Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

berliner_aus_leidenschaft

Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER erneut verschoben

Recommended Posts

Einfach nur noch peinlich, diese Posse um die Eröffnung.

 

Der Herr Partyminister sollte nun endlich seinen Hut nehmen, sofern er noch einen Funken Anstand besitzt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie ist es kaum zu glauben, dass man am 18.12. tatsächlich glaubte, diese Information geheim halten zu können. Nicht bei diesem undiszipliniertem Haufen.

 

Es wäre sinnvoller gewesen, damit selbst in die Öffentlichkeit zu gehen, anstatt zu warten, dass Bild alle auf dem kalten Fuss erwischt.

 

Natürlich muss man auf eine offizielle Bestätigung warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jared hat´s schon immer gewusst, einige Mitleser reiben sich schadenfroh die Hände und den Schulter zuckenden Berlinern kann´s doch auch egal sein, auf welchem Airport man sich auf die Füße tritt. Mittlerweile tritt ein gewisser Gewöhnungseffekt ein. Mir tun nur die Subunternehmer leid, die durch diesen Murks ihre Existenz verlieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Traurig das sich eine solche Posse in Deutschland abspielt.... Unfassbar...

 

Bin gespannt wie es weiter geht - vor allem auch für AB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Armselig. Vor allem die versuchte Vertuschung der schlechten Nachricht. Man denkt, man ist im Osten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Habe eben dazu einen Bericht in den RBB-Nachrichten gesehen,und da hat man auch Passagiere in TXL befragt. Einer meinte,man solle nicht drauf verzichten,in Berlin ZWEI Flughäfen vorzuhalten. Recht hat er! Nach diesen vielen Pannen (und mit dem Wissen,das der neue BER eigendlich zu klein ist),sollte man TXL offen lassen,auch nach Eröffnung von BER irgendwann im Jahre 201X...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Traum:

 

Ich fahre (noch vor erreichen meines Rentenalters) mit dem Zug nach Stuttgart, steige dort im nigel-nagel-neuen Tiefbahnhof in die S-Bahn, um den Flieger nach BER zu nehmen, von wo ich dann wieder mit dem Zug nach Hamburg fahre, um dort ein Konzert in der neuen Elb-Phillharmonie zu genießen.

 

Vor dem Hintergrund haben die Projekte noch etwas Zeit, da ich ja erst in rund 15 Jahren in Rente gehen werde ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass es nun schon die dpa meldet, zeigt eigentlich nur, dass es jeder weiß, nur angeblich nicht der, der der "Oberkontrolleur" ist.

 

Kann dem mal einer Bescheid sagen?

 

welt online

 

Schade dass man nicht schreiben darf, was man so fühlt. Wie @buena vista schon sagte: Ich wußte das seit einem Jahr, dass der BER erst 2015 eröffnet. Und ich weiß auch, dass es andere wissen. Wir sind noch ganz weit weg davon, dass jemand mal die Wahrheit ans Licht bringt. Noch immer herrscht die Salamitaktik vor, damit bloß keiner laut aufmuckt.

 

Warum geht eigentlich keiner demonstrieren, bei diesem Politikchaos der SPD, das die Wähler Berlin-Brandenburgs pro Monat Millionen kostet?

 

Ich könnte platzen! Unverschämtheit, dieser Aufsichtsrat! Sitzen im Urlaub und gucken sich die Malediven auf Bürgerkosten an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob sich Amann mittlerweile wohl fragt, was er sich da angetan hat? In Frankfurt hätte er ein neues Terminal bauen können ohne solch chaotische Verhältnisse und mit stabiler Finanzierung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dass es nun schon die dpa meldet, zeigt eigentlich nur, dass es jeder weiß, nur angeblich nicht der, der der "Oberkontrolleur" ist.

 

Kann dem mal einer Bescheid sagen?

 

welt online

 

Schade dass man nicht schreiben darf, was man so fühlt. Wie @buena vista schon sagte: Ich wußte das seit einem Jahr, dass der BER erst 2015 eröffnet. Und ich weiß auch, dass es andere wissen. Wir sind noch ganz weit weg davon, dass jemand mal die Wahrheit ans Licht bringt. Noch immer herrscht die Salamitaktik vor, damit bloß keiner laut aufmuckt.

 

Warum geht eigentlich keiner demonstrieren, bei diesem Politikchaos der SPD, das die Wähler Berlin-Brandenburgs pro Monat Millionen kostet?

 

Ich könnte platzen! Unverschämtheit, dieser Aufsichtsrat! Sitzen im Urlaub und gucken sich die Malediven auf Bürgerkosten an.

 

Danke, du sprichst mir aus der Seele!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Armselig. Vor allem die versuchte Vertuschung der schlechten Nachricht. Man denkt, man ist im Osten.

 

Man ist im Osten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann ja hier viele verstehen, die wegen der offensichtlich erneuten Verschiebung sauer sind.

 

Nur sind die Vorwürfe gegen Wowereit, in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender, zwar unter Umständen verständlich, nur leider auch ebenso unbegründet.

 

Als Aufsichtsratsvorsitzender darf er nur exakt das sagen was der Aufsichtsrat beschlossen hat. Wenn andere Mitglieder des Aufsichtsrates nun etwas an die Presse geben, so ist das ihr Ding, wenn der Vorstand sagt, wir wollen verschieben, so kann es das ruhig tun. Nur eben der Aufsichtsratsvorsitzende und sein Stellvertreter sind an Beschlüsse gebunden.

 

Ich gebe allerdings jedem recht, der jetzt fordert, dass der nächste Termin auf keinen Fall mehr vom Aufsichtsrat, bzw. der Politik festgelegt werden darf!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann ja hier viele verstehen, die wegen der offensichtlich erneuten Verschiebung sauer sind.

 

Nur sind die Vorwürfe gegen Wowereit, in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender, zwar unter Umständen verständlich, nur leider auch ebenso unbegründet.

 

Als Aufsichtsratsvorsitzender darf er nur exakt das sagen was der Aufsichtsrat beschlossen hat. Wenn andere Mitglieder des Aufsichtsrates nun etwas an die Presse geben, so ist das ihr Ding, wenn der Vorstand sagt, wir wollen verschieben, so kann es das ruhig tun. Nur eben der Aufsichtsratsvorsitzende und sein Stellvertreter sind an Beschlüsse gebunden.

 

Das trifft m.E. nur begrenzt zu. Das Wowereit mit dem Wissen vom 18.12. in seiner Neujahresansprache im RBB immer noch eine Öffnung in 2013 in Aussicht stellte, ist unfassbar. Er hat hier direkt die Berliner belogen, und das werden die Menschen sich merken. Unglaublich auch die Naivität und Weltfremdheit zu glauben, alle würden dicht halten.

 

Das Mindeste wäre gewesen, die Pleite selbst bekannt zu geben, und nicht zu warten, bis BILD es tut. Sich jetzt hinter formaljuristischen Vorbehalten zurückzuziehen, ist nicht ratsam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soviel zu dem Thema, dass die Probleme mit dem Brandschutz nur nebensächlich oder gar vorgeschoben waren, um andere Probleme zu vertuschen.

 

Ich bin mir sehr sicher: Der Flughafen wäre letztes Jahr eröffnet worden, hätte es die Brandschutzprobleme nicht gegeben. Die restlichen Probleme hätte man durch Provisorien (z.B. die Zelte), zusätzliche Aushilfen und viel Improvisation halbwegs abfangen können. Und im Notfall macht man es dann so wie in BKK...

 

Aber beim Brandschutz gibt es nur ein "geht oder geht nicht".

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde ein CDU Bürgermeister in Berlin solchen Mist bauen, wie der amtierende

würde 3/4 Berlin auf die Barrikaden gehen. Was hat dieser denn, gerade mit der

zurück liegende Koalition der letzten 10 Jahren in Berlin verbessert??

Nichts, oder sehr wenig positives. Dies ist klar erkennbar in vielen Resors...

 

Aber mir ists Wurscht! Schlimm nur, wie weiter oben schon erwähnt wurde, Subunternehmer

und Arbeiter, die den grössten Schaden erleiden...

 

Schade Berlin, das kleinere Übel sind doch Konservativen ;)

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man ist im Osten.

 

Das war politisch gemeint.

 

 

Inkompetenz ist weniger schlimm als Unaufrichtigkeit.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Würde ein CDU Bürgermeister in Berlin solchen Mist bauen, wie der amtierende

würde 3/4 Berlin auf die Barrikaden gehen. Was hat dieser denn, gerade mit der

zurück liegende Koalition der letzten 10 Jahren in Berlin verbessert??

Nichts, oder sehr wenig positives. Dies ist klar erkennbar in vielen Resors...

 

Aber mir ists Wurscht! Schlimm nur, wie weiter oben schon erwähnt wurde, Subunternehmer

und Arbeiter, die den grössten Schaden erleiden...

 

Schade Berlin, das kleinere Übel sind doch Konservativen ;)

Diepgen hatte solchen Mist gebaut, die Berliner Bankenkrise, das war sogar noch ein ganzes Stück teurer als das BER Debakel. Auch er hat sich noch ziemlich lange im Amt gehalten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe eine Traum:

 

Ich fahre (noch vor erreichen meines Rentenalters) mit dem Zug nach Stuttgart, steige dort im nigel-nagel-neuen Tiefbahnhof in die S-Bahn, um den Flieger nach BER zu nehmen, von wo ich dann wieder mit dem Zug nach Hamburg fahre, um dort ein Konzert in der neuen Elb-Phillharmonie zu genießen.

 

Vor dem Hintergrund haben die Projekte noch etwas Zeit, da ich ja erst in rund 15 Jahren in Rente gehen werde ....

 

Dazu fällt mir spontan die "Ruta del despilfarro" (Route der Verschwendung) in der spanischen Stadt Valencia ein, bei der man diverse kostspielige Bauruinen und größenwahnsinnige Projekte der Geldverbrennung im Rahmen einer Stadtrundfahrt besichtigen kann...

;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dazu fällt mir spontan die "Ruta del despilfarro" (Route der Verschwendung) in der spanischen Stadt Valencia ein, bei der man diverse kostspielige Bauruinen und größenwahnsinnige Projekte der Geldverbrennung im Rahmen einer Stadtrundfahrt besichtigen kann...

;-)

 

Das Geld kommt ja auch nicht aus dem Berlin Etat, sondern aus den Länderfinanzausgleich. Daher haben die politischen Mandatsträger leicht láchen über die aktuelle Situation. Irgendwie läuft hier auch ziemlich viel falsch derzeit!

Share this post


Link to post
Share on other sites