vielflieger2020

Das Corona-Virus, die Airlines und der Rest der Welt

Recommended Posts

vor 10 Minuten schrieb chrigre:

Wir eiern jetzt seit 9 Monaten auf etwas über 9000 mühselig zusammengeklaubten Coronatoten...lächerlich!

 

Alleine dieser Satz zeigt, wessen Geistes Kind du bist. Traurig.

Share this post


Link to post

User wie @chrigre lassen mich einerseits kopfschüttelnd zurück, andererseits bringen sie mich auch auf neue Ideen.

 

In Japan und Korea (ich meine den Süden) ist es völlig normal, dass man bei Erkältung oder Grippe eine Maske aufsetzt.

Das hat etwa mit Respekt und Rücksichtnahme zu tun, um es mal den Masken-Verweigerer-Egomanen zu erklären.

Wäre es also eine völlig abwegige Idee, wenn wir uns bei der nächsten Grippe-Welle wieder unsere Masken hervorholen würden und sie einfach mal freiwillig, aus Rücksicht für die Mitmenschen, tragen würden?

 

Und um die Zahlenspielereinen mal mit ein paar Fakten zu füttern folgendes:

2018/19 Grippe (Influenza-Virus B/Yam und A/H1N1): Weltweite Opfer 650.000 (nach den pessimistischsten Hochrechnungen)

2020 Corona (SARS-CoV-2): Weltweite Opfer bisher 869.000 (nicht hochgerechnet, im Labor bestätigt!)

 

Für Deutschland nach den Zahlen des RKI:

2018/19: 1.647 bestätigte Influenza Opfer (alle höheren Zahlen sind Hochrechnungen, basierend auf Annahmen und Vermutungen)

2020: 9.325 bestätigte Corona Opfer

 

Wer da immer noch darüber schwadroniert, dass Corona doch so viel harmloser als eine Grippe ist, sollte sich dringend mal ein paar Sehschlitze in seinen Alu-Hut schneiden! 

Share this post


Link to post
2 hours ago, chris_flyer said:

Wieder diese dumme Grippe vs. Corona-Vergleich.

 

Gegen Grippe kann man sich impfen, würde ich dieses Jahr jedem empfehlen, der einer Risikogruppe angehört.

 

Nein, der Vergleich ist nicht dumm.

Die Impfung schützt nicht vor einer Erkrankung. Die Influenza-Impfung deckt meist zwei Stämme gegen Influenza A und einen Stamm gegen Influenza B ab (trivalent). Neuer Trend sind Grippe 4-fach Impfungen mit 2 Influenza B-Stämmen. Bei 45 bekannten Subtypen von Influenza A (nicht alle sind dem Menschen gefährlich), sowie 6 Linien bei Influenza B kann man die Grippe(-schutz)impfung getrost dem Lottospielen gleich setzen. Die Schutzwirkung dieser ist bereits nach kurzer Zeit um 50% halbiert. Starke Allergene wie z.B. Squalen, Thiomersal (Quecksilberverbindung), Aluminiumverbindungen, sowie lebende Zellkulturen aus Hühnereiern, menschliche Krebszellen, Affennieren usw. (gewiss nicht alle Stoffe sind in der Influenza-Impfung enthalten, jedoch in vielen anderen Impfungen) verbleiben im menschlichen Körper. Durch die erforderliche jährliche Wiederholung der angepassten Impfung mit dem spezifischen Antigenmuster entwickeln sich individuelle Schäden im Abwehrsystem. Das Center for Disease Control(CDC) (Vergleichbar mit dem RKI) äußerte sich zur Influenza-Impfung, dass die Impfung nur etwa 30-40% der über 65-jährigen schützt.

 

Um mal wieder den Bogen zu Covid-19 zu spannen, dass CDC hat die Zählweise im Zusammenhang mit den Verstorbenen des Corona-Virus ergänzt (Stand Ende August 2020). Von 161.000 Toten sind 9.600 Menschen in den USA an Covid-19 verstorben (gerade mal 6%). Die restlichen Toten hatten verschiedene, schwere Erkrankungen gehabt, an denen sie verstorben sind. Im Durchschnitt 2,6 Erkrankungen pro Person. Wer das nachlesen möchte, bekommt das über die gängigen Suchmaschinen heraus.

 

Deutschlandweit haben wir heute am 04.09.2020 222 Menschen mit Covid-19 auf den Intensivstationen in Behandlung.

Share this post


Link to post
vor 39 Minuten schrieb PhilBER:

Von 161.000 Toten sind 9.600 Menschen in den USA an Covid-19 verstorben (gerade mal 6%). Die restlichen Toten hatten verschiedene, schwere Erkrankungen gehabt, an denen sie verstorben sind.

 

Da sind wir (leider) wieder an einer weiteren sehr schwierigen ethischen Debatte angelangt, die seit Monaten durch die Medien, Gesellschaft und dieses Forum "geistert"... Einerseits sind nie und nimmer alle 161.000 Verstorbenen obduziert worden. Eine pauschale Zuweisung der Todesursache "nur" auf die schweren Vorerkrankungen ist somit völlig ungerechtfertigt - weder medizinisch noch ethisch. Andererseits geht es auch um die moralisch/ethische Frage, ob und mit welchem "Aufwand" ein krankheitsbedingt vorbelastetes Leben geschützt werden soll - und welchen Beitrag die Gesellschaft dazu leisten muss - nach dem Motto "der stirbt ja eh bald" oder "wir halten zusammen"....

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb PhilBER:

Die Impfung schützt nicht vor einer Erkrankung. Die Influenza-Impfung deckt meist zwei Stämme gegen Influenza A und einen Stamm gegen Influenza B ab (trivalent). Neuer Trend sind Grippe 4-fach Impfungen mit 2 Influenza B-Stämmen. Bei 45 bekannten Subtypen von Influenza A (nicht alle sind dem Menschen gefährlich), sowie 6 Linien bei Influenza B kann man die Grippe(-schutz)impfung getrost dem Lottospielen gleich setzen. Die Schutzwirkung dieser ist bereits nach kurzer Zeit um 50% halbiert. Starke Allergene wie z.B. Squalen, Thiomersal (Quecksilberverbindung), Aluminiumverbindungen, sowie lebende Zellkulturen aus Hühnereiern, menschliche Krebszellen, Affennieren usw. (gewiss nicht alle Stoffe sind in der Influenza-Impfung enthalten, jedoch in vielen anderen Impfungen) verbleiben im menschlichen Körper. Durch die erforderliche jährliche Wiederholung der angepassten Impfung mit dem spezifischen Antigenmuster entwickeln sich individuelle Schäden im Abwehrsystem. Das Center for Disease Control(CDC) (Vergleichbar mit dem RKI) äußerte sich zur Influenza-Impfung, dass die Impfung nur etwa 30-40% der über 65-jährigen schützt.

Und der Vergleich?

Die Grippeschutzimpfung schützt übrigens sehr wohl vor einer Erkrankung - sie schützt nicht vor einer Infektion. Wenn das ein Stück weit Lotteriespiel vor der Grippesaison erfolgreich war, hat der geimpfte Körper bei einer Infektion mit dem Virus bereits eine Immunantwort parat und bekämpft das Virus, sodass der Wirt nicht erkrankt.

 

vor 30 Minuten schrieb PhilBER:

Um mal wieder den Bogen zu Covid-19 zu spannen, dass CDC hat die Zählweise im Zusammenhang mit den Verstorbenen des Corona-Virus ergänzt (Stand Ende August 2020). Von 161.000 Toten sind 9.600 Menschen in den USA an Covid-19 verstorben (gerade mal 6%). Die restlichen Toten hatten verschiedene, schwere Erkrankungen gehabt, an denen sie verstorben sind. Im Durchschnitt 2,6 Erkrankungen pro Person. Wer das nachlesen möchte, bekommt das über die gängigen Suchmaschinen heraus.

Diese Unterscheidung ist natürlich für diejenigen, die diese Pandemie laufend relativieren und herunterspielen, der unumstößliche Beweis, dass SARS-CoV-2 'ne olle Grippe... Ach, eher 'n Schnupfen ist. Welcher Parteifreund Trumps leitet eigentlich die US-Seuchenschutzbehörde derzeit?

 

vor 33 Minuten schrieb PhilBER:

Deutschlandweit haben wir heute am 04.09.2020 222 Menschen mit Covid-19 auf den Intensivstationen in Behandlung.

Alleine in der auf Erkrankungen der Atemwege und deren Folgen spezialisierten Reha-Klinik in Bad Lippspringe werden derzeit 200 Patienten mit schweren Folgen der in der Regel wochenlangen dauernden künstlichen Beatmung nach einem schweren Covid-19-Verlauf behandelt. Die Jüngste, über die in der lokalen Presse berichtet wurde, ist gerade 22 geworden.

 

Wer möchte sich dazugesellen? Wenn es zu Problemen im Verlauf von Covid-19 kommt, dann ist ein überschießendes Immunsystem der Katalysator. Davor sind wir grundsätzlich alle nicht gefeit. Es hat also nichts damit zu tun, welche und wie viele Grunderkrankungen Du in den vergangenen 80 Jahren gesammelt hast, und die uns dann entspannt abwinken und Dich an den Folgen (!) von Covid-19 sterben zu lassen. Eine hohe Viruslast, die man im worst case etwa durch den Mund ungehindert (keine Maske o.ä.) tief einatmet, kann einen schweren Verlauf sehr begünstigen. Vor allem dauert es nach einer recht langen Inkubationszeit oft noch sieben bis zehn Tage nach den ersten Symptomen, bis die Sauerstoffsättigung so weit abgesackt ist, dass es von der heimischen Couch, von der man sich kaum noch erheben kann, oft direkt auf die Intensivstation geht. Die älteren Patient, einige mit einer Verfügung, dass sie bestimmten Behandlungen ab einem definierten Zustand nicht mehr ausgesetzt werden möchten, sterben nach im Mittel knapp weiteren zwei Wochen. Die Jungen liegen regelmäßig bis zu sechs Wochen auf der Intensivstation. Eine Momentaufnahme wiegt uns also in falscher Sicherheit. Kommen wir wieder in ein exponentielles Wachstum das gegen eine angenommene konstante Krankenhauskapazität läuft, kannst Du Dir ja mal den Schnittpunkt ausrechnen, ab wann Du oder einer Deiner Liebsten auf der Zufahrt einer Notaufnahme in der Schlange wartend um sein Schicksal bangt.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb PhilBER:

Um mal wieder den Bogen zu Covid-19 zu spannen, dass CDC hat die Zählweise im Zusammenhang mit den Verstorbenen des Corona-Virus ergänzt (Stand Ende August 2020). Von 161.000 Toten sind 9.600 Menschen in den USA an Covid-19 verstorben (gerade mal 6%). Die restlichen Toten hatten verschiedene, schwere Erkrankungen gehabt, an denen sie verstorben sind. Im Durchschnitt 2,6 Erkrankungen pro Person. Wer das nachlesen möchte, bekommt das über die gängigen Suchmaschinen heraus.

 

Das ist der neue heiße Scheiß von den Querdenkern.

 

Diese Zahlen wurden schon ziemlich früh und genau so vom CDC veröffentlicht, und zwar wöchentlich. Haben die Querdenker aber erste jetzt entdeckt und machen da gleich wieder eine Verschwörung davon. 

 

Richtig ist, derzeit 6% aller Covid-Toten (in den USA) hatten laut CDC ausschließlich Covid19. Alle anderen hatten AUCH andere Erkrankungen. Dass die jetzt deswegen nicht an Covid19 gestorben sind, ist nur bei den Querdenkern die Wahrheit, der Rest kann Statistiken lesen. Und selber denken.

 

Die weiteren Ausführungen zu den Impfungen kommentiere ich nicht weiter, dürften ihren Ursprung aber in einer ähnlichen Quelle haben.

Edited by LarsK

Share this post


Link to post

Angehängt ein Beispiel wie das Ganze ausarten kann, wenn die Flugbegleiter die Mask Policies umsetzen...

EhA2CteXcAAfzyw.jpg

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb jubo14:

2020: 9.325 bestätigte Corona Opfer

 

Das ist eine wilde Behauptung, nur die Obduktion bringt die tatsächliche Todesursache ans Licht.

Fakt ist, in Berlin gibt es bei steigenden Neuinfektionen keine 40 Krankenhauspatienten. In einer Stadt mit 3,6 Mio. Einwohnern.

Ich hatte heute eine Kundenschulung, die Leute hocken wie eh und je beieinander, Abstandsregeln werden nur noch im öffentlichen Raum eingehalten. Eigentlich müssten die Neuinfektionen und die Zahl der Krankenhauspatienten explodieren. Tun sie aber nicht.

Share this post


Link to post

Die beiden letzten Beiträge von @Benedikt(vielen Dank für den Einblick!) und @C46 zeigen das aktuelle Gesellschaftsphänomen überdeutlich. So viel Dummheit und Ignoranz wie aktuell habe ich noch nie erlebt. 
 

2 minutes ago, Realo said:

Ich hatte heute eine Kundenschulung, die Leute hocken wie eh und je beieinander, Abstandsregeln werden nur noch im öffentlichen Raum eingehalten.


Ja, Glückwunsch! Und nu‘?

Edited by effxbe

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb effxbe:

Ja, Glückwunsch! Und nu‘?

 

Corona ist inzwischen eher was für Hypochonder.

Share this post


Link to post
11 minutes ago, Realo said:

 

Corona ist inzwischen eher was für Hypochonder.


Wie gut, dass es Meinungsfreiheit in unserem Land gibt. Von dieser mache ich dann auch gerne Gebrauch: deine unqualifizierten Ansichten finde ich schlichtweg zum Kotzen.

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb Realo:

Das ist eine wilde Behauptung, nur die Obduktion bringt die tatsächliche Todesursache ans Licht.

Ich sag mal so, es ist in meinen Augen völlig sinnlos, mit jemandem zu diskutieren, der die offiziellen Zahlen des RKI als wilde Behauptung abtut.

Und wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest, die Postings von @Benedikt zu lesen, dann wäre Dir klar, dass es die Todesursache bei Corona nicht gibt. Nur woran ist jemand wohl gestorben, der mit einer Corona Infektion ins Krankenhaus gekommen ist, dort auf die Intensivstation kam, tagelang beatmet werden musste und dann doch irgendenwann gestorben ist?

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb Realo:

Corona ist inzwischen eher was für Hypochonder.

 

Master of YouTube University... Dass unser Bildungssystem solche großen Quantensprünge macht, hätte ich nicht gedacht...

 

P.S. korrigiere - Prof Dr. rer nat. of YouTube University.. muss das heißen - Mensch, was verzettel ich mich heute Abend... Sorry @Realo für die falsche Betitelung... 

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb jubo14:

Ich sag mal so, es ist in meinen Augen völlig sinnlos, mit jemandem zu diskutieren, der die offiziellen Zahlen des RKI als wilde Behauptung abtut.

 

Beharrlich, aber sinnfrei. Die RKI-Definition besagt, dass die Toten mit Corona gestorben sind. Einzig in Hamburg wurde vollständig obduziert. Der leitende Rechtsmediziner Klaus Püschel hat dadurch sehr früh erkannt, dass Corona eher harmlos ist. Wie er sagte, war Corona bei den Vorerkrankten der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Das zeigt eigentlich auch die Statistik, wenn man sie dann mal zur Kenntnis nimmt. Wenn man auf Spannung setzt und Langeweile hat, würde ich mir die nächste Influenza-Welle vornehmen, die kommt sicherer als die nächste Corona-Welle.

Edited by Realo

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Realo:

 

Beharrlich, aber sinnfrei. Die RKI-Definition besagt, dass die Toten mit Corona gestorben sind. Einzig in Hamburg wurde vollständig obduziert. Der leitende Rechtsmediziner Klaus Püschel hat dadurch sehr früh erkannt, dass Corona eher harmlos ist. Wie er sagte, war Corona bei den Vorerkrankten der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Das zeigt eigentlich auch die Statistik, wenn man sie dann mal zur Kenntnis nimmt. Wenn man auf Spannung setzt und Langeweile hat, würde ich mir die nächste Influenza-Welle vornehmen, die kommt sicherer als die nächste Corona-Welle.

Das stimmt doch hinten und vorne nicht.

 

Jede größere Uni-Klinik führte Obduktionen durch, zum Beispiel die Uniklinik Heidelberg: 

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-uniklinik-heidelberg-wie-covid-19-die-lunge-angreift-und-welche-rolle-die-beatmung-spielt-_arid,523435.html

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb chris_flyer:

Das stimmt doch hinten und vorne nicht.

 

Jede größere Uni-Klinik führte Obduktionen durch, zum Beispiel die Uniklinik Heidelberg: 

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-uniklinik-heidelberg-wie-covid-19-die-lunge-angreift-und-welche-rolle-die-beatmung-spielt-_arid,523435.html

 

Heidelberg führt die Obduktionen für Gesamt-BW durch?

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Tschentelmän:

Nö... Aber die in Heidelberg haben offensichtlich kleines bisschen mehr Ahnung als du... 

 

Oder mehr Profilneurose...

Ich halte mich einfach an Püschel, die Statistiken geben ihm eindeutig recht. Ausnahmen gibt es immer, die werden dann der Bevölkerung als allgemeingültig verkauft. Ohne Studie, einfach so. Die Medien spielen mit, Klicks werden dringend gebraucht, und Merkel muss den wirtschaftlichen Supergau rechtfertigen.

Edited by Realo

Share this post


Link to post
vor 23 Minuten schrieb Realo:

Ich halte mich einfach an Püschel, die Statistiken geben ihm eindeutig recht.

 

Die Statistiken wurden aber widerlegt, so starben 86% an Corona und haben 10 Jahre Lebenszeit verloren:

 

https://www.google.de/amp/s/www.cicero.de/innenpolitik/pathologenverband-Klaus-Pueschel-Todesursache-Corona%3famp

Edited by Aerodude

Share this post


Link to post

Kann irgendjemand dem hier mal Einhalt gebieten @Alexander Fialski@jubo14? Oder einen Thread „Diskussion zum Corona-Virus“ erstellen? Diese ganzen Beiträge gehören nicht in diesen Thread (und eigentlich auch nicht direkt in dieses Forum).

Share this post


Link to post

Mod-Hinweis:

 

Es ist völlig richtig, dass dieser Thread ehr so der Corona-Sammel-Thread ist und nicht unbedingt nur mit Corona und den Folgen für die Airlines zu tun hat.

Aber das war er schon von Anbeginn an.

Und besser wir bündeln diese Grundsatzdebatten hier an einer Stelle, als das wir in jedem Airline-Thread immer wieder das Gleiche durchkauen.

 

Aber den Titel habe ich dann nun doch etwas angepasst.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.