Empfohlene Beiträge

Am 7.1.2018 um 22:58 schrieb 737-200:

Und wie die Auslastung bei den ersten Flügen ab TXL war?

Leer. Sehr leer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann werden weitere Strecken von EZY ab TXL verkündet? Zum SFP 18 sollten da noch einige dazukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb moddin:

Leer. Sehr leer.

Schade! Preislich ist EZY ja sehr attraktiv, vor allem im Vergleich zu LH und Eurowings.

Da mangelt es wohl echt noch an Bekanntheit des Angebots - und die kurzen Vorausuchungsfristen sind natürlich auch nicht Auslastungs-förderlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn EZY in allen bekannten Buchungsplattformen vertreten?  Ansonsenten könnte man fasst schon glauben,das alle Vielflieger zu LH,EW usw.weitergeleitet werden...:/

Ich beispielsweise habe von EZY Newsletter erhalten. Die bekommt aber nur,wer da auch registriert ist...

bearbeitet von EDCJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sollte man den sonst einen EZY-Newsletter erhalten sollen? Das wäre doch Spam. Übrigens habe ich mich nie für den LH-Newsletter eingetragen und erhalte ihn darum auch nicht, obwohl ich viel mit denen fliege.

Wahrscheinlich dürfte auch die Tatsache eine Rolle spielen, dass in der ersten Januarwoche kaum jemand von Berlin nach Wien oder umgekehrt will, erst recht nicht am Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder man wird sehen, dass doch nicht soviele fliegen, wie immer vermutet wird.

Und dann darf man auch nicht vergessen, dass die diejenigen die AB gebucht hatten und auf ein neues Ticket angewiesen waren bei LH oder der Bahn buchen mussten. Da war es noch gar nicht fix ,dass Eayjet startet.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind diese "Fast-Leer-Flüge" eventuell Notwendig um die Slots zu halten? Ich halte Anfang Januar ansonsten auch nicht für einen besonders guten Zeitpunkt um zusätzliche Kapazitäten auf den Markt zu bringen.

Wären die Slots auch mit Flügen mit kleinerem Gerät zu halten - oder spielen die Anzahl der Sitzplätze dabei eine Rolle? Wenn nicht wundert es mich das zum Start u.a. A320 von Avion Express fliegen statt z.B. eine kleine CRJ200 oder Saab2000 von Wet-Lease-Anbietern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seit heute dann auch Condor im Einsatz ab TXL

757-300 D-ABOB aus MUC / A321 D-AIAE aus DUS / A320 D-AICE aus FRA

Flieger gesamt: 11

6x Smartlynx  YL-LCN / YL-LCS /  YL-LCT / YL-LCU / ES-SAO und ES-SAQ

3x Condor D-ABOB / D-AIAE / D-AICE

2x easy G-EZTH und G-EZUP

fehlt noch: WDL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicherlich mag es daran liegen, dass wir die 1. (volle) Januar Woche haben.

Da aber EZY die AB Tickets honorieren will, sollte eine Grundauslastung in den nächsten Tagen vorhanden sein ... vorausgesetzt man hat die ehemaligen AB Kunden aktiv informiert.

Und in dem EZY u.a. die eigenen Jets innerhalb D fliegen lässt, ist auch noch auf einen Marketing-Effekt zu hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sweet-home-STR:

Wären die Slots auch mit Flügen mit kleinerem Gerät zu halten - oder spielen die Anzahl der Sitzplätze dabei eine Rolle? Wenn nicht wundert es mich das zum Start u.a. A320 von Avion Express fliegen statt z.B. eine kleine CRJ200 oder Saab2000 von Wet-Lease-Anbietern.

Der Luftfahrzeugtyp spielt bei der Slotnutzung keine Rolle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freunde, bitte mal daran denken, dass die "Leer-Fliegere zu Anfang" vom ersten Tag an völlig klar war. Geschuldet der absolut kurzen Vorbereitungszeit. Das wird auch noch eine ganze Weile so gehen. War den Leuten in London aber völlig klar. Das ganze Berlin Projekt ist ein langfristiges Investment und die schlechte Auslastung zu Anfang absolut normal. Da nach 3 Tagen "Schade" zu rufen, ist unangemessen. Auch in 6 Monaten knattern  die Dinger noch nicht kostendeckend durch die Gegend. Es braucht einfach Zeit. Und nochmal: Alles völlig klar von Anfang an. 

Wenn man die Anlaufkosten auch noch hinzurechnet, also Crewbedarf, Flugzeug-Aquisition, Logistik, Werbung, Mieten etc pp kann man sicher erst nach 1-2 Jahren damit rechnen, ernsthaft Geld in Berlin zu verdienen. Aber wie ich schon sagte: Das ist ja ein Langstreckenlauf und kein Sprint für 6 Monate...

bearbeitet von EZY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Volle Zustimmung, dass extrem niedrige Auslastung klar ist. ABER: warum hat man die Tickets dann nicht mit großem Marketing-Tammtamm verschleudert (unter 20€, nur um mal ne Hausnr. zu nennen)?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um sich gleich am Anfang die Preise kaputt zu machen? Anlaufverluste sind vorhanden und verschmerzbar, nicht aber wenn man sich gleich mit einem Preisdumping die Kunden verzieht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb flyer911:

Volle Zustimmung, dass extrem niedrige Auslastung klar ist. ABER: warum hat man die Tickets dann nicht mit großem Marketing-Tammtamm verschleudert (unter 20€, nur um mal ne Hausnr. zu nennen)?! 

Easyjet ist nicht Eurowings, wo man vielfach Tickets verschenkt oder gleich wieder zuhauf Strecken einstellt. Mir ist keine Airline in Europa bekannt, die so viele Strecken nach kurzer Zeit wieder einstellt oder gar nicht aufnimmt wie Eurowings. Daher ist der Einstieg von Easyjet in Berlin wie eigentlich allen neuen Basen mit Anfangsverlusten kalkuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Neu Hier:

Um sich gleich am Anfang die Preise kaputt zu machen? Anlaufverluste sind vorhanden und verschmerzbar, nicht aber wenn man sich gleich mit einem Preisdumping die Kunden verzieht...

An den Preisen und der Buchbarkeit dürfte es nicht liegen: Wenn ich auf expedia für nächsten Mittwoch FRA<->TXL als Tagestrip buchen möchte, wird mir für U2 ab FRA um 7:30, zurück ab TXL um 16:30 100,- Euro angezeigt, während der Kranich für FRA ab 7:15 oder 7:45  und zurück ab TXL um 16:30 Uhr satte 230,- von mir will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 1/9/2018 at 1:35 AM, Mathi said:

Da stimme ich zu, hätte sogar an U2-Stelle darüber nachgedacht, die SmartLynx und Co iwo im Netzwerk zu verteilen und stattdessen nur eigene Maschinen ab DE fliegen zu lassen - denn der Ottonormal-Pax, der sich nicht für Luftfahrt interessiert, nimmt womöglich gar nicht wahr, dass die Kiste in der er befördert wird nicht dem entspricht, was man bei U2 sonst so bekommt

Was soll sich ändern wenn EZY alles selbst fliegt? Der "Service" wird ja wohl auf den dauergecharterten Maschinen dem EZY-Standard entsprechen. Was bekommt man denn bei EZY Original mehr außer orange?

Außerdem hat EZY seit Jahren in Schönefeld eine recht große Base, ist also in Berlin alles andere als unbekannt.

Die Tegelrouten werden sich schon noch entwickeln, vielleicht nicht alle, dann wird man wie die böse Eurowings vielleicht auch wieder ein paar Strecken rausnehmen 9_9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb L49:

An den Preisen und der Buchbarkeit dürfte es nicht liegen: Wenn ich auf expedia für nächsten Mittwoch FRA<->TXL als Tagestrip buchen möchte, wird mir für U2 ab FRA um 7:30, zurück ab TXL um 16:30 100,- Euro angezeigt, während der Kranich für FRA ab 7:15 oder 7:45  und zurück ab TXL um 16:30 Uhr satte 230,- von mir will.

Nur ist die Lufthansa schon 12 Monate buchbar und Easyjet erst 1 Monat sollte man aber schon berücksichtigen. Was Buchungen für reinen P2P-Verkehr betrifft werden die Unterschiede zwischen Neubuchungen Lufthansa und Easyjet nicht weit auseinanderliegen. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich traue jedenfalls Easyjet mehr zu als Lufthansa Italia, wo die Jets nach 12 Monaten immer noch halbleer rumgeflogen sind.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Fluginfo:

Ich traue jedenfalls Easyjet mehr zu als Lufthansa Italia, wo die Jets nach 12 Monaten immer noch halbleer rumgeflogen sind.

 

Hör auf hier Lufthansa Bashing zu betreiben. Die waren damals locker halbvoll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb HLX73G:

Hör auf hier Lufthansa Bashing zu betreiben. Die waren damals locker halbvoll!

Medion stempelt sowas aber gleich in die Kategorie Kindergarten ein was wir hier betreiben. o.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.1.2018 um 13:08 schrieb Peter H:

Davon mal ab: wieso wird U2 in FRA in Terminal 1 abgefertigt?

Damit das hier nicht untergeht, da ich das selbst auch recht bemerkenswert finde: U2 ist nicht "nur" im T1 Bereich C, sondern hat auch ausschließlich Gate/Position C1/C2 (mit Fluggastbrücke) bestellt (soweit möglich), und zwar voll beabsichtigt. Ich finde das sehr clever, denn C1/C2 ist das letzte Gate im T1 mit individueller SiKo, d.h. hier kann man sehr entspannt zum Gate latschen, auch theoretisch kurze Eincheckzeiten wären möglich. Ich selbst vermute hier den Hintergrund, dass man vor allem Geschäftsreisende von der LH abluchsen möchte - kein Transfer von der S-Bahn oder Fernbahhof zum T2 nötig, kurze Wege vom Bahnhof, von der Vorfahrt und vom Schalter zum Gate, kein SiKo-Chaos wie in A/B oder teilweise auch im T2. Das könnte sich sehr schnell herumsprechen und anlocken.

Jedem hier sollte doch wirklich klar sein, dass U2 keine 90%-Auslastung von Anfang an haben wird. In Hessen sind zudem noch Weihnachtsferien, viele weiteren Gründe wurden hier schon hinreichend genannt. Das wird sich noch steigern. Zumindest in FRA war der vergangene Sonntag-Nachmitag-Flug inbound "schon" rund 50% ausgelastet.

Gruß Luz80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön @luz80! Das macht in der Tat Sinn. Mir war nur neu, dass in T1 überhaupt irgendetwas anderes als Star abgewickelt wird... LH-Einfluss als Gesellschafter etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Peter H:

Dankeschön @luz80! Das macht in der Tat Sinn. Mir war nur neu, dass in T1 überhaupt irgendetwas anderes als Star abgewickelt wird... LH-Einfluss als Gesellschafter etc.

Da gibt’s noch viele weitere fremde Airlines im T1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.1.2018 um 15:37 schrieb 737-200:

Preislich ist EZY ja sehr attraktiv, vor allem im Vergleich zu LH und Eurowings.

Wieso? Ich finde nichts unter 100 return. EW gibt's ab 80 return und LH auch für 100 wenn ne Aktion läuft.

Bei FR liegt SXF-CGN bei etwa 46 return, im Angebot noch billiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb luz80:

Das wird sich noch steigern. Zumindest in FRA war der vergangene Sonntag-Nachmitag-Flug inbound "schon" rund 50% ausgelastet

Morgen Abend ist der 18:45 Flug ex FRA schon ausverkauft. Wie schon gesagt, gut Ding braucht Weile. Das wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden