Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen Saarbrücken


L1011Tristar

Empfohlene Beiträge

Das ändert aber nichts an der Gefährlichkeit von SCN... zumindest wenn im Saarland die gleichen Naturgesetze wie anderswo herrschen.

 

..............

 

airliners.de zu dem RTO am 03Jan2010 in DTM:

http://www.airliners.de/air-berlin-maschine-ueberschiesst-bahn-in-dortmund/19985

Die Start- und Landebahn in Dortmund ist nur 2.000 Meter lang. Damit ist die Bahn für eine Boeing 737 ausreichend, aber durchaus als kurz zu bezeichnen. Ende September 2008 war ein Airbus A321 der tunesischen Nouvelair bei der Landung über das Bahnende in Dortmud gerollt.

 

 

Dass ein ähnlicher Vorfall am SCN in einer Katastrophe geendet wäre... steht wohl fest.

Link zu diesem Kommentar

DTM hat auch nur 1700 m LDA. Und Kanaren sind übrigens ab SCN auch mit 738 möglich. Stichwort Einstellung Flaps und Short Field Performance Kit.

 

Und ob man SCN als gefährlich bezeichnen darf sollen die Kommentatoren hier mal entscheiden. Ich finde es eine Unverschämtheit.

Bearbeitet von Gatwick
Link zu diesem Kommentar

Das ändert aber nichts an der Gefährlichkeit von SCN... zumindest wenn im Saarland die gleichen Naturgesetze wie anderswo herrschen.

 

..............

 

airliners.de zu dem RTO am 03Jan2010 in DTM:

http://www.airliners.de/air-berlin-maschine-ueberschiesst-bahn-in-dortmund/19985

 

Dass ein ähnlicher Vorfall am SCN in einer Katastrophe geendet wäre... steht wohl fest.

 

 

DTM hat auch nur 1700 m LDA. Und Kanaren sind übrigens ab SCN auch mit 738 möglich. Stichwort Einstellung Flaps und Short Field Performance Kit.

 

Und ob man SCN als gefährlich bezeichnen darf sollen die Kommentatoren hier mal entscheiden. Ich finde es eine Unverschämtheit.

 

 

SA261, ich wäre mit derartigen Äusserungen sehr vorsichtig. Sie werfen damit dem SCN und auch den dort fliegenden Gesellschaften indirekt fahrlässiges Verhalten vor. Ihre Aussagen sind freundlich ausgedrückt mutig.

 

Warum hat die VC den ZQW über Jahre mit einem Mängelstern bedacht, SCN dagegen nicht?

Link zu diesem Kommentar

Ja,muß man denn zwingend die Kanaren mit 738 oder A320 ansteuern? Lassen wir doch mal Tuifly aussen vor, und nehmen an ,eine Airline mit A319(EZY,4U,Germania) oder 73G(Germania,AB) würde in SCN was stationieren.

Wären denn die Kosten pro Pax in A319/73G soviel höher,als in A320/738 ?

Bei Pauschalreisen ist es doch immer noch üblich,einen "Flughafenzuschlag" zu berechnen. Kann mich erinnern,als vor Jahren Neckerman Flüge ab Hof nach PMI mit ATR von Iberia angeboten hat,war allein der Flughafenzuschlag 80DM.

Also würde es doch am SCN gar keine Rolle spielen,was "kleineres" fliegen zu lassen,oder sehe ich das falsch?

Bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar

Die letzten Flüge auf die Kanaren gabs im vorletzten Winter mit A-320 der AB, alles völlig problemlos.

 

Übrigens scheinen jetzt alle wieder zum SCN zurückzukommen,aus einem Reisebüro bekam ich heute Morgen die Info, dass Tunesien ab Sommer 2015 wieder ab SCN geflogen wird, buchbar wäre es noch nicht, hätte man denen aber schon mitgeteilt. Kann das jemand bestätigen?

Link zu diesem Kommentar

Ja,muß man denn zwingend die Kanaren mit 738 oder A320 ansteuern? Lassen wir doch mal Tuifly aussen vor, und nehmen an ,eine Airline mit A319(EZY,4U,Germania) oder 73G(Germania,AB) würde in SCN was stationieren.

 

[/quote

 

Sorry,muß mich mal selbst zitieren. Ist mir auch erst danach aufgefallen,WAS ich da geschrieben habe,aber,DAS wäre doch nicht die schlechteste Lösung , wenn EZY mit A319 in SCN 'ne neue Basis aufmachen würde! Weiß jetzt nicht,ab wie vielen Fliegern EZY anfangen würde,aber 2 Maschinen kann man da mit Sicherheit beschäftigen,auch im Winter. Und das Gestöhne der 738-Betreiber von wegen Unsicherheit hätte ein Ende ;-)

Link zu diesem Kommentar

Also würde es doch am SCN gar keine Rolle spielen,was "kleineres" fliegen zu lassen,oder sehe ich das falsch?

 

Ich fürrchte ja. Die wirtschaftlichen Umgebungsbedingungen haben sich in den letzten Jahren, wie an vielen anderen Stellen auch schon bemerkt, eindeutig weg von solchen Flügen entwickelt. Die Zeichen stehen eindeutig auf Konzentration an weniger Standorten gegenüber der Ausbreitung in die Fläche. Gleichzeitig ist auch die Risikobereitschaft generell zurückgegangen, wenn es darum geht, auch eine kleine Anzahl von Maschinen an bislang noch gar nicht bedienten Flüghäfen zu stationieren.

Zu den verbalen Giftpfeilen aus dem geliebten Nachbarbundesland kann ich nur sagen: "wer's nötig hat...".

Link zu diesem Kommentar

Ich sehe SCN auch nicht als mögliche EZY Basis. EZY möchte die wichtigsten Citypairs Europas bedienen und wird eher gegen dieLegacies antreten. 

 

Der Inboundverkehr ist auch mässig, die Bevölkerungszahlen udn die wirtschaftlich schwache Umgebung machen alles eher unattraktiv.

 

Metz-Nancy nimmt auch einen Teil des Chartermarktes weg - bei L'Tur in Saarbrücken wird selbstversändlich vieles aus mit Abflug aus Frankreich vermarktet.

Bearbeitet von oldblueeyes
Link zu diesem Kommentar

Ja,muß man denn zwingend die Kanaren mit 738 oder A320 ansteuern? Lassen wir doch mal Tuifly aussen vor, und nehmen an ,eine Airline mit A319(EZY,4U,Germania) oder 73G(Germania,AB) würde in SCN was stationieren.

Wären denn die Kosten pro Pax in A319/73G soviel höher,als in A320/738 ?

Bei Pauschalreisen ist es doch immer noch üblich,einen "Flughafenzuschlag" zu berechnen. Kann mich erinnern,als vor Jahren Neckerman Flüge ab Hof nach PMI mit ATR von Iberia angeboten hat,war allein der Flughafenzuschlag 80DM.

Also würde es doch am SCN gar keine Rolle spielen,was "kleineres" fliegen zu lassen,oder sehe ich das falsch?

 

 

Kleine Berichtigung, zu den Flügen ab Hof. Es war nicht Iberia, dass waren wir von Eurowings, vielleicht noch in NFD Bemalung.

Link zu diesem Kommentar

Für EZY gibt es keinen Markt in SCN. Zukünftig wird es aber wieder eine gute Mischung aus Charter und Linie geben, da mit TC und auch wieder TUI die Großen der Branche ab SCN fliegen werden.

 

Charter ist das eine, aber ohne irgendeine Hub-Anbindung an LH/LX/AU wird das mit der Linie nicht besser werden.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

 

Zu den verbalen Giftpfeilen aus dem geliebten Nachbarbundesland kann ich nur sagen: "wer's nötig hat...".

Wer's NÖTIG hat, ist hier nachzulesen: click

 

Jedenfalls ist Saarland das Bundesland, das sich am wenigsten einen eigenen Flughafen für die 400.000 Pax leisten kann.

Link zu diesem Kommentar

Wer's NÖTIG hat, ist hier nachzulesen: click

 

Jedenfalls ist Saarland das Bundesland, das sich am wenigsten einen eigenen Flughafen für die 400.000 Pax leisten kann.

Hätten wir nicht die Abstimmung in den 50ern ignorieren und dem Galliern das Saarland im Tausch gegen ein schnuckeliges Überseedepartement andrehen können?

 

SCNR

Link zu diesem Kommentar

nach dem Motto: Pfälzer in die Pfalz und Saarlänner in die Saar?

 

Aber nein, ich mag sie: "gudd gess und gudd getrunk", ist ja auch was. Und vermutlich bin ich von keinem Flugplatz öfters geflogen als von SCN. Das erste mal 1974... mit der DC-9 nach Gerona ging das ja noch auf den 1800m. Das letzte mal war glaube ich 1998 mit der D-AHFA nach PMI, einer der ersten Flüge der ersten 737NG überhaupt... also mit Feuerwehr-Empfang in PMI etc.. 

 

Den Rückflug von der Tour werde ich auch nie vergessen, war früh morgens. Als der Pilot die NG direkt an der 09er Schwelle aufgeknallt hatte um ja keinen Meter zu verschenken, fingen die saarländischen Ballermänner an  zu singen: "Guten Morgen Deutschland". .... Wir waren noch nicht von der Bahn runter als einer aufsprang und durch den Flieger rief: "Was singt ihr denn >Guten Morgen Deutschland<... wir sind doch im Saarland".

 

Foto SCN 1974 click

Bearbeitet von SA261
Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

@alibabar

 

Restriktionen sind sicherlich da. TuiFly wird sich es dennoch gut überlegt haben. Wenn wird es nur Probleme bei den Kanaren geben und das nur an einzelnen Tagen.

 

Maßgeblicher waren wohl handfeste monetäre Anreize von Zweibrücker Seite, die zum Weggang von Saarbrücken führten Dies ist iein einem älteren Zwischenbericht der Kommission schon zu erkennen. Auszug:

 

"Von TUIfly entrichtete Entgelte: Die deutschen Behörden legten einen nicht unterzeichneten Vertrag zwischen der Flughafen Zweibrücken GmbH und TUIfly (früher Hapag Lloyd Express GmbH) für den Zeitraum vom 1.4.2008 bis 31.3.2011 vor. In dem Vertrag ist die Rede von einer Pauschale in Höhe von […]* EUR pro abgefertigtem zusteigendem Passagier einschließlich fester und variabler Landeentgelte. Nach Angaben der deutschen Behörden wurde TUIfly eine Befreiung von Lande-, Handling- und Passagierentgelten bei einem Kontingent von […]* Passagieren gewährt. Diese Passagierzahl wurde am […]* erreicht. Seitdem entrichtet TUIfly eine Pauschale in Höhe von […]* EUR."

 

Quelle: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:52012XC0721%2807%29&qid=1410792581892&from=EN

 

Dadurch ist der Subventionswettbewerb ja erst zwischen den Flughäfen entstanden. Im Endergebnis der Kommission wird wohl so etwas nach dem Motto stehen: "ein Privater Investor hätten unter den gegebenen Rahmenbedinungen (nähe zu Saarbrücken und anderen Flughäfen) diese Gelder nicht investiert. Demnach wurde der Wettbewerb verzerrt. Wenn dadurch andere Märkte aufgetan worden wären, die nicht schon von den Nachbarflughäfen hätten bedient werden können, wäre es OK gewesen.

 

Und das konnten die Akteure gegenüber die Kommission nicht glaubhaft vermitteln.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...