Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Etihad Regional / Darwin Airlines


jumpseat

Empfohlene Beiträge

Ne Notlösung isses nicht - es steck ja ein Konzept dahinter, was bald publik wird. :)

Auf dieses Konzept bin ich sehr gespannt. Für mich wirkt das alles sehr unkoordiniert.

Es war ja absehbar, dass das mit den Slots nichts wird in DUS. Jetzt hat man eben Maschinen über und weiß nicht wohin damit. Nach ZRH fliegt AB auch in besseren Frequenzen und als besserer Anschluss für die EY Flüge.

Und wenn man meint man könnte auch nur ein bisschen des Originäraufkommens auf DUS-GVA abschöpfen mit 3/7, gegen die 10/7 LH/4U ist man definitiv auf dem Holzweg. Für mich wird der Laden ziemlich unprofessionell geführt...

Bearbeitet von EK056
Link zum Beitrag

Was für einen Widerstand der EU?

 

Ich glaube nicht, dass das vordringlichste Problem der EU in Folge des Schweizer Referendums die Befassung mit einer kleinen Regio-Airline ist - zumal bislang das bilaterale Luftverkehrsabkommen völlig unberührt ist.

ein Teil der Flugzeuge war für italienische PSO Strecken vorgesehen . Da hat die EU nunmehr einen Riegel vorgeschoben , wohl auf Druck zum Teil auch von LH.

Link zum Beitrag

ein Teil der Flugzeuge war für italienische PSO Strecken vorgesehen . Da hat die EU nunmehr einen Riegel vorgeschoben , wohl auf Druck zum Teil auch von LH.

 

Also irgendwie hatte ich darauf schon gewartet. Natürlich ist nun wieder die LH an allem Schuld!

Langsam wird es peinlich!

 

Erstens hat die EU hier "keinen Riegel vorgeschoben".

Man hat Darwin in Italien von der Streckenvergabe einer weiteren Strecke, auf Betreiben von italienischen Mitbewerbern, ausgeschlossen.

Dennoch darf Darwin weiterhin einige andere inner-italienische Strecken fliegen. Ergo haben sie in Italien prinzipiell das Recht Inlandsverbindungen zu bedienen. (Schweizer - Italienisches - Luftverkehrsabkommen)

 

In Deutschland hatte Darwin noch nie das Recht eine Inlandsverbindung anzubieten, weil es das Deutsch - Schweizer - Abkommen nicht hergibt.

Hier müssten zunächst überhaupt einmal Verhandlungen aufgenommen werden.

Und warum sollte LH bitte hier intervenieren? Alles was dem (derzeitigen) Zwerg Darwin zu gute kommt, würde auch der Swiss von Nutzen sein.

Link zum Beitrag

Die Schweiz ist zwar kein EU-Mitglied, es gibt aber ein bilaterales Luftverkehrsabkommen zwischen den Schweiz und der EU. Demnach dürfen sich auch Schweizer Airlines frei innerhalb der EU bewegen! Innerhalb der EU bedeutet auch innerhalb Deutschlands. Eine Airlines aus der Schweiz dürfte aber nicht zwischen Deutschland und einem nicht EU Staat operieren.

Link zum Beitrag

M.W. erfasste das EU-Abkommen mit der Schweiz die 9. Freiheit (Kabotage = reine Inlandsflüge) ursprünglich nicht. Inwieweit das geändert wurde, weiß ich nicht. Ein Abkommen Schweiz - Italien könnte eine Erklärung sein, aber üblicherweise gibt es bei bilateralen Abkommen der EU mit Drittstaaten keine Separatabkommen eines einzelnen EU-Mitglieds. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man bei Darwin so blind ist, dass man flüge wie DUS-TXL koordiniert, wenn man keine Verkehrsrechte hat. Wobei ich nicht weiß, ob der Inlandsflug nicht als AB durchgeführt worden wäre.

Link zum Beitrag

Innerhalb der EU bedeutet auch innerhalb Deutschlands. Eine Airlines aus der Schweiz dürfte aber nicht zwischen Deutschland und einem nicht EU Staat operieren.

 

Genau anders herum!

 

Eine Schweizer Airline kann aus jedem beliebigen EU-Land in jedes beliebige Nicht-EU-Land fliegen, aber darf in einem EU-Land keine Inlandflüge anbieten. (Stichwort 9. Freiheit)

Link zum Beitrag

Was ist denn wirklich mit den PSO Routen passiert ?

Kenne die Vergabe aus Norwegen und Irland.Da wurden die Verträge je nach Route für 3 bis 5 Jahre abgeschlossen,

und das Geld wurde überwiesen.

Sind die Verträge gekündigt/aufgelöst worden oder einfach ausgelaufen ?

Link zum Beitrag

Genau anders herum!

 

Eine Schweizer Airline kann aus jedem beliebigen EU-Land in jedes beliebige Nicht-EU-Land fliegen, aber darf in einem EU-Land keine Inlandflüge anbieten. (Stichwort 9. Freiheit)

Das musst du mir nochmal erklären. Nach dieser Logik dürfte ja z.B. umgekehrt ein deutsches Flugzeug auch von der Schweiz in die Türkei fliegen, darf es aber nicht.

Link zum Beitrag

Für EU-Airlines besteht komplette Freizügigkeit im Binnenmarkt, deshalb hat sich z.B. mal airbaltic für die PSO RLG-MUC beworben oder fliegt die österreichische Intersky innerdeutsch.

 

Die Schweiz wird aufgrund des Abkommen EU-Schweiz in Luftverkehrsfragen wie ein EU-Staat behandelt - mit Ausnahme der sog. 9. Freiheit, den sog. Kabotagerechten für Inlandsflüge. Diese waren ursprünglich nicht vom Abkommen erfasst, ich erinnere aber, dass 2011 darüber verhandelt werden sollte. Was daraus geworden ist, weiß ich nicht.

 

Soweit ein Nicht-EU-Staat berührt ist, der kein vergleichbares Abkommen wie die Schweiz hat, gelten andere Regeln. Die EU und die Schweiz können z.B. nicht zu Lasten der Türkei vereinbaren, dass deutsche Airlines wie Schweizer Airlines zu behandeln sind und deshlab von der Schweiz in die Türkei fliegen dürfen.

Link zum Beitrag

Nichts für ungut, aber nicht die LH prüft hier, sondern das BAZL.

Und das prüft nicht, weil jemand denen gesteckt hat, dass es da nicht mit schweizer Dingen zu Werke geht sondern das BAZL prüft, weil es seine Aufgabe ist, die Einhaltung der Luftfahrtverordnung wiederkehrend zu prüfen.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...