Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen München


AirMichi

Empfohlene Beiträge

vor 14 Stunden schrieb scramjet:

http://www.airliners.de/nach-bayern-wahl-schlechte-chancen-bahn-muenchen/47249

 

Hier wird die politische Lage rund um die dritte Startbahn recht ausführlich beleuchtet.

Vor der nächsten Wahl wird hier wohl nichts passieren.

 

Ich kann mir nicht vorstellen dass die Freien Wähler in der Mehrheit wegen ihrer Ablehnung der dritten Bahn gewählt wurden, außer vielleicht im Bereich der um den Airport liegenden Gemeinden. Im Ergebnis ist das durch eine wahrscheinliche Regierungsbeteiligung von Herrn Aiwanger ein netter Nebeneffekt. Eine Stärkung der Airports Nürnberg und Memmingen macht durchaus Sinn, da genügend PAXE ab MUC nicht aus München selbst kommen.

Bearbeitet von MileHigh
Tippfehler
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb MileHigh:

 

Ich kann mir nicht vorstellen dass die Freien Wähler in der Mehrheit wegen ihrer Ablehnung der dritten Bahn gewählt wurden, außer vielleicht im Bereich der um den Airport liegenden Gemeinden. Im Ergebnis ist das durch eine wahrscheinliche Regierungsbeteiligung von Herrn Ailwanger ein netter Nebeneffekt. Eine Stärkung der Airports Nürnberg und Memmingen macht durchaus Sinn, da genügend PAXE ab MUC nicht aus München selbst kommen.

 

Ich glaube, die dritte Startbahn hat insgesamt bei der Wahl so gut wie keine Rolle gespielt. Söder wusste schon, warum er das Thema aus der Wahl raushalten wollte, es war kein Punkt, mit dem man irgendwie Stimmen hätte gewinnen können (eher noch mehr verlieren, wenn man sich klar für die 3. Startbahn positioniert hätte) und so kann man sich jetzt alle Optionen offen halten und dabei einfach Zugeständnisse machen.

Was ich mal wieder nicht weiß, ist wie sich der Herr Aiwanger die Stärkung von NUE und FMM vorstellt. Solche Vorschläge, dass Flüge an andere nahe gelegenen, nicht ausgelasteten Flughäfen verlagert werden sollen, werden von Ausbaugegnern ja in schöner Regelmäßigkeit vorgebracht (z.B. auch in DUS mit NRN). Passiert ist sowas aber doch noch nie... Am Ende kann es nur der Markt regeln, wenn keine Slots mehr verfügbar ist, werden sich Fluglinien überlegen, was sie stattdessen machen. Aber dann werden sie nicht nur überlegen, ob es eine Alternative ist, nach NUE zu fliegen anstatt nach MUC, sondern vielmehr, ob es nicht gewinnträchtiger ist, stattdessen irgendwo anders hin zu fliegen.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb scramjet:

 

Ich glaube, die dritte Startbahn hat insgesamt bei der Wahl so gut wie keine Rolle gespielt. Söder wusste schon, warum er das Thema aus der Wahl raushalten wollte, es war kein Punkt, mit dem man irgendwie Stimmen hätte gewinnen können (eher noch mehr verlieren, wenn man sich klar für die 3. Startbahn positioniert hätte) und so kann man sich jetzt alle Optionen offen halten und dabei einfach Zugeständnisse machen.

Was ich mal wieder nicht weiß, ist wie sich der Herr Aiwanger die Stärkung von NUE und FMM vorstellt. Solche Vorschläge, dass Flüge an andere nahe gelegenen, nicht ausgelasteten Flughäfen verlagert werden sollen, werden von Ausbaugegnern ja in schöner Regelmäßigkeit vorgebracht (z.B. auch in DUS mit NRN). Passiert ist sowas aber doch noch nie... Am Ende kann es nur der Markt regeln, wenn keine Slots mehr verfügbar ist, werden sich Fluglinien überlegen, was sie stattdessen machen. Aber dann werden sie nicht nur überlegen, ob es eine Alternative ist, nach NUE zu fliegen anstatt nach MUC, sondern vielmehr, ob es nicht gewinnträchtiger ist, stattdessen irgendwo anders hin zu fliegen.

 

Memmingen ist doch erst durch die Engpässe in München entstanden und hat mittlerweile durchaus sein Daseinsberechtigung.

Aber rund 3/4 aller Fluggäste kommen jetzt bereits aus München, weil das Aufkommen selbst einfach zu niedrig. Auch die Anwohnen sowohl in Nürnberg und Memmingen finden diese Entwicklung weniger gut. Man sieht auch das schwache Abschneiden in Nürnberg der FW hat seine spuren hier deutlich hinterlassen. Daher wird der Aiwanger möglicherweise schon bald von dieser Forderung abweichen, sobald er mehr Einblick als Minister im Kabinett hat. Daher sehe ich dies ziemlich relaxt, auch die CSU (Söder und Kreuzer). In Kategorie Schnapsidee wird dies bald untergehen, sobald die Verkehrszahlen signifikant ansteigen.

Link zu diesem Kommentar
On 10/13/2018 at 6:46 PM, Realo said:

Die LH hat aus FRA gelernt, da läuft, aus Sicht der LH, inzwischen alles völlig aus dem Ruder. Planwirtschaft à la Lufthansa sieht einfach anders aus.

 

Da man LH und FRA und MUC schlecht trennen kann, passt es hier schon rein:

 

Kannst du uns nochmal erläutern, was "alles" und was "völlig" bedeutet? Unbestritten gibt es da einige Baustellen, aber vereinzelt soll es ja noch funktionierende Anschlüsse geben.

3 hours ago, MileHigh said:

 

Ich kann mir nicht vorstellen dass die Freien Wähler in der Mehrheit wegen ihrer Ablehnung der dritten Bahn gewählt wurden, außer vielleicht im Bereich der um den Airport liegenden Gemeinden.

 

 

Dafür wurden eher die Grünen in München (wobei dem Innenstädtler der Flughafen herzlich egal sein kann) und im nördlichen Flughafenspeckgürtel reichlich gewählt.

 

Die FW sind eher sowas wie die alte ÖDP. Stockkonservativ mit ein bisschen Umweltzeugs dazu (keine 3. Startbahn, keine Stromtrassen, Energiewende forcieren --> findet den Fehler...). Da wird sich nicht alles aus dem Wahlprogramm durchsetzen lassen, denn CSU Dreiviertel, FW ein Viertel der möglichen (!) Koalition.

 

Es wird wohl auf sowas wie Kita-Gebühren frei ab dem zweiten Kind, Renovierung/Ausbau der bestehenden Wasserkraftanlagen und eine Vertagung der Entscheidung 3. Startbahn hinauslaufen....

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

 

Memmingen ist doch erst durch die Engpässe in München entstanden und hat mittlerweile durchaus sein Daseinsberechtigung.

Aber rund 3/4 aller Fluggäste kommen jetzt bereits aus München, weil das Aufkommen selbst einfach zu niedrig. Auch die Anwohnen sowohl in Nürnberg und Memmingen finden diese Entwicklung weniger gut. Man sieht auch das schwache Abschneiden in Nürnberg der FW hat seine spuren hier deutlich hinterlassen. Daher wird der Aiwanger möglicherweise schon bald von dieser Forderung abweichen, sobald er mehr Einblick als Minister im Kabinett hat. Daher sehe ich dies ziemlich relaxt, auch die CSU (Söder und Kreuzer). In Kategorie Schnapsidee wird dies bald untergehen, sobald die Verkehrszahlen signifikant ansteigen.

 

Naja, Memmingen ist eher durch die Hoffnung  der Lokalpolitiker entstanden, der Hahn von München zu werden und mit günstigen Gebühren Billigflieger anzulocken, denen der MUC zu teuer war. Aber an Engpässen bzw. Slots lag es weniger, gerade jetzt in den letzten Jahren, wo es in FMM das meiste Wachstum gab, waren die Flugbewegungen in MUC ja auch deutlich zurückgegangen.

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Minuten schrieb scramjet:

 

Naja, Memmingen ist eher durch die Hoffnung  der Lokalpolitiker entstanden, der Hahn von München zu werden und mit günstigen Gebühren Billigflieger anzulocken, denen der MUC zu teuer war. Aber an Engpässen bzw. Slots lag es weniger, gerade jetzt in den letzten Jahren, wo es in FMM das meiste Wachstum gab, waren die Flugbewegungen in MUC ja auch deutlich zurückgegangen.

Nicht ganz korrekt, weil bereits über viele Jahre in München in den Hubwellen keine Slots frei waren. Dies ist auch der Hauptgrund für das kurze Gastspiel von Transavia gewesen und warum generell keine größeren LCC-Aktivitäten mit in München stationierten Fliegern vorhanden sind.

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb 4U0815:

Nach der Wahl hat MP Söder ein großes Problem was den Bau der 3.Bahn in MUC betrifft.

Die möglichen Koalitionspartner FW und Grüne haben ganz klar bekräftigt das die Weigerung des Bau 

der 3.Startbahn in MUC bei den möglichen Koalitionsverhandlungen nicht verhandelbar ist.

 

 

Auch nicht mehr wie vorher, weil die 3. Bahn ja bereits genehmigt aber die Stadt München (SPD) blockiert.

Somit sind die Aussagen der möglichen Koalitionspartner nichts wert. Es gibt für die Koalitionsbildung viel wichtiger Themen, aber für ein klares NEIN zur dritten Bahn hat man bei der Wahl viele Stimmen eingefangen, deshalb steht dies auch so drin.

Link zu diesem Kommentar

Es ist ja klar, dass der Flughafen München durch die Integration der FW und besonders der Grünen eine schwere Zukunft hat. Wachstum wird mit diesen Parteien kaum noch möglich sein und die 3. Startbahn kann man sich erstmal abschminken. Ich habe es ja immer gesagt. MUC wird nachdem der Machtkampt der LH in FRA beendet ist stagnieren.

 

Dazu überlegt EW die Langstrecke vollständig von MUC nach DUS zu verlagern. Man man man, was kommt da wohl noch?

Link zu diesem Kommentar
56 minutes ago, Fluginfo said:

 

Auch nicht mehr wie vorher, weil die 3. Bahn ja bereits genehmigt aber die Stadt München (SPD) blockiert.

 

Was sich demnächst mit einem grünen Oberbürgermeister in München auch nicht mehr ändern wird... Vielleicht gibt es dann einen Fahrradschnellweg zum Erdinger Moos statt einer Express-S-Bahn. Offen für neue Wege sein!

Was ist so schlimm an einem voll ausgelasteten und Geld verdienendem Flughafen München? Okay, das Wachstum findet dann halt in FRA (Kapazitäten sind da, allerdings wird da auch bald gewählt...), AMS, IST und Dubai statt. Allerdings ist durch "Optimierung" in MUC auch noch viel Luft nach oben.

 

Ist die dritte Bahn eigentlich planfestgestellt? Ansonsten reden wir mit Bauzeit ja auch eher in Richtung fünf Jahre plus...

Link zu diesem Kommentar
vor 24 Minuten schrieb God:

Es ist ja klar, dass der Flughafen München durch die Integration der FW und besonders der Grünen eine schwere Zukunft hat. Wachstum wird mit diesen Parteien kaum noch möglich sein und die 3. Startbahn kann man sich erstmal abschminken. Ich habe es ja immer gesagt. MUC wird nachdem der Machtkampt der LH in FRA beendet ist stagnieren.

 

Dazu überlegt EW die Langstrecke vollständig von MUC nach DUS zu verlagern. Man man man, was kommt da wohl noch?

 

Eine desolate Eurowings will auch die Lufthansa selbst gar nicht mehr haben in München. Diese Billigkonzept passt deutlich besser nach Düsseldorf. Viel Spaß mit Eurowings, hat wohl auch keinen langen Bestand wie LTU und Air Berlin. Hier wäre ich mal nicht so stolz drauf!

vor 5 Minuten schrieb medion:

 

Was sich demnächst mit einem grünen Oberbürgermeister in München auch nicht mehr ändern wird... Vielleicht gibt es dann einen Fahrradschnellweg zum Erdinger Moos statt einer Express-S-Bahn. Offen für neue Wege sein!

Was ist so schlimm an einem voll ausgelasteten und Geld verdienendem Flughafen München? Okay, das Wachstum findet dann halt in FRA (Kapazitäten sind da, allerdings wird da auch bald gewählt...), AMS, IST und Dubai statt. Allerdings ist durch "Optimierung" in MUC auch noch viel Luft nach oben.

 

Ist die dritte Bahn eigentlich planfestgestellt? Ansonsten reden wir mit Bauzeit ja auch eher in Richtung fünf Jahre plus...

 

Ja

Schaut doch erst nach Hessen, hier sind die Grünen in Regierungsverantwortung und der Flughafen wird ausgebaut.

Sollte übernächstes WE die Schwarz/Grüne Regierung abgewählt werden, gibt es keine Zusatzkapazitäten in Frankfurt.

Wo soll die Exportnation Deutschland dann zukünftig ihre Kapazitäten ausbauen als in München?

Alles nach Berlin, genau dort wo die ganzen börsennotierten Unternehmen (DAX) ihre Heimat haben.

Der große Gewinner könnte nur Köln/Bonn sein, weil durch Eurowings Düsseldorf auch bereits wieder ihre Slotprobleme hat.

Link zu diesem Kommentar
22 minutes ago, Fluginfo said:

Der große Gewinner könnte nur Köln/Bonn sein, weil durch Eurowings Düsseldorf auch bereits wieder ihre Slotprobleme hat.

 

Oder Mönchengladbach. MGL hat ebenfalls viel potenzial nach oben, da dort ausreichend Slots für Airlines vorhanden sind, die in DUS keinen Slot mehr bekommen. Stimme dir vollkommen zu, aber jetzt ist es Zeit wieder in die Realität zurück zu kommen.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

 

Auch nicht mehr wie vorher, weil die 3. Bahn ja bereits genehmigt aber die Stadt München (SPD) blockiert.

Somit sind die Aussagen der möglichen Koalitionspartner nichts wert. Es gibt für die Koalitionsbildung viel wichtiger Themen, aber für ein klares NEIN zur dritten Bahn hat man bei der Wahl viele Stimmen eingefangen, deshalb steht dies auch so drin.

 

Der Freistaat ist mit 51% Hauptanteilhalter der Flughafen München GmbH, welche wiederum Bauherrin für die dritte Bahn ist, und hat somit natürlich ein entsprechendes Mitspracherecht beim Bau der dritten Bahn, und damit haben die künftigen Koalitionspartner hier natürlich auch mit die Entscheidungsgewalt.

 

 

Link zu diesem Kommentar
1 hour ago, Fluginfo said:

1) Alles nach Berlin, genau dort wo die ganzen börsennotierten Unternehmen (DAX) ihre Heimat haben.

2) Der große Gewinner könnte nur Köln/Bonn sein, weil durch Eurowings Düsseldorf auch bereits wieder ihre Slotprobleme hat.

 

1) Das ist wohl eher im BER-Träumer-Strang aufgehoben.

 

2) Düsseldorf und München sind sich da wohl ähnlich, bis auf einzelne Slöttchen ziemlich voll. In NRW profitiert davon CGN nur sehr bedingt bis gar nicht momentan. (mit unausgelasteter Kapazität und 24-Stunden-Betrieb gehen die schon seit Jahrzehnten überall hausieren...) Irgendwelche Ausgliederungen nach MGL und sonstige Ideen haben noch nie funktioniert.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Fluginfo:

Hier wäre ich mal nicht so stolz drauf!
 

 

Gutes Stichwort. Sitzen die Manager dieser Münchner Dax-Unternehmen mittlerweile komplett im Knast oder wieso ist das Wachstum in München derzeit so unterdurchschnittlich? Immerhin verschiebt die LH sogar doppelt gezählte Umsteiger in Richtung MUC.

Link zu diesem Kommentar
vor 42 Minuten schrieb Realo:

 

Gutes Stichwort. Sitzen die Manager dieser Münchner Dax-Unternehmen mittlerweile komplett im Knast oder wieso ist das Wachstum in München derzeit so unterdurchschnittlich? Immerhin verschiebt die LH sogar doppelt gezählte Umsteiger in Richtung MUC.

Immerhin hat (hätte) Berlin aktuell 4 Runways zur Verfügung, aber sonst keine vernünftige Infrastruktur für Luftfahrt. Dann doch lieber nur 2 Runways. :)

 

Link zu diesem Kommentar
1 hour ago, Realo said:

Immerhin verschiebt die LH sogar doppelt gezählte Umsteiger in Richtung MUC.

 

Woher wusste ich, dass genau das jetzt wieder kommt?

 

Als vor Kurzem noch das boomende Berlin (so in 2016) erklärt wurde, haben die doppelt gezählten Air Berlin Umsteiger in Tegel irgendwie so gar nicht gestört, gell?

 

Nochmal: der Umsteiger ist weltweit gleich zwei Pax, der benutzt ja den Flughafen als Ankommer und Abflieger. Und je nach rechtlicher Lage und räumlicher Ausgestaltung jeweils in den beiden kompletten Prozessen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...