slowlyhh

Wer fliegt zukünftig weitere Ex-Air Berlin Inlandsstrecken?

Recommended Posts

Bin Mal gespannt, ob EasyJet morgen noch weiter Inkandsstrecken verkündet. 

Wenn überhaupt, kann ich mir nur Strecken ab TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH vorstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb 737-200:

Bin Mal gespannt, ob EasyJet morgen noch weiter Inkandsstrecken verkündet. 

Wenn überhaupt, kann ich mir nur Strecken ab TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH vorstellen.

Mit A319? Ein bischen viel Kapa finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb locodtm:

Mit A319? Ein bischen viel Kapa finde ich.

- FDH hatte zusammen mit Memmingen mit einer 70 Sitzer  ATR72 (bis zu) 3 tägliche Umläufe. Selbst „nur“ doppelter Tagesrand mit A319 an lediglich einem der 2 Flughäfen wäre also eine massive Kapazitätssteigerung. 

- SCN ist attraktiv. AirBerlin beförderte gar bis zu 200.000 Pax. Allerdings ist die Route bereits durch Luxair mit CRJ700 gut bedient. Da wird der Rahm der Route bereits gut abgeschöpft. 

- GWT dürfte nur zur Urlaubszeit relevant sein. 

- FKB hatte früher knapp 175.000 Pax. Die Route ist noch nicht wieder belegt. 12/7 mit A319 dürfte also durchaus drin sein. Wobei Eurowings diese Route angekündigt hatte und dann wieder zurück gezogen hat; zugleich aber angekündigt hatte diese „im Laufe des Jahres“ anbieten zu wollen. 

Alles keine Premium Routen von den Paxzahlen her. Aber durchaus Routen auf denen man, wie man am Beispiel SCN sieht, gutes Geld verdienen kann. 

Edited by Nicht noch ein Benutzernam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb GRZ:

Du stellst hier 600 Euro in den Raum, die müssen aber nicht repräsentativ sein. Ich hab grad eine Probebuchung für nächste Woche, Mittwoch auf Donnerstag, durchgeführt. In der Früh hin, am nächsten Abend zurück. Macht ca. 350 Euro in der Smart, die Light ist etwas billiger. Wenn man etwas flexibler ist, kann man auch um ca. 100 Euro von NUE nach TXL return fliegen. Rückflug am Samstag 10.02. ist bspw. recht günstig (ab 37 Euro).

Ihr wollt mich scheinbar nicht verstehen: natürlich gibt es Kombis, an denen es günstiger geht - ABER: im Vergleich zum letzten Jahr sind die Fares ganz deutlich nach oben gegangen. Und zwar nicht einfach so, dass eben die günstigen Buchungsklassen schneller voll sind (durch Reduktion des Angebotes), sondern, dass Tarife ausgepreist wurden, die es so nie gab!

Spontan hab ich z. B. auf MUC-TXL keine Flüge für 600€ bei LH in Eco gefunden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange Easyjet keine Dash beschafft, ist die Strecke deutlich zu kurz für deren Profitabilitätsfokus. Zumal kein Meer zu überwinden ist... So lange kann Eurowings kostendeckend cost-plus tarifieren...

Aber vielleicht macht Wöhrl ja LTYou Express. Das wären dann aber ATR...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

- SCN ist attraktiv. AirBerlin beförderte gar bis zu 200.000 Pax. Allerdings ist die Route bereits durch Luxair mit CRJ700 gut bedient. Da wird der Rahm der Route bereits gut abgeschöpft. 

- FKB hatte früher knapp 175.000 Pax. Die Route ist noch nicht wieder belegt. 12/7 mit A319 dürfte also durchaus drin sein. Wobei Eurowings diese Route angekündigt hatte und dann wieder zurück gezogen hat; zugleich aber angekündigt hatte diese „im Laufe des Jahres“ anbieten zu wollen.

Man darf aber nicht vergessen, dass TXL auch als Hub genutzt wurde. Wie hoch war der P2P-Verkehr auf den Routen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ccard:

Man darf aber nicht vergessen, dass TXL auch als Hub genutzt wurde. Wie hoch war der P2P-Verkehr auf den Routen?

Exakte Angaben liegen mir dazu leider nicht vor. Kann nur auf das zurück greifen was andere bereits in anderen Foren veröffentlicht haben. Gerade für die 2 Routen SCN und FKB wird der Anteil Umsteiger aber dort als verschwindend klein (ca. 5.000 PAX pro Jahr) beschrieben. Das ist auch nachvollziehbar, denn FRA ist für Langstrecke jeweils quasi um die Ecke, LUX und STR von den jeweiligen Flughäfen auch nicht sonderlich weit entfernt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb 737-200:

Bin Mal gespannt, ob EasyJet morgen noch weiter Inkandsstrecken verkündet. 

Wenn überhaupt, kann ich mir nur Strecken ab TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH vorstellen.

Mal abgesehen von GWT, wo man ggf. saisonal samstags hinfliegen könnte, haben die anderen o.a. Ziele leider zu wenig Aufkommen, als dass man sie als eaysJet sinnvoll bedienen könnte. Wegen des nicht unerheblichen Anteils an Geschäftsreisden müsste man zumindest werktäglich double daily bieten, wenn man dann am Wochenende noch ein tägliches Flugpaar dazupackt, sind das je Strecke schon 195.000 Sitze mit der A319. Bei einem Point2Point-Aufkommen (hin+rück)  2016 von ca. 90k nach FKB, 110k nach SCN, 44k nach FDH (hier 2014) ist das einfach deutlich zuviel Kapazität, auch wenn ein Low Coster auf den Strecken sicher noch ein paar mehr Reisende ziehen würde, als es Air Berlin bzw. Intersky vermochten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb L49:

Mal abgesehen von GWT, wo man ggf. saisonal samstags hinfliegen könnte, haben die anderen o.a. Ziele leider zu wenig Aufkommen, als dass man sie als eaysJet sinnvoll bedienen könnte. Wegen des nicht unerheblichen Anteils an Geschäftsreisden müsste man zumindest werktäglich double daily bieten, wenn man dann am Wochenende noch ein tägliches Flugpaar dazupackt, sind das je Strecke schon 195.000 Sitze mit der A319. Bei einem Point2Point-Aufkommen (hin+rück)  2016 von ca. 90k nach FKB, 110k nach SCN, 44k nach FDH (hier 2014) ist das einfach deutlich zuviel Kapazität, auch wenn ein Low Coster auf den Strecken sicher noch ein paar mehr Reisende ziehen würde, als es Air Berlin bzw. Intersky vermochten.

Und eine spätere Expansion wird sicherlich in Skandinavien und Südeuropa vollzogen werden, weil hier die Frequenzen auf einigen Routen noch deutlich hinter Air Berlin Zeiten im Sommer 18 sind. Hier kann Easyjet deutlich mehr holen, wie auf den Randstrecken, die du gut erklärt hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Fluginfo:

Und eine spätere Expansion wird sicherlich in Skandinavien und Südeuropa vollzogen werden, weil hier die Frequenzen auf einigen Routen noch deutlich hinter Air Berlin Zeiten im Sommer 18 sind. Hier kann Easyjet deutlich mehr holen, wie auf den Randstrecken, die du gut erklärt hast.

Die Dashs von EW wären nicht nur da das richtige Gerät. Aber der Laden hat im Augenblick andere, dringlichere Baustellen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb 737-200:

Bin Mal gespannt, ob EasyJet morgen noch weiter Inkandsstrecken verkündet. 

Wenn überhaupt, kann ich mir nur Strecken ab TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH vorstellen.

TXL-CGN ab Juni. Anfangs 2x/Tag später bis auf 5x/Tag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch 2 Dinge dazu von mir:

 

1. Mich wundert, dass EZY sich traut, auf BER-CGN gegen FR anzutreten. Wenn FR es irgendwie schafft, an Slots in TXL zu kommen, werden sie sich das sicherlich nicht gefallen lassen und Mal wieder einer ihrer berüchtigen Strecken-Schlachten führen.

 

2. Schade, dass EZY keine der Strecken von TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH. Aber das liegt wohl daran, dass die Streckenplaner von EZY in UK sitzen und die Märkte schwer einschätzen können. Anders als meiner Vorredner bin ich überzeugt, dass die Strecken bei EZY mit einem 319 funktionieren könnten, wenn die Flüge zu den richtigen Zeiten angeboten werden. Selbst BSL-DRS funktioniert ja bei EZY, sonst würde es nicht schon so lange bestehen!

Und die Nachfrage ist ja nicht fix, wie es andere Foren-Mitglieder meinen, sondern abhängig von den Preisen, und damit auch nicht auf die Kapazität einer Dash 8 begrenzt. Bei allen Diskussionen darüber, dass es AB ja auch nicht geschafft hat, viele Strecken rentabel zu betreiben: Bedenkt auch, dass EZY

a) eine wesentlich niedrigere Kostenstruktur hat als AB,

b) ein Yielmanagement-System, durch das EZY regelmäßig Auslastungen von über 90% erreicht. 

c) EZY deutlich mehr Ancilllary Revnues erwirtschaftet als AB

Deshalb reicht EZY auch ein geringerer Durchschnittspreis als AB, um die Strecken rentabel bedienen zu können.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb 737-200:

2. Schade, dass EZY keine der Strecken von TXL nach GWT, SCN, FKB oder FDH. Aber das liegt wohl daran, dass die Streckenplaner von EZY in UK sitzen und die Märkte schwer einschätzen können. Anders als meiner Vorredner bin ich überzeugt, dass die Strecken bei EZY mit einem 319 funktionieren könnten, wenn die Flüge zu den richtigen Zeiten angeboten werden. Selbst BSL-DRS funktioniert ja bei EZY, sonst würde es nicht schon so lange bestehen!

Und die Nachfrage ist ja nicht fix, wie es andere Foren-Mitglieder meinen, sondern abhängig von den Preisen, und damit auch nicht auf die Kapazität einer Dash 8 begrenzt. Bei allen Diskussionen darüber, dass es AB ja auch nicht geschafft hat, viele Strecken rentabel zu betreiben: Bedenkt auch, dass EZY

a) eine wesentlich niedrigere Kostenstruktur hat als AB,

b) ein Yielmanagement-System, durch das EZY regelmäßig Auslastungen von über 90% erreicht. 

c) EZY deutlich mehr Ancilllary Revnues erwirtschaftet als AB

Deshalb reicht EZY auch ein geringerer Durchschnittspreis als AB, um die Strecken rentabel bedienen zu können.  

1. Auf solchen Strcken wie von TXL nach SCN, FKB oder FDH sind die richtigen Zeiten das A und O. Das setzte ich voraus.

2. Streckenstatistiken kann man bei U2 wohl schon lesen.

3. Selbstverständlich ist die Nachfrage auf einer Strecke nicht fix, sondern auch, aber nicht nur vom Preis abhängig. Ein Flugzeug zu füllen ist trivial - dabei auch noch Geld zu verdienen jedoch nicht ganz so einfach.

4. die niedrige Kostenstruktur hat U2 insbesondere aufgrund der hohen Auslastung. Die liegt netzweit derzeit bei 91,5% http://corporate.easyjet.com/investors/traffic-statistics/2017/english/jan

Diesen Load factor bei 12/7 mit einer A319 bedeutet eine Streckenachfrage von knapp 179k p.a zu erzielen. Um das z.B. auf FKB-TXL hinzukriegen, bedarf es einer Steigerung gegenüber der Nachfrage ex Umsteiger zu Air Berlin Zeiten (2016, also vor den ganzen Nicklichkeiten auf diesen und anderen Strecken mit der Dash, die die Passagiere erleiden mussten) um 98%. Ich habe starke Zweifel, das U2 das auf dieser Strecke hinbekommt. Auf SCN-TXL hat sich Luxair breit gemacht und für diejenigen, die nicht auf den letzten Cent schauen müssen einen ganz ordentlichen Flugplan im Angebot. Und nach FDH kann ich mir zwar durchaus eine Verdoppelung der Paxzahlen gegenüber Intersky-Zeiten vorstellen, aber eine Vervierfachung, die nötig wäre, um o.a. Volumen zu erreichen, ist da sicher nicht drin.

5. Der Vergleich mit Basel hinkt ein wenig, von dort aus ist die Fahrzeit nach Berlin per Bahn (7,5h) ca.  zwei Stunden länger als ab Karlsruhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb L49:

...

5. Der Vergleich mit Basel hinkt ein wenig, von dort aus ist die Fahrzeit nach Berlin per Bahn (7,5h) ca.  zwei Stunden länger als ab Karlsruhe.

Ich hatte mich oben auf BSL-DRS (!) bezogen, um aufzuzeigen, dass EZY es schafft, längerfristig auch kleinere Märkte, die von der Struktur und Nachfrage her ähnlich sind wie "innerdeutsche" Märkte zu bedienen. (Ich weiß, Basel liegt in der Schweiz, aber das Einzugsgebiet von BSL für den Flug nach DRS ist ja zumindest teilweise Deutsch. Nicht umsonst nennt EZY den Flughafen Basel Moulhouse Freiburg.)

Aber BSL - SXF ist auch ein gutes Beispiel! Wieso soll 5xtäglich BSL-SXF mit A320 bei EZY funktionieren, aber FKB-TXL mit 319 und wesentlich geringerer Frequenz nicht?

Klar machen die 60 - 100 Min. mehr Zugfahrt (bis Freiburg ist es nur 1 Stunde weiter als nach Karlsruhe, nach Basel sind es zumeist 100 Min.!) einen Unterschied, aber zum einen ist TXL für die meisten Kunden zeitlich attraktiver als SXF und zum zweiten geht es auch nicht gleich um 5 tägliche Flüge, sondern um einen doppelten Tagesrand wochentags und einen Flug Sa morgens und sonntags abends. (Ggf. würde für den Anfang sogar ein doppelter Tagesrand an Mo+Mi+Fr ausreichen, plus Di Frühflug und Do Spätflug, dann wäre man sogar nur bei 10/7.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehr als 12/7 mit einer Q400 kann ich mir nur schwer vorstellen. Auch bei EW nach HAM, die ich für eine Strecke mit mehr Potential halte ist es ja nicht so, dass Türstopfer wie in der Tokyoter U-Bahn bereit stehen um die Leute noch in die A319 reinzubringen.

Ich weiß nicht ob die BSL Flüge ein gutes Beispiel sind. Die Preise und damit der Yield sind nicht hoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb FKB:

Mehr als 12/7 mit einer Q400 kann ich mir nur schwer vorstellen.

Für einen Nutzernamen FKB ist das natürlich purer Defaitismus.

Das geht so nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Flotte:

Für einen Nutzernamen FKB ist das natürlich purer Defaitismus.

Das geht so nicht.

Das liegt selbstredend natürlich nicht am FKB sondern an Berlin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb SCN/EDDR:

SCN-TXL wird wohl auf 23/7 aufgestockt. Die Slots wurden LG zugeteilt, allerdings sind die zusätzlichen Flüge noch nicht buchbar.

Interessant! Wird auch mit CR7 geflogen?
Diese Flugzeugtyp scheint ja auf den dünnen innerdeutschen Strecken eigentlich ganz gut zu funktionieren. CR7 nun auf der Route SCN-TXL, sowie bis vor knapp einem Jahr CR9 auf FKB-HAM. Schade, dass nicht mehr Gesellschaften diesen Flugzeugtyp auf diesen dezentralen Strecken einsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.