Zum Inhalt springen

Aktuelles zur 737 MAX


Empfohlene Beiträge

Aber meine Herren, wozu die Aufregung? Der werten Kundschaft der TUI ist doch der Flugzeugtyp wie so oft schon von diversen und zahlreichen Diskutanten erklärt und erläutert, völlig egal. Jetzt steht halt der Praxisbeweis an. Nicht mehr und nicht weniger. Dabei geht es gar nicht so sehr um den Flugzeugtypen als solchen, wir leben ja immer weniger in der Realität sondern eher in einer Welt der gefühlten Wahrheit. Und wahr ist, was ankommt. Blöd, aber ist so.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Leon8499:

Jetzt muss die Möhre nur noch in einem Stück ankommen, ist ja bei diesem Flugzeugmuster nicht zu 100% sicher, und dann befindet sich Tuifly auch erstmal für die nächsten 3 bis 4 Jahre auf der No-Fly-List. Ich habe wirklich nicht das geringste Interesse, mit diesem unsicheren Flugzeug zu fliegen.

Was ein unsinniger Beitrag.

Bei den verunglückten Maschinen sind hunderte von Menschen ums Leben gekommen, darüber macht man keine geschmacklosen Kommentare (auch wenn man es ach so lustig rüberbringen will). 


Und wo steht die Tui-Gruppe denn schon auf der No-Fly List? Schließlich fliegen ja schon Flugzeuge dieser Bauart bei Tui

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Benny Hone:

...während ich (und viele andere hier im Forum sicher auch) uns fragen wie man wohl am besten gezielt auf die Max8 kommt, die größte Wahrscheinlichkeit beim kleinsten Aufwand, also am besten ohne dabei gleich auf die Kapverden fliegen zu müssen. So unterscheiden sich eben die Prioritäten.

 

Das ist halt eben der Nachteil, wenn man sich viel mit einem bestimmten Thema beschäftigt: Man vergisst so etwas viel langsamer im Vergleich zu weniger interessierten Menschen. @medion wird absolut recht haben, 98% der Passagiere (komplett unwissenschaftliche Schätzung von mir) interessieren sich nicht dafür, mit welcher Airline und geschweige denn mit welchem Flugzeugtypen sie fliegen. Die können (aber auch nur von innen) Narrow- und Widebody unterscheiden und das war's. Aber wenn einen das Thema Luftfahrt auch nicht interessiert, dann reicht das ja auch als Wissensstand aus.

 

vor 1 Stunde schrieb Aero88:

Was ein unsinniger Beitrag.

Bei den verunglückten Maschinen sind hunderte von Menschen ums Leben gekommen, darüber macht man keine geschmacklosen Kommentare (auch wenn man es ach so lustig rüberbringen will).

 

Und weil ich nicht in der nächsten abstürzenden Max sitzen will, fliege ich eben nicht mit Airlines, die die Max betreiben. Ich vermute ohnehin, dass wenn MCAS noch einen dritten Totalverlust verursacht, die Max beim Verwerter angeliefert werden kann. Ähnlich wie beim Note 7 damals: Schwerer Konstruktionsfehler, ein Versuch zur Verbesserung und wenn der nicht sitzt, war's das.

 

vor einer Stunde schrieb VTBS:

Was will er nach 3-4 Jahren machen ? Doch mit TUI Fly fliegen falls es die dann noch gibt?

 

Wenn bis dahin nicht weitere Abstürze erfolgten (oder "nur" Abstürze mit anderen Ursachen, das soll im übrigen nicht verharmlosend klingen), hat sich die Kiste ja im Praxiseinsatz bewiesen. Bis dahin verzichte ich lieber mal auf einige Airlines.

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb Leon8499:

 

Das ist halt eben der Nachteil, wenn man sich viel mit einem bestimmten Thema beschäftigt: Man vergisst so etwas viel langsamer im Vergleich zu weniger interessierten Menschen.

 

Machst Du es Dir da nicht etwas einfach, Leute (Users dieses Forums!) die die Dinge anders sehen bzw. anders bewerten als Du als "weniger interessiert" zu bezeichnen?

Link zu diesem Kommentar
vor 39 Minuten schrieb Leon8499:

 

Das ist halt eben der Nachteil, wenn man sich viel mit einem bestimmten Thema beschäftigt: Man vergisst so etwas viel langsamer im Vergleich zu weniger interessierten Menschen.


Meiner Meinung nach darf man diese Vorfälle auch überhaupt nicht vergessen. Jeder sollte daraus für die Zukunft lernen und solche Abstürze vermeiden.

 

vor 40 Minuten schrieb Leon8499:

Wenn bis dahin nicht weitere Abstürze erfolgten (oder "nur" Abstürze mit anderen Ursachen, das soll im übrigen nicht verharmlosend klingen), hat sich die Kiste ja im Praxiseinsatz bewiesen. Bis dahin verzichte ich lieber mal auf einige Airlines.


Ich kann es irgendwo ja nachvollziehen, dass bei vielen Leuten einfach das Vertrauen in Boeing und diesen Flugzeugtypen verloren gegangen ist. Jedoch finde ich es insgesamt Unsinn, sich jetzt auf die MAX zustürzen, sie nieder zu machen und zu sagen, dass das Ding unsicher sei. 
Jeder Absturz in der Luftfahrtgeschichte hat immer einen Grund gehabt. Sei es Pilotenfehler, Konstruktionsmängel, Wetterextreme, Piloten-Suizid oder Terror. Entsprechend deiner Argumentation dürftest du also nach jedem Vorfall erst mal 3-4 Jahre nicht mehr fliegen. Die komplette Luftfahrt basiert auf Vertrauen (in die Piloten, Mechaniker, Fluglotsen, Kabinenbesatzung, etc.). Und jeder dieser einzelnen Komponenten hat irgendwo schon mal Mist gebaut und einen Absturz verursacht, trotzdem fliegst du denke ich immer noch. Bei der MAX war eben u.a. der Hersteller Schuld. Kein Flug und auch kein Flugzeugtyp ist 100% sicher, denn dann könnte man gar nicht mehr fliegen.  Genauso wie die Flugsicherung ihre Technologien verbessert hat, um Abstürze zu vermeiden, oder die Verfahren für Piloten angepasst werden, hat nun eben der Hersteller sein Produkt über 2 Jahre verbessert, welches dann von 2 unabhängigen Behörden wirklich auseinandergenommen und so genau, wie noch kein anderes Flugzeug getestet wurde. Entsprechend bin ich der Meinung, dass man auch hier dann Vertrauen haben sollte, dass diese Fehler, die zum Absturz führten, nicht wieder auftreten.

Letztendlich ist es natürlich deine persönliche Einstellung, ob du mit der MAX fliegen willst, oder nicht, das kann dir ja niemand verbieten. Aber diese unnötigen Hetz-Beiträge gegen die MAX finde ich wahnsinnig unpassend.

Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb Leon8499:

 

 

 

Und weil ich nicht in der nächsten abstürzenden Max sitzen will, fliege ich eben nicht mit Airlines, die die Max betreiben. Ich vermute ohnehin, dass wenn MCAS noch einen dritten Totalverlust verursacht, die Max beim Verwerter angeliefert werden kann. Ähnlich wie beim Note 7 damals: Schwerer Konstruktionsfehler, ein Versuch zur Verbesserung und wenn der nicht sitzt, war's das.

 

 

 

Dann spar dir doch in Zukunft bitte niveaulose Kommentare, flieg nicht mit der MAX (wem interessiert hier eigentlich in welche Flugzeuge DU steigst?) und überlege einfach mal was du zu bestimmten Themen hier wie von dir gibst. Hilft generell fürs Leben.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Benny Hone:

Machst Du es Dir da nicht etwas einfach, Leute (Users dieses Forums!) die die Dinge anders sehen bzw. anders bewerten als Du als "weniger interessiert" zu bezeichnen?

 

Schlecht formuliert von mir, gebe ich zu, aber ich meinte die Aussage in Relation zum "Standardtouristen", nicht zu anderen Forenmitgliedern.

 

vor 43 Minuten schrieb Mar97:


Meiner Meinung nach darf man diese Vorfälle auch überhaupt nicht vergessen. Jeder sollte daraus für die Zukunft lernen und solche Abstürze vermeiden.

 


Ich kann es irgendwo ja nachvollziehen, dass bei vielen Leuten einfach das Vertrauen in Boeing und diesen Flugzeugtypen verloren gegangen ist. Jedoch finde ich es insgesamt Unsinn, sich jetzt auf die MAX zustürzen, sie nieder zu machen und zu sagen, dass das Ding unsicher sei. 
Jeder Absturz in der Luftfahrtgeschichte hat immer einen Grund gehabt. Sei es Pilotenfehler, Konstruktionsmängel, Wetterextreme, Piloten-Suizid oder Terror. Entsprechend deiner Argumentation dürftest du also nach jedem Vorfall erst mal 3-4 Jahre nicht mehr fliegen. Die komplette Luftfahrt basiert auf Vertrauen (in die Piloten, Mechaniker, Fluglotsen, Kabinenbesatzung, etc.). Und jeder dieser einzelnen Komponenten hat irgendwo schon mal Mist gebaut und einen Absturz verursacht, trotzdem fliegst du denke ich immer noch. Bei der MAX war eben u.a. der Hersteller Schuld. Kein Flug und auch kein Flugzeugtyp ist 100% sicher, denn dann könnte man gar nicht mehr fliegen.  Genauso wie die Flugsicherung ihre Technologien verbessert hat, um Abstürze zu vermeiden, oder die Verfahren für Piloten angepasst werden, hat nun eben der Hersteller sein Produkt über 2 Jahre verbessert, welches dann von 2 unabhängigen Behörden wirklich auseinandergenommen und so genau, wie noch kein anderes Flugzeug getestet wurde. Entsprechend bin ich der Meinung, dass man auch hier dann Vertrauen haben sollte, dass diese Fehler, die zum Absturz führten, nicht wieder auftreten.

Letztendlich ist es natürlich deine persönliche Einstellung, ob du mit der MAX fliegen willst, oder nicht, das kann dir ja niemand verbieten. Aber diese unnötigen Hetz-Beiträge gegen die MAX finde ich wahnsinnig unpassend.

 

Die Statistik spricht aktuell aber noch eine klare Sprache gegen die Max. Im Vergleich zum direkten Gegner, also der A320neo-Familie 2:0 Totalverluste bei gleichzeitig deutlich weniger Flügen, da weniger Max ausgeliefert wurden und von 03/19 bis 12/20 keine Max flog. Sobald sich das Verhältnis bald eingerenkt hat und die Max rein statistisch gesehen nicht mehr auffällt, setze ich mich da auch ohne Beschwerde rein.

 

Klar, Totalverluste kann es leider immer geben und besonders Flugzeugtypen mit hoher Stückzahl kommen nicht daran vorbei, irgendwann einmal schlecht in der Presse zu sein. Aber es wird ja in den allermeisten Fällen publik, was die Ursache des Absturzes war. Ich würde jetzt auch nicht auf die Idee kommen, aus der vom Mullah-Regime im Iran abgeschossene UIA-737 abzuleiten, die 737 an sich wäre unsicher.

Link zu diesem Kommentar
vor 53 Minuten schrieb Leon8499:

 

Schlecht formuliert von mir, gebe ich zu, aber ich meinte die Aussage in Relation zum "Standardtouristen", nicht zu anderen Forenmitgliedern.

 

 

Die Statistik spricht aktuell aber noch eine klare Sprache gegen die Max. Im Vergleich zum direkten Gegner, also der A320neo-Familie 2:0 Totalverluste bei gleichzeitig deutlich weniger Flügen, da weniger Max ausgeliefert wurden und von 03/19 bis 12/20 keine Max flog. Sobald sich das Verhältnis bald eingerenkt hat und die Max rein statistisch gesehen nicht mehr auffällt, setze ich mich da auch ohne Beschwerde rein.

 

Klar, Totalverluste kann es leider immer geben und besonders Flugzeugtypen mit hoher Stückzahl kommen nicht daran vorbei, irgendwann einmal schlecht in der Presse zu sein. Aber es wird ja in den allermeisten Fällen publik, was die Ursache des Absturzes war. Ich würde jetzt auch nicht auf die Idee kommen, aus der vom Mullah-Regime im Iran abgeschossene UIA-737 abzuleiten, die 737 an sich wäre unsicher.

Irgendwie sind deine Vergleiche ja immer abenteuerlicher.

Ich erinnere nur an Air France über dem Atlantik, fliegst du also auch nicht

mehr mit einem A330-200? Oder generell mit allen anderen Flugzeugtypen welche schonmal abgestürzt sind? Stichwort menschliches Versagen? Oder gehst du vor jeden Flug ins Cockpit und erfragst deren letzten Trainingsabläufe?

Schau ggf. mal was Hersteller nach jeden Absturz lernen. So schlimm es klingt, aber jeder Absturz macht das fliegen nachdem der Fehler bekannt wurde sicherer.
 

Du kannst in dem modernsten Flugzeug der Welt sitzen. Eins wird es niemals sein, zu 100% sicher!!!

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb Aero88:

Irgendwie sind deine Vergleiche ja immer abenteuerlicher.

Ich erinnere nur an Air France über dem Atlantik, fliegst du also auch nicht

mehr mit einem A330-200? Oder generell mit allen anderen Flugzeugtypen welche schonmal abgestürzt sind? Stichwort menschliches Versagen? Oder gehst du vor jeden Flug ins Cockpit und erfragst deren letzten Trainingsabläufe?

Schau ggf. mal was Hersteller nach jeden Absturz lernen. So schlimm es klingt, aber jeder Absturz macht das fliegen nachdem der Fehler bekannt wurde sicherer.
 

Du kannst in dem modernsten Flugzeug der Welt sitzen. Eins wird es niemals sein, zu 100% sicher!!!

Ich Klinke mich da mal ein:

Ich glaube nicht, dass es @Leon8499 darum geht, dass er denkt, dass Flüge mit anderen Flugzeugen zu 100% sicher seien. Das kann und wird es nie geben. 
Für mich klingt es eher so, dass er von der 737 MAX zunächst Abstand nimmt, da diese aufgrund, einer mindestens diskussionswürdigen Konstruktion, in relativ kurzer Zeit bei relativ kleiner Flotte zwei Totalverluste produziert hat. Und wenn wir im Anschluss einen Blick auf die extrem “transparente” Aufarbeitung seitens Boeing richten, kann ich nicht leugnen, dass ich das ein Stück weit nachvollziehen kann. 
Der Vergleich mit dem A330 ist meines Erachtens kein besonders gut gewählter, da dort auch im Cockpit gravierende Fehler gemacht wurden, während beim ersten MAX Absturz die Piloten noch nichtmal genau wussten was passiert (thanks to Boeing, Stichwort Kommunikation). 

Bearbeitet von aib
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb d@ni!3l:

Naja der A320 hatte damals auch neu binnen eines Jahres 2 Abstürze und hat sich dennoch über die Jahre als sicher erwiesen. Ich würde da Boeing und insbesondere FAA und EASA noch eine Chance geben, man hat (hoffentlich) draus gelernt.

 

Ja genau, der A320 hat sich als sicher erwiesen. Das muss die Max erst noch, und das muss sie auch, weil sie sich vorher als sehr unsicher präsentiert hat.

 

vor 1 Stunde schrieb Aero88:

Irgendwie sind deine Vergleiche ja immer abenteuerlicher.

Ich erinnere nur an Air France über dem Atlantik, fliegst du also auch nicht

mehr mit einem A330-200? Oder generell mit allen anderen Flugzeugtypen welche schonmal abgestürzt sind? Stichwort menschliches Versagen? Oder gehst du vor jeden Flug ins Cockpit und erfragst deren letzten Trainingsabläufe?

Schau ggf. mal was Hersteller nach jeden Absturz lernen. So schlimm es klingt, aber jeder Absturz macht das fliegen nachdem der Fehler bekannt wurde sicherer.
 

Du kannst in dem modernsten Flugzeug der Welt sitzen. Eins wird es niemals sein, zu 100% sicher!!!

 

Einen Pilotenfehler kann ich schon von einem technisch bedingten Fehler unterscheiden. Ich stemple ja auch nicht den A320 aufgrund von 4U9525 als unsicher ab. Zum Thema Lernen: Boeing hat offensichtlich vom ersten Absturz gar nichts gelernt, ansonsten hätte der zweite nie stattgefunden. Stattdessen wurde hastig an der Legendenbildung "hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter" gestrickt.

Link zu diesem Kommentar

Schöner Einstieg in einen "Aktuelles zur..."-Thread. Aber dann ist wenigstens der Grundton gleich mal gesetzt.

Was man ansonsten noch zum eigentlichen Thema beisteuern könnte: die MAX 10 hatte vergangenen Freitag ihren Erstflug und soll 2023 in Dienst gehen. Damit ist die Familie komplett. Schauen wir mal, wie lange das Leben wird, das ihr beschieden ist.

Link zu diesem Kommentar

Lassen wir die "Grundtöne" einfach weg, da kommen wir sowieso nie zu einem Konsens.

 

Aktuelles zur MAX ist eben, Überführungsflug erfolgreich geklappt (was auch sonst?), zukünftiger Einsatz erstmal fraglich bis keiner, je nach Quelle...

 

Also bei TUIfly.

 

 

Bearbeitet von medion
kleine Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Am 24.6.2021 um 12:56 schrieb medion:

 

Was sind schlechte Tage und welche versteckten Reserven gibt es? Ala Knight Rider bei K.I.T.T. den Turbo-Boost-Knopf drücken?

 

Von seichter Unterhaltung verstehst Du offenbar mehr als von Flugzeugen.B737 ist K.I.S.S.

Wenn die primary flightcontrols auch ohne Computer,Hydraulik oder Strom weiterhin ihren Dienst versehen sind das für mich Reserven.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...