L1011Tristar

Aktuelles zum Flughafen Saarbrücken

Recommended Posts

Das die Bahn in SCN aber über 600m kürzer ist, als die in ZQW, ist Dir schon klar?

 

Ein Umzug in nahe Saarbrücken ist sicherlich zu präferieren.

Nur dürfte von dort eben nicht jedes Ziel, und schon garnicht mit einem gut gefüllten Ferienflieger, zu erreichen sein.

Share this post


Link to post

Kanaren und Ägypten sind ab SCN mit A319 und A320 kein Problem. Die 738 von X3 könnte bei Vollauslastung und großer Hitze bei 2000m Startbahn Richtung Kanaren und Ägypten Probleme bekommen. Ich rechne auch eher mit Charterairlines wie ST etc. X3 blieb wohl nur wg. den Minigebühren in ZQW und auch nur noch mit wenigen Zielen.

Edited by Gatwick

Share this post


Link to post

Ich bin gespannt ob man in Saarbrücken von einer möglichen Schließung von ZQW profitieren würden.

Irgendwie kann ich mir nicht so richtig vorstellen, dass X3 nach Ensheim wechselt ! Wobei viele Alternativen gäbe es ja nicht. Alles nach FRA oder STR verlagern oder evtl. sogar die Gäste nach LUX schicken ?!

 

in FRA und  STR ist X3 ja schon vertreten. Ich denke, dort würde das Angebot einfach aufgenommen werden können...

Share this post


Link to post

Kanaren und Ägypten sind ab SCN mit A319 und A320 kein Problem. Die 738 von X3 könnte bei Vollauslastung und großer Hitze bei 2000m Startbahn Richtung Kanaren und Ägypten Probleme bekommen. Ich rechne auch eher mit Charterairlines wie ST etc. X3 blieb wohl nur wg. den Minigebühren in ZQW und auch nur noch mit wenigen Zielen.

 

Das sehe ich ähnlich ! 1940 Meter TORA sind für eine 738 unter normalen Bedingungen auch vollgepackt machbar ! in Bremen (1000 Fuß tiefer, und nur 100 Meter länger) fliegt Ryanair im Sommer regelmäßig zur Mittagszeit vollgepackt auf die Kanaren !!! Sollte man die Tui ''Langstreckenflüge'' auf die frühen Morgenstunden (Temp. unter 20°C) legen, sollte man mit der Piste keine Probleme bekommen !

 

Was natürlich X3 an SCN abschreckt sind die bestehenden Einschränkungen des Nachtflugs ! In ZQW fliegt man ja quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dieses wird in Zukunft nicht mehr möglich sein.

Share this post


Link to post

Was natürlich X3 an SCN abschreckt sind die bestehenden Einschränkungen des Nachtflugs ! In ZQW fliegt man ja quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dieses wird in Zukunft nicht mehr möglich sein.

 

Da wäre vieles noch verhandelbar, wenn man Geschäft mitbringt.

Share this post


Link to post

Der Hauptgeschäftsführer der IHK spekuliert in der Saarbrücker Zeitung über eine Wiederaufnahme der München Verbindung. Gibt es hier konkrete Pläne?

Share this post


Link to post
Guest

Aktuell fliegen ja einige X3 73G in AB-Farben,mit langjährigen Verträgen. Würde es Sinn machen ,für SCN 1-2 73G aus den AB-Verträgen durch B738 zu ersetzen? Damit gäbe es ab SCN überhaupt keine Einschränkungen mehr,und man wäre auch flexibler bei der Aufnahme neuer Touri-Ziele im Sommer,die aber eben außerhalb der Ferien nicht zwingend eine 738 füllen würden,eine 73G dagegen schon (denke da an diverse Griechenland und Süditalien-Ziele).

Share this post


Link to post

Der Hauptgeschäftsführer der IHK spekuliert in der Saarbrücker Zeitung über eine Wiederaufnahme der München Verbindung. Gibt es hier konkrete Pläne?

 

Wer könnte die Verbindung aufnehmen?

 

Air Berlin wohl nicht mit Dashomaten, aber wer dann?

Share this post


Link to post

Wer könnte die Verbindung aufnehmen?

 

Air Berlin wohl nicht mit Dashomaten, aber wer dann?

 

Luxair ? Wenn ich nicht falsch liege gab es diese Verbindung doch schon einmal ! 

Share this post


Link to post

Luxair ? Wenn ich nicht falsch liege gab es diese Verbindung doch schon einmal ! 

 

Ganz früher flog LG von LUX via SCN nach MUC. Als die LH dann selbst die Strecke LUX-MUC aufnahm, musste die LG auf den Zwischenstopp in SCN verzichten, um gegen die LH konkurrieren zu können. Hiernach stationierte man eine EMB135 in SCN, die direkt von SCN nach MUC flog (mit wohl nicht ganz befriedigender Auslastung). LG hat ihre EMB 135 verkauft und damit war dann auch die Strecke SCN-MUC weg. Kurzfristig nahm später dann die OLT Express die Strecke in Angriff; das Ergebnis kennen wir ja.

Share this post


Link to post

SCN-MUC wäre ein typischer Kandidat für AIS mit ihren Jetstream ...

(ich denke dabei gerade an die Zeiten von VJ (Contactair) mit ihren J31 ...)

 

Damit würde man außerdem unter dem Radar von LH/LG bleiben !

Edited by MHG

Share this post


Link to post

SCN-MUC wäre ein typischer Kandidat für AIS mit ihren Jetstream ...

(ich denke dabei gerade an die Zeiten von VJ (Contactair) mit ihren J31 ...)

 

Damit würde man außerdem unter dem Radar von LH/LG bleiben !

 

macht aber keinen Sinn. SCN-MUC läuft nur als Zubringer für den Weiterflug mit LH.

Share this post


Link to post

macht aber keinen Sinn. SCN-MUC läuft nur als Zubringer für den Weiterflug mit LH.

Sag das mal nicht. Es gibt genug Unternehmen die täglich zwischen SB und M pendeln und das aktuell meistens mit der Bahn. Ich kann mir vorstellen, dass der Geschäftsverkehr auf dieser Verbindung locker eine Jetstream füllen könnte (auch zu den entsprechenden Preisen). Zumal die Bahn ja in Zukunft seltener auf dem Streckenabschnitt Saarbrücken-Mannheim mit Fernzügen verkehren wird, könnt ich mir vorstellen, das der Flieger auf der SCN-MUC Verbindung auf Dauer mehr und mehr die bessere Alternative zur Bahn werden könnte.

 

Aber machen wir uns nichts vor, eine bezahlbare Anbindung mit AB oder LH würden wir uns eher wünschen.

Share this post


Link to post

Sag das mal nicht. Es gibt genug Unternehmen die täglich zwischen SB und M pendeln und das aktuell meistens mit der Bahn. Ich kann mir vorstellen, dass der Geschäftsverkehr auf dieser Verbindung locker eine Jetstream füllen könnte (auch zu den entsprechenden Preisen). Zumal die Bahn ja in Zukunft seltener auf dem Streckenabschnitt Saarbrücken-Mannheim mit Fernzügen verkehren wird, könnt ich mir vorstellen, das der Flieger auf der SCN-MUC Verbindung auf Dauer mehr und mehr die bessere Alternative zur Bahn werden könnte.

 

Aber machen wir uns nichts vor, eine bezahlbare Anbindung mit AB oder LH würden wir uns eher wünschen.

Volle Zustimmung! Ich würde sagen das in der Woche eine kleine Maschine für Geschäftsreisende im tagesrand reicht. AIS wäre was. Aber gerade an Wochenenden sehe ich durchaus auch Potenzial für größere Maschinen mit günstigen Angeboten für Touristen. Bin auch überzeugt das MUC laufen würde. Mit LH Codeshare wäre am besten aber das ist zur Zeit leider nicht möglich

Share this post


Link to post

Volle Zustimmung! Ich würde sagen das in der Woche eine kleine Maschine für Geschäftsreisende im tagesrand reicht. AIS wäre was. Aber gerade an Wochenenden sehe ich durchaus auch Potenzial für größere Maschinen mit günstigen Angeboten für Touristen. Bin auch überzeugt das MUC laufen würde. Mit LH Codeshare wäre am besten aber das ist zur Zeit leider nicht möglich

 

Ich bleibe dabei, es macht nur Sinn mit LH Codeshare. SCN benötigt wenigstens eine *A Hubanbindung. Nett wäre eine Maschine, die früh nach MUC fliegt und später um 10.30 h nach ZRH für die LX Langstrecke. Idealerweise könnte das die LG machen mit einer Dash, die in SCN stationiert wird.

Share this post


Link to post

Ich bleibe dabei, es macht nur Sinn mit LH Codeshare. SCN benötigt wenigstens eine *A Hubanbindung. Nett wäre eine Maschine, die früh nach MUC fliegt und später um 10.30 h nach ZRH für die LX Langstrecke. Idealerweise könnte das die LG machen mit einer Dash, die in SCN stationiert wird.

Wenn man sich die Zahlen früherer Jahre anguckt, sieht man dass SCN-MUC in etwa ein Viertel Umsteiger hatte. Insoweit gebe ich Dir recht, dass die Strecke ohne *A-Tranfers hoffnungslos ist, aber auch mit solchen Transfermöglichkeiten sehe ich die Strecke nicht unbedingt als erfolgversprechend an.

Share this post


Link to post

Wir haben mal wieder das Problem der kannibalisierten Airports. Metz-Nancy, Luxembrug und Saarbrücken sind alle so um die 70-80 km entfernt und es wird aneinander vorbei geflogen.

 

Ob in SCN viel Potential ausser Charter und einige LCC Strecken besteht ist fraglich. Sonst hätte zB eine KLM längst eine Anbindung angeboten. F70 ist unwesentlich grösser als Q400. Aber die meisten Langstreckenflieger haben als Alternative eine 1,5 Stündige Fahrt mit der Bimmelbahn nach Frankfurt. Für einen Umsteiger der ein halbes Tag bis zum Ziel braucht ist Regionalbahn+ Direktflug ab Frankfurt anscheinend besser als ein Umstieg in München.

Share this post


Link to post

Wenn man sich die Zahlen früherer Jahre anguckt, sieht man dass SCN-MUC in etwa ein Viertel Umsteiger hatte. Insoweit gebe ich Dir recht, dass die Strecke ohne *A-Tranfers hoffnungslos ist, aber auch mit solchen Transfermöglichkeiten sehe ich die Strecke nicht unbedingt als erfolgversprechend an.

So hatte ich das Anteilmäßig auch in Erinnerung ...

Wenn man diese Umsteiger mal Aussen vor läßt, sollte man mit kleinem Gerät trotzdem wirtschaftlich operieren können.

Eines ist klar: Mit einem 18/19-Sitzer gibt es kein Codesharing. LH denkt über so etwas nicht einmal nach !

Was übrig bleibt an Pax, sollte trotzdem ausreichend sein um eine J31 dauerhaft ohne Verluste zu betreiben.

Man sollte auch nicht vergessen, daß eine Cirrus 328 nicht kostendeckend zu betreiben war.

Einerseits insgesamt zu wenig Pax für einen 30-Sitzer, von denen der Umsteigeranteil aufgrund der "nicht-so-dollen" Pro-Rates eh nur einen marginalen Deckungsbeitrag leistete .

Andererseits war / ist die Do328 ohnehin zu teuer im Unterhalt im Vergleich zu anderen 30-Sitzern.

Share this post


Link to post

Volle Zustimmung! Ich würde sagen das in der Woche eine kleine Maschine für Geschäftsreisende im tagesrand reicht. AIS wäre was. Aber gerade an Wochenenden sehe ich durchaus auch Potenzial für größere Maschinen mit günstigen Angeboten für Touristen. Bin auch überzeugt das MUC laufen würde. Mit LH Codeshare wäre am besten aber das ist zur Zeit leider nicht möglich

Weil man mit günstigen Touri Angeboten ja auch so unendlich viel Geld verdient...

Share this post


Link to post

Laut einem Artikel des Pfälzischen Merkur könnte der SCN ab 2018 Probleme bekommen. Demnach sollen ab dann innerhalb der EU internationale Vorgaben umgesetzt werden, nach denen die Landebahnlängen um größere Sicherheitszonen (Runway End Safety Area, RESA) reduziert werden sollen. Sie beruft sich dabei auf eine rheinland-pfälzische EU-Parlamentarierin, die zu wissen glaubt, dass ab 01.01.2018 diese internationalen Vorgaben in EU-Recht umgesetzt werden. Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, sollen dann an beiden Bahnenden 320 Meter für die RESA reserviert werden, also insgesamt 640 Meter von der Bahnlänge abgezogen werden. Die Bahn in Saarbrücken hätte dann noch 1350 Meter, die sich auf Grund der geographischen Lage auch kaum ausbauen lässt.

 

Es ist offensichtlich, dass diese Parlamentarierin weniger um den Flughafen Saarbrücken als um den in Zweibrücken besorgt ist. Aber aus den Fingern gesogen hat sie sich das Ganze sicher auch nicht. Weiß jemand genaueres über solche EU-Pläne. Ich konnte im Netz keine Informationen darüber finden.

 

Gruß,

Euphiletos

Share this post


Link to post

Landebahn muss nicht verlängert werden

 

Dem Saarbrücker Flughafen droht ab 2018

nicht das Aus. Das Wirtschaftsministe-

rium dementierte Berichte, nach denen

die EU neue Sicherheitsrichtlinien für

Landebahnen plane.

 

Das Ministerium sprach von einem Miss-

verständnis. Es gehe bei den neuen EU-

Richtlinien nur um Anflugberechnungen

für Piloten. Die Saarbrücker Landebahn

sei genehmigt und sicher.

 

Quelle: saartext von heute

 

Und heute schon hat SCN hinter den Schwellen auf beiden Seiten 150 m Überrollfläche.

 

Ist doch alles durchschaubar. Pfälzer fangen jetzt an mit Dreck zu werfen. Aber nach Schließung von ZQW wird an der Front Ruhe einkehren.

Edited by Gatwick

Share this post


Link to post

Unglaublich zu was so manche Politiker fähig sind. Ich würde wetten die Dame hat den Begriff RESA bis letzte Woche noch nie gehört. Hätte sie sich mal unvoreingenommen Informiert, hätte sie sehr schnell erfahren, dass es gerade mal 3 Jahre her ist, dass SCN neue den Richtlinien entsprechende RESA Flächen gebaut hat.

Share this post


Link to post
Guest SA261

Und was kommt nach den 1850m (plus 150m RESA :lol: )?... der große Abgrund!

 

Wir wissen alle dass sich die Piloten für ZQW und gegen SCN entschieden hätten...  dass es lediglich eine politische Entscheidung zu Gunsten SCN war... letztlich nicht anderes als eine weitere Saarlänner-Posse. Wenn sie etwas mehr als "gudd gess unn getrunk" im Kopp hätten wären sich der SCN-Gefahr bewusst und würden nicht von SCN z.B. auf die Kanaren fliegen. Aber zugegeben, den Saarlänner reicht ja auch der Ballermann... zumindest bis zu dem Tag, an dem die 150m saarländische RESA für eine vollbesetzte NG 10m zu kurz waren.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.