Seljuk

Aktuelles zu Delta Air Lines

Recommended Posts

vor 14 Minuten schrieb foobar:

Wenn eine Airline eine Strecke einstellt, (..)

 

Und wenn die Strecke sehr rentabel und attraktiv ist, dann ist es schon komisch, dass niemand anders auf der Strecke angreift. Der Konkurrent UA hat sich ja von STR-EWR wieder verabschiedet, der für Automotives vieles via EWR hätte verteilen können.

Share this post


Link to post

Atlanta hat den Vorteil, dass die Werke der Automobilbauer Tuscaloosa und Spartanburg, sowie Porsche direkt in Atlanta optimal erreicht werden. Der STR Flug ist in beide Richtungen mit guten Umsteigezeiten in den Hub eingebunden. 
 

EWR bei CO/UA hatte den Produktnachteil des Narrowbody 757 mit einer damals veralteten Business Class und einer nicht so optimalen Anbindung von EWR in den Süden. Über die Probleme der 757 im Winter auf der Strecke brauchen wir ja nicht reden.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Andie007:

 

Ja, hast Dich verlesen. Da steht ATL-STR, die sicherlich mal sehr rentabel war - aber wegen unterschiedlichster Faktoren sehr abgebaut hat. Die Hub-Routen JFK/ATL-AMS/CDG duerften im Netzwerk immer noch den höchsten Yield abwerfen. Gerade durch die Umsteiger. Nicht spannend - aber so ist das Leben manchmal.

Im Ergebnis muss hingenommen werden, dass man die Frankfurt und München Flüge nur betreiben kann, wenn anderer Airports derzeit nicht bedient werden. Und bei der Priorisierung von Langstreckenflügen hat Frankfurt hier derzeit immer die Nase vorn, gefolgt von München und dann erst die anderen Airports. Läuft eigentlich überall derzeit so, wo die Nachfrage aktuell so schwach ist.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb 757:

Atlanta hat den Vorteil, dass die Werke der Automobilbauer Tuscaloosa und Spartanburg, sowie Porsche direkt in Atlanta optimal erreicht werden. Der STR Flug ist in beide Richtungen mit guten Umsteigezeiten in den Hub eingebunden. 
 

EWR bei CO/UA hatte den Produktnachteil des Narrowbody 757 mit einer damals veralteten Business Class und einer nicht so optimalen Anbindung von EWR in den Süden. Über die Probleme der 757 im Winter auf der Strecke brauchen wir ja nicht reden.

 

Porsche ja - die anderen nein (Birmingham/Charlotte).

Die UA 752 C-Class war für die Zeit nicht schlecht. Selbst häufig genutzt - auch auf EWR-STR manchmal. Im Schluss muss man aber feststellen ,dass die Routen ex STR nicht so laufen wie sich das manche vorstellen. Und PAG ist auch mehr treuer LH-Kunde als man denkt.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Andie007:

 

Ja, hast Dich verlesen. Da steht ATL-STR, die sicherlich mal sehr rentabel war - aber wegen unterschiedlichster Faktoren sehr abgebaut hat. Die Hub-Routen JFK/ATL-AMS/CDG duerften im Netzwerk immer noch den höchsten Yield abwerfen. Gerade durch die Umsteiger. Nicht spannend - aber so ist das Leben manchmal.

 

Das macht Sinn, es sah aus als würde das "Wenn jetzt sogar Strecken gestrichen werden, die wie ATL-STR eigentlich zu den rentabelsten im ganzen Netz gehörten ..." Sich auf ATL-DUS bezieht. Ich kenne keine genauen ($)-Zahlen, jedoch ist es sogut wie immer problemlos möglich gewesen in der Business auf Standby mitzukommen und nicht stehen zu bleiben, wie andererorts üblich in den Sommermonaten. Das heißt nicht automatisch dass die Route ein rohrkrepierer sein muss, jedoch wird sie sichern nicht zu den Top Routen gehören und ist denke ich leider ein Streichkandidat, sofern der Hammer kreist.

 

Atlanta - Stuttgart lebt hauptsächlich von den Corporate Verträgen mit Mercedes. Ein ziemlich eindeutiges Zeichen dafür ist ja, dass selbst New York nicht funktioniert ab Stuttgart (weder Delta noch United), Atlanta jedoch schon. Sollte es hier mal größere Änderungen geben an diesen Verträgen oder Veränderungen bei Mercedes würde ich die Verbindung auch in Gefahr sehen. Das wäre echt ein Kracher (im negativen Sinne), besteht sie doch seit 1987(?). Oder gar 1986.

Edited by TAA

Share this post


Link to post

Corporate Raten sind ja mal gar nicht soooo gut. Bei uns ist DE-NYC fuer 1800 flex auf LH drin.

Denke Daimler hat sich fuer die paar Fluege eine ähnliche Bottom-Rate gesichert.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Andie007:

Corporate Raten sind ja mal gar nicht soooo gut. Bei uns ist DE-NYC fuer 1800 flex auf LH drin.

Denke Daimler hat sich fuer die paar Fluege eine ähnliche Bottom-Rate gesichert.

 

Da hast du auch wieder recht, gäbe es keine gewissen Vorteile würden die Unternehmen sich nicht auf eine Airline beschränken. Wobei man sich sagen muss dass das Angebot einer Direktverbindung schon attraktiv ist, spart Zeit der Mitarbeiter. Und der Vorteil der Airline ist, auch wenn es etwas günstigere Tickets sind, dass dies Plätze sind die ziemlich sicher verkauft sind und womit man ein Stück weit rechnen kann.

 

Zumindest hört man immer wieder dass gewisse Routen größtenteils von solchen Corporate Verträgen leben. Beispiel Continental nach Düsseldorf (schon ein paar Jährchen her). Da flogen die mit DC-10 und später 767-400, und Continental hatte da wohl entsprechende Verträge mit einem größeren Unternehmen, was half die Business Class zu füllen. Irgendwann 1999 oder 2000 wurde der Vertrag gekündigt und aus der 767-400 wurde eine 757. Ein Jahr später kam 9/11 und dann war's endgültig aus.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb TAA:

Zumindest hört man immer wieder dass gewisse Routen größtenteils von solchen Corporate Verträgen leben. Beispiel Continental nach Düsseldorf (schon ein paar Jährchen her). Da flogen die mit DC-10 und später 767-400, und Continental hatte da wohl entsprechende Verträge mit einem größeren Unternehmen, was half die Business Class zu füllen. Irgendwann 1999 oder 2000 wurde der Vertrag gekündigt und aus der 767-400 wurde eine 757. Ein Jahr später kam 9/11 und dann war's endgültig aus.

 

Side-Story: LH408/409 ist gerne auch der Bayer-Bus genannt worden. ThyssenKrupp war aber auch ein häufiger Gast.

Share this post


Link to post

Das STR-ATL nicht angeboten wird, liegt offensichtlich mehr an den Reiserestriktionen als an der Profitabilität. Im Unterschied zu UA damals sind die DL-Flüge in STR nicht nur gut in den Hub ATL eingebunden, über die Hubs CDG und AMS bietet Skyteam einfach auch eine viel höhere Frequenz.

 

Ich könnte mir allerdings (leider) gut vorstellen, dass die Strecke mittelfristig komplett eingestellt wird. Bisher profitiert Delta von den großen Einrichtungen der US Army. Das ist viel Passagiervolumen und dank Fly America Act landet es praktisch komplett bei Delta. Wenn die jetzt wie angekündigt geschlossen werden, ist das ein Riesenbrett.

Share this post


Link to post

Wie es aussieht macht Delta Düsseldorf, Shannon, Glasgow, Kopenhagen und Prag dicht. Das sieht nicht gut aus, aber immerhin scheint Stuttgart vorerst zu bleiben und Berlin auch.

Share this post


Link to post

Mit PRG ja immerhin ein Skyteam Hub. Zugegeben, das Umsteigervolumen von CSA wird sich in Grenzen gehalten haben, zumal es ein Sommerziel war. Trotzdem...

Share this post


Link to post

Sofern es stimmt, ist es natürlich schade für DUS, nach EW eine weitere Transatlantik-Strecke zu verlieren.

 

Durch den Weggang von EW (Langstrecke) hätte man ggf zusätzlich JFK [nach Corona !] aufnehmen können ... Potential nach NYC sollte ja bei vormals 21/7 (AB & LH) vorhanden sein.

 

Freut mich natürlich für Berlin, sonst hätte UA wieder extreme Monopolpreise nach EWR verlangt [nach Corona !]. Ob es AA eventuell 2022 nochmal versucht, ist ja auch ungewiss.

 

Edited by cityshuttle

Share this post


Link to post

Vielleicht kommt JFK ja noch, denke aber eher nicht. Was ich mir aber vorstellen kann ist, dass Düsseldorf auf der Liste von United steht, diese elf neuen Destinationen in Europa und Nordafrika, welche man mit der A321XLR anfliegen möchte. Da wird Deutschland glaube ich gut abräumen (Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart [und Berlin als Nummer 12, falls der jetzige Flug sich bis dahin nicht gehalten hat]).

 

American war immer schon sehr vorsichtig was Expansion nach Europa und insbesondere Deutschland angeht. Gerade in Deutschland hat man sich bis auf Frankfurt eigentlich nur "die Finger verbrannt" bisher oder hatte einfach Pech (München lasse ich als ex US Airways Route mal außenvor). Die kürzliche Expansion war dem Umstand geschuldet, dass man die in die Tage gekommenen 767 - wo man auch nicht mehr in eine neue Kabine investieren wollte - nicht mehr den Fluggästen auf den "High-Yielding-Routes" antun konnte. Da man sie aber noch ein paar Jahre fliegen wollte hat man halt angefangen zu experimentieren.

American sehe ich auch erst wieder in der "deutschen Fläche" wenn die A321XLR kommt.

 

Aber eins muss man noch erwähnen: fast 14 Jahre ist Delta die Route Atlanta - Düsseldorf geflogen, das ist nicht wenig!

Edited by TAA
Ergänzungen

Share this post


Link to post

Ich bin die Strecke DUS-ATL die letzten Jahre einige Male geflogen. Bis auf einmal auch immer im Winterhalbjahr. War jedes Mal rappelvoll. So ganz unrentabel kann die Route nicht gewesen sein, es sind auch fast alle weitergeflogen.

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb DennyLong:

Ich bin die Strecke DUS-ATL die letzten Jahre einige Male geflogen. Bis auf einmal auch immer im Winterhalbjahr. War jedes Mal rappelvoll. So ganz unrentabel kann die Route nicht gewesen sein, es sind auch fast alle weitergeflogen.

 

Ich bin da auch öfter geflogen, und das immer auf Standby und ich hatte nie Probleme mitzukommen, und zwar in der Business. Generell war das eine der "safesten" Routen, um sogar im Juli oder August Standby aus Europa weg zu kommen mit Delta, während man fast überall woanders fast "Safe" stehenbleibt. Ist kein kein Indiz dafür, dass es so gut läuft, die Einstellung noch weniger. Deswegen habe ich auch den "Landweg" von Hamburg nach Düsseldorf in Kauf genommen. Als Delta noch von Hamburg flog war natürlich noch besser, aber Düsseldorf war eine super Sache wegen o.g. Gründen, schade daher dass es nun vorbei ist damit.

 

Und dass fast alle weiterfliegen glaube ich kaum. Es werden um die 50% sein um und bei.

Edited by TAA

Share this post


Link to post

Es hat zwar nicht viel zu heißen, aber immerhin ist BER - JFK noch bis weit in Juli 2021 buchbar, mal sehen,ob das so bleibt und die Route tatsächlich im Frühjahr 2021 wiederkommt, was ja wohl auch stark vom Pandemiegeschehen in den USA bzw. den Einreiseverboten abhängig ist.

Share this post


Link to post
vor 44 Minuten schrieb TAA:

Was ich mir aber vorstellen kann ist, dass Düsseldorf auf der Liste von United steht, diese elf neuen Destinationen in Europa und Nordafrika, welche man mit der A321XLR anfliegen möchte. Da wird Deutschland glaube ich gut abräumen (Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart [und Berlin als Nummer 12, falls der jetzige Flug sich bis dahin nicht gehalten hat]).

Ja, aber das war vor Corona. Die Liste von UA  mit diesen 11 Destinationen und A321XLR wird sicher die erste Zeit nach Corona erst einmal in einer Schublade liegen bleiben.

 

...NCC1701

Share this post


Link to post
vor 58 Minuten schrieb NCC1701:

Ja, aber das war vor Corona. Die Liste von UA  mit diesen 11 Destinationen und A321XLR wird sicher die erste Zeit nach Corona erst einmal in einer Schublade liegen bleiben.

 

...NCC1701

 

Das glaube ich nicht, United sagt selber dass sie am A321XLR festhalten (und damit sicher auch an der Planungen die damit verbunden sind) weil die Maschinen erst ab 2023/2024 kommen, und da sieht man die Krise als ausgestanden bzw das Aufkommen als wieder vorhanden an. Und wenn das bis dahin nicht der Fall ist fliegt man die XLR eben vermehrt auf bestehenden Routen und verschiebt das neue Zeug um ein bis zwei Jahre, aber wie schon oft gesagt: die Luftfahrt hat schon vieles durchlebt, und Corona wird nicht das Ende sein.

 

Um Ende der 90er bis Anfang der 2000er/9-11 war der große Kahlschlag:

 

1998 Berlin verliert Delta aus JFK

2000 Hamburg verliert Delta aus Atlanta, Stuttgart verliert Delta aus JFK

2001 Hamburg und Berlin verlieren Canada 3000, jeweils letzte Transatlantik-Linienflüge

2001 Düsseldorf verliert Continental aus Newark

 

Dann:

 

2005 Berlin bekommt Delta zurück aus JFK, dazu Continental aus Newark

2005 Hamburg bekommt Continental aus Newark

2005 Hamburg bekommt Air Transat aus Toronto

2006 Düsseldorf bekommt Delta aus Atlanta

2006 Köln bekommt Continental aus Newark

2006 Hamburg bekommt Emirates nach JFK

2007 Düsseldorf bekommt Northwest aus Detroit

 

All das nicht allzulange nach 9/11, was auch eine langjährige Krise in der Luftfahrt verursacht hat.

Jetzt sind wir wieder im Jahr 2000/2001 ... Sozusagen.

Edited by TAA
Ergänzungen

Share this post


Link to post

Hier mal eine komplette Liste was für Destinationen in Europa für 2021 geplant sind:

 

Amsterdam

Barcelona

Brüssel

Dublin

Frankfurt

London

Madrid

Mailand

München

Paris

Rom

Zürich

 

Vorerst nur saisonal:

 

Edinburgh

Lissabon

Stuttgart

 

Dazu bisherige saisonale Destinationen:

 

Athen

Berlin

Nizza

Reykjavik

Venedig

 

Was nicht vorkommt:

 

Düsseldorf

Glasgow

Kopenhagen

Prag

Shannon

 

Hier mal Deltas Destinationen in Europa so 1990 herum, bevor Pan Am's JFK-Routen übernommen wurden, so viel Unterschied ist das gar nicht mehr wenn man die saisonalen raus nimmt.

 

Amsterdam

Dublin

Frankfurt

Hamburg

Kopenhagen

London

Manchester

München

Paris

Shannon

Stuttgart

Edited by TAA

Share this post


Link to post
On 8/18/2020 at 4:08 PM, TAA said:

Jetzt sind wir wieder im Jahr 2000/2001 ... Sozusagen.

 

Das heißt, es dauert auch wieder nur noch vier bis sechs Jahre?  B|

 

Vielen Dank für deine fleissigen Aufstellungen, dass Conti mal in TXL, HAM und CGN war, hatte ich schon fast vergessen...

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb medion:

 

Das heißt, es dauert auch wieder nur noch vier bis sechs Jahre?  B|

 

Vielen Dank für deine fleissigen Aufstellungen, dass Conti mal in TXL, HAM und CGN war, hatte ich schon fast vergessen...

 

Ja, lang ist's her, so kam ja United nach Berlin und Hamburg. Continental flog sogar nach Düsseldorf, bis 2001 von - ich glaube - 1993 oder 1994 an.

Share this post


Link to post
Am 26.9.2020 um 11:29 schrieb GG22:

Was die Artenvielfalt unter Flugzeugtypen betrifft, nehmen die Hiobsbotschaften derzeit gar kein Ende. 

 

Delta hat jetzt angekündigt, bis Ende '25 alle 717 & 763 auszuflotten.

 

https://simpleflying.com/delta-retirements-aircraft/

Bin mit beiden Typen bei Delta geflogen. Gerade die 763 sind schon betagt. Und die 764 bleiben ja noch für alle die das Feeling noch mit Delta erleben möchten. Die 717 ist recht beliebt, sitzt man aber hinten nah bei den Triebwerken ist es schon sehr laut. Ich vermute die neuen A220 bieten da deutlich höheren Komfort.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.