Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Etihad Regional / Darwin Airlines


jumpseat

Empfohlene Beiträge

Einige der Strecken wurden sogar auf ausdrückliche Bitte der dortigen Regierungen geflogen, die selbst keine oder nur regionale Anbieter hatten, oder sich durch eine Airline namens Gulf Air schlecht angebunden fühlten. Und soweit wir von den 80ern reden, in denen die erste der drei großen Golfairlines gegründet wurde, machte nur ein kleiner Teil der Verbindungen nach Südostasien einen Stop in Abu Dhabi oder Dubai. Was LH betrifft, so flog sie im Jahr von EKs Gründung 1985 zwei mal via DXB nach Australien, und im Winter vor der Ankunft der B744 88/89 je einmal via DXB bzw. AUH. 1985 gab es auch noch für kurze Zeit einen Flug nach Tokyo via DXB, 1988/89 einen via AUH nach Peking. Darüber hinaus nur wenige wöchentliche Flüge im Punkt zu Punkt-Verkehr wie wir ihn heute kennen, wie FRA-DHA-AUH oder FRA-DXB-KHI mit Airbus.

 

Das Wort "abgreifen" befördert bereits wieder ein Zerrbild.

 

KLM war übrigens viel aktiver in den VAE, und hat bekanntlich erst kürzlich den Einflug von VAE-Airlines erstmals autorisiert...


Ohne EK würden die einfach wo anders fliegen.

 

Sehe ich auch so.

Link zum Beitrag

Ohne Emirates hätte es einen Airbus 380 im Linienverkehr nicht gegeben.

 

Das ist so nicht richtig, als die "Go"-Entscheidung für den A3XX fiel hatte Emirates noch niemand so richtig auf der Rechnung und nur eine kleine Order platziert, alle dachten dass klassische Känguru-Router wie Qantas die Top-Kunden sein werden. Richtig ist aber natürlich, dass ohne Emirates der A380 ein gewaltiger Fehlschlag geworden wäre.

Link zum Beitrag

Ohne Emirates hätte es einen Airbus 380 im Linienverkehr nicht gegeben.

 

:wacko:

 

Wahr ist: Sieben Order vor Go-ahead von gut 50, und als letzter der sechs Pre-launch-Kunden ein Jahr nach Launch finalisiert.

Richtig ist aber natürlich, dass ohne Emirates der A380 ein gewaltiger Fehlschlag geworden wäre.

 

Ah ja.

Bearbeitet von Flotte
Link zum Beitrag

Ohne EK würden die einfach wo anders fliegen.

 

Gruß

Thomas

 

Wieviele A380 haben denn europäische Airlines gekauft und wieviele hat Emirates gekauft....???

Und europäische Airlines wollen ihren Markt gegenüber Emirates abschotten????

 

Wenn Emirates ihre ganzen A380 übernommen haben wird es mit der Abschottung vorbei sein...

Ohne Emirates wäre der A380 eine Luftnummer geworden und zig Airlines hätten wohl eher eine Boeing 747-8 genommen.

Das sollte man nicht vergessen wenn man meint den europäischen Markt abschotten zu müssen...

 

Ich denke auch das Airbus dank Emirates eigentlich ganz gut verdient haben.....

 

Kaufen dürfen die Araber... aber fliegen dürfen sie nicht..das hätte man den Jungs vor den Kauf sagen müssen....:D

Man sollte sich schnellstens von der Abschottung verabschieden, wenn man extrem abhängig von den Arabern ist.

 

Welche europäische Airline kann 140 A380 bestellen??? 

Ohne EK würden die einfach wo anders fliegen.

 

Gruß

Thomas

 

Welche europäische Airline kann sich 140 A380 leisten????

Das tun sie ja auch. Marktteilnehmer müssen sich trotzdem an die Regeln des jeweiligen Marktes halten. In Europa genauso wie in den USA, den Emiraten oder sonst irgendwo auf der Welt mit Ausnahme von vielleicht Somalia.

Die Airlines am Golf können auch nicht alleine überleben, sondern nur wenn ihnen der Rest der Welt großzügige Verkehrsrechte gewährt. Bei einem Staat, der sich dem Rest der Welt gegenüber eher verschließt denn öffnet ist das keine Selbstverständlichkeit und eher ein sehr großzügiges Entgegenkommen der restlichen Welt.

 

 

Das war noch nie so. Europa ist ein vergleichsweise liberaler Luftfahrtmarkt, schau Dir mal Kanada an. Kanadier und ihre kanadischen Airlines scheinen damit irgendwie kein Problem zu haben.

 

Gruß

Thomas

 

Wer soviele Flugzeuge bei einem europäischen Anbieter kauft, der wird auch bald die notwendigen Luftverkehrsrechte bekommen.

Da bin ich mir sicher.....

Link zum Beitrag

N'Abend!
 

Ich bin immer noch der Meinung, dass die Kunden entscheiden sollten mit welcher Airline sie verreisen möchten und nicht eine ganz bestimmte Airline.
Machen wir uns doch nichts vor ... die europäischen Airlines können alleine nicht überleben....
auch eine Lufthansa nicht...


Ja Monsi lufthanseat100 Pilot2013 ChrissFlyer Annegret vielflieger2014, regelmäßige Leser dieses Forums kennen deine Meinung zur Lufthansa. No need to repeat.

 

Don't feed the Troll!

 

Habe die Ehre,

Dash8-400

Link zum Beitrag

Airbus ist sicher nicht von den 3 Golf Airlines abhängig

 

dass ist kein Druckmittel

 

Die EU und somit auch CH schützen nur den eigenen Markt.

 

Alle 3 Golfcarrier  haben die Verkehrsrechte, ex ZRH aber EK und QR greifen hier nicht in den Markt ein dass will EY aber um mit Darwin ab dem 1.6. Ihren A 330 zu füllen ....und man wird dem BAZL schlecht erklären können das man nicht das tut was Hogan sagt !

Link zum Beitrag

@ vielflieger2014

 

1. Es ist sicher schön für Airbus, dass die 3 von da unten ordentlich einkaufen, aber gezwungen hat man Sie dazu wohl nicht !

    Ganz im Gegenteil, Sie wollen modernes wirtschaftliches und vor allem auch großes Fluggerät und das bekommen Sie

    von Airbus. Sowas kann man also bekannterweise nicht an jeder Ecke kaufen, da bleiben nur Airbus und Boeing.

    Ich kann mir kaum vorstellen die EU 1008 / 2008 aufweicht nur weil man dahin Flugzeuge verkauft.

    Möglich wäre evtl. das einzelstaatliche Vereinbarungen im Bezug auf Flüge zwischen den VAE und dem Mitgliedsstaat hinsichtlich

    möglicher Ziele und Frequenzen aufgestockt werden, mehr jedoch nicht dies untersagt eben die EU 1008 / 2008.

 

2. Der Marktzugang von außen ist nicht abgeschottet, nur der innere.

    Ausländische Unternehmen haben es nicht einfach in den VAE überhaupt einen Fuß auf den Boden zu bekommen.

    Die Aufträge die an die EU gehen, sind einfach damit begründet, dass die VAE Technologie usw... alles einkaufen müssen.

    Benz, Porsche und co. ebenso wie SIEMENS usw. kommen nunmal aus Europa.

    Von dem her frägt man sich wer hier eher auf wen angewiesen ist ? die haben das Geld die EU die Technologie.

 

3. Es ist schön wenn die sich an hochdefizitären und hochverschuldeten Airlines beteiligen.... diese vorm sofortigen Aus

    bewahren ( wie diese Woche anderweitig geschehen ).

    Aber bitte im Rahmen der entsprechenden Gesetze, und diese versucht EY ja fast arglistig auszuhebeln.

    49,9 % und mehr nicht und schon gar nicht die faktische Kontrolle, so ist es vorgesehen gem. EU 1008 / 2008

    Sonst sind die Verkehrsrechte weg !

    Hingegen Schweizer und EU Airlines sich vollständig übernehmen dürfen ! aber für nicht EU gilt eben 49,9 % ....

    Das ist der Unterschied zwischen Deutschland und den VAE im Verhältnis zur Schweiz.

 

4. Der europäische Markt ist im im Vergleich zu dem der VAE riesen groß ! und er ist natürlich gewachsen.

    Vor 20 Jahren gabs da n paar Pisten und die Meisten Flugzeuge die dort landeten gehörten den Herrschern.

    Die geografische Lage dort ist bis auf die Stopovermöglichkeit in Richtung Australien eigentlich völlig uninteressant.

    Selbst dies ist auch in SIA zu bewältigen, alles andere erreicht man ab Mitteleuropa non stop.

    Aber nachdem man dort bemerkt hat, das man auch anderes machen muß als nur Öl, hat man sich in der Folge  

    dem Tourismus gewidmet. Aber weil die Leute da ja auch hin kommen müssen, hat man mal schnell 3 Airlines

    ohne Heimatmarkt aus dem Boden gestampft, die aufgrund der beschiessenen Lage einfach fast ausschließlich

    auf Langstrecken angewiesen sind.

    Alle 3 werden vom Herrscherhaus gestützt,und wollen sich gegenseitig überflügeln. 

    In Summe bieten Sie ab der EU wesentlich mehr Sitze an wie der natürliche Markt hergeben würde.

 

    Um diese Überzähligen Sitze wenigstens halbwegs zu füllen bleibt Ihnen also nur eins Umsteigepaxe abgreifen,

    die mit jeder EU Airline non stop an Ihr Reiseziel kämen, und dies zu subventionierten dumpingpreisen die die

    renomieten AIrlines halt nicht bieten können.

    Es sind Retortenairlines, bei denen Geld ( noch ) keine Rolle spielt.

 

    Aber Glaub mir ! auch wenn du noch so überzeugt davon bist, weil du villeicht ein paar CHF weniger nach Phuket

    zahlst als mit EDW non stop, ( sorry aber ich weis ja nicht was dich wirklich so davon überzeugt ).

    Die EU 1008 / 2008 dient auch sehr dem Schutz, und der Sicherheit der Passagiere, und da Sie Gesetz ist sollte

    diese auch Bestand haben, hier das Werk zum nachlesen.

 

    http://europa.eu/legislation_summaries/transport/air_transport/tr0008_de.htm

 

 

    Noch was wieso hackst du auf dem Emirates A380 rum ?

    Emirates hat mit Darwin rein gar nichts zu tun... hier gehts um EY 

    EY = Etihad ab 1.6. täglich ein A 330 ZRH - Abu Dhabi, den soll Darwin füllen ....

Bearbeitet von flyer1974
Link zum Beitrag

 

Sowas kann man also bekannterweise nicht an jeder Ecke kaufen, da bleiben nur Airbus und Boeing. Ich kann mir kaum vorstellen die EU 1008 / 2008 aufweicht nur weil man dahin Flugzeuge verkauft.

Die EU arbeitet schon länger an einem Nachfolger von EU 1008/2008 in dem die Beteiligungsgrenzen komplett entfallen, auch weil man gerade international versucht den Rest der Welt für ein weltweites Open Sky abkommen zu begeistern will man da mit gutem Vorbild voran gehen. Aber die Mühlen der EU Kommission mahlen relativ langsam, insofern wird das wohl noch ein zwei Jährchen dauern. Interessanterweise beschreibt das Open Skies Abkommen zwischen der EU und Canada diesen Weg schon, bis hin zur kompletten Kontrolle von Airlines im jeweils anderen Rechtsbereich und allen Rechten inklusive Kabotage. 

 

Das hat natürlich weniger damit zu tun dass man Flugzeuge ins Ausland verkauft, aber einen gewissen Anteil hat das Argument schon. 

Link zum Beitrag

Flyer1974, Ethiad investiert über eine Minderheitsbeteiligung an europäische Unternehmen.

Über diese Minderheitsbeteiligung hat man keine Kontrolle über ein Unternehmen.

Ethiad kauft sich mit 33% bei Darwin ein. Du schreibst selbst das ausländische Unternehmen sich nur bis zu 49,9% beteiligen. Minderheitsbeteiligung halt...Also wo ist das Problem?

Gegen eine Minderheitsbeteiligung kann keiner etwas tun. Es bleibt eine europäische Airline.

 

Europäische Unternehmen sind abhängig vom Ausland. Von daher ist jegliche Abschottung gefährlich. Die Araber müssen sich keinen Porsche kaufen. Die Amis haben auch schöne Autos.

 

Richtig amüsant finde ich es, wenn man behauptet die Araber nehmen uns die Passagiere weg.

Diesen Schwachsinn hat damals der Herr Mayrhuber auf einer Pressekonferenz verkündet.

Warum sollen Europäer nur mit europäischen Airlines fliegen und nicht mit arabischen oder asiatischen Airlines? Da immer weniger Kunden sich freiwillig für die Lufthansa entscheiden, müssen arabische Airlines gebremst werden. Man diffamiert regelrecht die arabischen Airlines, die die einzigen sind, die auf der Langstrecke noch wachsen.

 

Die Kunden entscheiden sich freiwillig gegen die Lufthansa und sind mit den arabischen Airlines zufrieden. Wo ist das Problem? Kleine Länder dürfen also nur eine bestimmte Anzahl an Passagieren befördern? Was ist das für ein Unfug? Die Lufthansa fischt auch in ganz Europa nach Passagieren.

 

Die Kunden der arabischen Airlines entscheiden sich freiwillig gegen einen Non-Stop-Flug.

Gezwungen wird da niemand. Man könnte meinen die LH sieht es anders.

 

Alles was günstiger ist als die Lufthansa wird subventioniert?

Fakt ist: Die Lufthansa und ihre Töchter sind nicht mehr wettbewerbsfähig, also muss sie geschützt werden. Finanzstarke Airlines kann die Lufthansa nicht gebrauchen.

 

Ich frage mich wen die LH demnächst befördern will?

Zig Unternehmen verlagern ihre Produktion und werden daher dann auch nicht mehr ihr teures Personal durch die Weltgeschichte fliegen lassen. Der Luftverkehr in Asien wächst auch stärker, wie der in Europa. Aber dort ist die LH nicht gerade berauschend aufgestellt. Sie ist abhängig vom europäischen Markt, aber der wird nicht mehr wachsen. Genauso wie die LH selbst, die nur noch durch Zukäufe wächst. Aber dazu fehlt ihr auch langsam das Geld.

Sie baut ihre BusinessClass aus ihren Flugzeugen weil sie keiner bucht.

 

Kein Wunder also, dass man auf die Konkurrenz los geht wo es besser läuft.

Eine europäische Airline bleibt auch eine europäische Airline, wenn eine arabische Airline über eine MINDERHEITSBETEILIGUNG sich an einer europäischen Airline beteiligt.

Somit müssen auch die Verkehrsrechte erhalten bleiben.

 

Auch eine LH muss sich dem Wettbewerb stellen,.wenn sie nicht kann hat sie halt Pech gehabt.

Und sie kann nicht, wenn man sich das Produkt, die Preise und das Gejammere des Managements anschaut.

 

 

Es kann nicht sein, dass eine Airline bestimmt mit welcher Airline die Europäer fliegen.

Das sollte  doch jeder einzelne selbst tun.

Deine Kritik an LH ist ok. Das kann jedoch jeder sehen und empfinden wie er will.

 

Fakt ist, das es EU-Gesetze gibt und danach darf sich keine Gesellschaft außerhalb der EU in einem europäischen Unternehmen mit einer Mehrheit beteiligen. Fakt ist auch, daß eine bestimmende Funktion in der Gesellschaft nur durch ein EU Unternehmen erfolgen darf. Bestimmt z.B. die EY die AB, dann werden AB bestimmte Landerechte aberkannt.

 

Ob Gesetze immer richtig sind oder nicht, darüber kann man streiten. Tatsache ist aber, daß es heute diese Gesetze gibt, ohne wenn und aber

Link zum Beitrag

ist wohl besser ...

 

Wobei im Zuge der Klimaerwärmung sollte man wohl echt drüber nachdenken dort kooperativer zu sein ?

Sollte hier mal alles zur Wüste werden, wären wir auf deren know how in Sachen Kamelzucht angewiesen ....

 

Ironie aus :wacko:

Link zum Beitrag

Die Kunden der arabischen Airlines entscheiden sich freiwillig gegen einen Non-Stop-Flug.

Gezwungen wird da niemand. Man könnte meinen die LH sieht es anders.

 

 

 

 

 

 

 

Es kann nicht sein, dass eine Airline bestimmt mit welcher Airline die Europäer fliegen.

Das sollte  doch jeder einzelne selbst tun.

Ganz so ist es natürlich nicht. Da flog z.B. Airberlin erfolgreich Nonstop von TXL nach Thailand. Nach dem Eintritt von Ethiad wurden diese Flüge zu Umsteigeflügen via Abu Dhabi. Das war sicher weder von Airberlin noch von den Kunden so gewollt. Und eine LH hat in TXL kein Fernstreckengerät,um diese Strecke zu ersetzen

Link zum Beitrag

primär wohl um Darwin, wenns nach Hogan ging aber doch inzwischen um die VAE ( Vereinigte Airlines Europas ) die wir zwar nicht besitzen dürfen, aber darüber bestimmen wollen.

 

@ LunaT@hotmail.de  stimme dir zu, man lobt die Gewinne aus den cs Flügen, aber wieviel AB dadurch verloren hat erfährt man nicht !

Link zum Beitrag

Die LHG bietet in vielen Bereichen wesentlich günstigere Konditionen als es die " EY Töchter " tun !

 

Aushängeschild der LHG ist LX mit denen fliegt man innerhalb EU günstiger, und bei besserem Service als bei den EY Töchtern.....

und wenns nur ums Geld geht ist 4U die Wahl !

 

Ich hatte schonmal gefragt, aber rein von der Kalkulation her kanns dir ja nur darum gehen billig nach Phuket zu kommen ? ,

sonst wäre dir aufgefallen dass innerhalb der EU und nach USA die LHG besser ist ?

 

Ps.: ich fliege im Scnitt für CHF 119 ,-durch die EU bekomme essen und trinken ... ( auch alk ) gebe 23 kg auf nehm den dicken vaude, und die Lap Tasche mit in die Kabine ohne jemals Stress gehabt zu haben !, ich weis dass interessiert einen nicht wenn man 2 mal im Jahr nach Fernost reist ! . ( Punkt )

Link zum Beitrag

Weil die LH innerhalb der EU besser ist, ist sie ja auch so stark defizitär, nicht wahr?

 

Wann hast du zuletzt deren Geschäftszahlen gesichtet ?

 

Die Preise und Produkte zwischen den AIrlines der LHG und den EY Beteiligungen verglichen ?

Bis auf die im Moment noch stärker als üblich subventitionierten F7 Flüge,

( zu den faires bekommt man nicht mal das Geld rein was ne Saab 2000 an Sprit verbrennt ! )

 

Sind die meisten EU Verbindungen der EY Beteiligungen im Moment teurer ! als die der LHG Members !

 

Müssen Sie auch ! weil die verbrennen gerade nur Geld , dies wird F7 auch so gehen ! da Sie nur einem Zweck

geweiht sind ..... den 330 nach AUH zu füllen ....damit lässt sich aber kein Geld verdienen und Sie werden langfristig 

genauso vom  weiterem Geldsegen von EY abhängig sein. ( AB machts vor )

Bearbeitet von flyer1974
Link zum Beitrag

1. ich stehe absolut nicht auf LH, eher auf deren Tochter ( LX ), weil deren Hub mir der liebste und nächste ist !

 

2. zu deiner Frage beim heutigen Wechselkurs, ist trotz " best price Garantie" mein nächster Flug ZRH -TXL - ZRH )

    mit LX in der Y noch 7 cent günstiger als bei AB !

 

3. der Service dort unterscheidet sich um Welten ! pre boarding und on board !

 

PS.... flieg doch im Hotelzimmer ! € 7500,- pro Nase nach Phuket, hoff bleibt noch genügend für den Reisezweck übrig ?

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...