da nicht zu verschlossen sein. Kann man aber auch anders sehen.

 

@Spie10 wenn Du die Landtagsdebatten der letzten Jahre verfolgt hättest, wüsstest Du, dass eingestanden wurde, dass die Entwicklung nicht so verläuft, wie man das erwartet hatte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb MarioEDVK:

Die Zahlen der anderen sind aber über den ADV und Destatis einsehbar. Gerade ein Flughafen, der so in der Öffentlichkeit steht, sollte da nicht zu verschlossen sein. Kann man aber auch anders sehen.

 

@Spie10 wenn Du die Landtagsdebatten der letzten Jahre verfolgt hättest, wüsstest Du, dass eingestanden wurde, dass die Entwicklung nicht so verläuft, wie man das erwartet hatte.

 

Nein die habe ich nicht im Detail verfolgt und ich beziehe mich vor allem auf den Finanzminister Schäfer

Share this post


Link to post
Share on other sites
38 minutes ago, scramjet said:

 

Das macht doch praktisch keiner. Ist das dann auch kritikwürdig?

 

Ja logo.

 

Die Aussage grenzt schon an ist Realitätsverweigerung. Ich empfehle mal zehn Minuten Internet-Recherche: Die allermeisten Flughäfen in Deutschland (DACH und Europa) hauen ihre Verkehrszahlen per Pressemitteilung raus, bevor irgendeine ADV, AENA, Destatis oder Euro-Dings es wochen- bis monatelang später tun.

 

Memmingen ist nicht in der ADV, kein Problem die Zahlen zu veröffentlichen.... Nur als kleines Beispiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hängen die Veröffentlichung beim Bundesamt und bei der ADV zusammen? KSF ist Mitglied beim ADV und trotzdem werden dort keine Zahlen veröffentlicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Flughäfen sind erst ab einer PAX Größe von 200.000 p.a. verpflichtet PAX Zahlen an das Statische Bundesamt (und ADV) zu veröffentlchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb medion:

 

Ja logo.

 

Die Aussage grenzt schon an ist Realitätsverweigerung. Ich empfehle mal zehn Minuten Internet-Recherche: Die allermeisten Flughäfen in Deutschland (DACH und Europa) hauen ihre Verkehrszahlen per Pressemitteilung raus, bevor irgendeine ADV, AENA, Destatis oder Euro-Dings es wochen- bis monatelang später tun.

 

Memmingen ist nicht in der ADV, kein Problem die Zahlen zu veröffentlichen.... Nur als kleines Beispiel.

 

Genau jene Internet-Recherche hat eben so gut wie keine Pressemitteilungen der Flughäfen zu den Monatszahlen zutage gefördert, mit Ausnahme von Frankfurt, wobei Fraport als börsennotierte AG ja auch ein etwas anderer Fall ist. Lasse mich anhand von Beispielen aber gerne eines besseren belehren.

 

Ganz davon abgesehen, dass ich nicht weiß, welchen Erkenntnisgewinn man sich von diesen Zahlen für einen kleinen Flughafen wie den KSF erhofft, im Gegensatz zu größeren Flüghäfen an denen man aus den Statistiken durchaus Rückschlüsse auf das Reiseverhalten und Saisoneinflüsse auf Nachfrage etc. ziehen kann. Aber am KSF sind die doch herzlich wenig aussagekräftig, dass der Flughafen nach wie vor ein Flop ist, dafür reichen auch die Jahreszahlen, und daher wüsste ich auch nicht, warum man hier gleich wieder ein Fass aufmachen muss...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim ADV ist offenbar nicht die Zahl der Paxe maßgeblich sondern die Zugehörigkeit zur Mitgliedergruppe internationale Verkehrsflughäfen. Kassel und Memmingen gehören zur Gruppe Regionale Verkehrsflughäfen.

Bei Destatis richtet sich die Meldepflicht nach § 12 Verkehrsstatistikgesetz (150 Tsd. Fluggasteinheiten im Vorjahr). http://www.gesetze-im-internet.de/verkstatg/__12.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb scramjet:

 

Genau jene Internet-Recherche hat eben so gut wie keine Pressemitteilungen der Flughäfen zu den Monatszahlen zutage gefördert, mit Ausnahme von Frankfurt, wobei Fraport als börsennotierte AG ja auch ein etwas anderer Fall ist. Lasse mich anhand von Beispielen aber gerne eines besseren belehren.

 

Wenn wir Pressemitteilung gleichsetzen mit "Veröffentlichung auf der Website", dann hätte ich einige Beispiele:

 

https://www.munich-airport.de/verkehrszahlen-88506

 

https://www.berlin-airport.de/de/presse/presseinformationen/verkehrsstatistik/index.php

 

https://www.bremen-airport.com/unternehmen/flughafen-bremen/zahlen-und-fakten/

 

Aber - in der Tat - manche Airports veröffentlichen Monatsberichte nicht selbst und verweisen ggf. auf die ADV.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wichtigste von Kassel hier ist immer in der Headline zu bleiben, egal mit welchem Beitrag.

(Ja ich weiß, mein Beitrag trägt dazu bei)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.