touchdown99

Istanbul: Größter Flughafen der Welt soll entstehen

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb Waldo Pepper:

Stimmt, das darf man wirklich nicht mit deutschen Flughafenneubauten vergleichen, Gott sei Dank. Denn trotz der zum Haare raufenden Projekte bei uns (BER) sind mir diese immer noch lieber als dieser Super-Flughafen, wo die Arbeiter unter teilweise katastrophalen Umständen ihre Arbeit verrichten müssen. 

 

Auf jeder Großbaustelle in dieser Dimension geht es etwas chaotisch zu. Sicherlich werden dort und auch anderen arabischen Ländern unsere Standards weit unterschritten, aber Planung und Vergabe des Gesamtprojekts werden im Gegensatz zu Deutschland eingehalten (Politik mischt sich nur im Vorfeld ein), was Vorgaben betrifft. Und dies zählt für die Vergabe von internationalen Aufträgen, auch wenn die Menschenrechte immer häufiger mit Füßen getreten werden und dadurch leider Todesfälle zu beklagen sind. Aber die Bauindustrie auch in Deutschland generell hat mit einer Anzahl von Todesfälle zu kämpfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

 

Auf jeder Großbaustelle in dieser Dimension geht es etwas chaotisch zu. Sicherlich werden dort und auch anderen arabischen Ländern unsere Standards weit unterschritten, aber Planung und Vergabe des Gesamtprojekts werden im Gegensatz zu Deutschland eingehalten (Politik mischt sich nur im Vorfeld ein), was Vorgaben betrifft. Und dies zählt für die Vergabe von internationalen Aufträgen, auch wenn die Menschenrechte immer häufiger mit Füßen getreten werden und dadurch leider Todesfälle zu beklagen sind. Aber die Bauindustrie auch in Deutschland generell hat mit einer Anzahl von Todesfälle zu kämpfen. 

 

Der Flughafen hätte doch schon letztes Jahr eröffnet werden sollen.

Und die Politik mischt sich doch ständig ein, der Druck, unbedingt dieses Jahr zu eröffnen, kommt allein aus der Politik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

- Wenn ich aktuell bei Türkisch Airlines einen Flug für Dezember Buche wird mir da der Atatürk Flughafen angezeigt.

Ist der nicht zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen?

 

- Wie bucht man eigentlich einen Flug der an den neuen Flughafen geht?

 

- Wann wird das Kürzel für diesen Flughafen festgelegt und wer bestimmt diesen?

 

- Ab wann kann ich den Flughafen auf Flightradar24 sehen..es gibt doch bestimmt ausreichend Testflüge dahin zum vorher beobachten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb TomBergen:

- Wenn ich aktuell bei Türkisch Airlines einen Flug für Dezember Buche wird mir da der Atatürk Flughafen angezeigt.

Ist der nicht zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen?

 

- Wie bucht man eigentlich einen Flug der an den neuen Flughafen geht?

 

- Wann wird das Kürzel für diesen Flughafen festgelegt und wer bestimmt diesen?

 

- Ab wann kann ich den Flughafen auf Flightradar24 sehen..es gibt doch bestimmt ausreichend Testflüge dahin zum vorher beobachten?

 

Der Name steht bisher noch nicht fest, daher (noch) Atatürk.

 

Alle Flüge nach dem 01.11.2018 finden zum neuen Flughafen statt. Also kannst du einen Flug nach 01.11. buchen.

 

IATA Code wird IST sein. Der aktuelle Atatürk Flughafen wird dann den IATA Code ISL erhalten.

 

Bisher ist nur ein Passagierflugzeug auf dem neuen Flughafen gelandet, der von Staatspräsidenten. Wann andere Passagierflugzeuge zu Testzwecken landen werden ist offen, aber es fanden bzw. finden Kalibrierungsflüge statt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.6.2018 um 08:39 schrieb Selcuk:

 

... hätte man dann eine jährliche Kapazität von 180-190 Millionen Passagieren. Ob dies auch so kommen wird... who knows?!

 

Eindrucksvolle Bilder, berauschende Architektur, auch wenn das Super Projekt unter keinem guten Stern bzw. Halbmond steht. Ich will auch kein Spielverderber sein, aber ob die Prognosen bei der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung haltbar sind? Nicht ganz Werte freier Bericht zur Wirtschaftslage, aber dennoch lesenswert: https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Der-Absturz-der-Lira-wird-zum-Problem-fuer-Erdogan-4117846.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb bueno vista:

 

Eindrucksvolle Bilder, berauschende Architektur, auch wenn das Super Projekt unter keinem guten Stern bzw. Halbmond steht. Ich will auch kein Spielverderber sein, aber ob die Prognosen bei der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung haltbar sind? Nicht ganz Werte freier Bericht zur Wirtschaftslage, aber dennoch lesenswert: https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Der-Absturz-der-Lira-wird-zum-Problem-fuer-Erdogan-4117846.html

 

Der neue Flughafen hat nicht nur den heimischen Markt im Auge, sondern insbesondere die Ausländer. Man möchte viele Transitpassagiere aus DXB und DOH über IST leiten und TK wird hier eine Schlüsselrolle (was sie jetzt bereits tut) spielen: mehr Flugzeuge, mehr Destinationen, mehr Frequenzen + neue Infrastruktur, besserer Komfort beim Umsteigen, kürzere Flugzeiten (Europa <IST> Asien als Europa <DXB/DOH>Asien). Außerdem haben einige asiatische und afrikanische Airlines angekündigt, nächstes Jahr IST (wieder) anzufliegen: China Southern, Hainan, Ethiopian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neben drei staatlichen Banken sollen auch drei private Unternehmen als Kreditgeber hier an der Finanzierung beteiligt sein (welche Unternehmen habe ich aber auf die schnelle nicht finden können).

Aufgrund der Abwertung der türkischen Lira (vor allem des starken Sturzes der letzten Tage), frage ich mich daher, in wie weit dieses Auswirkungen auf den neuen IST bzw. seine derzeitige Errichtung hat / haben wird. Hat einer 'ne Idee?

 

...NCC1701 ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den Bau selber wohl kaum. Sollten ausländische Bauunternehmen dort tätig sein, werden sie das Wechselkursrisiko wohl versichert haben. Auch vor den aktuellen - ich nenne sie mal politisch-wirtschaftlich - Entwicklungen, war die türkische Lira keine "harte Währung". Die Zahlungsmoral des türkischen Staates/Flughafenbetreibers/was auch immer kann ich nicht einschätzen.

 

Inwieweit die Pläne vom neuen IST/TK aufgehen und wie Dubai reagieren wird, das werden wir dann ja sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb NCC1701:

... frage ich mich daher, in wie weit dieses Auswirkungen auf den neuen IST bzw. seine derzeitige Errichtung hat / haben wird. Hat einer 'ne Idee?

 

Damit beschäftigt sich schon mein 3. letzter Post. Die Frage ist auch eher in welche Krise das Land insgesamt schliddert. Ich denke die Folgen sind kaum abschätzbar und wird der wirklichen wirtschaftlichen Lage im Land nicht gerecht. Erdo löste das Elend durch seine zögerliche Zinspolitik mit Inflationszuwachs aus, Idiotentrump schlägt nun die Sargnägel ein.

Dabei ist das Land eigentlich finanziell sehr solide aufgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb bueno vista:

Damit beschäftigt sich schon mein 3. letzter Post.

Sorry, hatte ich übersehen.

Allerdings sehe ich den anschließenden Betrieb/Nutzung des (TK) Drehkreuz für mich eher weniger unkritisch, als wie der aktuelle Bau. Schließlich stehen den Ausgaben in harter Währung auch harte Einnahmen gegenüber (ggf. ausgenommen eines Wegfalls des Inlandsverkehrs).

 

...NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Kreditwürdigkeit gesenkt wurde, werden Investoren rar. Eine schwächelnde Wirtschaft oder gar deren Zusammenbruch würde auch den Luftverkehr in der Türkei nachhaltig schwächen. TK wird viel vom Zahlungsverkehr in Dollar abwickeln, aber nicht alles. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

TK’s Einnahmen in Türkischer Lira sind lediglich 14%, der Rest in Dolar, Euro oder andere Währung.

 

Auch die zukünftigen Einnahmen des Flughafenbetreibers werden in Euro abgerechnet.

049DC2DE-B794-4D4C-9377-271963473E70.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Finanzierung kommt laut FT und Bloomberg im wesentlichen von sechs türkischen Banken, darunter drei staatlichen Banken. Wenn Teile der Kredite in EUR oder USD denominiert sind wird es bitter. Das Bau-Konsortium besteht aus fünf türkischen Unternehmen. Ob das noch Schwankungen sind, gegen die man sich zu vernünftigen Konditionen absichern kann weiß ich nicht. 

 

Grundsätzlich sind knapp 70 % der türkischen Verbindlichkeiten in EUR und USD gehalten. In den nächsten 12 Monaten müssen etwas über 100 Mrd. EUR/USD refinanziert werden. 

 

Die Auseinandersetzungen Präsident/Autokrat gegen die Finanzmärkte wird spannend. Die Rhetorik vom Wochenende ist eher kontraproduktiv.

 

Wenn die türkischen Fluggesellschaften auch in EUR mit der Flughafengesellschaft abrechnen kann der Inlandsflugverkehr arg schrumpfen. Bzw. für türkische Reisende steigen die Preise massiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.7.2018 um 11:36 schrieb Selcuk:

 

Der neue Flughafen hat nicht nur den heimischen Markt im Auge, sondern insbesondere die Ausländer. Man möchte viele Transitpassagiere aus DXB und DOH über IST leiten und TK wird hier eine Schlüsselrolle (was sie jetzt bereits tut) spielen: mehr Flugzeuge, mehr Destinationen, mehr Frequenzen + neue Infrastruktur, besserer Komfort beim Umsteigen, kürzere Flugzeiten (Europa <IST> Asien als Europa <DXB/DOH>Asien). Außerdem haben einige asiatische und afrikanische Airlines angekündigt, nächstes Jahr IST (wieder) anzufliegen: China Southern, Hainan, Ethiopian

 

Das ist die diplomatische Variante.

So ein Mega-Projekt wird Auswirkungen auf die Hubs in Europa haben, wie soll man denn die Wirkung begrenzen?

Schließlich hat man nicht nur die Expansion am Boden, sondern auch die Expansion in der Luft durch TK. Das wird auf die Preise drücken.

In Doha wird man die Entwicklung eher entspannt sehen, man kann jeden Preis mitmachen und zur Not werden überflüssige Maschinen nach Italien geschickt. Air Italy könnte auch großflächig in Europa expandieren. Macht wahrscheinlich auch mehr Spaß als sich vor Ort mit den arabischen Brüdern zu balgen. Hilfreich ist, dass die Ausbauplanung für DOH schon immer sehr übersichtlich war.

Das sich Katar nicht durch einen neuen Flughafen aus der Ruhe bringen lässt, kann man am Investitionsangebot an die Türkei sehen. Vielleicht wird der Flughafen sogar mit dem Geld aus Katar vollendet. Erdogans Dankbarkeit wäre dann für lange Zeit gesichert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann zur zuverlässigkeit der Quelle keinen Kommentar abgeben, es gab heute morgen einen Streik - oder Streikversuch auf der Baustelle des neuen Instanbuler Großflughafens.

Zitat

[...] A worker interviewed by Turkish left-wing news site Evrensel said the strike had been triggered by an accident on Wednesday that left 17 injured, after two more were severely hurt after falling from a roof earlier in the week. [...]

 

https://ahvalnews-com.cdn.ampproject.org/c/s/ahvalnews.com/workers-rights/workers-building-istanbuls-new-airport-list-their-demands-one-month-opening?amp

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erdowahn lässt den Knüppel schwingen...

 

https://www.aero.de/news-29988/Festnahmen-nach-Streik-am-neuen-Istanbuler-Flughafen.html

 

...auch der 3. Großpalast wird in Auftrag gegeben. Da darf doch keine Schwäche aufkommen. Die Flieger gut gefüllt, die Strände voll, alles bestens für den Sultan...

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8/12/2018 at 8:26 AM, Selcuk said:

Auch die zukünftigen Einnahmen des Flughafenbetreibers werden in Euro abgerechnet.

 

 

In Zukunft anscheinend nicht mehr, gibt ein neues Dekret, dass dazu verpflichtet Verträge in TRY abzuschließen. Wird die Wirtschaft vor Herausforderungen stellen (momentan werden viele Geschäfte in EUR/USD abgeschlossen). Naja die Wirtschaftskompetenz ist ja in der Regierung nicht sonderlich ausgeprägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möchte nicht in der Haut der streikenden Arbeiter stecken, in der der festgenommen schon mal gar nicht, da Erdogan mehr als wahrscheinlich diesen Streik als persönlichen Affront auffassen wird. Vermute mal, daß, egal was kommt, das Eröffnungsdatum 29.10. eingehalten werden muß, da am diesen Tag der 95. Tag der Republik gefeiert wird, der größte (gesetzliche) Feiertag in der Türkei. Das will sich Erdogan mit Sicherheit nicht nehmen lassen !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.9.2018 um 22:35 schrieb Trimalchio:

Erdowahn lässt den Knüppel schwingen...

 

Solang die Umsteigetickets nach Asien günstig bleiben, vergisst der Europäer vieles.

 

Keinen Fuß dürfte man in diesen Unrechtsstaat setzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl ich selbst ein wahrer Erdowahn-Gegner bin, stellen sich bei mir doch viele Fragen bzgl. dieser Streiks/Proteste auf:

 

1. Weshalb wird erst jetzt, kurz vor Fertigstellung und Eröffnung des neuen Flughafens, über diese Zustände protestiert? Weshalb wurde nicht bereits in den vorherigen 4-5 Jahren dagegen protestiert?

 

2. Weshalb protestieren lediglich einige hundert Arbeiter von insgesamt mehr als 30.000 Arbeiter, die an dem Bau dieses Flughafens mitwirken bzw. mitgewirkt haben?

 

3. Weshalb muss seitens einiger Protestler  randaliert und Vandalismus begangen werden (Scheiben der Verwaltung mit Steinen zerbrechen, Arbeitsfahrzeuge anzünden etc.)?

 

4. Am Bau sind hunderte Subunternehmen, welche von den Bauherren beauftragt worden sind, tätig. Diese Subunternehmen sind für die Sicherheit und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter verantwortlich und nicht der Betreiber/Bauherr. 

 

Ich möchte nur folgendes mitteilen: auch wenn man gegenüber Erdowahn abgeneigt ist, sollte man sachlich bleiben und nicht nur die deutschen Medien als Quelle benutzen. 

 

—————————————————

 

Laut Insidern wird die TK zur Eröffnung zunächst lediglich 20-30 Flugzeuge am neuen Flughafen stationieren und nur mit diesen Flugzeugen von dort aus operieren. Flüge, die keine Anschlussverbindungen haben, sollen zum 01.11. zum und vom neuen Flughafen landen bzw. starten.

 

Der komplette Umzug der TK soll bis Jahresende vollzogen werden. Wobei selbst dies angezweifelt wird, da der Bau der Lounges bis Jahresende nicht abgeschlossen sein werden.

 

Welche Airlines als erstes umziehen werden (müssen), wird sich wohl Anfang Oktober entscheiden.

 

Aktuelles Video:

https://youtu.be/lGVSLN2krMY

Edited by Selcuk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erdogan-Kritik, Arbeitsbedingungen und Pressefreiheit hin oder her:

 

Die Türkei schafft es immerhin, einen Großflughafen fertig zu stellen - auch wenn Erdogan's gnadenlose Verhaftungspolitik womöglich einiges dazu beigetragen hat, um Widerstände und zu kritische Verwaltungsbeamte zu unterdrücken. Dennoch muss man so ein rießiges Großprojekt auch erstmal umsetzen.

 

Nicht dass ich die Politik in der Türkei oder die Sprüche irgendwelcher Populisten gut heiße - aber angesichts des peinlichen Desasters am BER hätte dort so ein bisschen mehr Ordnung, Konsequenz und Durchsatz ebenfalls gut tun können.

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.