Patrick W

Aktuelles zu Eurowings

Recommended Posts

Ocean kann ja auch einfach back to the roots sein. 

Könnte mir auch folgende Aufteilung vorstellen:

Hub-Verkehr (FRA/MUC) >= A319 -> LH

Hub-Verkehr < A319 -> LH Regional opb. EN & CL mit Regional als Markenauftritt

Dezentral "business" -> Cityline als Marke und mittelfristig einzige Airline mit einer reinen 320-Family Flotte. Zu Beginn evtl. opb. EW.

Tourismus-Verkehr (Hub & Dezentral) -> Condor. 

 

Eurowings ist ja nicht nur auf der Langstrecke als Marke verbrannt. Mit Cityline hätte man eine passende Marke. Hier müssten nur die Gewerkschaften entsprechend mitspielen. Bei Alternative Liquidation sehe ich hier aber wenig Probleme. 

Da sowohl LH als auch Condor zu einem gewissen Maße vom Staat abhängen, wieso nicht? 

Mit der sich immer weiter verschärfende Krise im Luftverkehr wird auch die EU da nicht mehr viel gegen sagen können. 

 

Ocean soll ja nicht die Marke sein, sondern ist doch erstmal nur der Projektname. 

Edited by locodtm

Share this post


Link to post

Da man aber keine anderen Gesellschaften übernehmen darf, scheidet Condor schon mal aus dem Konstrukt aus

Share this post


Link to post
4 hours ago, 757-300 said:

Deswegen besteht ja die Hoffnung für die sxd Mitarbeiter , dass die liquidierung nur ein günstiger Weg war um die A330 von Entscheidungsbefugnis der TK los zu bekommen. Und es entsprechend in der neuen GmbH weiter geht 

Glaube ich eher weniger. Die sind nicht mehr die jüngsten und zudem hat auch nur der A330-300 eine Zukunft in der LH Group. Alle A330-200 fliegen raus, was ja schon vor einem Jahr ungefähr kommuniziert wurde. 

 

Share this post


Link to post

Die A319 dürfte heute im Prinzip als Wunschmuster zu klein sein. Kosten- und leistungsmäßig ist die A320neo "besser". Kein Wunder, dass die A319neo ein Exot ist. Für weniger Sitze nimmt man gleich die A220.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb 757-300:

Deswegen besteht ja die Hoffnung für die sxd Mitarbeiter , dass die liquidierung nur ein günstiger Weg war um die A330 von Entscheidungsbefugnis der TK los zu bekommen. Und es entsprechend in der neuen GmbH weiter geht 

Genauso ist es! Der Spohr hat es erst vor paar Tagen unmissverständlich gesagt.

vor 15 Minuten schrieb daxreb:

Glaube ich eher weniger. Die sind nicht mehr die jüngsten und zudem hat auch nur der A330-300 eine Zukunft in der LH Group. Alle A330-200 fliegen raus, was ja schon vor einem Jahr ungefähr kommuniziert wurde. 

 

Der 333 schafft viele touristische Strecken nicht. 3 oder 4 332 haben eine ganz neue Business Class erhalten, die Flieger sollen bis 2025 bleiben.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb OliverWendellHolmesJr:

Als schadet man dem Unternehmen und den Aktionären mit der Maßnahme. Warum?

Ja, die neue Marke als solche vielleicht nicht. Das Modell aber schon und schaden tut es ja auch nicht. Habe versucht den Grund dahinter zu skizzieren: EW und LH gehen nicht, da einmal das Modell und einmal die Kosten nicht passen -> neue Marke. 

 

Muss ja ab FRA/MUC nicht riesig starten. Vielleicht die AKN* und 321 von EWG könnte ich mir zum Start vorstellen. Und dazu dann die 4x 333 der SN und ein paar 332 ODER 343.

 

Zu der Sache CLH oder DLH dezentral möchte ich sagen, dass Spohr die Tage sagte die EW hätte keinen Kredit gebraucht und die fliegen ja auch in einem vergleichsweise großen Anteil wieder. Vielleicht haben die auch an Wichtigkeit gewonnen - der VFR und Touri Markt ist ja vergleichsweise stabil. Außerdem wurde hier jahrelang geschrieben EW ist zu komplex- jetzt gehen sie auf 1AOC und gehen damit in die Richtung die alle immer befürwortet haben, jetzt glaubt keiner mehr an die Zukunft der EW!?

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
vor 45 Minuten schrieb noATR:

Da man aber keine anderen Gesellschaften übernehmen darf, scheidet Condor schon mal aus dem Konstrukt aus

LH kann immer noch bis zu 10% von anderen Gesellschaften übernehmen. Die KFW kann z.B. den Condor Kredit in Firmen-Anteile aufteilen und an LH überschreiben. Den Rest dann über Codeshare und Anteile der großen deutschen Reiseveranstalter wie DER, FTI sowie evtl. einen Finanzinvestor. 
Sehe das als die letzte Chance für LH ohne wieder große Verluste zu produzieren, den Fuß in die Tür der Touri-Langstrecke zu bekommen, nachdem DE schon selbst in der prekären Lage letzten Herbst ein Codeshare mit LH ausgeschlagen hat. (Quelle eine der Spohr Büttenreden im Winter/Frühjahr)
Kann auch sehr wahrscheinlich sein, dass Condor bzw. die Reiseveranstalter gar nicht an einer LH Beteiligung interessiert sind, weil sie unabhängig bleiben wollen.

Edited by Skydiver

Share this post


Link to post

Wenn man Projekt Ocean durchzieht gibt es keinerlei Gründe für einen Erwerb oder Codeshare mit Condor. Wenn man Bock auf Kooperationen hätte würde XG noch leben.

Share this post


Link to post
vor 9 Minuten schrieb d@ni!3l:

Wenn man Projekt Ocean durchzieht gibt es keinerlei Gründe für einen Erwerb oder Codeshare mit Condor. Wenn man Bock auf Kooperationen hätte würde XG noch leben.

Problem bei XG war die Kooperation mit Turkish, bei DE sind die Reiseveranstalter mit im Boot, die existenziell für die Tourifliegerei sind. Da Condor schon im Herbst das Codeshareangebot von LH ausgeschlagen hat, hat DE wahrscheinlich gar kein Interesse daran.

Edited by Skydiver

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb jubo14:

Das ist nun aber eine lustige Vorstellung!

Ich mache meine Bilanz etwas komplizierter und dann blickt da keiner mehr durch?

 

Da habe ich eine kleine Info für Dich. Es gibt Menschen, die machen das Prüfen von Bilanzen beruflich!

Warum ist dann bei Wirecard der Vorfall passiert, der passiert ist? Allen muss doch klar gewesen sein, dass die Bilanzen geprüft werden 

Share this post


Link to post
57 minutes ago, mcdog said:

Der 333 schafft viele touristische Strecken nicht. 3 oder 4 332 haben eine ganz neue Business Class erhalten, die Flieger sollen bis 2025 bleiben.

Dass die bis 2025 bleiben sollen und dass der 333 so einige Strecken nicht schafft, das ist mir durchaus bewusst. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass man jetzt wirklich wieder diese 7 Flugzeuge in ein anderes AOC verschiebt, wieder neu Lackiert und evtl ja wieder neue Kabine, auch bei denen, die schon umgerüstet sind (je nachdem, was das Kabinenprodukt von Ocean halt sein wird. Wenn ich so drüber nachdenke, dass es mal geheißen hat, Ocean soll die Deutsche Edelweiss werden, welche bekanntlich ja nicht gerade das schlechteste Produkt bietet, dann weiß ich nicht, ob Lufthansa wirklich bei Ocean alte, ausrangierte Lufthansa Sitze beispielsweise in der Business Class verwenden möchte), wenn die in dann spätestens 4 Jahren die Flotte wieder verlassen. Ich denke eher, dass man von Anfang an auf etwas zukunftsfähigeres setzen wird, was eine entsprechende Kapazität bietet, die Strecken, die auch ein 332 bedienen könnte, bedienen kann und nicht in maximal 4 Jahren wieder aus der Flotte fliegt. 

 

Share this post


Link to post
2 hours ago, locodtm said:

Ocean kann ja auch einfach back to the roots sein.

 

Oder einfach ein Arbeitsname für eigentlich nichts?

 

LH und Condor halte ich auch in Corona-Zeiten kartellrechtlich für schwierig. Obwohl, mit den Arbeitsmarktdaten werden vielleicht einige langsam doch ein bisschen nervös...

 

Sun-Ex-D: Bei den Rettungsgeldern könnte vielleicht auch die Schwierigkeit "deutsche Tochter eines deutsch-türkischen Joint Ventures" eine Rolle spielen? (ich weiß es nicht)

 

Den Gemischtwarenladen Eurowings auflösen wird nicht ganz einfach unmöglich sein, sonst hätte man als back to the roots 2.0: LH-Mainline für FRA und MUC inkl. Zubringer und auch touristische Langsrecke ("Citylines" 343 haben doch nichts anderes gemacht) und Germanwings für "Low-Cost" P2P dezentral. Der Rest hat halt Pech gehabt. Dann wäre das Regionalgeschrei aber groß; insbesondere jetzt mit dem noch größeren Politikeinfluss.

 

Also die neue Lösung wird das gleiche deutsche Geschwurbel sein wie bisher, bisschen mehr LH-Nummer auf Züge und paar alte Airbusse raus, schön grün, ob es jetzt wieder mal anders heißt, ist auch völlig egal. Ändern tut sich nämlich nix.

 

 

Share this post


Link to post
vor 49 Minuten schrieb daxreb:

dann weiß ich nicht, ob Lufthansa wirklich bei Ocean alte, ausrangierte Lufthansa Sitze beispielsweise in der Business Class verwenden möchte),

Bei all den 346, 388 und 744 die gehen hat man genug Sitze in gutem Zustand übrig die für die LH gut genug gewesen sind. Sollte passen

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
18 minutes ago, d@ni!3l said:

Bei all den 346, 388 und 744 die gehen hat man genug Sitze in gutem Zustand übrig die für die LH gut genug gewesen sind. Sollte passen

Ich denke bei Ocean eher an ein komplett neues Kabinenprodukt. Die Rede war also nicht wirklich vom Alter der Sitze, sondern davon, dass die einfach nicht mehr zeitgemäß sind. 

Share this post


Link to post
19 minutes ago, daxreb said:

Ich denke bei Ocean eher an ein komplett neues Kabinenprodukt. Die Rede war also nicht wirklich vom Alter der Sitze, sondern davon, dass die einfach nicht mehr zeitgemäß sind. 


Und du glaubst, dass Ocean mit einem besseren C Produkt an Start geht als LH, die 5 Sterne Airline?

 

Man hat ja genügend Sitze, durch die Ausflottung, so dass man keine neuen bestellen muss. WK hat übrigens das fast identische C Produkt zu LX. Produziert aber “günstiger” (flexiblere Regeln für niedrig frequente Langstrecken).

Share this post


Link to post

Die dusseligen Sterne würde ich weglassen, das erzeugt sowieso nur falsche Reaktionen...

 

Gegen Sitze-Recycling spricht natürlich trotzdem nichts.

Share this post


Link to post
43 minutes ago, Blablupp said:


Und du glaubst, dass Ocean mit einem besseren C Produkt an Start geht als LH, die 5 Sterne Airline?

 

Man hat ja genügend Sitze, durch die Ausflottung, so dass man keine neuen bestellen muss. WK hat übrigens das fast identische C Produkt zu LX. Produziert aber “günstiger” (flexiblere Regeln für niedrig frequente Langstrecken).

Man erneuert doch die Kabinen der LH Flugzeuge auch, vor allem dann, wenn die 777X kommt... Dass Ocean mit einem besseren Produkt fliegen soll, das habe ich ja nie behauptet....

Share this post


Link to post
On 7/3/2020 at 2:00 PM, redhotbird said:

fvw.de: Statt Eurowings: Lufthansa plant GmbH für touristische Langstrecke.
https://www.fvw.de/mobilitaet/news/statt-eurowings-lufthansa-plant-gmbh-fuer-touristische-langstrecke-210006

 

Also will man eine Konkurrenzmarke zur Eurowings an den Basen München und Frankfurt schaffen? Wie kann sich das rechnen, noch eine Marke für das touristische Segment zu bilden!?

Der Artikel ist hinter einer paywall... 

Wann koennte fruehestens Ocean starten? Was passiert mit den "operated by SN" Langstrecken und Flugzeugen?

Share this post


Link to post
1 hour ago, daxreb said:

Man erneuert doch die Kabinen der LH Flugzeuge auch, vor allem dann, wenn die 777X kommt... Dass Ocean mit einem besseren Produkt fliegen soll, das habe ich ja nie behauptet....


Es ist Krise, da wird erstmal gar nichts erneuert. Man hat vor allem zu viele Langstreckenflugzeuge. Das ist der Bereich, der sich am langsamsten erholen wird. Man hat ja schon angekündigt, dass man für die ersten 77X lieber Frachter hätte... 

 

Bei den A350 ist ja jetzt erstmal Schluss.

 

Wie man dann umrüstet wird interessant sein. Ich erwarte es aber fast nicht vor 2023, wenn dann wieder neue 350er kommen. Die Touristischen Strecken sehe ich erst danach.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Blablupp:


Es ist Krise, da wird erstmal gar nichts erneuert. Man hat vor allem zu viele Langstreckenflugzeuge. Das ist der Bereich, der sich am langsamsten erholen wird. Man hat ja schon angekündigt, dass man für die ersten 77X lieber Frachter hätte... 

 

Bei den A350 ist ja jetzt erstmal Schluss.

 

Wie man dann umrüstet wird interessant sein. Ich erwarte es aber fast nicht vor 2023, wenn dann wieder neue 350er kommen. Die Touristischen Strecken sehe ich erst danach.


Die ersten 777X kommen auch erst frühestens 2022, also noch mindestens anderthalb Jahre bis zur neuen Business.

Share this post


Link to post

Der Staat will ja gerade LH und Condor retten. Kann man das mit Steuergeld unterstützen, wenn LH damit dann einfach Condor noch einen Konkurrenten vor die Nase setzt? Müsste sich LH nicht eher "um sich selbst" kümmern, damit sie schnell aus dem Gröbsten rauskommt? Sonst finanziert man nur einen Konkurrenzkampf als Strohfeuer mit Steuergeld.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Nosig:

Müsste sich LH nicht eher "um sich selbst" kümmern, damit sie schnell aus dem Gröbsten rauskommt?

Deshalb investieren sie in dieses Geschäftsmodell.

 

vor 2 Minuten schrieb Nosig:

Sonst finanziert man nur einen Konkurrenzkampf als Strohfeuer mit Steuergeld.

Das ist das Problem bei staatlicher Hilfe.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Patsche:

Weiß jemand warum 2 der 332 nach DUS positioniert worden sind ?

Platzprobleme in FRA, weil am Mittwoch die Nordwest-Landebahn wieder aufmacht und nicht mehr fürs Parken zur Verfügung steht.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.