Zum Inhalt springen
airliners.de

Wie kann der Flughafen BER wachsen


temp

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb temp:

Gestern wurde ein Interview mit der Berliner Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey veröffentlicht, in dem sie unter anderem mehr Langstrecken Flugrechte für den BER fordert. 

 Zu den schon länger bestehenden Open Sky Agreements (USA, Kanada) kommen jetzt Japan und die Länder der ASEAN dazu.

Giffey fordert in dem Artikel auf www.aero.de explizit Flüge nach Asien. Insofern wird ihr Wusch bald teilerfüllt und JAL, ANA, Thai, Vietnam Airlines, Philippine Airlines, Garuda etc. dürfen bald unbegrenzt in die EU fliegen. Mal sehen, was dabei für Berlin hängen bleibt.

Eine Liberalisierung des Luftverkehrsabkommens mit Indien und den VAE scheiterte meines Wissens am mangelnden Entgegenkommen der beiden betroffenen Verhandlungspartner.

Bearbeitet von BWE320
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vietnam Airlines könnte ich mir schon deswegen vorstellen, weil es in Berlin eine sehr große Zahl Vietnamesen gibt.

Dürfte aber (wie immer) auch eine Preisfrage sein. Bin mit einem Vietnamesen befreundet,der mit seiner Familie ( vor dem Ukraine Krieg) immer die Flüge mit Aeroflot via Moskau genommen hat, weil die Kombi LH (FRA) umsteigen Vietnam Airlines teurer war :/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie war man bei Bamboo Airways schon sehr weit fortgeschritten mit einer Route von HAN - BER, warum diese immer noch nicht gestartet ist, entzieht sich aber meiner Kenntnis (liegt vielleicht an den Verkehrsrechten, oder am Krieg in der Ukraine,weil Bamboo auch den russischen Luftraum umfliegen müsste, obwohl nach FRA fliegen sie ja auch).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb born4fly:

Was dem BER fehlt,ist eine Direktverbindung nach HKT. Sicher,eine rein touristische Verbindung, Und,EGAL,wer das machen würde, DAS wäre ein Gewinn für den BER !

Wieso HKT, weil Du da vielleicht gerne hinfliegen würdest?:) Dem BER fehlen nun wirklich einige, viel wichtigere Langstreckenziele, als ausgerechnet HKT.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb born4fly:

@barti103 , und was genau fehlt dem BER nach Deiner Meinung ?

Oh, eine ganze Menge. Zum Beispiel nach Westen: Boston, Philadelphia, Chikago, Atlanta, Los Angeles, San Francisco, nach Osten: Tokio, Seoul, Hanoi, Shanghai, Hongkong, Bangkok, Neu Delhi, Mumbai, um nur die wichtigsten Ziele zu nennen, die wohl leider noch lange nur träumereien bleiben werden.

Bearbeitet von barti103
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb barti103:

Oh, eine ganze Menge. Zum Beispiel nach Westen: Boston, Philadelphia, Chikago, Atlanta, Los Angeles, San Francisco, nach Osten: Tokio, Seoul, Hanoi, Shanghai, Hongkong, Bangkok, Neu Delhi, Mumbai

@barti103 , bei dieser Aufzählung muß man aber festhalten: Der BER ist kein DK von irgendwem. Und ohne Umsteiger sollten diese Ziele schon sehr schwierig nonstop  (für wen auch immer) darstellbar sein.

Als es AB noch gab,gab es den Traum,in Konkurrenz zu LH MUC+FRA macht AB am neuen BER ein Langstrecken-DK. Mit der Oneworld. Aber,das ist Geschichte,und daran wird sich zeitnah auch nix ändern.

Gerade in Richtung Asien nicht, da fliegen die Berliner/Brandenburger eben vermehrt mit Umsteiger , die schon auf dem Weg dorthin liegen. Also nicht Frankfurt...

Da wäre es eher noch besser,den zur LH-Group gehörenden HUB VIE auszubauen , als die Gäste an Istanbul,Doha oder sonstwohin zu verlieren. Oder noch besser,LH baut einen Hub in Athen auf :D

Was Amerika betrifft, da kommen eh nur amerikanische Airlines in Frage, von deutscher Seite ist da ab BER nix zu erwarten.

Bearbeitet von born4fly
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Berliner,Hamburger oder Düsseldorfer würden sicher eher die "falschen"Hubs in FRA,MUC,ZRH oder VIE akzeptieren,wenn die extrem gewinntraechtige LH-Group zumindest einige ausgewaehlte Strecken wie z.B.New York oder BKK abseits ihrer Hubs anbieten würde.Dadurch ginge die Lufthansa sicher nicht pleite.So aber wächst der verstaendliche Unmut immer weiter,was sich in verstaerkten Buchungen der Golf-Carrier zeigt.Berlin möchte ja unbedingt eine Emirates zusaetzlich zu Qatar aquirieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Emanuel Franceso:

Können ja, wollen nein (abgesehen von der EW Basis). Einen 3. Hub in Deutschland möchte man bei LH nicht, das sollte man mal akzeptieren, auch wenn es vllt. nicht schön ist. Und P2P Langstrecke betreibt die LH Gruppe nicht mehr.

Alles gut @Emanuel Franceso . Aber dann muß die LH-Group wohl auch damit leben, auf Kunden ex BER zu verzichten, weil die fliegen nicht über FRA , die fliegen extern...

Edit: mich würde wirklich mal interessieren, wie viel via Istanbul umsteigen... Ich glaube nicht,das sich sonst so viel Großgerät von Turkisch Airlines (A330,B777) lohnen würde,nur für Ethnik -Verkehr

Das BER-DK liegt doch schon (unbemerkt) am Bosporus

Bearbeitet von born4fly
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb born4fly:

Das BER-DK liegt doch schon (unbemerkt) am Bosporus

Lufthansa fliegt 14 mal täglich nach FRA und 12 mal nach MUC.

Austrian 8 mal täglich nach VIE und Swiss 8 mal nach ZRH.

Ich denke mal die Anbindung an die vorhandenen Hubs ist mit 42 täglichen Verbindungen jetzt nicht ganz so dünn. ;)

 

Turkish Airlines fliegt 5 mal am Tag nach Istanbul, davon 4 mal nach IST, wo es wohl wirklich internationale Umsteiger geben wird.

Das was sie damit "abziehen" dürfte sich maximal in dem Rahmen bewegen, was British Airways nach London oder Air France / KLM nach Paris und Amsterdam umleiten.

 

Wenn man sich die Zahlen ohne lokale Brille ansieht, dass hat der Flughafen, und damit die möglichen Passagiere im Umfeld des Flughafens, sehr gute Anbindungen an die Welt.

Und was der BER heute ist, ist durch die Geschichte begründet. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Nosig:

Die Lösung ist viel Lowcost, viel Türkei und viel Nahost. Garniert mit ein paar US-Rosinen.

 

Also eben das was in Berlin läuft.

Die LH Gruppe wird schon ganz genau wissen was sie mit den Umsteigern über andere Carrier verliert und gleichzeitig mit den eigenen Zubringern verdient.

 

vor 14 Stunden schrieb AB123:

Berliner,Hamburger oder Düsseldorfer würden sicher eher die "falschen"Hubs in FRA,MUC,ZRH oder VIE akzeptieren,wenn die extrem gewinntraechtige LH-Group zumindest einige ausgewaehlte Strecken wie z.B.New York oder BKK abseits ihrer Hubs anbieten würde.Dadurch ginge die Lufthansa sicher nicht pleite.So aber wächst der verstaendliche Unmut immer weiter,was sich in verstaerkten Buchungen der Golf-Carrier zeigt.Berlin möchte ja unbedingt eine Emirates zusaetzlich zu Qatar aquirieren.

 

Es gibt wirklich genügend Literatur die auch dir mal beibringen könnte wie Hubs funktionieren. Im Jahr 2024 muss man dazu nicht mal mehr die eigenen 4 Wände verlassen. Man muss nur wollen. Einen falschen Hub gibt es nicht.

 

Die Argumentation:
"Wenn Airline A von BER nach XYZ fliegt, dann finde ich das aus meiner lokalpatriotischen Ader heraus so klasse, dass ich sogar BER-ABC-ZYX damit fliege, obwohl ich nie die Intention hatte nach XYZ zu fliegen. Wenn die aber nicht vom BER nach XYZ fliegen, dann bin ich ganz ganz doll böse und nehme auf BER-ZYX eben wen anderes und steige in CBA um."

ist mir übrigens gänzlich neu und halte ich auch für ziemlich aus der Luft gegriffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb DE757:

Die Argumentation:

"Wenn Airline A von BER nach XYZ fliegt, dann finde ich das aus meiner lokalpatriotischen Ader heraus so klasse, dass ich sogar BER-ABC-ZYX damit fliege, obwohl ich nie die Intention hatte nach XYZ zu fliegen. Wenn die aber nicht vom BER nach XYZ fliegen, dann bin ich ganz ganz doll böse und nehme auf BER-ZYX eben wen anderes und steige in CBA um."

ist mir übrigens gänzlich neu und halte ich auch für ziemlich aus der Luft gegriffen.

 

Viele hier im Forum verstehen halt nicht, dass es zwischen normalen Fluggästen und (lokalpatriotischen) Luftfahrtenthusiasten einen großen Unterschied gibt...

 

vor 17 Minuten schrieb Nosig:

Sehr gute Anbindung an die Welt? Nichts gegen die neu angesiedelten Langstrecken, aber BER erinnert mich eher an die Startphase von München. MUC für Arme sozusagen.

 

Nur weil ein Flughafen selber nur wenig Langstrecken im Angebot hat, heißt ja nicht, dass er nicht gut an die Welt angebunden ist. Anbindungen an sehr viele Drehkreuze unterschiedlicher Allianzen heißt, dass man eine äußerst große Zahl an Zielen weltweit mit nur einem Stopp erreichen kann - das ist für sehr viele Fluggäste ein sehr gutes Angebot.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und die Hubanbindung hat sich bei heute morgen zwischen 6 und 9 Uhr 16 Flügen zu verschiedensten Hubs (von LHR über CDG, FRA, MUC, IST, HEL bis KEF) verschlechtert? Teilweise gehts nach FRA im 30 min Takt. Alles mit Anschluss an die vormittäglichen Langstrecken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verfolge mal den Thread im Zusammenhang. Erst wurden die tollen Langstrecken, obwohl gar nicht so stark vorhanden, gelobt und dann die tollen Umsteigeverbindungen, die eben keine neue Erfindung sind.

Das BER-Problem sind die teilweise exorbitanten Flugpreise und die viel unbequemere Anreise im Vergleich zu TXL. Innerdeutsch ist das frühere Riesengeschäft ja regelrecht als Segment weggebrochen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Hubanbindung des BER scheint ja wirklich sehr gut zu sein, die Frage ist nur, ob wirklich auch die meisten Paxe das für gut befinden, oder nicht doch lieber eine Nonstopverbindung bevorzugen würden, wenn sie denn nur die Wahl hätten. Umsteigen ist letztlich immer Mist, weil es die Reisezeit unnötig verlängert. In TXL gab es schon mal mehr Langstrecken, als z.Z. am BER, was sich in Zukunft aber hoffentlich wieder ändern wird und diese Vorherrschaft der LH-Group hoffentlich zum Wohle der Paxe gebrochen wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...