emdebo

Aktuelles zum Airport Bremen

Recommended Posts

Hab grade im Wesereport Gelesen das zum SFP 2020 neue Airlines am Flughafen erwartet werden und bestehende Verbindungen Aufgestockt werden sollen. Frage mich welche Airlines den kommen wollen

Share this post


Link to post
Share on other sites

WR von heute oder letzten So ? Da hatte Chef Kleinert ja diese "Erwartung" ausgesprochen. Nun ja: Wizz ein Flug mehr nach Danzig, SR mit 2 tägl. Flügen, XQ 2x AYT, im Hochsommer 3x. Bei Corendon glaub ich erst wieder an 2021. Ob er sonst etwas im Köcher hat, weiß ich nicht. Von seinem Vorgänger weiß man, dass der häufig Sprechblasen produzierte, denen nichts Konkretes folgte. Ich bin zuversichtlich, dass Herr Kleinert klüger ist. Vielleicht hat er noch irgendwas im Köcher. Bin aber ziemlich sicher, dass es noch Jahre dauern wird (wenn überhaupt), bis die ST-Lücken am Mittelmeer bzw. im Atlantik wieder geschlossen sind. Der Airline-Markt ist einfach zu volatil, und mit TC bricht jetzt jetzt auch noch der 2. große Veranstalter neben TUI weg. Kleine Flughäfen leiden da besonders. NUR ist da Ausnahme, die gesunde Region gibt wohl mehr Vertrauen her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das habe ich auch mitbekommen. Kleinert hat zwei Begriffe, kein Sanierungsfall und Sparvorschläge benutzt. Beide Begriffe stehen in einem direkten Zusammenhang. Sanierungsfall wäre zutreffend, wenn es eine drohende Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit gäbe. Beides droht aber noch nicht, wenn man die Kostenseite in den Griff bekommt. Und das will man mit den Sparvorschlägen erreichen. Da wird beim Personal jetzt die Muffe gehen. Und ob Betriebsrat und AN-Vertreter im Aufsichtsrat da geschmeidig mitspielen, wird spannend zu beobachten. Die Sparmaßnahmen werden auch nur am Rande etwas mit dem Investitionsstau von

80 Mio. Euro zu tun haben. Den haben wir dann immer noch bei den Erhaltungsinvestitionen.

Wenn wir eine Große Koalition zwischen CDU und SPD hätten, wär das alles leichter. Aber in einer Rätekoalition wird es schwierig.

Edited by aaspere

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor zehn Jahren wurde vom Bremer Flughafen ein Schallschutzprogramm gestartet, das Ende 2019 ausläuft. Damals wurde errechnet, dass ca.14 Mio. Euro für Gutachten und Maßnahmen bei den anspruchsberechtigten Haushalten aufgewendet werden müßten. Nun berichtete der Weser-Kurier, dass insgesamt bisher 46 (in Worten: sechsundvierzig) Fälle abgeschlossen wurden und man mit insgesamt 750.000 Euro an Kosten rechnen würde. 
Jahrelang wurde von den Flughafengegnern und Teilen der Fluglärmkommission behauptet, Tausende der Anwohner würden unter dem Fluglärm leiden, und nun dieses Ergebnis. Es gibt mit Sicherheit Flughäfen in Deutschland, an denen ein echtes Lärmproblem existiert; Bremen zählt offensichtlich nicht dazu. Viel Lärm um nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entweder das oder eine Planung/ Prognose, die in Zehnerpotenzen daneben liegt. Da stellen sich mir die Fragen, wie die 14 Mio. EUR hergeleitet worden sind und wann und wie diese Summe finanziert werden sollte. Ggf. ist das für die Airline-Welt genug Motivation, die Entgelte des Airports oder Teile davon (rückwirkend?) kritisch(er) zu hinterfragen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 14 Mio. sind korrekt ermittelt worden. Die Beschaffenheit und Anzahl der Haushalte in der entsprechenden Lärmschutzzone bildeten die Grundlage für die Berechnung. Der Wert taucht auch im Geschäftsbericht des Flughafens für 2010 im Bundesanzeiger auf. Für 2010 bildete der Flughafen dafür Rückstellungen in Höhe von 3 Mio. Euro. Später konnte mit den Airlines eine Kostenübernahme durch ein Zusatzentgelt pro Pax vereinbart werden. Ich denke, dass eventuell überschüssige Zahlungen der Airlines an den Flughafen erstattet wurden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb aaspere:

Die 14 Mio. sind korrekt ermittelt worden. Die Beschaffenheit und Anzahl der Haushalte in der entsprechenden Lärmschutzzone bildeten die Grundlage...

 

Seltsam. Im Oktober 2013 sprach Bula von 4-5 Millionen auf airliners.de:

 

https://www.airliners.de/bremer-flughafen-zahlt-fur-schallschutzprogramm-calmar/30557

 

Anyway, gehen wir mal davon aus, dass dieser Sachverhalt zwischen den Airlines und dem Flughafen geklärt ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb HAJ-09L:

Seltsam. Im Oktober 2013 sprach Bula von 4-5 Millionen auf airliners.de:

https://www.airliners.de/bremer-flughafen-zahlt-fur-schallschutzprogramm-calmar/30557

Anyway, gehen wir mal davon aus, dass dieser Sachverhalt zwischen den Airlines und dem Flughafen geklärt ist...

 

Die 14 Mio. stehen, wie geschrieben, im Geschäftsbericht 2010, von Bula im März 2011 unterschrieben. Im Oktober 2013 war man vielleicht schon schlauer und hat die Summe reduzieren können. Bleibt trotzdem der Unterschied zu den jetzt veröffentlichten 750.000 Euro und die Zahl von 46 Fällen.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.