touchdown99

UK: Neues von Eastern, FlyBe, Aurigny, Blue Islands, Loganair etc.

Recommended Posts

Minoan hat OXF-DUB und OXF-EDI ab 05.08. aus dem Verkauf genommen. Oft waren nicht mal 10 Pax auf den Flügen gebucht, trotz massiver Preisreduktion auf der DUB-Strecke (von 89 GBP auf 52 GBP oneway).

Edited by monsterl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Loganair

 

....übernimmt drei Saab 2000 v.a. für Flüge zu den Shetlands

 

 

Aer Lingus Regional / Aer Arann

 

...neu im SFP 2014 tgl. DUB - JER

 

 

Flybe

 

... neu im WFP 2013/2014 4x/W. BHX-NOC

... der neue CEO hat die Chefs der bisherigen drei Teildivisionen geschasst (u.a. Mike Rutter)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halbjahresbericht der FlyBE liegt vor.

 

- ein bescheidener Profit wurde erzielt

- weitere 500 Jobs sollen wegfallen

- "Profit growth" wird in 2 Kernbereichen gesehen: Verbindung von UK Regions zu Hubs, sowie "White label" Operationen, i.e. Einsatz der Maschinen & eigener Crew fuer andere Carrier

 

http://otp.investis.com/clients/uk/flybe/rns/regulatory-story.aspx?cid=59&newsid=376960

Edited by englandflieger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Respekt, dass Flybe Finnland trotz mieserabler Loads (44,7% im ersten Halbjahr) einen Gewinn von 0,2 Mio Pfund eingeflogen hat.

 

Ich hatte ja schön öfters über die schlechten Auslastungen geschrieben - Finncomm hatte damals durchweg deutlich bessere Auslastungen: http://forum.airliners.de/topic/52880-flybe-nordic-und-der-finnische-inlandsmarkt/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Dornier für die Kanalinseln? Macht der Vogel auf so kurzen Strecken Sinn? Ich meine von der Druckkabine her sammelt der doch wie blöd cycles und müssen nicht turboprops auch in Abhängigkeit von der Cycles gewartet werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die D228 hat keine Druckkabine.

 

Was das Turboprop-Thema betrifft - es gibt halt keine besseren Alternativen. Aurigny hat früher auch mal Twin Otter betrieben, war nicht ganz ideal. Blue Islands hat die Trislander ja schon länger durch Jetstream 31 ersetzt und setzt zwischen JER und GCI auch ATR42 ein. Aurigny braucht allerdings ein STOL-taugliches Gerät für ACI.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ppt zu den Ergebnissen ist interessanter Lesestoff, besonders ab Slide 22:

 

http://www.flybe.com/corporate/pdf/FY14-Flybe-Group-plc-Half-year-results-presentation-Final.pdf

 

Man beachte auch Slide 26...

 

Über die Hälfte der geflogenen Routen ist nicht profitabel - sollte ernsthaft zu denken geben wie wirtschaftlich das Regionalsegment tatsächlich ist. Wenn das schon bei einem Carrier wie Flybe mit relativ günstiger Kostenstruktur so ist, ist die Entscheidung einer Lufthansa das Regionalgeschäft runterzufahren nur umso verständlicher. Wahrscheinlich wird es weder dort noch bei AF, KL, BA, IB etc erheblich anders aussehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt, überrascht aber nicht wirklich.

Das flybe derzeit nicht erfolgreich ist, haben die Spatzen von den Dächern gepfiffen.

Und das easy und Ryan da ganz andere Werte aufweisen können verwundert auch nicht.

 

Aber dennoch, danke für den Link und die Information.

Man muss flybe zugestehen, dass sie schonungslos ihre eigenen Fehler eingestehen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal abwarten, was da noch kommt - zentrale Managementpositionen werden seit Kurzem ja von einer ex-Easyjet-Truppe eingenommen. Das kann Zufall sein, muss es aber nicht.... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aurigny / Blue Islands

 

...wollen künftig zusammenarbeiten. GCI-JER soll nur noch von SI mit ATR42 bedient werden, wobei GR das Handling übernimmt. Damit braucht GR nur noch Trislander-Ersatz für ACI-GCI/SOU und ggf. GCI-DNR (oder -RNS), so dass zwei Dornier 228 genügen würden (statt 5 oder 6).

 

http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-guernsey-25044768

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aurigny / Blue Islands

 

...wollen künftig zusammenarbeiten. GCI-JER soll nur noch von SI mit ATR42 bedient werden, wobei GR das Handling übernimmt. Damit braucht GR nur noch Trislander-Ersatz für ACI-GCI/SOU und ggf. GCI-DNR (oder -RNS), so dass zwei Dornier 228 genügen würden (statt 5 oder 6).

 

http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-guernsey-25044768

 

Da wäre vielleicht eine Cessna Caravan ein denkbarer Ersatz für die Flüge von/nach ACI.

 

Mit ATR-42 auf JER-GCI-JER zu shuttlen ???

Oh je, Das wird exorbitante Maintenancekosten bei den Triebwerken nach sich ziehen (was ja auch der Grund für die rasche Abgabe der Twin Otter damals war).

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß man JER-GCI fliegt und während dem Aus- und Einsteigen der Passagiere beide Triebwerke laufen läßt, um dann sofort wieder nach JER zurück zu fliegen ...

Das wäre vom Sicherheitsstandpunkt her sehr bedenklich.

Kann mir nicht vorstellen, daß die CAA das erlauben würde !

Ich weiß, das es bei der ATR die Möglichkeit gibt, ein Triebwerk als Quasi APU zu nutzen (und dabei einen Prop anzuhalten), meine aber dies geht nur beim rechten Triebwerk - man möge mich korrigieren ...

Flybe

 

Die Basen Aberdeen, Guernsey, Inverness, Isle of Man, Jersey und Newcastle werden geschlossen und das dortige Personal entlassen.

Vielleicht führt das ja dazu, daß Loganair irgendwann wieder unter eigener Flagge operiert ...

Edited by MHG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aufgrund der größeren Kpazitäten der ATR42 wird es natürlich deutlich weniger Flüge und keine Shuttle-Operationen geben. Viel ändert sich ohnehin nicht, Blue Islands fliegt schon aktuell 5x täglich mit Turboprops und Aurigny 6-7x mit Trislander, angedacht sind künftig 7-8 tägliche Umläufe. Blue Islands hat auch seit vielen Jahren Erfahrungen mit Turboprop-Flügen, viele Jahre hat man GCI-JER mit Jetstream 32 bedient, bevor man die sukzessive mit ATR42 ersetzt hat. Zudem fliegen die ATR42 auch andere, längere Strecken nach Amsterdam, Paris, Zürich, Genf und London City, machen also am Tag vielleicht 2-3 kurze Hüpfer und ansonsten typische Regio-Ops.

 

Cessna Caravan steht m.W. nicht zur Debatte. Zu wenig Kapazität, und single engine ops wurden m.W. zu keinem Zeitpunkt erwogen. Bin mir auch nicht sicher, ob die Hindernisfreiheit in ACI und die Performance einer C208B bei MTOW grenzwertig würden. Zur Auswahl standen die Dornier 228 und die Twin Otter, und man neigt jetzt der Dornier zu, weshalb man eine aus Portugal zu Testzwecken gemietet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.