Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Airport Bremen


emdebo

Empfohlene Beiträge

Level hat in HAM im Sommer einen wöchentlichen Flug reduziert, in der Vorzeit waren es zwei. Jetzt kommt im Winter die Erhöhung auf tlw. Zwei tägliche Frequenzen, so dass die Flugzeiten deutlich sinnvoller sind. Hamburg gestrichen hat level wie schon festgestellt nicht. 

Link zum Beitrag

Mit Verlaub, wer immer sich am Flughafern das ausgedacht hat, der muß einen Knall haben. Man überlegt, die Zufahrt zu den Terminals mit einer Schranke zu versehen, wie heute der WK schreibt.
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-flughafen-bremen-prueft-schranke-fuer-autos-_arid,1836677.html

Die Parkplätze vor den Terminals dürfen schon lange nur mit Parkscheinen benutzt werden, was auch o.k. ist. Dann soll man gefälligst die Parkscheine aus den Automaten auch kontrollieren und ggfls. Knöllchen schreiben.

Im Artikel steht, dass es an anderen Flughäfen bereits eine solche Beschränkung gibt. Kann das jemand von Euch bestätigen?

 

Link zum Beitrag

In DUS seit einem guten Jahr. Immer wenn ich da bin, gibt es Chaos pur. Zudem stehen sich immer noch ein paar Jungs in Warnweste die Beine in den Bauch, weil einfach zu viele Fluggäste damit nicht klar kommen. Würde man die Jungs die Tickets kontrollieren lassen, wäre es wesentlich einfacher.

Gleiches Spielchen übrigens auch in Köln seit Februar/März diesen Jahres.

Bearbeitet von locodtm
Link zum Beitrag

Danke für Eure Antworten. Das hätte ich jetzt nicht vermutet mit CGN, DUS und FRA.
Ich hatte einen ganz anderen Verdacht, den Ihr bitte nicht ernst nehmen wollt. In Bremen finden in dieser Woche die ersten Koalitionsverhandlungen in einem westdeutschen Bundesland unter Einschluss der Linken statt. Alles, was links von der politischen Mitte liegt, hat sich ja auf die Fahnen geschrieben, den Individualverkehr mit PKW zu behindern. Und da kam mir der Gedanke, dies könne eine  Morgengabe an die PKW-Gegner sein.

Bearbeitet von aaspere
Link zum Beitrag
vor 42 Minuten schrieb aaspere:

Danke für Eure Antworten. Das hätte ich jetzt nicht vermutet mit CGN, DUS und FRA.
Ich hatte einen ganz anderen Verdacht, den Ihr bitte nicht ernst nehmen wollt. In Bremen finden in dieser Woche die ersten Koalitionsverhandlungen in einem westdeutschen Bundesland unter Einschluss der Linken statt. Alles, was links von der politischen Mitte liegt, hat sich ja auf die Fahnen geschrieben, den Individualverkehr mit PKW zu behindern. Und da kam mir der Gedanke, dies könne eine  Morgengabe an die PKW-Gegner sein.

 

Oder, gerade im Falle von BRE , wo es vergleichen mit den genannten 3 eher wenig Verkehr gibt, könnte dass auch ein cleverer Schachzug sein.

 

Jetzt mit damit in der Öffentlichkeit gebracht, hat man eine gute Verhandlungsmasse, um andere sinnvolle Dinge durch zu bekommen.

 

Link zum Beitrag
3 hours ago, aaspere said:


Seit wann und aus welchem Grund? Mit welchem Effekt?

 

Überall in Europa normal und hier schon mehrmals durchgesprochen... Für Deutschland neugrün und speziell Bremen: Damit wird das Klima geschützt....

 

Speziell für West-Deutschland einschl. Berlin den Effekt, dass "Kiss and Away" Parkplätze halt nicht zum Dauerparken da sind und "Halten verboten" Spuren eben keine Aussteigezonen sind. Wenn man nachts mal nicht schlafen kann: Webcam vom CGN angucken, die Schranken werden ja wie erwartet regelmäßig umgefahren...

 

In UK und Brüsselk ist der offizielle Grund Terrorabwehr, in AMS und Spanien schlicht um mehr Geld durch Parkgebühren zu verdienen....

 

Willkommen Bremen in der neuen bunten Welt.

Link zum Beitrag

Naja, wenn ich in STR bin, dann höre ich ständig Durchsagen im Terminal, daß der Fahrer eines bestimmten PKW sofort sein Fahrzeug aus der "Drop off" Zone entfernen soll.

Wenn ich selbst jemanden "droppe", habe ich in Stoßzeiten das Problem, keine Lücke mehr zu finden und muss in 2. Reihe stehen - was ich persönlich hasse und nicht mag.

 

Insofern fände ich es nur fair, die Parkplätze direkt am Terminal komplett zu beschranken, dafür einen Kurzparker-Tarif einzuführen.

Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...

Der Bremer Weser-Kurier meldet heute, dass Wizz Air ab WFP 2019/20 zweimal pro Woche eine Verbindung zwischen Bremen und Allenstein (Olsztyn) /Masuren einrichtet. Begründung: beliebter Urlaubsort. Na, da habe ich jetzt meine Zweifel, ob das im Winter klappen könnte.

Link zum Beitrag
Am 12.6.2019 um 16:17 schrieb aaspere:

.

Im Artikel steht, dass es an anderen Flughäfen bereits eine solche Beschränkung gibt. Kann das jemand von Euch bestätigen?

 

 

Sogar die Terminalzufahrt (P1) am beschaulichen PAD ist beschrankt. 

Link zum Beitrag
Am 3.7.2019 um 15:55 schrieb ccard:

 

Sogar die Terminalzufahrt (P1) am beschaulichen PAD ist beschrankt. 

Stimmt ! Allerdings kann man dort seit kurzem für 1 Stunde kostenlos im Terminalbereich parken (früher 30 Minuten). Mit dem Parkticket, welches man bei der Einfahrt zieht, fährt man dann auch wieder raus.  Also genügend Zeit für "Kiss and Away". Wer länger bleibt, zahlt halt die dort vorgesehenen Parkplatzgebühren. 

Link zum Beitrag
Am 6.7.2019 um 16:04 schrieb aaspere:

Im Entwurf für eine Koalitionsvereinbarung zwischen Rot-Grün-Rot in Bremen steht auch ein kleiner Absatz (Seite 87) zum Flughafen Bremen. Knebelungen enthält er nicht, nur ein paar Sätze zur Verringerung der Lärmbelastung.

http://spd-land-bremen.de/Binaries/Binary_6296/Entwurf-Koalitionsvertrag-2019-07-01.pdf

 

Nun ja! Es heißt dort:

"Beim Flughafen werden wir dafür sorgen, dass das Nachtflugverbot konsequent eingehalten wird. Die Lärmschutzmaßnahmen am Flughafen wollen wir überprüfen. Außerhalb der genehmigten Tagesflugzeiten werden wir Nachtflüge ab 22.00 Uhr und in der Zeit zwischen 06.00 und 07.00 Uhr auf Flüge mit besonders leisen Luftfahrzeugen beschränken. Diese müssen den höchsten technischen Anforderungen in Bezug auf Lärmreduzierung genügen und nach ICAO Annex 16, Band 1, Kapitel 4 und 14 zugelassen sein."

Unter Kap. 14 fallen lt. Internet die Maschinen, die nach dem 1.1.2017 zugelassen sind. Ich lese das "und" im Koalitionsvertrag so, dass Kap. 14 erfüllt sein muß, also kumulativ.

Nach mdl. Auskunft der ADV würde ein Verbot für Maschinen, die nicht unter Kap. 14 fallen, mit internationalem Luftrecht kollidieren und nicht durchsetzbar sein. Allerdings kann das Anfliegen solcher Maschinen über eine Gebührenordnung bis zur Unwirtschaftlichkeit erschwert werden.

Nehmen wir mal den zu stationierenden Airbus 320 von sundair, der ja nicht brandneu ist. Sehe ich das richtig, dass der damit rechnen müßte, mit hohen Gebühren belastet zu werden, damit er vor 7h raus und nach 22 h wieder rein darf?

Sehe ich es damit richtig, dass eine konsequente Umsetzung des Koalitionsvertrages insbesondere für das Wiedererstarken des Touristikverkehrs in BRE absolut kontraproduktiv wenn nicht katastrophal wäre?

 

Bearbeitet von mapuyc
Link zum Beitrag

Na ja, ich sehe das etwas entspannter. Papier ist da auch geduldig. Auch in der Vergangenheit hatten wir schon ähnliche Formulierungen, besonders zur Einhaltung der Nachtflugregelung. Und was die Kapitel 4 und 14 betrifft, da warten wir mal ab. Es gibt auch noch den Begriff Sachzwänge, der natürlich auch für Airlines gilt.

Link zum Beitrag

Er liest es ja nicht (es kommt ja von mir), kann mir jemand erläutern, wie man Verordnungen und Gebührenordnungen durch Sachzwänge von schieren Wirtschaftsunternehmen außer Kraft setzen kann?

 

Ansonsten hat Bremen halt gewählt.... Genau das, was die da jetzt machen. Am Ende führt der Tourismusverkehr per Flixbus nach Groningen, wo weit ist es doch auch nicht...

Link zum Beitrag
Am 9.7.2019 um 05:30 schrieb Waldo Pepper:

Stimmt ! Allerdings kann man dort seit kurzem für 1 Stunde kostenlos im Terminalbereich parken (früher 30 Minuten). Mit dem Parkticket, welches man bei der Einfahrt zieht, fährt man dann auch wieder raus.  Also genügend Zeit für "Kiss and Away". Wer länger bleibt, zahlt halt die dort vorgesehenen Parkplatzgebühren. 

 

Gleiches Verfahren in DUS, nur dass hier lediglich 10 kostenfreie Minuten zur Verfügung stehen. 

Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...

Die Piloten der VC haben im "Flughafencheck 2019" dem Bremer Flughafen wieder die Note 1,7 erteilt. Nur München und Leipzig erhielten die Note 1,6. 

Trotz Räterepublik und PISA-Schlußlicht wenigstens hier ein erfreuliches Ergebnis.

Link zum Beitrag
  • 3 Wochen später...
Am 19.7.2019 um 12:19 schrieb aaspere:

Die Piloten der VC haben im "Flughafencheck 2019" dem Bremer Flughafen wieder die Note 1,7 erteilt. Nur München und Leipzig erhielten die Note 1,6. 

Trotz Räterepublik und PISA-Schlußlicht wenigstens hier ein erfreuliches Ergebnis.

 

Am 8.8.2019 um 20:44 schrieb aaspere:

82 Mio. Investitionsstau. Das Vermächtnis von Jürgen Bula.
http://www.airliners.de/flughafen-bremen-82-millionen-euro-investitionen/51320

Wie passt das zusammen?

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...