Empfohlene Beiträge

ccard    64

 

 

Erstens - Essen auf der Kurzstrecke ist mittlerweile bei den meisten Legacies nicht mehr üblich. LOT, SAS, IAG sind dabei es abzuschaffen etc. um nur einige Beispiele zu geben. Das dies nicht europatypisch wegen der bösen Ryanair oder Easyjet ist zeigen die Angebote der inneramerikanischen Flüge der US Airlines.

 

 

 

AA und UA bieten auch inneramerikanisch kostenlose Snacks und Getränke an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alxms    629

Den Wegfall der Automaten in FRA und MUC finde ich schade, aber verständlich. An Bord jedoch freue ich mich über eine kleine Aufmerksamkeit und dass ich mich nicht selber am Flughafen darum kümmern muss, nicht zu verdursten. Irgendwie muss man sich von den LCC abheben außer von den Preisen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koelli    4

AA und UA bieten auch inneramerikanisch kostenlose Snacks und Getränke an.

Sogar die billige Southwest hat mir vor Jahren gratis Cola und Nässe serviert. Hatte erst abgelehnt, weil ich automatisch davon ausging, dass es etwas kostet im Billigflieger. Weiß jmd, ob es noch gratis was gibt bei Southwest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazzo    77

2014 ja. War ebenfalls überrascht und im Ticket war auch noch Gepäck dabei. Southwest hebt sich da positiv von den Legacies ab. Irgendwie verkehrte Welt.

bearbeitet von crazzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
H1896    0

Sogar die billige Southwest hat mir vor Jahren gratis Cola und Nässe serviert. Hatte erst abgelehnt, weil ich automatisch davon ausging, dass es etwas kostet im Billigflieger. Weiß jmd, ob es noch gratis was gibt bei Southwest?

Im Juli 2016 haben wir auch noch etwas gratis bekommen. Ausschlaggebend für die Buchung bei Southwest war übrigens das kostenlose Gepäck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koelli    4

Im Juli 2016 haben wir auch noch etwas gratis bekommen. Ausschlaggebend für die Buchung bei Southwest war übrigens das kostenlose Gepäck.

Also, geht doch: Billigflieger und trotzdem Snacks und Koffer inklusive. Naja, die Amerikaner haben eben ein anderes Service-Level. Es gibt sogar aufwändig gemachte YouTube Videos, wo einem erklärt wird, wie man durch den Flughafen bs zum Bus gelangt. bearbeitet von Koelli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mautaler    270

Also über die Getränke auf Kurzstrecke bin im immer froh.

 

Die Snacks im Flieger könnten sie sich von mir aus alle sparen. Satt wird man davon doch eh nicht. Und den Hunger, den ich beim Warten am Gate bekomme, kann im Flieger kein Snack stillen. Da schlag ich vorher eh zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CGNnrw    30

Wie konnte es eigentlich sein, dass bei Alitalia vor kurzem noch von einer schwarzen Null 2017/18 geredet hat und es dann plötzlich so deutlich den Bach runterging?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldblueeyes    798

Ganz einfach - man dreht an den Zahlen so das sie gut aussehen bezgl LF und Yield und erwacht Ende des Sommers das es nicht eingetroffen ist.

 

Von Anfang der Planung bis zu der Erkentniss hat man als Verantwortlicher 1 Jahr mehr Geld bekommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seljuk    230
Zitat

 

Alitalia will reduce costs by €1 billion by 2019 and the majority of savings – two-thirds – will come from non-labour related costs while one third will be related to labour and productivity.

Achieving profitability by 2019 means Alitalia can implement positive growth that includes six new long-haul aircraft joining the fleet between 2019 and 2021. This is in addition to two aircraft joining in 2017 and 2018. The airline is also planning to launch ten new long-haul routes between 2019 and 2021 and to recruit up to 500 new crew members by 2019.

Headcount will reduce by up to 2,000 permanent and temporary roles in the business, which is a 50 per cent reduction in office staff and a 20 per cent reduction in non-flying operational roles.

 

http://corporate.alitalia.it/en/media/press-releases-sai/2017-03-17b.html

Zitat

Alitalia will rebalance its fleet of aircraft by 2018, reducing its narrow-body fleet by 20. The airline will increase aircraft utilisation with a particular focus on short and medium-haul aircraft. Alitalia plans to grow its number of flights from Italy to the Americas – one of its most underserved markets – and build its presence at Milan Linate, Sicily and Sardinia. The airline will re-evaluate its transatlantic options to try and fly more often on existing routes and to add new cities in the Americas.

http://corporate.alitalia.it/en/media/press-releases-sai/2017-03-15b.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAJ-09L    82

Der ausgehandelte Kompromiss zur Sanierung von AZ http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/alitalia-einigung-in-letzter-minute-wendet-pleite-ab/19673066.html stand unter dem Vorbehalt eines Mitarbeiterreferendums.

So wie ich die Meldungen aus Italien interpretiere, hat sich die Belegschaft von AZ an den unterschiedlichen Airports mehrheitlich für "nein" entschieden:

http://www.ilsole24ore.com/art/notizie/2017-04-24/referendum-alitalia-chiusi-seggi-via-spoglio-risultati-serata-152336.shtml?uuid=AEC2QcAB&refresh_ce=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aib    62

Die Interpretation von HAJ-09L ist definitiv richtig. Wie jetzt auch das Handelsblatt berichtet, haben sich 67% der Mitarbeiter gegen die Sanierung ausgesprochen, obwohl die Gewerkschaften bis zuletzt für ein Ja geworben haben, da AZ ansonsten wohl keine Zukunft hat.

Die Liquidität soll wohl nur noch bis Ende Mai reichen. Wenn dem so ist ein wirklich sehr überschaubarer Zeitraum.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/alitalia-rettung-scheitert-wie-es-nun-mit-alitalia-weitergehen-koennte/19712638-2.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodtm    272

Die Chance für einen großen Markteintritt von Eurowings oder Air Dolomiti. Wie wäre es mit 15 A319/A320 stationiert in MXP, FCO, TRN oder NAP. Bei den üblichen Verdächtigen (FR, EZY, DY, VY) dürften schon entsprechende Pläne in der Schublade liegen um ihren Marktanteil in Italien auszubauen.

Allein fehlt mir der Glaube an eine Alitalia-Insolvenz. Irgendwie wirds schon weitergehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d@ni!3l    328

Bin mal gespannt, ob das Personal nach einer evtl. Insolvenz woanders einen Job findet. Die Einstellung derer macht sie für viele Airlines wenig attraktiv. FR und EZ werden den Teufel tun und auch die LH ist da mittlerweile ein "gebranntes Kind".

EW muss hingegen gucken, woher es so schnell entsprechende Flotten und Personal kriegen soll. Beides ist für den SFP wahrscheinlich verplant und Schulungen laufen sowieso schon am Limit, EZ und FR haben durch ihre größe schneller Personal und / oder Material übrig.

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodtm    272
vor 7 Minuten schrieb d@ni!3l:

Bin mal gespannt, ob das Personal nach einer evtl. Insolvenz woanders einen Job findet. Die Einstellung derer macht sie für viele Airlines wenig attraktiv. FR und EZ werden den Teufel tun und auch die LH ist da mittlerweile ein "gebranntes Kind".

EW muss hingegen gucken, woher es so schnell entsprechende Flotten und Personal kriegen soll. Beides ist für den SFP wahrscheinlich verplant und Schulungen laufen sowieso schon am Limit, EZ und FR haben durch ihre größe schneller Personal und / oder Material übrig.

Sind die von AB geleasten Kapazitäten bereits zu 100% verplant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d@ni!3l    328

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies nicht der Fall wäre. Man geht doch nicht in den so wichtigen Sommer und überlegt sich bspw. zwei Wochen vorher: Oh, wir haben noch x A320 - lass uns die mal von Y nach Z fliegen lassen. Man könnte maximal das Wet-Lease kurzzeitig aufstocken, also mehr als 38 (?) AB Maschinen nutzen. Da der Niki-Verkauf ja immernoch nicht durch ist müsste AB theoretisch drüber verfügen können ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grounder    239
vor 13 Minuten schrieb locodtm:

 

Allein fehlt mir der Glaube an eine Alitalia-Insolvenz. Irgendwie wirds schon weitergehen.

 

 

Angesichts der jetzigen Situation scheint mir eine Insolvenz bzw. ein Konkurs unausweichlich. Und nach Swissair, Sabena oder Malev wäre es auch nicht die erste Traditionsairline die von der Bildfläche verschwindet. Ich vermute aber, dass sich sehr schnell eine neue nationale Fluggesellschaft gründen wird, die dann vielleicht sogar die Markenrechte der Alitalia übernimmt und ohne Altlasten wichtige internationale Verbindungen wieder aufnimmt, wie seinerzeit schon Swiss oder Brussel Airlines.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d@ni!3l    328

Wer soll denn Geld dafür zur Verfügung stellen, dass der selbe alte Wein in neuen Schläuchen weiter am Leben erhalten wird, was nur dazu führen wird, dass diese Investition regelrecht verbrannt wird? Zig Banken und EY haben sich die Finger verbrannt und das Personal hat deutlich gemacht keine Reformen zu wollen. Da Geld rein zu stecken ist mMn schlimmeres Glücksspiel als Roulette.

Sabena und Swissair sind trotz (!) einlenken der Gewerkschaften pleite gegangen, Alitalia u.a. wegen (!) der Gewerkschaften.

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodtm    272
vor 6 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies nicht der Fall wäre. Man geht doch nicht in den so wichtigen Sommer und überlegt sich bspw. zwei Wochen vorher: Oh, wir haben noch x A320 - lass uns die mal von Y nach Z fliegen lassen. Man könnte maximal das Wet-Lease kurzzeitig aufstocken, also mehr als 38 (?) AB Maschinen nutzen. Da der Niki-Verkauf ja immernoch nicht durch ist müsste AB theoretisch drüber verfügen können ?!

Die AB-Kapas sollten ja nicht mit dem Beginn des SFPs voll übernommen werden, sondern langsam hochgefahren werden.

vor 2 Minuten schrieb grounder:

Angesichts der jetzigen Situation scheint mir eine Insolvenz bzw. ein Konkurs unausweichlich. Und nach Swissair, Sabena oder Malev wäre es auch nicht die erste Traditionsairline die von der Bildfläche verschwindet. Ich vermute aber, dass sich sehr schnell eine neue nationale Fluggesellschaft gründen wird, die dann vielleicht sogar die Markenrechte der Alitalia übernimmt und ohne Altlasten wichtige internationale Verbindungen wieder aufnimmt, wie seinerzeit schon Swiss oder Brussel Airlines.

Ok, war von mir vielleicht zu schwammig ausgedrückt. Eine Insolvenz kann möglich sein, ich meinte eher dass der Name Alitalia und damit auch eine gewisse Marktbesetzung durch sie nicht verschwinden wird. Ich denke es wird auf einen ähnlichen Stunt wie damals die Geschichte mit Air One hinauslaufen.

Ansonsten was hat man noch an Assets? Der Großteil der Flotte ist geleast. Eventuell kann man noch seine Slots in Linate vergolden. Bloß sägt man sich damit eventuell den letzten Geld-verdienenden Ast ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grounder    239
vor 27 Minuten schrieb d@ni!3l:

Wer soll denn Geld dafür zur Verfügung stellen, dass der selbe alte Wein in neuen Schläuchen weiter am Leben erhalten wird, was nur dazu führen wird, dass diese Investition regelrecht verbrannt wird? Zig Banken und EY haben sich die Finger verbrannt und das Personal hat deutlich gemacht keine Reformen zu wollen. Da Geld rein zu stecken ist mMn schlimmeres Glücksspiel als Roulette.

Sabena und Swissair sind trotz (!) einlenken der Gewerkschaften pleite gegangen, Alitalia u.a. wegen (!) der Gewerkschaften.

Ich sprach ja nicht vom selben Wein in neuen Schläuchen, sondern von einer kompletten Neugründung, die außer ggf. dem Namen, nichts mit der alten Alitalia gemein hat und die völlig losgelöst von Altlasten nochmal von vorne anfangen kann. Investoren dafür werden sich immer finden, das haben schon Swiss und Brussels gezeigt. Sicherlich wird diese Neugründung nicht die Größe der alten Alitalia haben, aber genau das kann schonmal ein eine gute Voraussetzung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d@ni!3l    328

Bei SN und LX konnte man aber drauf setzen, dass das Personal rational Gehaltskürzungen usw mitträgt. Bei AZ gehe ich davon aus, dass diese direkt alte Gehälter zurück-erstreiken wollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden