Patrick W

Aktuelles zu Eurowings

Recommended Posts

Ich glaube aktuell kommt es vor allem darauf an etwas ans fliegen zu bekommen. Sowohl EWG als auch EWE bräuchten an GWI Basen Hotels. EWG scheint u.a. viel in CGN und DTM unterwegs zu sein, EWE macht dann eben MUC und TXL. Dürfte auch mit dem Fluggerät zusammen hängen das bei EWE jünger bzw passender ist.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb daxreb:

Wobei nach einem Post hier in diesem Topic ja die Kabine immer noch Münchner Crews sind, und so wie ich das damals verstanden habe, und auch in Stellenanzeigen gesehen habe, sind die Verträge der E2 Crews (Base MUC) exakt die gleichen wie die bei der EW (Base DUS/HAM etc.)

Wird sich also so viel nicht geben. Da könnte dann einzig bei den Piloten gespart werden, wenn es welche aus Salzburg sind und dann auch andere Verträge haben. 


Das Kabinen-Personal in MUC ist eine Ausnahme, da es als einziges nach dem Vertrag der EWD bezahlt wird (dieses aber doppelt versteuern muss). Das EWE Personal in Österreich oder Palma wird nach den dort gültigen Verträgen vergütet, also günstiger als die deutschen Verträge. 

vor 8 Stunden schrieb d@ni!3l:

Ich glaube aktuell kommt es vor allem darauf an etwas ans fliegen zu bekommen. Sowohl EWG als auch EWE bräuchten an GWI Basen Hotels. EWG scheint u.a. viel in CGN und DTM unterwegs zu sein, EWE macht dann eben MUC und TXL. Dürfte auch mit dem Fluggerät zusammen hängen das bei EWE jünger bzw passender ist.


Ich bin mir relativ sicher, dass es sich bei dem in TXL & STR fliegenden Personal vor allem um welche aus VIE/ SZG handelt. 
Die in München werden ganz gut mit ihren eigenen Flügen beschäftigt sein (zumindest die Kabine).

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten schrieb XWB:

Das Kabinen-Personal in MUC ist eine Ausnahme, da es als einziges nach dem Vertrag der EWD bezahlt wird (dieses aber doppelt versteuern muss).

Das ist so nicht richtig!

 

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Oesterreich/2002-04-05-Oesterreich-Abkommen-DBA.html

 

Seit nunmehr 17 Jahren werden Einkommen und Vermögen in der Kombination Deutschland / Österreich nur einmal versteuert.

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb jubo14:

Das ist so nicht richtig!

 

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Oesterreich/2002-04-05-Oesterreich-Abkommen-DBA.html

 

Seit nunmehr 17 Jahren werden Einkommen und Vermögen in der Kombination Deutschland / Österreich nur einmal versteuert.

Leider gilt das so nicht in der Fliegerei. Innerdeutsche Flüge werden in Deutschland versteuert und internationale in Österreich. Würde man durch eingetragene Steuerfreibeträge nicht vorsorgen, ist es mehr oder weniger eine Doppelbesteuerung.

 

Dafür bekommt das deutsche EWE-Personal auch eine Ausgleichszahlung, die die finanziellen Nachteile ausgleichen soll. Aber keiner weiss, ob das wirklich alles so stimmt. 

Edited by redhotbird

Share this post


Link to post
vor 30 Minuten schrieb redhotbird:

Leider gilt das so nicht in der Fliegerei. Innerdeutsche Flüge werden in Deutschland versteuert und internationale in Österreich. Würde man durch eingetragene Steuerfreibeträge nicht vorsorgen, ist es mehr oder weniger eine Doppelbesteuerung.

 

Dafür bekommt das deutsche EWE-Personal auch eine Ausgleichszahlung, die die finanziellen Nachteile ausgleichen soll. Aber keiner weiss, ob das wirklich alles so stimmt. 

 

Richtig. Aus persönlichen Gesprächen weiß ich, dass es da zu Problemen kommt. Ob diese durch Ausgleichszahlungen völlig nivelliert sind, ist nicht ganz klar. Sicher ist aber, dass es zu erheblichem Mehraufwand führt, teilweise sogar zu weniger Geld.

Share this post


Link to post

Es ist richtig, dass in Österreich erzielte Einkünfte, gerade bei "abhängig Beschäftigten", vom Arbeitgeber auch in Österreich versteuert werden. Gleiches gilt für in Deutschland erzielte Einkünfte.

Ich habe das selber in den letzten 15 Jahren in 5 Jahren selber gehabt. Also Einkünfte sowohl in Deutschland, als auch direkt in Österreich. Und wegen der durchaus komplexen Materie wird es da mit Sicherheit zu einer zu hohen Besteuerung kommen.

Aber ....

Es gibt Steuerberater! Die machen so etwas beruflich! Ein Steuerberater, der seinen Job wirklich versteht, wird am Ende des Steuerjahres eine Steuererklärung erstellen können, bei der man dann die zu viel gezahlten Steuern wieder erstattet bekommt.

In diesem Zusammenhang kann ich nur sagen, dass mein Steuerberater mir übrigens empfohlen hat, keine Steuerfreibeträge in dem Land gelten zu machen, in dem ich hinterher die Steuererklärung nicht abgeben will. Ich habe meinen ersten Wohnsitz immer in Deutschland gehabt und deswegen auch dort die Steuererklärung abgegeben. Hätte ich nun Steuerfreibeträge in Österreich geltend gemacht, hätte ich zwar das monatliche Einkommen verbessert, aber bei der Steuererklärung prüft der deutsche Fiskus lediglich die ausländischen Einkünfte und die darauf bezahlten Steuern und rechnet die mit in die deutschen Steuersätze ein. Damit würde dann die österreichischen Freibeträge in Deutschland zu versteuern sein. Das kann dann in der Tat ein "schlechtes Geschäft" sein.

Generell gilt, bei Einkünften in mehr als einem Land, sollte man den Versuch, seine Steuererklärung allein (und dazu gehören auch die Steuerprogramme, die man so kaufen kann) zu verfassen, nicht für eine Minute ernsthaft in Betracht ziehen. Dabei zahlt man dann mit Sicherheit drauf!

Share this post


Link to post

Seit gestern ist mit der D-ABHA übrigens der letzte Flieger mit vollem AB-Design im Paint in Norwich. Ab jetzt gibt es nur noch Flieger mit dem AB-Schema, aber ohne Titles, und die sollen laut Google Sites auch alle ausgeflottet werden.

Share this post


Link to post
Am 5.8.2020 um 12:48 schrieb Leon8499:

Seit gestern ist mit der D-ABHA übrigens der letzte Flieger mit vollem AB-Design im Paint in Norwich. Ab jetzt gibt es nur noch Flieger mit dem AB-Schema, aber ohne Titles, und die sollen laut Google Sites auch alle ausgeflottet werden.

 

Bei Sundair fliegt noch die D-ASGK mit AB-Schema :)

Share this post


Link to post
vor 32 Minuten schrieb ccard:

 

Bei Sundair fliegt noch die D-ASGK mit AB-Schema :)


Ich glaube, er meinte bei EW. :) 

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb ccard:

 

Bei Sundair fliegt noch die D-ASGK mit AB-Schema :)

 

Erstens, was @XWB sagt, und zweitens sind da auch keine AB-Titles (aber das Logo) mehr dran. Wenn wir nach AB-Basislivery suchen, gibt es bei EW/GWI immer noch ein paar Kandidaten, die aber anscheinend alle ausgeflottet werden sollen, wie ich bereits sagte.

Share this post


Link to post

...die Langstrecken sind für den Winter auch alle raus. Buchbar weiterhin nur die ominöse WDH-Strecke, aber nur über LH direkt. Wahrscheinlich will man keine LS-PNRs in Naviataire auflaufen lassen.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb TobiBER:

Wahrscheinlich will man keine LS-PNRs in Naviataire auflaufen lassen.

 

Hilf mir bitte auf die Sprünge - was meinst du damit?

🤔

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb TobiBER:

...die Langstrecken sind für den Winter auch alle raus. Buchbar weiterhin nur die ominöse WDH-Strecke, aber nur über LH direkt. Wahrscheinlich will man keine LS-PNRs in Naviataire auflaufen lassen.

Die WDH Flüge im WFP sind aktuell auch auf der Eurowings Website buchbar, oder laufen die Buchungen da nicht in Navitaire auf?

Share this post


Link to post

Als ich gestern geschaut habe, war nur PRN buchbar. Alles anderes, was jetzt wieder aufploppt, war nicht existent.

Share this post


Link to post

Weil es immer nur um die Piloten ging bisher: Gibt es für Flugbegleiter der GWI eigentlich auch so etwas wie die zwei Schienen mit einer fixen Übernahme zur DLH von den einen und einer möglichen Zukunft der anderen bei der EWG oder wie schaut es dort aus?

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb d@ni!3l:

Weil es immer nur um die Piloten ging bisher: Gibt es für Flugbegleiter der GWI eigentlich auch so etwas wie die zwei Schienen mit einer fixen Übernahme zur DLH von den einen und einer möglichen Zukunft der anderen bei der EWG oder wie schaut es dort aus?


Wechsel zu Lufthansa wird nicht stattfinden, da dort auf Jahre hin noch zu viel Personal zu Hause sitzt. Zumal Einstellungen in Kurzarbeit nicht möglich sind. 
Aktuell wird versucht, alle Mitarbeiter an die DB zu vermitteln. 
Eventuell gehen auch einige zu EWG, aber da gibt es noch keinerlei Informationen zu, inwiefern ein Wechsel möglich sein könnte. 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Fly1808:

Was wird aus den A330 ?

Eurowings hat keine A330!

 

Die sind/waren bei SunExpress Deutschland oder Brussels Airlines.

Da SunExpress in Liquidation ist, werden die 7 Flieger wohl zum Leasinggeber Gecas zurück gehen.

Und die 4 von Brussels sind wohl für "Ocean" vorgesehen.

Share this post


Link to post

Sagen wir mal so, es kommt Bewegung rein... Durfte man vor ein paar Wochen noch nicht so aussprechen. Es sind halt leider tausende zuviel, auf der ganzen Welt weiß man es, nur in Deutschland darf man es nicht sagen.

 

Bei der Bahn wird gut bezahlt, und zwar zurecht. Das ist nämlich auch ein Knochenjob. Ganz ohne vorab sicherheitsgecheckte  und ausgesuchte Kundschaft.

 

Wie schrieb man es so schön woanders: Game Over. Passt aber doch, Job-Alternaive angeboten, so schön klimafreundlich, man geht freiwllig....

Share this post


Link to post

Ist das gesichert oder Vermutung? Finde das sollte kenntlicher sein. SXD ist zwar in Liquidation, aber afaik ist SXD nur Leasingnehmer "2. Grades" und der direkte Leasingnehmer von GECAS ist die DLH, die somit die Flieger nicht vor Vertragsende zurückgeben kann - ich bin damit immer davon ausgegangen die 7x 332 + 4x 333 landen alle bei Ocean.

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb d@ni!3l:

ich bin damit immer davon ausgegangen die 7x 332 + 4x 333 landen alle bei Ocean.

Nur wann werden die in dieser Größenordnung Flieger brauchen?

2021 wohl ehr nicht!

Also wird man sie "in die Wüste" stellen. Wer sie dann nicht betreibt ist, außer für die Finanzen der LH, dann auch schon wieder egal.

Share this post


Link to post

Na da bin ich aber gespannt, ob so schnell Transitions stattfinden (können). Ich kenne nur den Start mit SN in FRA.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.