aaspere

Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

Recommended Posts

 

Das 2404 jetzt nach FDH geht verstehe wer will.

Für mich ist das um diese Zeit absolut freie Sicht gewesen.

 

Was ist jetzt mit FR 4599, Abflug 10 30 Uhr nach Porto?

 

Ich habe das komische Gefühl, dass FR jetzt in FMM auf Gutschriften,

Konfrontation hinaus will.

Es wirkt auf mich, das man die Lage um FMM jetzt ausnutzt,

um hier die Weiche für die Zukunft umzulegen?

 

Was meint Ihr?

 

Schaut mal unter Wetter.com nach, wie das mit dem Nebel

in den nächsten Tagen ist. Hoffentlich stimmt das nicht!

 

Übrigens, die PE ist letzte Woche anstatt von ACH sehr

oft ab FDH geflogen.

Ich glaube, die haben demnächst noch eher CATT III, als FMM?

Share this post


Link to post

Das mit ACH könnte durchaus sein.

 

Bezüglich Wetter schaut es wirklich nicht gut aus. Einzig der Föhn könnte die Nebeldecke nächste Woche auflösen, wenn er denn bis zum Boden durchgreift.

 

Vielleicht bringt das Satellitengestützte Anflugverfahren für FMM Abhilfe? Kostet zwar einiges, ist jedoch im Betrieb um einiges billiger als die ILS Anlage.

Share this post


Link to post

 

Du bist doch auch der Meinung, dass auf diesem Gebiet schon lange ein

sofortiges Handeln unausweichlich war.

 

Ich habe RS auf Grund seiner Fähigkeit, alles und sogar das Negativste schön zu reden,

gut verstanden, es ging ja letztlich auch um seinen Job!

Aber das die Gesellschafter, so wie es aussieht, auch nicht handeln, nur Notkredite besorgen,

halte ich für abenteuerlich!

Share this post


Link to post

Im Abflug steht heute Porto um 10 30 Uhr, ist dass.vielleicht die Maschine Porto 21 00 Uhr?

 

D.h. gestern haben die ankommenden Passagiere in Hahn übernachtet und die abfliegenden in Memmingen? Außerdem ein Ferryflug und Kreisen über FMM.  Kein Spaß für den Airport.

Edited by Pilot1

Share this post


Link to post

Vielleicht bringt das Satellitengestützte Anflugverfahren für FMM Abhilfe? Kostet zwar einiges, ist jedoch im Betrieb um einiges billiger als die ILS Anlage.

Betreff "satellitengestütztes Anflugverfahrens" in Zürich:

 

"Die Genauigkeit dieser dreidimensionalen Wegführung entspricht derzeit der eines konventionellen Instrumentenlandesystems in CAT I-Betrieb."

http://www.baf.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/10_GBAS_Zuerich.html

Share this post


Link to post

 

An Pilot 1, danke für Deine Ausführungen.

 

Das wäre wirklich ein sehr teuerer Spaß mit dem Porto Flug 4599 für FMM.

Für die Passagiere ist das auch nicht gerade anstrebenswert, außerdem leidet die Zuverlässigkeit

von FMM und auch von FR bei den Passagieren.

Share this post


Link to post

Betreff "satellitengestütztes Anflugverfahrens" in Zürich:

 

"Die Genauigkeit dieser dreidimensionalen Wegführung entspricht derzeit der eines konventionellen Instrumentenlandesystems in CAT I-Betrieb."

http://www.baf.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/10_GBAS_Zuerich.html

In FMM gibt es für Landungen Richtung Osten kein ILS. Heute haben wir Ostwind mit 7 Knoten. Kann sein dass die Umleitungen daran liegen.

Vor zweieinhalb Jahren gab es ja beinahe den Absturz, als damals die Ryanair-Maschine mit Rückenwind landen wollte. Weiß nicht, ob die mit 7 Knoten Rückenwind noch landen dürfen. Bei Hochnebel ohne IlS ist es wahrscheinlich schon problematisch. Daher könnte das satellitengestützte Verfahren evtl. doch Abhilfe bringen.

 

Was ich aber nach wie vor nicht verstehe ... Waurm ist die Porto-Maschine in Hahn gelandet und nicht in FDH? Da hätten die Paxe gestern noch losfliegen können und die Heimkehrer wären vor Mitternacht auf dem FMM gewesen....

Share this post


Link to post

 

Ich habe vorhin schon spekuliert.

Ob die Kreiserei, die natürlich nicht nur Zeit, sondern auch

einiges an Sprit und damit Geld kostet sein mußte, obwohl das Cam Bild sehr

ordentliche Sichtverhältnisse zeigte, sein mußte ist zumindest anzuzweifeln und

von außen sehr schlecht einzuschätzen.

Share this post


Link to post

Aber es ist doch unwahrschenlich, dass FR nur aus dem Grund bis Hahn  geflogen ist, um FMM zu ärgern oder sich in eine günstigere Verhandlungsposition für welche Verhandlungen auch immer zu bringen...

Die Aktion hat incl. der Transport-, Hotel und Flugkosten doch sicher beinahe 50.000 Euro gekostet.

Share this post


Link to post

HIer die nicht ganz so berauschende Wetterprognose.http://de.allmetsat.com/metar-taf/deutschland.php?icao=EDJA

 

Eines was evtl. zu bedenken ist, bei der 24 im CAT I gelten 200ft Entscheidungshöhe und 550m rvr, bei der 06 geht es primär

nach Sicht.

Letzlich ist hier die crew gefragt, die meisten crews sind bei Mistwetter aber CAT III gewohnt, sprich der AP bringt das Baby

schon runter.Diese Möglichkeit gibts in FMM nicht, daher ist es auch nachvollziehbar das die eine oder andere crew, es nicht

wagt nah an den Minimas zu landen.

Wir sprechen von rd. 260 km/h und einer Entscheidungshöhe von ca. 60m, da ist es keiner crew zu verübeln nicht zu landen und

auf Nr. Sicher zu gehen.

Bsp.: ZRH wenn dort die SIchtminimas unterschritten werden bleibt trotz der 220 DVO die 14 in Betrieb, jede crew wird gefragt

wann sie die RWY in sight hat und bekommt die aktuelle rvr mitgeteilt, dort gibt es also Referenzwerte in FMM ist jeder " der erste" der es ermitteln muss und dann entscheiden !

Keine crew setzt sich freiwillig dem Risiko cfit aus, aber manche scheinen da in FMM eher mal ein Risiko einzugehen während andere schmerzfrei ausweichen, dies kann aber auch damit zusammenhängen, das die Piloten von WIZZ und germanwings besser mit cat I und den Minimas zurechtkommen sich eine sichere Landung zutrauen.

Zumindest bei 4U kann ich es mir nicht vorstellen das Piloten aus wirtschaftlichen Gründen unter den Minimas landen.

Bei Wizz kann ich es nicht beurteilen, und FR bleibt anscheinend ohne Schaden wenn FMM nicht anzufliegen ist.

Edited by flyer1974

Share this post


Link to post

Momentan gilt in FMM folgendes bez. Entscheidungshöhe und Sichtweite:

 

ILS 24: 70m/550m

NDB 24: 174m/1900m

RNAV(GPS) 24: 137m/1400m

NDB 06: 171m/1800m
RNAV(GPS) 06: 91m/650m

 

Somit kam heute morgen nur das ILS 24 in Frage. Das erklärt auch die Umleitung der London Maschine nach FDH. Der Nebel hatte sich wieder gesenkt und somit wurden die Minima für,s ILS24 in der Höhe unterschritten.
 

Share this post


Link to post

Germanwings scheint prinzipiell eher zu landen. Ist schon witzig, wenn hier jede einzelne Maschine diskutiert werden kann....

Heute sind es zwei Ryanair- und zwei Germanwings-Landungen. Morgen eine Ryanair- und zwei Wizz-Landungen und am Dienstag drei Ryanair- und drei Wizz-Landungen.

 

Ich bin mal gespannt, wo die FR-Passagiere aus Malaga heute landen. Planmäßig in FMM oder doch in FDH oder sonstwo.Bei solch teuren Ausweichlandungen ist der Zwischenkredit vom Dezember bald verbraucht. Wie Junkers es oben sagt, versteh ich die Gesellschafter nicht. Wie können die einfach so zusehen, wie ihr Geld verbrannt wird?

Share this post


Link to post

Vielleicht haben sie ihren Flughafen insgeheim schon aufgegeben und diskutieren nun darüber, wie sie ihn wohl abwickeln. Seit Jahren soll ein besseres ILS installiert werden, aber es tut sich nichts.

Share this post


Link to post

Ich würde mal sagen, RS hatte sich am Anfang in vielerlei Dingen verschätzt. Wie man heute ganz aktuell sieht, hatte er die Bedeutung eines ILS auf der 06 in Bezug auf die Attraktivität für Airlines und Pax unterschätzt. Vermutlich hat er nur die Kostenseite betrachtet und die Kosten für Umleitungen den Investitionskosten für ein ILS gegenübergestellt.

Edited by mautaler

Share this post


Link to post

Er hat mal vor etwa 10 Jahren gesagt, bei Ostwind ist kein Nebel. Dass das falsch ist, weiß man nun aber mindestens seit Aufnahme der regelmäßigen Flüge in 2007.
Vom ehemaligen GF Scholder habe ich noch das Statement im Kopf, dass man pro Woche im Schnitt ein Flugzeug wegen nebels verliere. Wenn das nun rund 20.000 Euro/Flugzeug sind, so macht das etwa 1 Mio Euro pro Jahr. Hierin sind die Paxe nicht enthalten, die wegen häufiger Nebelumleitungen den Flughafen ganz meiden.

Muss man da so viel rechnen, wenn man den Flughafen weiter betreiben will?

Share this post


Link to post

und CAT III dürfte am FMM schwierig umzusetzen sein ?, wobei ganz allgemein gefragt ist der Nebel was aktuelles , oder müssen wir in den anderen treath wechseln ?

Share this post


Link to post

Ich bin mal gespannt, wo die FR-Passagiere aus Malaga heute landen. Planmäßig in FMM oder doch in FDH oder sonstwo.

Sie überfliegen grad FDH und versuchen wohl in FMM einen Sichtanflug auf der 06.

 

Update: Gelandet. Das wars für heute.

Edited by mautaler

Share this post


Link to post

Lt. AllgäuAirport kann die Airline entscheiden, zu welchem Ausweichflughafen geflogen wird.

Wir konnten vor ca. zwei Jahren auch nicht landen, FDH war bereits geschlossen, wurde dann aber wieder "geöffnet".

Bei der Porto-Maschine gestern war es wohl nicht sinnvoll nach FDH zu fliegen, darum nach Hahn. Uns wurde damals durchgesagt, dass es hierfür mehrere Gründe geben kann: durch die starken Verzögerungen darf die Crew oft nicht mehr weiterfliegen, Zielflughafen hat nicht mehr geöffnet, etc. 

Dann ist es oft sinnvoller, die Maschine steht an einer FR-Basis, wo zusätzliche Crews und FR-Crew-Hotels zur Verfügung stehen und die Maschine über Nacht geparkt werden kann. 

 

Selbst wenn FR, wie bereits hier erwähnt, vermutlich keine zusätzlichen Kosten tragen wird, glaube ich persönlich, dass das FR auf Dauer nicht mitmachen wird. MOL ist von Memmingen nicht abhängig und solche Zwischenfälle machen Pünktlichkeits-Statistiken und Flugpläne kaputt.

 

Bleibt noch zu hoffen, dass es hierfür bald eine Lösung gibt. Ich als Passagier schätze die kurze Anreise und kurzen Wege, wenn ich dann aber in Frankfurt lande, macht das nicht mehr so viel Spaß. 

Share this post


Link to post

 

Hallo Allgäuer,

 

Gerade ist FR Rom in FDH gelandet.

 

Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, dass die Maschine, die

Wohl pünktlich über FMM war, noch 1 1/4 Stunde über Laupheim kreist

Und dann in FDH landet.

 

Eine Stunde Rundflug kostet bestimmt auch eine Stange Geld, z.B. Kerosin,

Personal usw.?

Warum nicht direkt nach FDH, die nicht unerheblichen Kosten von € 3.041,00

Zuzüglich Bustransfer, vielleicht ein Essensgutschein fallen ja sowieso an!

 

Ich denke, dass Alles zahlt der FMM. Zumindest den Rundflug hätte man sich sparen

können?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.