Tomas Muller

Aktuelles zur geplanten Airline Green Airlines

Recommended Posts

vor 23 Minuten schrieb chris_flyer:

Von welcher potentiellen Strecke sprichst du da ?
 

Von wo aus gibt es Potenzial nach Berlin ?

 

Bist du im falschen Thread gelandet ?

FKB-BER und FKB-HAM.

Share this post


Link to post

Eine Seite zurück: Green-Airlines 9_9

 

Klingt für mich immer noch nach einer Art Unternehmensplanspiel von Leuten, die ökologische Betriebswirtschaft oder so etwas studieren...

 

(Ganz ab vom Klima-Gedöns, man kann sich ja innerdeutsch mal die Gebühren, Luftverkehrsabgabe und Umsatzsteuer angucken, Stichwort "wenn der Preis stimmt"...)

 

 

Share this post


Link to post

Karlsruhe ist nicht zu unterschätzen ... Ich kann nur von Hamburg reden, dort waren die airberlin Flüge nach FKB in der Regel gut gebucht und der Anteil an Geschäftsreisenden war SEHR hoch. Viele kannte man schon fast persönlich weil man sie einfach regelmäßig sah, beispielsweise der Frühflug am Montag bestand zu locker 40-50% immer aus den selben Leuten. Über Jahre wurde die Strecke gar mit A319 geflogen, hier lag die Auslastung aber in der Regel so um die 90-120 Passagiere. Mit einer Q400 (oder auch ATR) dürfte das aber absolut laufen. Berlin verhält sich da wohl kaum anders.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

Um den Strang der Gerüchte mal aufzugreifen...

Green-Airlines hat auf der Webseite nun neu angekündigt am 31.10. mit Flügen ab der Basis FKB starten zu wollen. Ziele sind HAM und BER/TXL.

PAD soll angeblich in der Projektierung als potentielle 2. Basis sein. 
Quelle: https://green-airlines.com/unsere-angesteuerten-flughaefen/

Dann müssen sie jeden Tag die ATR-72 von Air Alsie aus Sonderborg extra anfliegen lassen, oder?

Oder ist der Flugplan so eng, dass die Dänen dauerhaft in FKB stationiert sind? Scheinen sich Expansionsmöglichkeiten für eine solche Airline zu entwickeln ...

Share this post


Link to post

Mutig, in Zeiten wie diesen eine Airline zu gründen. Flüge von FKB nach HAM und TXL, später noch PAD als zweite Basis. Befürchte, das wird nur eine kurze Episode.

Share this post


Link to post
Am 12.7.2020 um 20:32 schrieb TAA:

Karlsruhe ist nicht zu unterschätzen ... Ich kann nur von Hamburg reden, dort waren die airberlin Flüge nach FKB in der Regel gut gebucht und der Anteil an Geschäftsreisenden war SEHR hoch. Viele kannte man schon fast persönlich weil man sie einfach regelmäßig sah, beispielsweise der Frühflug am Montag bestand zu locker 40-50% immer aus den selben Leuten. Über Jahre wurde die Strecke gar mit A319 geflogen, hier lag die Auslastung aber in der Regel so um die 90-120 Passagiere. Mit einer Q400 (oder auch ATR) dürfte das aber absolut laufen. Berlin verhält sich da wohl kaum anders.

Der Großteil fliegt jetzt ab MHG, BSL oder STR.

 

Wenn es so erfolgreich gewesen wäre, dann hätte EW nicht aufgegeben.

 

Als RNA in MHG startete sind einige aus der Karlsruher Umgebung nach Mannheim gewechselt, obwohl der Flug ab FKB noch bestand.

vor 10 Minuten schrieb Tomas Muller:

Dann müssen sie jeden Tag die ATR-72 von Air Alsie aus Sonderborg extra anfliegen lassen, oder?

Oder ist der Flugplan so eng, dass die Dänen dauerhaft in FKB stationiert sind? Scheinen sich Expansionsmöglichkeiten für eine solche Airline zu entwickeln ...

Wie soll das funktionieren, wenn auch noch Lübeck Air mit den ATR von Alsie Express fliegen möchte. Die haben ja nur zwei ATR.

 

Das kann nicht funktionieren, wenn Alsie Express selbst in Dänemark noch fliegt.

Share this post


Link to post

Alleine schon der Name Greenairlines. Was kommt als Nächstes? Greta-Airlines?

 

Grün und ach so umweltfreundlich ist die ART auch nur, wenn man sie täglich voll bekommt. Und ob dies in Zeiten von Corona auf diesen sehr sehr regionalen Strecken klappen wird ist fraglich. Auch zu Air Berlin Zeiten war FKB nicht die Eierlegende Wollmilchsau, Eurowings sah wohl für FKB auch keine Zukunft. 
Was mit Greenairlines und Lübeck Air wieder Geld in den Sand gesetzt wird, werden wir spätestens Ende des Jahres sehen. Wenn nicht sogar schon viel früher.

 

Glück auf den umweltbewussten Airlinegründern.  

Edited by Aero88

Share this post


Link to post
vor 14 Minuten schrieb chris_flyer:

Der Großteil fliegt jetzt ab MHG, BSL oder STR.

 

Wenn es so erfolgreich gewesen wäre, dann hätte EW nicht aufgegeben.

 

Als RNA in MHG startete sind einige aus der Karlsruher Umgebung nach Mannheim gewechselt, obwohl der Flug ab FKB noch bestand.

Wie soll das funktionieren, wenn auch noch Lübeck Air mit den ATR von Alsie Express fliegen möchte. Die haben ja nur zwei ATR.

 

Das kann nicht funktionieren, wenn Alsie Express selbst in Dänemark noch fliegt.

Lübeck Air bekommt eine ehemalige ATR von Braahtens Regional in eigenen Farben. Soweit ich weiß gehört die sogar Lübeck Air und wird nur von Alsie Express betrieben. Somit hat Alsie Express eine ATR für die eigenen Strecken und eine für Green Airlines. 

Edited by Marek747
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten schrieb Aero88:

Grün und ach so umweltfreundlich ist die ART auch nur,

 

...wenn sie nicht fliegt.

Eine ATR mag weniger umweltschädlich als eine A320 oder B737 sein, aber umweltfreundlich ist sie noch lange nicht.

 

vor 13 Minuten schrieb Aero88:

umweltbewussten Airlinegründern

 

Ein Oxymoron.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

Um den Strang der Gerüchte mal aufzugreifen...

Green-Airlines hat auf der Webseite nun neu angekündigt am 31.10. mit Flügen ab der Basis FKB starten zu wollen. Ziele sind HAM und BER/TXL.

PAD soll angeblich in der Projektierung als potentielle 2. Basis sein. 
Quelle: https://green-airlines.com/unsere-angesteuerten-flughaefen/

 

das liest ja wirklich wie von einem 16-jährigen....und eine Ökoprofit Zertifizierung eines Flughafens als Argument zu nutzen ist fast schon armselig und macht den Anschein, dass man irgendwie und irgendwo eine Legitimation zum "Green" Fliegen bekommt . Wer sich die Voraussetzungen dieser Ökoprofit Zertifizierung anschaut, liest nicht mehr, als das jeder Flughafen und jedes Unternehmen in heutigen Zeiten sowieso machen sollte. 

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

PAD soll angeblich in der Projektierung als potentielle 2. Basis sein. 

Quelle: https://green-airlines.com/unsere-angesteuerten-flughaefen/

PAD sehe ich skeptisch als gute Basis, die Route nach München wird Betrieben, Frankfurt wurde eingeställt, Berlin und Hamburg ist zu nah, damit bleibt in deutschland als Großes Zentrum nurnoch Stutgart.

Ich würde darüber hinaus sagen, das ein Geschäftsreisende angebot nach z.B. Stockholm, Koppenhagen oder Zürich ab DTM besserfunktionieren würde.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Luftfahrt Ostruhrgebiet:

PAD sehe ich skeptisch als gute Basis, die Route nach München wird Betrieben, Frankfurt wurde eingeställt, Berlin und Hamburg ist zu nah, damit bleibt in deutschland als Großes Zentrum nurnoch Stutgart.

Ich würde darüber hinaus sagen, das ein Geschäftsreisende angebot nach z.B. Stockholm, Koppenhagen oder Zürich ab DTM besserfunktionieren würde.

Es muss ja nicht umbedingt innerdeutsche sein aufgrund der möglichen Ziele auf der Webseite würde ich auf Zürich und Wien tippen. 

Share this post


Link to post

Jetzt da der Starttermin von Green-Airlines bekannt ist, können wir uns nun alle zurücklehnen und dem Start im Erfolg oder Misserfolg zuschauen. 
 

Zu den Passagierzahlen der FKB-TXL Strecke lohnt ein Blick in die Vergangenheit. Der Admin vom fkb-Fans.de hatte da mal was zusammen getragen:

 

Jahr | Flüge | Passagiere (in Tausend) | Anmerkung

2009 | 2.011 | 166
2010 | 2.152 | 174

2011 | 2.091 | 172

2012 | 1.774 | 159

2013 | 1.714 | 142

2014 | 1.735 | 119

2015 | 2.169 | 114 Umstellung auf Dash8

2016 | 2.117 | 109

2017 | 1.543 | 74 AirBerlin Pleite & Übernahme durch EW

2018 | 889 | 40 Restflüge und Einstellung der Strecke

 

Im Jet hatte die Strecke also durchschnittlich über 80 Passagiere je Flug und Richtung, wobei die Auslastung morgens stärker „von der Provinz in die Hauptstadt und Abends zurück“ ist. Die Umstellung auf Dash8 brachte einen deutlichen Passagierrückgang, war aber anscheinend wirtschaftlicher für AirBerlin. 
Mit der Übernahme durch EW wurde der Nightstop in FKB aufgegeben. Ab dann brachen auch dramatisch die Passagierzahlen ein. Es war mit dem morgendlichen Flug nicht mehr möglich Termine vor 10:00 Uhr in Berlin wahrzunehmen.

 

Green-Airlines hat das hoffentlich bedacht. Mit einer ATR72-500 dürften diese zumindest für diese Strecke das passende Fluggeräte mit 48 bzw. 64 Sitzplätzen haben. 

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb Marek747:

Es muss ja nicht umbedingt innerdeutsche sein aufgrund der möglichen Ziele auf der Webseite würde ich auf Zürich und Wien tippen. 

 

Könnte klappen, wenn der Betrieb regelmäßig und zuverlässig stattfindet. Adria hat vor knapp zwei Jahren auch ZRH, VIE und SEN bedient, allerdings waren viele Flüge stark verspätet oder sind ausgefallen.

Share this post


Link to post

Vielleicht kann man die Träume der weiten Regionalwelt auch einfach beenden, bevor sie richtig anfangen ausufern. Air A hat auch nur wenige Flugzeuge... Welche Neugründungen mit wenig Kapital (wenn ich schon UG und Crowd-Funding lese...) haben in der Vergangenheit vor Corona mehr als ein paar Monate überlebt? Wenn Green Airlines zu Weihnachten noch fliegt, kaufe ich mir eine Bio-Tanne. Versprochen.

 

 

 

 

Edited by medion
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb medion:

Vielleicht kann man die Träume der weiten Regionalwelt auch einfach beenden, bevor sie richtig anfangen ausufern. Air A hat auch nur wenige Flugzeuge... Welche Neugründungen mit wenig Kapital (wenn ich schon UG und Crowd-Funding lese...) haben in der Vergangenheit vor Corona mehr als ein paar Monate überlebt? Wenn Green Airlines zu Weihnachten noch fliegt, kaufe ich mir eine Bio-Tanne. Versprochen.

Dieser Daniel S. hat wohl mal mit irgendwas viel Geld gemacht.... Jetzt will er es wohl wieder loswerden. Wenn man für green Airlines arbeiten will, muss man das übrigens erstmal umsonst machen. Anstellung offen... 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb medion:

Vielleicht kann man die Träume der weiten Regionalwelt auch einfach beenden, bevor sie richtig anfangen ausufern. Air A hat auch nur wenige Flugzeuge... Welche Neugründungen mit wenig Kapital (wenn ich schon UG und Crowd-Funding lese...) haben in der Vergangenheit vor Corona mehr als ein paar Monate überlebt? Wenn Green Airlines zu Weihnachten noch fliegt, kaufe ich mir eine Bio-Tanne. Versprochen.

 

Zumindest direkt incht viel Kapital, aber mit starker Wirtschaft im Rücken: Rhein-Neckar-Air :)

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb medion:

Vielleicht kann man die Träume der weiten Regionalwelt auch einfach beenden,

 

 

 

 

 

Apropos, was ist eigentlich aus diesem ambitionierten Projekt geworden?

https://www.aerotelegraph.com/carinair-neue-airline-will-dortmund-zur-basis-machen

Share this post


Link to post

Man muß nicht auf jede Pressemeldung "hereinfallen". 

Die Seriosität dieses Angebotes wurde auch in diesem Forum deutlichst infrage gestellt. 

Von Flughafenseite wurde derartiges nicht kommentiert oder gar bestätigt.

Es gab Dutzende von Beispielen, wo das Abgreifen von Kundengeldern der 

einzige Hintergrund solcher Pseudo-Airlines und deren Publikationen war. 

 

Edited by emdebo

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb emdebo:

Man muß nicht auf jede Pressemeldung "hereinfallen". 

Die Seriosität dieses Angebotes wurde auch in diesem Forum deutlichst infrage gestellt. 

Von Flughafenseite wurde derartiges nicht kommentiert oder gar bestätigt.

Es gab Dutzende von Beispielen, wo das Abgreifen von Kundengeldern der 

einzige Hintergrund solcher Pseudo-Airlines und deren Publikationen war. 

 

Hab ich auch nie für realistisch gehalten, aber ich erinnere mich gut daran, dass man als Skeptiker damals bei der Airliners-Meldung unten den Kommentaren von einem DTM-Fan ziemlich rüde angegangen wurde. Ist aber OT hier.

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb emdebo:

Man muß nicht auf jede Pressemeldung "hereinfallen". 

Die Seriosität dieses Angebotes wurde auch in diesem Forum deutlichst infrage gestellt. 

Von Flughafenseite wurde derartiges nicht kommentiert oder gar bestätigt.

Es gab Dutzende von Beispielen, wo das Abgreifen von Kundengeldern der 

einzige Hintergrund solcher Pseudo-Airlines und deren Publikationen war. 

 

Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden hat mittleweile auf Pressenachfragen hin Gespräche mit Green Airlines bestätigt. Mehr aber auch nicht. Normal wäre für meinen Geschmack, dass der Flughaben "erfreut sei.." oder sowas.

Quelle und ein darüber hinaus auch aufschlussreichen Artikel gibt es hier: https://bnn.de/mittelbaden/buehl/rheinmuenster/neue-verbindung-fuer-den-baden-airport-mit-green-airlines-ab-herbst-per-direktflug-nach-berlin
 

Share this post


Link to post

Das ist ja auch in Ordnung. Sorry, falls das mißverständlich war:

 

Es ging mir um diese Pseudo-Airlines wie am DTM, zuvor auch an PAD, 

in Großbritannien und Kroatien usw.. Tickets verkauft, nie gestartet. 

 

 

Edited by emdebo

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.