Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

berliner_aus_leidenschaft

Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER erneut verschoben

Recommended Posts

Sensationell kirchl!

:D

 

ich habe es auch nur im Internet gefunden, bei webfail.at glaube ich. Die Lorbeeren gehören daher nicht mir :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das zeigt schon, wie auch der Umgang von diesem neuen AR mit seinem einzigen fähigen Mann ist.

Der "einzig fähige Mann" hat den Termin im Oktober bestimmt und nicht gehalten. Damit hat er exakt den Status seiner Vorgänger erreicht. Jetzt muss er, anstatt mal Ruhe in den Laden zu bringen, wieder ganz schnell mit Terminen an die Öffentlichkeit. Dabei kann er, nach eigenen Angaben, erst in einigen Monaten einen offiziellen Termin benennen. Am Bau mag er ja vielleicht etwas drauf haben, die Medienarbeit sollte er anderen überlassen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ein "Nestbeschmutzer" gegen alle. Das dürfte schwierig für ihn werden.

Vermutlich wird sein enormer Außenwert als -letzter?- glaubwürdiger BER-Vertreter intern nicht hoch genug bewertet oder gar nicht erkannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der "einzig fähige Mann" hat den Termin im Oktober bestimmt und nicht gehalten. (...) Am Bau mag er ja vielleicht etwas drauf haben, die Medienarbeit sollte er anderen überlassen.

Wahrscheinlich ja. Mich irritiert, dass Amann nun auch solche Sprüche bringt wie: "Wir müssen jetzt das erst Mal in Ruhe untersuchen". Da frage ich mich: was ist in den letzten Monaten eigentlich passiert? Warum gab es nicht sofort bei Amtsantritt eine Generalrevision?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz einfach: Er wollte nicht als erste Aktion womöglich überflüssigerweise die kompletten Deckenplatten runterreißen lassen. Jetzt zeigt sich das als Fehler. Wäre dahinter alles OK gewesen und deshalb die Eröffnung verzögert worden, wäre es auch falsch gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wahrscheinlich ja. Mich irritiert, dass Amann nun auch solche Sprüche bringt wie: "Wir müssen jetzt das erst Mal in Ruhe untersuchen". Da frage ich mich: was ist in den letzten Monaten eigentlich passiert? Warum gab es nicht sofort bei Amtsantritt eine Generalrevision?

 

Was bedeutet Generalrevision?. Vieles lässt sich wohl nicht "non-destruktiv" in Erfahrung bringen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wahrscheinlich ja. Mich irritiert, dass Amann nun auch solche Sprüche bringt wie: "Wir müssen jetzt das erst Mal in Ruhe untersuchen". Da frage ich mich: was ist in den letzten Monaten eigentlich passiert? Warum gab es nicht sofort bei Amtsantritt eine Generalrevision?

Amann hat sich verzockt. Er ist nach den ersten Sichtungen und Gesprächen davon ausgegangen, dass die Brandschutztests klappen. Den Rest hat er für eine Eröffnung im Oktober ohnehin als beherrschbar angesehen. Für eine zusammenhängende Fläche von 300.000m² fehlen im Brandschutzbereich offenbar die Erfahrungswerte. Das hat schon der alte Technikchef Körtgen beklagt. Man macht das sonst wohl kleinteiliger. Man weiss aber auch nicht, welche Aus- und Zusagen er vor 6 Monaten gegenüber dem Aufsichtsrat gemacht hat. Der Mann hat schon ein sehr selbstbewußtes Auftreten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was er versprochen hat, tat er auf Basis der Informationen, die man ihm gab. Dem jetzt plötzlich eine Beschädigung andichten zu wollen, ist für mich nicht nachvollziehbar. Anderseits zeigt es, dass Ammans Arbeit zu greifen anfängt. Das stört jetzt wohl immer mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was er versprochen hat, tat er auf Basis der Informationen, die man ihm gab.

Ist das nicht die Begründung Wowereits, warum er total unschuldig an dem Schlamassel ist?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Amann hat sich verzockt. Er ist nach den ersten Sichtungen und Gesprächen davon ausgegangen, dass die Brandschutztests klappen. Den Rest hat er für eine Eröffnung im Oktober ohnehin als beherrschbar angesehen. Für eine zusammenhängende Fläche von 300.000m² fehlen im Brandschutzbereich offenbar die Erfahrungswerte. Das hat schon der alte Technikchef Körtgen beklagt. Man macht das sonst wohl kleinteiliger. Man weiss aber auch nicht, welche Aus- und Zusagen er vor 6 Monaten gegenüber dem Aufsichtsrat gemacht hat. Der Mann hat schon ein sehr selbstbewußtes Auftreten.

 

Hauptsache die Berliner haben einen Sündenbock, nachdem´s kein Wowereit und kein Platzeck sein will.

Ich an Amanns Stelle würde den Krempel hinschmeißen. Dann steht die Ruine in 50 Jahren noch unvollendet da.

Man wird sich wahrscheinlich eh schwer tun, Personen für die GF zu finden. Jeder der einigermaßen klar im Kopf ist, läßt die Finger davon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Besonders pikant: Als Herr Platzeck daraufhin angesprochen wurde, war er schmallippig und sagte, Amann solle vor allem auch die Stimmung des BER-Mitarbeiter verbessern.

 

Das zeigt schon, wie auch der Umgang von diesem neuen AR mit seinem einzigen fähigen Mann ist. Das geht nicht lange gut. Da werden jetzt schon Fehler der Verantwortlichen aus der Vergangenheit auf Amann abgeschoben. Ich wette, wenn das so weitergeht, dann geht der bald freiwillig.

 

Tja, ob man das Betriebsklima derart öffentlich diskutieren muss, sei mal dahingestellt.

 

Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass sich das "Fußvolk" bestenfalls auf den Arm genommen fühlt mit der bisher erlebten "Verschieberitis". Und das ist besonders wichtig, wenn man sich verdeutlicht, dass erfolgreiche Inbetriebnahme und stabiler Regelbetrieb nur mit engagierten Mitarbeitern funktioniert.

 

In diesem Sinne ist es auch eine sehr wichtige Führungsaufgabe der GF, die Mitarbeitermotivation zu verbessern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hauptsache die Berliner haben einen Sündenbock, nachdem´s kein Wowereit und kein Platzeck sein will.

Auf der Baustelle hantieren nunmal keine Politiker. Einige können da scheinbar gar nicht mehr differenzieren. Der Witz an der Sache ist doch, dass Platzeck und Wowereit durch die von Amann verursachte Terminverschiebung nochmal richtig Prügel bezogen haben und Schwarz sogar gehen musste. Dabei hat sich, wie ja immer wieder festgestellt wird, an der Baustelle eigentlich nichts verändert. Hätte Amann statt Oktober 2013 den Oktober 2015 verkündet, dann wäre vielleicht ein Murren durch Reihen gegangen, geändert hätte sich sonst nichts. Kehrseite für die Medien u.a. ist aber, dass Wowereit jetzt in der zweiten Reihe steht und vorne steht das mediale Leichtgewicht Platzeck. Das Geläster, ob berechtigt oder nicht, wird bedeutend schwerer. Und Mehdorn ist auch noch weg...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hätte Amann statt Oktober 2013 den Oktober 2015 verkündet

 

Wenn er damals den heutigen Erkenntnisstand gehabt hätte, hätte er es garantiert auch gemacht. Nur wurden die entscheidenden, fehlgeschlagenen Entrauchungstests halt erst im Dezember gemacht.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hauptsache die Berliner haben einen Sündenbock, nachdem´s kein Wowereit und kein Platzeck sein will.

Man sollte gewiss die Verhältnismäßigkeit berücksichtigen. Bis zu einem :angry: à la Wowereit und Schwarz ist ein weiter Weg.

 

Aber es ist nun mal so, dass Amann nun die Hauptverantwortung trägt, und angesichts der weiterhin vorhandenen Intransparenz man halt von außen zuschaut. Und die Signale sind derzeit neutral aus meiner Sicht (keine gute Figur die letzten Monate, aber Welpenschutz griff bislang noch). Meine Hauptangst: Noch 'ne Niete nach all den anderen, die sich erfolglos versucht haben? Bitte nicht!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wowi ist ewig dabei. Ammi kam ja erst, als das Wasser schon kochte. Beschimpft man die Feuerwehr, wenn es brennt?

Nicht wahr? Laß dir auf der Zunge zergehen:

 

... durch die von Amann verursachte Terminverschiebung nochmal richtig Prügel bezogen haben und Schwarz sogar gehen musste.

"Verursachte"! Wer schreibt hier? Schwarzens Büroleiter?

 

Der Bau lag meines Wissens zu Amanns Dienstantritt und seitdem still, und die neue technische Leitung ist ganz offensichtlich mit einer Clique von Schadensmaximierern und Verdunklern konfrontiert. Amann ist seit Dienstantritt mit Interpretation des Vorgefundenen beschäftigt. Mauern des Schweigens? Maulkörbe?

 

Allerdings ist Amann schwer beschädigbar. Wenn sich jetzt in Berlin einige verglühende Provinzsternchen mittels seiner gesundstoßen wollen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicht wahr? Laß dir auf der Zunge zergehen:

 

 

"Verursachte"! Wer schreibt hier? Schwarzens Büroleiter?

 

Der Bau lag meines Wissens zu Amanns Dienstantritt und seitdem still, und die neue technische Leitung ist ganz offensichtlich mit einer Clique von Schadensmaximierern und Verdunklern konfrontiert. Amann ist seit Dienstantritt mit Interpretation des Vorgefundenen beschäftigt. Mauern des Schweigens? Maulkörbe?

 

Allerdings ist Amann schwer beschädigbar. Wenn sich jetzt in Berlin einige verglühende Provinzsternchen mittels seiner gesundstoßen wollen...

 

Die jetzt im Forum hochgespielte Kritik an Amann scheint doch eine billige Retourkutsche für das Scheitern des Willy-Brandt-Flughafens zu sein, welches sich über Jahre aufgebaut hat.

 

Viele der Schäden in der Inneneinrichtung kann man wohl nur feststellen, wenn man die Wände und Decken einreisst. Das geht natürlich nicht, wenn man immer noch von engen Terminvorgaben gehetzt wird, der Flughafen muss schnellstmöglich eröffnen. Der von Amann durchgesetzte Weg einer gründlichen Revision ist der einzige richtige.

 

Ich glaube, einige haben hier noch nicht verstanden, was passiert. ist: Berlin ist draußen. Im Flughafen-Projekt bestimmen nur noch Brandenburg und der Bund. Berlin ist ab sofort nur noch Zaungast bei seinem eigenen Hauptstadtflughafen. Die Berliner Begehrlichkeiten nach einem repräsentativen Weltstadtsymbol spielen keine große Rolle mehr.

 

Wann die Brandenburger ihren neuen Flughafen genau eröffnen, liegt eigentlich nicht in unserem Ermessen. Groß vermissen tut ihn auch niemand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Bau lag meines Wissens zu Amanns Dienstantritt und seitdem still, und die neue technische Leitung ist ganz offensichtlich mit einer Clique von Schadensmaximierern und Verdunklern konfrontiert.

Ja, dunkle Mächte haben den Bau fest im Griff :lol: . Ändert aber überhaupt nichts daran, dass Amann einen Termin gesetzt und nicht gehalten hat. Mit der neuen "Terminankündigung" hat er allerdings eine gewisse Leichtfertigkeit in der Frage sogar bestätigt. Den Fehler hat er jetzt selbst eingeräumt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um es nochmal zu sortieren:

 

Juli 2012: Eröffnungstermin ist 17.3.2013

1.8.: Amann wird Technikchef

7.9.: Da laut Amann der 17.3. nicht zu halten ist wird auf den 27.10. verschoben. Dieser Termin erlaubte einen Probebetrieb ab Mai. Wären die Entrauchungstests positiv gelaufen und hätte es keine weiteren bösen Überraschungen gegeben, nicht unrealistisch.

 

Dezember: Die Entrauchungstests gehen schief, weitere Mängel werden hinter den Verkleidungen entdeckt, jeder Zeitplan ist jetzt Makulatur.

 

Du willst es ernsthaft Amann vorwerfen, dass er am 7.9. nicht gleich alles gestoppt hat? Dass er nicht hellsehen konnte? Dass er nicht innerhalb von 5 Wochen alle Macken gefunden hat? Dass er den Papieren glaubte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du willst es ernsthaft Amann vorwerfen, dass er am 7.9. nicht gleich alles gestoppt hat? Dass er nicht hellsehen konnte? Dass er nicht innerhalb von 5 Wochen alle Macken gefunden hat? Dass er den Papieren glaubte?

Das sind die falschen Fragen. Das am BER ein bisschen was schiefgegangen ist, sollte selbst bis nach Frankfurt gedrungen sein. Er hätte sich, wie er es jetzt angekündigt hat, mehrere Monate mit der Analyse des Bautenstandes beschäftigen und dann einen Termin nennen können. Hat er aber nicht. Die Wiederholung dieses Fehlers erfolgte vor zwei Tagen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites