Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Delta Air Lines


Seljuk

Empfohlene Beiträge

Anscheinend ist es jetzt wohl sicher dass Atlanta - Stuttgart nicht wiederkommt :(, nicht in absehbarer Zukunft, es gibt keinerlei Pläne dazu. Damit fliegt Delta tatsächlich nur noch Frankfurt und München an.

Nun Frage ich mich ernsthaft ob vielleicht Corporate Verträge mit Daimler und/oder Porsche verloren gegangen sind oder in einer ernsthaften Weise reduziert worden sind.

 

Mein Tipp: in ein paar Jahren fliegt United mit A321XLR aus Newark nach Stuttgart!

Bearbeitet von TAA
Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Hat(te) wohl steuerliche Gründe: DL umging so Strafzölle. Dass man das aktuell immer noch macht (die Strafzölle wurden gestrichen), liegt wohl daran, dass die Japaner mittlerweile Übung darin haben, die Flieger für den Einsatz fertig zu machen.

https://airwaysmag.com/airlines/delta-first-new-a350-covid19/

https://www.airliners.net/forum/viewtopic.php?f=3&t=1451847&p=22422139

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Hat(te) wohl steuerliche Gründe: DL umging so Strafzölle. Dass man das aktuell immer noch macht (die Strafzölle wurden gestrichen), liegt wohl daran, dass die Japaner mittlerweile Übung darin haben, die Flieger für den Einsatz fertig zu machen.

https://airwaysmag.com/airlines/delta-first-new-a350-covid19/

https://www.airliners.net/forum/viewtopic.php?f=3&t=1451847&p=22422139

Korrekt, die letzten A350 sind immer über Japan ausgeliefert worden, vorletzte Maschine erst vor wenigen Tagen.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
vor 13 Minuten schrieb Nosig:

Hatten evtl. vorher irgendwelche Russen MAX in vergleichbarer Zahl geordert oder ist das ein ganz neuer Auftrag?

 

Boeing listet unter unfilled Orders nur 28 B737 MAX für UTair Aviation (und 6 B777 für Volga-Dnepr). Was über Leasingfirmen nach Russland gehen sollte weiß ich nicht.

 

Eine B737 MAX Order von Delta spukt aber schon seit Jahren immer mal wieder durch die Gerüchteküchen. Ist auch nur logisch das die Gerüchte auftauchen. Immerhin hat man über 200 NG in der Flotte von denen die -800 teilweise noch aus den 90ern stammen. Die B737-900 dagegen sind die letzten überhaupt gebauten. Und Delta dürfte auch eine Masse haben die es langfristig rechtfertigt A320 und B737 zu fliegen.

Link zu diesem Kommentar
Am 18.3.2022 um 15:41 schrieb DE757:

 

Boeing listet unter unfilled Orders nur 28 B737 MAX für UTair Aviation (und 6 B777 für Volga-Dnepr). Was über Leasingfirmen nach Russland gehen sollte weiß ich nicht.

 

Eine B737 MAX Order von Delta spukt aber schon seit Jahren immer mal wieder durch die Gerüchteküchen. Ist auch nur logisch das die Gerüchte auftauchen. Immerhin hat man über 200 NG in der Flotte von denen die -800 teilweise noch aus den 90ern stammen. Die B737-900 dagegen sind die letzten überhaupt gebauten. Und Delta dürfte auch eine Masse haben die es langfristig rechtfertigt A320 und B737 zu fliegen.

 

Zum einen die 737-800, zum anderen aber vor allem noch ältere A320 und 757-200. MAX10 in Kombination mit A321neo sind für Delta ein idealer Ersatz für die 757-200. Was die A320 und 737-800 anbelangt scheint man größtenteils upgraden zu wollen, trotzdem halte ich eine Teilflotte aus MAX8 zusätzlich auch für wahrscheinlich.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...
  • 2 Wochen später...
Am 23.3.2022 um 18:58 schrieb TAA:

 

Zum einen die 737-800, zum anderen aber vor allem noch ältere A320 und 757-200. MAX10 in Kombination mit A321neo sind für Delta ein idealer Ersatz für die 757-200. Was die A320 und 737-800 anbelangt scheint man größtenteils upgraden zu wollen, trotzdem halte ich eine Teilflotte aus MAX8 zusätzlich auch für wahrscheinlich.

Ich frage mich immer: Ist es nicht einfacher auf ein Muster in mehreren Varianten zu setzen?

 

Die entscheidung für Boeing kann natürlich auch unternehmenspolitische Gründe haben. Als amerikanisches Unternehmen sollte man vielleicht auch bei Boeing kaufen.

Link zu diesem Kommentar
vor 21 Minuten schrieb DennyLong:

Ich frage mich immer: Ist es nicht einfacher auf ein Muster in mehreren Varianten zu setzen?

 

Allgemein ja, aber wenn man so groß wie DL ist, kann man das auch teilen. Ich glaube ob du nun 80x 320 oder 100x 320 hast bringt dir nicht mehr viele Skalenvorteile. Also kannst du auch die Kurzstrecke in jeweils 100 Stk nach jedem Hersteller aufteilen. Dafür darf deine Technik dann an beiden Modellen arbeiten und Geld verdienen, dafür kannst du die Hersteller für Folgeaufträge gegeneinander ausspielen und wenn mal ein Modell gegroundet wird wie neulich die Max hast du wenigstens die Hälfte deiner Flotte in der Luft.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb DennyLong:

Ich frage mich immer: Ist es nicht einfacher auf ein Muster in mehreren Varianten zu setzen?

 

Die entscheidung für Boeing kann natürlich auch unternehmenspolitische Gründe haben. Als amerikanisches Unternehmen sollte man vielleicht auch bei Boeing kaufen.

 

Eine Airline die so große Flotten wie Delta betreibt wäre eigentlich sogar blöd nicht beide konkurrierende Muster zu betreiben. Dies nicht nur um weiter eine gute Verhandlungsposition bei beiden zu haben, auch weil MAX und Neo sich im großen und ganzen zwar nicht viel geben, im Detail aber jeweils ihre Stärken und schwächen gegenüber dem Konkurrenten haben. So kann Delta ihre Maschinen genau auf den Gebieten einsetzen wo sie absolut perfekt sind.

 

Dazu kommt dass das MAX-Debakel eindrucksvoll gezeigt hat dass man, wenn man schon die nötige kritische Größe hat zweigleisig zu fahren, dies auch machen sollte um nicht voll in der Grütze zu sitzen wenn etwas wie mit der MAX passiert. Diversifikation.

Bearbeitet von TAA
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Delta Airlines ist optimistisch für den Sommer 22 im TATL Geschäft:

  • das Angebot liegt bei 95% des Vorkrisenniveaus
  • die Buchungslage ist auf allen Strecken gut, v.a. werden Urlaubsreisen gebucht; Auswirkungen der Inflation und des Ukraine Krieges gibt es bislang nicht
  • BER, DUS und STR werden allerdings erst wieder aufgenommen, wenn die Zahl der Geschäftsreisen groß genug ist
  • weitere Ziele in der DACH Region und auch der A321XLR sind derzeit kein Thema

https://www.aerotelegraph.com/delta-sieht-ueberraschend-starke-nachfrage-nach-europafluegen

Link zu diesem Kommentar

Meiner Meinung nach kann Delta es sich nicht leisten keine A321XLR anzuschaffen, die gesamte größere amerikanische Konkurrenz auf dem Atlantik wird in den nächsten Jahren die XLR bekommen und damit ein sehr breites Angebot haben/bieten in Europa, da wird Delta mit der A330-200/767-400 als mittelfristig kleinstes Transatlantik-Flugzeug nicht mithalten können.

 

Auch ich möchte hier aber auf das "derzeit" verweisen, Delta hat mehr als genug Lieferslots für A321 die zu einem späteren Zeitpunkt noch leicht zu XLR umgewandelt werden können. Ich bin mir sicher dass man früher oder später auch mindestens 20-30 davon betreiben wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 40 Minuten schrieb TAA:

Meiner Meinung nach kann Delta es sich nicht leisten keine A321XLR anzuschaffen, die gesamte größere amerikanische Konkurrenz auf dem Atlantik wird in den nächsten Jahren die XLR bekommen und damit ein sehr breites Angebot haben/bieten in Europa, da wird Delta mit der A330-200/767-400 als mittelfristig kleinstes Transatlantik-Flugzeug nicht mithalten können.

 

Auch ich möchte hier aber auf das "derzeit" verweisen, Delta hat mehr als genug Lieferslots für A321 die zu einem späteren Zeitpunkt noch leicht zu XLR umgewandelt werden können. Ich bin mir sicher dass man früher oder später auch mindestens 20-30 davon betreiben wird.

Delta hat im Gegensatz zu United und American aber ein deutlich stärkere Hubbindung mit AMS und CDG. Daher ist man vielleicht derzeit noch der Meinung, die Verteilung kann auch weiterhin via AMS stattfinden, wo KLM fast jeden Flughafen anfliegt.

Link zu diesem Kommentar
Am 17.5.2022 um 14:19 schrieb Fluginfo:

Delta hat im Gegensatz zu United und American aber ein deutlich stärkere Hubbindung mit AMS und CDG. Daher ist man vielleicht derzeit noch der Meinung, die Verteilung kann auch weiterhin via AMS stattfinden, wo KLM fast jeden Flughafen anfliegt.

 

Das ist richtig, wenn jedoch Point-2-Point Transatlantik mit der A321XLR wieder richtig auflebt wird Delta in vielen Fällen ein weniger attraktives Angebot haben. Während American, United und ggf JetBlue dann ab Flughäfen wie Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Birmingham oder Lyon einen Nonstop-Flug zu Ziel XY sowie One-Stop Verbindungen zu unzähligen auch kleineren Zielen anbieten können wird Delta dies nur mit der Option 1-Stop oder 2-Stop können, Status Quo quasi und keine Verbesserung gegenüber der Konkurrenz.

 

Auch können genannte Airlines dann viele Ziele zweimal täglich anbieten, was für Geschäftsreisende eine höhere Flexibilität bietet, dazu wird es auch oft möglich sein Ziele mit geringerem oder stark saisonalen Aufkommen ganzjährig zu bedienen, was ebenfalls die Attraktivität jener Verbindung erhöht, Delta wird das mit ihren A330-200, 767-400 und A330-900 weniger können.

Ich bleibe dabei: bin überzeugt davon dass Delta auch die XLR bestellen wird, sie lassen sich halt nur noch Zeit weil es nicht eilt, 155 Lieferslots für A321 hat man ja in der Tasche.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...