aaspere

Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

Recommended Posts

 

Mautaler,

 

ich habe nur zufällig gelesen, das RS einen Boom an Hotels in Memmingen

sieht, die mehr oder weniger auf den Airport zurückzuführen sind.

Jetzt sind 123.000 Übernachtungen wohl normaler Durchschnitt.

Memmingen hat jede Menge Gewerbe und damit auch ansprechende Übernachtungszahlen!

 

Ich denke in diesem Zusammenhang an das Gefälligkeitsgutachten, das der Flughafen, bzw. RS

in Auftrag gegeben hat, pro Jahr Mio. € 150 an zusätzlichen Umsatz, bei 750.000 Passagieren

die der FMM in den Allgäu bringt?????

 

Ein Gutachten in Friedrichshafen spricht für den gesamten Bodenseekreis durch den Flughafen 600.000 Passagiere,

Messen 800.000 Besucher, durch Kongresse, Kulturveranstaltungen und Touristik, letztes Jahr 651.000 Übernachtungen

von Mio. € 70 zusätzlichem Umsatz.

Dabei karrt alleine der Katamaran zwischen Konstanz und Friedrichshafen, ohne den Fährverkehr nach

Romannshorn in die Schweiz und der normalen Kursschifffahrt, allein 440.000 Passagiere hin und her.

 

Da sieht man einmal, mit welchen Spinnereien RS versucht, seinen Airport schön zu reden.

Es gibt für mich keine Formulierung dafür, was RS hier treibt. An und für sich alles und jeden Kraftausdruck.

 

Wenn ich dann noch die Haushaltsdebatte in der Memminger - Zeitung verfolge, wird sich der

Gemeinderat sehr, sehr schwer tun, fällige Schulrenovierungen oder deren Ausbau zurückzustellen, um mit Mi. € 10

bei der Flughafengesellschaft einzusteigen.

Ich gehe hier von einer Volksabstimmung aus, die aber für die Befürworter des Airports nicht gewonnen werden kann,

weil das Bildungsthema einfach die Nummer eins ist.

Share this post


Link to post

Die gute Buchungslage der Mittagsrotation über FMM zeigt sich auch ganz deutlich in den Preisen der Intersky-Flüge nach Hamburg und Berlin. Die sind nur gut halb so hoch wie bei der Abend- und Morgenrotation.

Es ist doch so, dass die Preise um so niedriger sind, je höher die Nachfrage ist, oder gilt das nur für die Flüge am Lughafen? <_<

Share this post


Link to post

In ganz Bayern sind die Übernachtungszahlen in der fraglichen Zeit um knapp 45% gewachsen. Dass MM mit 40% hinten ist, liegt wahrscheinlich am Flughafen, weil es den Gästen zu laut ist.  <_<

Vor ein paar Wochen hat übrigens das Hotel am Südring geschlossen und das Hotel an der Autobahnausfahrt lebt sicher auch nur vom Flughafen..... <_< 

RS und ein echter Flughafenfan wie Mautaler können aber jede Zahl verwenden. Ist schon interessant.

Share this post


Link to post

Irgendwo im anderen treath hat man mir schonmal geschrieben das man Kitas und Schulen in Memmingen nicht braucht, sich die Frauen um die Kinder kümmern, der Airport wichtiger sei für die Ausgaben aus der öffentlichen Hand.

Den nächsten Malletripp vor Augen, sehr kurzsichtige Argumente !

Edited by flyer1974

Share this post


Link to post

Ich feinde normalerweise niemanden an, aber geringe Nachfrage = günstige Preise, hohe Nachfrage = höhere Preise, findest du

in etwa so in jedem BWL- Lehrbuch. Jeder kaufmännische Beruf sollte man sich dies im ersten Lehrjahr verinnerlicht haben.

Es ist Mittags so billig damit man überhaupt Leute in den Flieger bekommt !

Share this post


Link to post

@junkers

 

Wie kommst Du darauf, das in Memmingen zur Debatte steht, mit 10 Mio beim Airport einzusteigen? Welcher "Gemeinderat" diskutiert das? Kannst Du das belegen oder willst Du uns hier was vorspinnen?

 

 

@junkers

 

Kannst Du aus der von Dir verwendeten Datenbasis auch die Entwicklung 2013 gegenüber 1999 rauslesen?

 

 

Laut statistik-bw.de und statistis-bayern.de finde ich:

 

Memmingen

1999 ca. 70.000

2013 ca. 100.000 ( + 40%)

 

Friedrichshafen

1999 ca. 560.000

2013 ca. 687.000 ( + 5%)

Sorry war ein Tippfehler in der Zahl Friedrichshafen 2013. Richtig sind 587.000 ( +5%) Edited by mautaler

Share this post


Link to post

Es gab schon mal ein Land mit Kitaüberfluss und Kinderrundumdieuhrbetreuung. Leider litt das Bruttosozialprodukt. Das Kitaparadies war nicht von Dauer. Bis die Mauer fiel und "geldverbrennend" in die Infrastruktur investiert wurde. Ohne Investitionen in Infrastruktur und Gewerbe kann kein Land überleben.

Edited by mautaler

Share this post


Link to post

 

Ich stelle nur fest, dass der Landkreis und z.B. andere Kommunen und Städte der

Meinung sind, dass vom Flughafen selbst, die Stadt Memmingen der größte Nutznießer wäre und sich

auch mit einer fiktiv größeren Summe, an Ausbau, möglicherweise Verbindlichkeiten und

an dem Altlastenproblem, Cat III beteiligen müßte!

So stand es in der Presse!

Jeder weis doch, dass ein Ausbau, vergleichbar wie FDH oder FKB € 50.000.000,00

Kosten würde,

Share this post


Link to post

Also werden 10 Mio doch nicht in Memmingen diskutiert, wie von Dir behauptet:

 

Zitat:

"Wenn ich dann noch die Haushaltsdebatte in der Memminger - Zeitung verfolge, wird sich der Gemeinderat sehr, sehr schwer tun, fällige Schulrenovierungen oder deren Ausbau zurückzustellen, um mit Mi. € 10 bei der Flughafengesellschaft einzusteigen."

 

Sorry, wenn ich das so direkt sage, für mich verbreitest Du hetzerische Lügen.

 

Edit: entschärft

Edited by mautaler

Share this post


Link to post

Typisches Beispiel, wie sich manche hier aufgrund ihres Informationsdefizits immer wieder wilde Dinge zusammenreimen und so zurechtbasteln, dass es angeblich einen Sinn (natürlich in ihrem Sinne) macht. 

 

Hier gleich noch so ein typisches Beispiel:

 

Memmingen 

1999 ca. 70.000

2013 ca. 100.000   ( + 40%)

 

Friedrichshafen 

1999 ca. 560.000

2013 ca. 687.000   ( + 5%)

 

b.d. hat ja schon das Wesentlichste zu diesem Meisterwerk gesagt. Warum hast Du eigentlich Friedrichshafen zm Vergleich herangezogen, wo es doch um den Zusammenhang zwischen FMM und der Anzahl der Übernachtungen in MM ging? Und warum als Startjahr 1999? War die Steigerung ab 2007 nicht spektakulär genug? Und warum hast Du die Memminger Zahlen zumindest ab 2007 nicht den Passagierzahlen gegenübergestellt? Dann wäre ein Zusammenhang sichtbar geworden - oder eben auch nicht :P .

 

@all: Seitens RS finde ich ja interessant, daß er die touristischen Auswirkungen anscheinend nur noch in Memmingen sieht. War FMM nicht bis vor kurzem noch von ach so enormer Wichtigkeit für den Tourismus im ganzen Allgäu? Aber mittlerweile ist ja auch offensichtlich geworden, daß die Übernachtungstahlen im Allgäu kontinuierlich steigen, was man von den Passagierzahlen nicht behaupten kann. "...ein Hotel nach dem anderen..." - der Mann kommt einfach nicht los von seinen Stammtischparolen  :angry: .

Share this post


Link to post

 

Taurus,

 

ich habe nur die jetzt Zahlen herausgesucht und keine Jahresstatistik herangezogen.

Mir ging nur darum, dass RS mehr oder minder in einem neuen Interview davon überzeugt ist,

das in Memmingen an jeder Ecke neue Hotels gebaut werden, natürlich wegen des Airport.

Andererseits bin ich der Meinung, dass Memmingen auf Grund der Industrie- und Gewerbebetriebe

und auch, weil die Stadt 40.000 Einwohner hat, auch ohne den Flughafen nicht unwesentlich

weniger Übernachtungen hätte.

RS schlägt immer 20 Zoll Nägel hinein, um den Airport schön zu reden!

Share this post


Link to post

Es gab schon mal ein Land mit Kitaüberfluss und Kinderrundumdieuhrbetreuung. Leider litt das Bruttosozialprodukt. Das Kitaparadies war nicht von Dauer. Bis die Mauer fiel und "geldverbrennend" in die Infrastruktur investiert wurde. Ohne Investitionen in Infrastruktur und Gewerbe kann kein Land überleben.

Ohne Fachkräfte sieht es m.E. aber auch im Allgäu mau aus ! ... Milchwirtschaft lässt sich schlecht auf dem Luftweg exportieren.

KC 10M ( milk?) operated by FMM ?

Share this post


Link to post

Andererseits bin ich der Meinung, dass Memmingen auf Grund der Industrie- und Gewerbebetriebe

und auch, weil die Stadt 40.000 Einwohner hat, auch ohne den Flughafen nicht unwesentlich

weniger Übernachtungen hätte.

Deine Meinung ist weder fundiert noch belastbar noch belegbar. Das ist und bleibt geschätzt, gewünscht, gedichtet. Nicht mehr und nicht weniger.

Ohne Fachkräfte sieht es m.E. aber auch im Allgäu mau aus ! ... Milchwirtschaft lässt sich schlecht auf dem Luftweg exportieren.

KC 10M ( milk?) operated by FMM ?

Dein Beitrag zeigt nur eins: Du hast Null Ahnung von der Witschaft im Allgäu.

Share this post


Link to post

Ach Mautaler, hast du wieder den Prügel aus der Tasche geholt, weil du keine Argumente mehr hattest.....

 

Du erinnerst dich noch an die Fragen, wegen derer du noch im Obligo stehst....

 

Welche Grundstücke kann der Airport verkaufen?

Gibt es einen Beschluss zur Westkopfumfahrung in MM-Berg?

Gibte es einen Beschluss in Benningen?

Gibt es eine Planfeststellung?

Haben die beiden Gemeinden schon alle Grundstücke?

Was wird bezüglich der Westkopfumfahrung im September stattfinden?

 

Wenn du schon alle der Blödheit bezichtigst solltest du deine Argumente mindestens belegen.

Also los geht's. Alle warten gespannt auf deine Antworten.

Share this post


Link to post

Es gab schon mal ein Land mit Kitaüberfluss und Kinderrundumdieuhrbetreuung. Leider litt das Bruttosozialprodukt. Das Kitaparadies war nicht von Dauer. Bis die Mauer fiel und "geldverbrennend" in die Infrastruktur investiert wurde. Ohne Investitionen in Infrastruktur und Gewerbe kann kein Land überleben.

Autsch. Das ist aber schon ein abenteuerlicher Exkurs mit dem noch abenteuerlicheren Versuch, eine negative Korrelation zwischen Umfang der Kinderbetreuung und dem Bruttosozialprodukt darzustellen.

Share this post


Link to post

Ich habe mich halt mittlerweile an die in diesem Thread durch andere Teilnehmer etablierte Praxis angepasst.

 

Schönes Wochenende noch.

 

Ach so ist das. Und wenn wir anderen minderbemittelten Trottel hier kollektiv vom Fernsehturm runter springen, dann springst Du hinterher?

Share this post


Link to post

Ich habe mich halt mittlerweile an die in diesem Thread durch andere Teilnehmer etablierte Praxis angepasst.

 

Schönes Wochenende noch.

Dir und allen anderen auch ein schönes Wochenende.

Share this post


Link to post

Zitat: Bananenschale zu FDH:

2009: 2,7 Mio Verlust
2010: 2,6 Mio Verlust
2011: 2,7 Mio Verlust
2012: 4,64 Mio Verlust
2013: 1,2 Mio Verlust
2014 :0,4 Mio Verlust
Eine schöne Erfolgsstory!

Und der Flughafen VIE ist ausgestiegen, die Anteile, denke ich, hat der Landkreis zum grössten Teil übernommen.
Und das Minus, gemäss der Gesellschafteraufstellung, trägt indirekt der Steuerzahler. Toll so. Weiter so!
Und hätten die Gesellschafter nicht massiv Ihre Anteile erhöht, bzw. Somit die Schulden übernommen, wäre das Licht aus!
Gezahlt in Höhe von ca 95% vom Steuerzahler. Da bin ich gespannt, wenn das Geld zurückkommt. Griechenland lässt grüssen....

Ach so, angeblich hat der Neubau des Terminals 6,5 Mio gekostet. Man geht ja von über 1 Mio Passagiere aus. Da ist man aber ganz schön weit weg. Und jetzt geht noch Germanwings weg.

 

 

 

Wenn ich das lese, wundert mich die andauernde Defamierung von Memmingen!

FDH besteht seit 100 Jahren und bekommt trotz Subventionen keinen Gewinn auf die Reihe. Memmingen soll aber innerhalb ein paar Jahren Provit machen. Das soll einer verstehen.

Share this post


Link to post

les mal wirklich die Bilanzen , und du wirst erkennen das FDH ohne Not mal schnell dem " Platzhirsch" unter die Arme gegriffen hat, damit

dieser nicht untergeht !

Wenns nach dir gänge ist 3L und FDH nur noch vor der Verbindung über FMM abhängig ? ein grandioser Trugschluß !

Share this post


Link to post

 

Landsberger, wir sollten uns besser um FMM kümmern und Sorgen machen.

FDH spielt in einer ganz anderen Liga.

Den Geschäftsanteil von Wien hat halb die Stadt, halb der Bodenseekreis übernommen.

Also die neue Abfertigungshalle hat man für € Mio. 2,3 bekommen, € Mio. 7,5 € Mio.

hat diese gekostet! Gutes Geschäft oder?

 

Die ZF überweist der Stadt, bzw. der Stiftung alleine dieses Jahr € Mio. 50.

Diese Summe kann man zu einhundert Prozent investieren.

 

Hätten wir in Memmingen die gleichen finanziellen Voraussetzungen wie der Bodenseekreis,

müßten wir uns um FMM nicht sorgen.

Share this post


Link to post

Wenn ich das lese, wundert mich die andauernde Defamierung von Memmingen!

FDH besteht seit 100 Jahren und bekommt trotz Subventionen keinen Gewinn auf die Reihe. Memmingen soll aber innerhalb ein paar Jahren Provit machen. Das soll einer verstehen.

 

So ein bisschen Wahrheit schadet hoffentlich nicht. Les dir mal die Bilanzen der letzten 15 Jahre durch und du wirst erkennen, dass FDH sehr wohl schon Gewinne gemacht hat.

 

Die Verluste 2007 bis 2014 sind zum einen dem großen Ausbau geschuldet. Immerhin gab es ja deutliche Betriebseinschräkungen. Ich erinnere mich an einen Sommertag an dem einige Leute in der nicht klimatisierten provisorisch aus Holz gezimmerten Wartezone vor dem Flieger beinahe einen Hitzschlag erlitten hätten.

Zum anderen hat FMM die Ryanairs aus FDH mit deutlich höheren Marketingzuschüssen abgeworben (das stand so undementiert in der Zeitung). Daneben machte FMM 3L mit Inlandsflügen Konkurrenz und dann waren noch weitere Überschneidungen (PMI, etc.) da.

Daraufhin ging es in FDH erst mal richtig nach unten. Inzwischen sind die Karten aber anders gemischt und FDH wirbt in FMM wieder kräftig ab (Antalya, Manchester, evtl. demnächst Skopje, zeitweise Köln, ...) .

 

Auf Dauer werden beide Regio-Airports nebeneinander so wenig bestehen können wie Zweibrücken und Saarbrücken, Lübeck und Hamburg, Altenburg und Leipzig/Cochstedt, Lahr und Baden Baden/Mulhouse/Straßburg, Calden und Paderborn, ...

Einen von beiden wird es erwischen.

 

Memmingen macht nun seit 2002 Verluste und Ryanair wird bald ab München fliegen (und weniger in München/West, siehe Hahn/Weeze/Köln). Wie siehst du da die Gewinnaussichten und wie lange ist die Anlaufphase eines Flughafens?

Wenn ich das lese, wundert mich die andauernde Defamierung von Memmingen!

FDH besteht seit 100 Jahren und bekommt trotz Subventionen keinen Gewinn auf die Reihe. Memmingen soll aber innerhalb ein paar Jahren Provit machen. Das soll einer verstehen.

 

So ein bisschen Wahrheit schadet hoffentlich nicht. Les dir mal die Bilanzen der letzten 15 Jahre durch und du wirst erkennen, dass FDH sehr wohl schon Gewinne gemacht hat.

 

Die Verluste 2007 bis 2014 sind zum einen dem großen Ausbau geschuldet. Immerhin gab es ja deutliche Betriebseinschräkungen. Ich erinnere mich an einen Sommertag an dem einige Leute in der nicht klimatisierten provisorisch aus Holz gezimmerten Wartezone vor dem Flieger beinahe einen Hitzschlag erlitten hätten.

Zumn anderen hat FMM die Ryanairs aus FDH mit deutlich höheren Marketingzuschüssen abgeworben (das stand so undementiert in der Zeitung). Daneben machte FMM 3L mit Inlandsflügen Konkurrenz und dann waren noch weitere Überschneidungen (PMI, etc.) da.

Daraufhin ging es in FDH erst mal richtig nach unten Inzwischen sind die Karten aber anders gemischt und FDH wirbt in FMM wieder kräftig ab.

 

Auf Dauer werden beide Regio-Airports nebeneinander so wenig bestehen können wie Zweibrücken und Saarbrücken, Lübeck und Hamburg, Altenburg und Leipzig/Cochstedt, Lahr und Baden Baden/Mulhouse/Straßburg, Calden und Paderborn, ...

Einen von beiden wird es erwischen.

 

Memmingen macht nun seit 2002 Verluste und Ryanair wird bald ab München fliegen (und weniger in München/West, siehe Hahn/Weeze/Köln). Wie lange ist die Anlaufphase eines Flughafens?

Edited by backtrack

Share this post


Link to post

Wie gewisse Herrn gleich über mich herfallen! Kaum sagt man etwas negatives über den geliebten FDH Airport, schon wird man niedergeschrieben.

 

In diesem Sinne, Euch allen eine schöne Woche B)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.