Guest boeing380

Aktuelles zur Boeing 747-8

Recommended Posts

ABER, es gibt auch einen wichtigen Grund für Boeing die 747-8I zumindest weiter zu vermarkten. Nämlich die sonst entstehende Monopolstellung von Airbus im VLA Markt und die damit steigenden Preise für den A380 (so wie es die 747 über Jahre hatte).

Prinzipiell würde ich deinem Beitrag zustimmen, obwohl ich wie gesagt nicht davon ausgehe, dass Boeing die 747-8i einstellt.

Allerdings halte ich den Effekt, den die 747-8i auf die A380-Preise haben wird, für vernachlässigbar. Die A380 hat gegenüber der 747 m.E. ausreichend "unique selling points", um in den meisten Verkaufsverhandlungen nicht unnötig durch die (auch nicht gerade billige) 747-8i unter Druck zu geraten.

 

Wir als Airliners.de User werden das aber höchstwahrscheinlich nie erfahren. Also lohnt auch aller Streit darüber nicht.

Hier wird nicht gestritten, sondern gesittet diskutiert! ;-)

Share this post


Link to post

Wir sind uns wohl einig, dass Boeing die einst gesteckten Ziele nicht erreichen wird. Dies wird sich auf die Profitabilität des Projekts auswirken. Wann (und ob) der Break Even erreicht wird kann keiner von uns wissen.

 

Es ist schon ein Unterschied ob man ein Muster reckt und streckt (A340-xxx) oder generalüberholt. Allein die Entwicklung der Kabine mit all ihrer Elektronik hat auch schon bei einem anderen doppelgedeckten Lateliner für Knirschen im Gebälk gesorgt.

 

Die Frage ist doch, ob Boeing es sich leisten kann die 747-8i wirklich zu launchen. Da wird man in Chacago noch hoffen und verhandlen und im 787-Focus nicht noch eine saure Gurke auf die (den) Kunden loslassen wollen. Zum Schluß kann man sich ja dann auf die einstige Vorhersage berufen, dass es nur einen begrenzten VLA-Markt gibt und man mit der 787 aufs richtige PtP-Pferd gesetzt hat. ;-)

Share this post


Link to post

Die Lufthansa-Jahresberichte geben folgende spezifische Verbrauche an (in Litern pro 100 Passagierkilometer:

A380 - 3,4

B748 - 3,5

A33/4 - 3,6-3,7

 

Indirekte Ableitung: die 747-8I ist günstiger im Verbrauch, als die T7, die in der A330/340-Klasse spielt. (Die oft zitierten angeblich viel tolleren Werte werden nur durch einen Bestuhlungstrick-erreicht und sind irrelevant).

 

Schlußfolgerung: manche Airlines sind zu dämlich, die richtigen Maschinen auszusuchen. Für Einsätze an den verstopften Flughäfen von New York, London, Tokio, Frankfurt, Delhi, Bombay ...ähm.. Mumbai. Oder Johannesburg, Madrid, Mexiko-Stadt usw. , wo eine voll beladene T7 an sehr heißen Tagen gar nicht abheben kann.

Share this post


Link to post
Guest boeing380

@ DM-STA

 

Nanana... ;-)

 

Die B77W beispielsweise spielt beim Verbrauch nicht in der gleichen Liga wie ein A346, sondern sie verbraucht je nach Strecke zwischen 7 und 10 Prozent weniger.

 

Aus diesem Grund verkauft sie sich ja auch wie warme Semmeln - im Gegensatz zum A346.

 

Natürlich kriege ich eine B77W nicht überall voll beladen raus, aber für die meisten Strecken und Airports reicht es.

 

Die kleineren B777-Versionen liegen vom Verbrauch ähnlich wie die A333/343, da stimme ich Dir zu. Aber die sind ja auch keine B748I-Konkurrenz.

Share this post


Link to post

Natürlich ist mir klar, dass die Verbrauchswerte der A345 auf Ultra-Langstrecken jenseits von Gut und Böse liegen. (Nebenbemerkung: mit nur 2 Triebwerken würde SQ aber kaum in Winternächten zwischen Sibirien und Kanada fliegen und stundenlang keine Landemöglichkeit haben - aber das ist ein anderes Thema).

 

Es geht mir darum, dass die 747-8I eigentlich gute Dienste leisten könnte. Das Prädikat "veraltet" hat vielleicht psychologische Ursachen.

Share this post


Link to post
Es geht mir darum, dass die 747-8I eigentlich gute Dienste leisten könnte.
Nur ist aber neben der Lufthansa bisher keine Airline so sehr dieser Meinung, dass das bekanntlich innerhalb von knapp zwei Jahren zu keiner weiteren Festbestellung gemündet hat. Dem stehen 158 777-300ER-Festbestellungen zwischen 12/2006 und 09/2008 gegenüber. Psychologische Ursachen dürften da, wenn überhaupt, nur eine kleine Rolle spielen.

Share this post


Link to post
Psychologische Ursachen dürften da, wenn überhaupt, nur eine kleine Rolle spielen.

Oh doch! (Meine ich, Argumente siehe oben. Auch gute Produkte können ein Verkaufsflopp werden.)

Share this post


Link to post
Guest Jörgi
... manche Airlines sind zu dämlich, die richtigen Maschinen auszusuchen.

... Auch gute Produkte können ein Verkaufsflopp werden.

... besonnene Worte zum Ende (Indirekte Ableitung;-)

Share this post


Link to post
Hier ein Flight-Artikel dazu.

 

Nicht unspannend finde ich die im Artikel versteckte Aussage zu dem erwarteten 747-8 Absatz:

 

Boeing estimates a total market for 345 747-8s, including roughly 260 freighters and 85 intercontinental passenger airliners.

 

Vielleicht in diesem Zusammenhang relevant, dass die Seattle Times McNerney etwas vollständiger zitiert:

We're not particularly proud of how that is sorting out,

but we'll get that program done. ... It suffered from a few misassumptions that we've caught up on now and we're going to get fixed.

 

Das freut mich insofern zu hören, als dass man erst dann wirklich an einem Problem arbeiten kann, wenn man es erkannt hat - das scheint mittlerweile passiert zu sein.

Share this post


Link to post
Auch gute Produkte können ein Verkaufsflopp werden.)
Vor allem, wenn es bessere Produkte gibt.

 

Am unteren Ende der Kapazität gibt es die 777-300ER, die selbst unter Ansatz von ETOPS180 auf dem Weg von Singapore nach Nordamerika unter Ansatz einer Großkreisroute nur nördlich Grönlands in in der Hinsicht kritische Bereiche kommt. Mit deutlich über 9.000 Meilen dürften die Flüge an die Ostküste aber eh nicht nonstop wirtschaftlich weder mit der 748i noch mit der 773ER darstellbar sein und auf dem Weg zur Westküste wäre Sibirien ein Umweg. Ansonsten haben die meisten Airlines auch bei Quads eine Sicherheitsphilosophie, die eine Landung auf dem nächstmöglichen Flughafen vorsieht und bei einem "Medical" dürfte es eh egal sein, ob zwei oder vier Triebwerke unter den Flügeln hängen. Erwähnenswert wäre überigens noch die L188, die für die meisten Twins ein No-Go sein dürfte, da unterwegs sehr hohe Berge zu finden sind.

 

Wenn man sich den aktuellen Trend z.B. in Frankfuirt anschaut, geht es da aber weg von der 747. Z.B. JAL und Asiana haben schon auf 777 umgestellt und ANA hat es ebenfalls angekündigt. US Amerikaner haben sich zum Großteil schon vor Jahren vom Jumbo verabschiedet. Delhi baut z.B. gerade ein neues Terminal etc. Für die Routen zu den wichtigsten und derzeit überlaufensten Plätzen haben sich viele Airlines aus Asien und Europa eh schon entschieden, wie man zudem den Engpässen begegnen kann. Nur lautete die Antwort darauf eben nur einmal 748i, und das verbunden mit einem "auch".

 

Bleibt Hot'n'High:

Bei ISA+15 hat die 773ER gibt es i.d.R. in Madrid nur geringe Gewichtsbeschränkungen, so dass basierend auf den Boeing-Daten von 2004 so gut wie nur Australien außerhalb der Reichweite liegt.

Spielereien mit dem Great Cycle Mapper

 

Ich geben Dir allerdings recht: Manche Airlines scheinen eine durchaus diskussionswürdige Entscheidung zu 747-8i getroffen zu haben, den die meisten haben sich dagegen entschieden. Kritischer sieht es zwar schon in Mexiko oder Südafrika aus, doch - man möge mir verzeihen - ist das nicht gerade der Nabel der Welt.

 

Genau des wegen rechnet selbst Boeing nur noch mit sehr wenigen 747-8i-Verkäufen.

 

Skeptisch werde ich aber zudem auch, wenn ein Firmenchef ohne bekannte Not von "not particularly proud of how that is sorting out" oder "misassumptions" spricht. Hoffen wir mal für Boeing, dass da nicht mehr als nur ein paar kleinere Fehlannahmen dahinter stehen und wir nicht auf etwas größeres in Zusammenhang mit der 748 vorbereitet werden sollen. Den genau das lehrt uns ein Blick zurück auch bei anderen Firmen.

Share this post


Link to post

Schönes Statement CB. Warum hat sich der Kranich dann so eindeutig für die 748i entschieden? Sind die Einsatzprofile derart unterschiedlich oder wars das Schnäppchen Launchkunde?

Share this post


Link to post
Guest Jörgi
Warum hat sich der Kranich dann so eindeutig für die 748i entschieden?
... vielleicht auch, weil Airbus zukunftsträchtig insbesondere mit Airlines wie Emirates, Etihad oder Qatar zusammenarbeitet, mehr als den Führungskräften der Lufthansa genehm sein kann und um Boeing sehnsüchtig aus vermeintlicher Alternativreserve zu locken ?

Share this post


Link to post
Vielleicht auch weil Airbus zukunftweisend mehr mit Airlines wie Emirates, Etihad und Qatar zusammenarbeitet, als den Führungskräften der Lufthansa genehm sein kann ?

Am zukunftsweisendsten ist hier die französische Regierung, die eine 320-Linie nach China gefädelt hat, Chirac in der Großen Halle des Volkes.

 

Ansonsten haben die meisten Airlines auch bei Quads eine Sicherheitsphilosophie, die eine Landung auf dem nächstmöglichen Flughafen vorsieht

Land asap bei einem einfachen Ausfall an einem Quad? That's news!

 

Erwähnenswert wäre überigens noch die L188

L888 = best luck.

 

Skeptisch werde ich aber zudem auch, wenn ein Firmenchef ohne bekannte Not von "not particularly proud of how that is sorting out" oder "misassumptions" spricht. Hoffen wir mal für Boeing, dass da nicht mehr als nur ein paar kleinere Fehlannahmen dahinter stehen und wir nicht auf etwas größeres in Zusammenhang mit der 748 vorbereitet werden sollen. Den genau das lehrt uns ein Blick zurück auch bei anderen Firmen.

Acquisition of Federal money? Man muß rechtzeitig schlecht dastehen.

Share this post


Link to post
Guest Jörgi
Vielleicht auch weil Airbus zukunftweisend mehr mit Airlines wie Emirates, Etihad und Qatar zusammenarbeitet, als den Führungskräften der Lufthansa genehm sein kann ?
Am zukunftsweisendsten ist hier die französische Regierung, die eine 320-Linie nach China gefädelt hat, Chirac in der Großen Halle des Volkes.
... lach ... ja solche Fädeleien können tatsächlich auch awardverdächtig zukunftweisend sein ;-) Tatsächlich bekam Emirates mit http://www.emirates.com den Award, für die weltweit beste Airline-Website 2008.

Interessant finde ich den indirekten Vergleich der Entscheindung der französischen Regierung für die 320-Linie nach China mit der Entscheidung der deutschen Lufthansa für die 748i ;-)

Share this post


Link to post
Schönes Statement CB. Warum hat sich der Kranich dann so eindeutig für die 748i entschieden? Sind die Einsatzprofile derart unterschiedlich oder wars das Schnäppchen Launchkunde?

Vermutlich beides.

 

Die Gegenfrage wäre übrigens - warum hat sich bisher ausser Lufthansa letztlich jeder* gegen die 748i entschieden?

 

Da ich nicht davon ausgehe, dass nur LH ordentlich rechnen kann, würde ich tatsächlich vermuten, dass die unterschiedlichen Einsatz- und Flottenprofile ebenso wie der Erstkundenrabatt für LH eine sehr gewichtige Rolle dabei gespielt haben und spielen, dass bisher noch nicht mehr Kunden an Bord sind.

 

Ist so ähnlich wie bei der A340-600 - LH scheint sehr zufrieden mit dem Typ zu sein, die meisten anderen Airlines sehen das anders. Auch da würde ich ganz stark drauf tippen, dass Kaufpreis und Einsatz-/Flottenprofil eine Rolle spiel(t)en...

 

 

*also jeder, der bisher eine Ausschreibung zur 747-8i am Laufen hatte.

Share this post


Link to post
Guest Jörgi
*also jeder, der bisher eine Ausschreibung zur 747-8i am Laufen hatte.
... etwa auch hier, im airliners.de/forum ? ;-)

Share this post


Link to post
Vielleicht auch weil Airbus zukunftweisend mehr mit Airlines wie Emirates, Etihad und Qatar zusammenarbeitet, als den Führungskräften der Lufthansa genehm sein kann ?

 

Das meinst du hoffentlich mit einem Augenzwinkern, denn aus dem Kindergarten sollte das Kranichmanagement raus sein.

Share this post


Link to post
Guest Jörgi
... vielleicht auch, weil Airbus zukunftsträchtig insbesondere mit Airlines wie Emirates, Etihad oder Qatar zusammenarbeitet, mehr als den Führungskräften der Lufthansa genehm sein kann und um Boeing sehnsüchtig aus vermeintlicher Alternativreserve zu locken ?
Das meinst du hoffentlich mit einem Augenzwinkern, denn aus dem Kindergarten sollte das Kranichmanagement raus sein.
Das bleibt eine Fragestellung, keine Meinung.

Share this post


Link to post

Die LH hat doch noch genug 747-400. Dann werden die eben erst später ausgeflottet. Momentan ist man vielleicht gar nicht mal so böse darüber denn man weiß ja nicht mal wie es mit der Wirtschaft die nächsten 2 Jahre aussehen wird. Vielleicht bekommt man ja als Kompensation nochmal 5 Flieger oben drauf oder so. Kann alles sein, muss aber nichts.

Share this post


Link to post
Guest boeing380

"Würde mich ja mal interessieren, wie die LH diese Zeit überbrücken will! "

 

Man wird genauso reagieren wie bei der B748I-Bestellung beim A388-Delay.

 

 

Man bestellt beim Mitbewerber ( in diesem Fall Airbus ) ein paar weitere A388 plus A346 und fertig ist die Laube.

 

Oder noch besser: Man storniert die B748I und wechselt auf die B77W. Da sollte für LH Delivery 2009/2010 kein Problem sein.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.