Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
BAVARIA

LTU 2.0

Empfohlene Beiträge

Wäre natürlich eine tolle Sache, aber halte ich leider nicht für realistisch.

ich denke auch, dass die Namensrechte der LTU nach dem Verkauf wohl bei Lufthansa / Eurowings liegen. Ich denke nicht, dass LH ihr Monopol gefährden möchte, in dem sie einen sehr beliebten und bekannten Markennamen frei geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt immer darauf an, was der Zielmarkt sein könnte. Die Neuaufteilung des Touristikverkehrs nach dem Ende von airberlin lässt eigentlich wenig Spielraum für eine weitere Airline. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb God:

ich denke auch, dass die Namensrechte der LTU nach dem Verkauf wohl bei Lufthansa / Eurowings liegen

Meines Wissens hat LH nur LGW und Niki gekauft, bzw. will diese kaufen. Warum sollten da die Namensrechte von LTU an LH übergehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb EDDS:

Meines Wissens hat LH nur LGW und Niki gekauft, bzw. will diese kaufen. Warum sollten da die Namensrechte von LTU an LH übergehen?

Das glaube ich auch. Die Namensrechte werden mit Sicherheit ein Vermögensgegenstand sein, der eventuell noch zu Geld gemacht werden kann, um die Insolvenzmasse zu erhöhen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb God:

ich denke auch, dass die Namensrechte der LTU nach dem Verkauf wohl bei Lufthansa / Eurowings liegen. Ich denke nicht, dass LH ihr Monopol gefährden möchte, in dem sie einen sehr beliebten und bekannten Markennamen frei geben.

1. LH hat kein Monopol.

2. Nach allem, was bekannt ist, ist überhaupt nicht plausibel, dass die LTU-Namensrechte an LH gehen.

3. "sehr beliebten und bekannten Markennamen"? Abseits von ein paar Flugzeugverrückten dürfte der weitestgehend vergessen sein. Jedenfalls nicht mehr positiv als "Weg in den Urlaub" besetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb foobar:

3. "sehr beliebten und bekannten Markennamen"? Abseits von ein paar Flugzeugverrückten dürfte der weitestgehend vergessen sein. Jedenfalls nicht mehr positiv als "Weg in den Urlaub" besetzt.

Wenn einige Mitarbeiter der insolventen Air Berlin ein neues Unternehmen gründen wollen, braucht das Baby nun mal einen Namen. Einen bekannten Markennamen zu erwerben und zu verwenden, der mitnichten nach ca. zehn Jahren vergessen ist, wie man etwa in den den sozialen Medien und in den Kommentarspalten der Tageszeitungen im Zuge der Air-Berlin-Insolvenz zumindest hier in NRW gut erkennen konnte, verschafft vielleicht einen kleinen Vorsprung. Wenn dieses Vorhaben die Unternehmensgründer und Investoren überzeugt, sollen sie es in einem freien Markt tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich mal gespannt , ob es eine neue Airline wird.

Wenn ja , steht doch sofort die Frage worauf man sich konzentriert.

Langstrecke oder Mittelstrecke/Kurzstrecke.

Und der Name ...... LTU wäre schon eine wertvolle Starthilfe bezogen auf den Bekanntheitsgrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yup. Dieser Carrier sollte sich auf Citypairs fokkusieren, wo er Nummer Eins werden kann. Wie Düsseldorf - Hongkong. (Ist übrigens aus den Bewerbungen in China doch nichts geworden?)

Wegen der teuren Parkgebühren in DUS kommt morgens gleich ein Umlauf nach Westerland dazu (can it land with a full load?).

Draghi druckt schon neues Geld. Das muß alles weg. Wenn schon, dann bitte mit Herz!

Drei Milliarden Schokoherzen. Lindt long...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Beobachtung verwechseln die meisten LTU mit TUI...

Wenn man sich anschaut, welche Probleme europaweit aufgestellte Leisure Carrier (TUI, TC) schon haben verbietet sich eine nationale Neugründung doch von alleine. Vor allem nicht in Anknüpfung an ein Konzept (LTU), das schon vor der Übernahme durch Air Berlin nicht mehr geklappt hat. Entweder, man hat tatsächlich eine innovative neue Idee oder man lässt es gleich ganz - siehe z.B. die Mitarbeiterausgründung Berline damals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach wie niedlich, Ex LTU/AB Mitarbeiter wollen eine neue LTU gründen. Ich gehe mal davon aus, dass sie sich dann konsequenterweise auch ihre stets eingeforderten Ex-LTU Gehälter zahlen werden, die ja -so die Argumentation- nicht für den Erfolg einer Airline ausschlaggebend seien. 

Ich befürchte am Ende diese Abenteuers wird die Erkenntnis stehen, dass sie sich geirrt haben und der Name LTU wird ein unrühmliches Ende nehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon spannend!

Da kommt ein Gerücht auf, dass einige Leute versuchen eine neue Airline zu gründen, bzw.eine alte wieder zu beleben.

Es steht noch nicht fest, was die überhaupt machen wollen, welches Konzept sie haben und womit sie starten wollen.
Was aber hier schon fest zu stehen scheint: "Das kann unmöglich funktionieren!"
Wie wäre es denn mal damit, erst das Konzept abzuwarten und dann eine Einschätzung abzugeben, ob das klappen kann oder eben nicht.

Wenn irgend ein Hans-Wurst von irgendwo auf diesem Planeten die selbe Idee hätte, wäre es totsicher eine interessante Idee!
Ich kann es echt nicht mehr lesen, dass jeder der sich hier mit Luftfahrt beschäftigt, ahnungslos, unfähig und von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb jubo14:

Schon spannend!

Da kommt ein Gerücht auf, dass einige Leute versuchen eine neue Airline zu gründen, bzw.eine alte wieder zu beleben.

Es steht noch nicht fest, was die überhaupt machen wollen, welches Konzept sie haben und womit sie starten wollen.
Was aber hier schon fest zu stehen scheint: "Das kann unmöglich funktionieren!"
Wie wäre es denn mal damit, erst das Konzept abzuwarten und dann eine Einschätzung abzugeben, ob das klappen kann oder eben nicht.

Wenn irgend ein Hans-Wurst von irgendwo auf diesem Planeten die selbe Idee hätte, wäre es totsicher eine interessante Idee!
Ich kann es echt nicht mehr lesen, dass jeder der sich hier mit Luftfahrt beschäftigt, ahnungslos, unfähig und von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

Klasse Argumentation !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb jubo14:

Ich kann es echt nicht mehr lesen, dass jeder der sich hier mit Luftfahrt beschäftigt, ahnungslos, unfähig und von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

Die drei Buchstaben scheinen einige halt sehr zu triggern.

Der Markt im deutschsprachigen Raum ist durch die Air-Berlin-Insolvenz mitten im Umbruch. In einem freien Markt bleibt es jedem selbst überlassen, an diesem bzw. der Umverteilung mitzuwirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb jubo14:

... Es steht noch nicht fest, was die überhaupt machen wollen, welches Konzept ...

Mit Verlaub: steht doch drin:

"vor allem wieder eine Fluggesellschaft mit Herz"

Arbeite eng am Text, ohne am buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften.

Konzediere also, daß dem Projekt mit einer Rückkehr zum Rausch-Herzen mit seiner soliden Masse durchaus eine Zukunft winkt, aber nur dann.

vor 1 Minute schrieb Lufticus:

Die drei Buchstaben scheinen einige halt sehr zu triggern.

Nichts gegen LTU, aber Scharlatane hatte sie nie verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb jubo14:

Schon spannend!

Da kommt ein Gerücht auf, dass einige Leute versuchen eine neue Airline zu gründen, bzw.eine alte wieder zu beleben.

Es steht noch nicht fest, was die überhaupt machen wollen, welches Konzept sie haben und womit sie starten wollen.
Was aber hier schon fest zu stehen scheint: "Das kann unmöglich funktionieren!"
Wie wäre es denn mal damit, erst das Konzept abzuwarten und dann eine Einschätzung abzugeben, ob das klappen kann oder eben nicht.

Aber genau das ist doch das Problem: ein Konzept wird nicht kommuniziert, dafür diskutieren die Initiatoren via Facebook über Namen, Livery und Schokoherzen. Und für was für ein Konzept gäbe es im deutschen Luftverkehr  denn noch eine ernsthafte Niesche? Wenn ich dann noch Sprüche der Initiatoren höre, man wolle dem vermeintlichen LH-Monopol etwas entgegensetzen, dann klingt da für mich schon wieder der Hunoldsche Größenwahn durch. 

Man muss nicht das gesamte Konzept eine Neugründung kennen um sich anhand erster Eckpunkte  eine Meinung zu bilden, genausowenig wie ich die Programme von Parteien gelesen haben muss um mir eine politische Meinung zu bilden.

Alles was die Initiatoren von sich geben ist reine Nostalgie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber in einem Markt mit derartigen Überkapazitäten eine neue Fluggesellschaft zu gründen ist, insbesondere mit Basis Deutschland, zum scheitern verurteilt, da braucht man das genaue Konzept gar nicht zu kennen.

Aber ist ja noch Wochenende, am Montag liest dass der Wöhrl in der Zeitung und wird seinen Einstieg anbieten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, flapsone said:

Die Namensrechte der LTU liegen übrigens nicht bei der LH sondern bei der TFC Käufer, die mit ihrer DH104 in LTU Classic Lackierung seit einiger Zeit ja Charterflüge betreibt.

http://www.ltu-classic.de/

 

Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht.

Ich denke, dass die Schwarzmalerei niemandem etwas bringt. Ich sehe auf jeden Fall die Möglichkeit, dass sich LTU regeneriert.

In Zeiten, in denen Trump Präsident der USA wird, ist so gut wie alles möglich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb God:

Wäre natürlich eine tolle Sache, aber halte ich leider nicht für realistisch. ...

vor 11 Minuten schrieb God:

... Ich sehe auf jeden Fall die Möglichkeit, dass sich LTU regeneriert. ...

Vielversprechender Start, aber dann ist God etwas schreckliches zugestoßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
48 minutes ago, Flotte said:

Vielversprechender Start, aber dann ist God etwas schreckliches zugestoßen.

 

hahahahaha.

In fünf Stunden kann viel passieren. Nachdem ich gelesen habe, wie sehr sich die User auf die Idee eingeschossen haben, dachte ich, dass ein Hauch Positivität nicht schaden könnte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, flapsone said:

Die Namensrechte der LTU liegen übrigens nicht bei der LH sondern bei der TFC Käufer

Also laut EUIPO sind Wort- und Bildmarke auf die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG eingetragen. Nutzt TFC Käufer diese evtl. nur unter Lizenz, damit die Markenrechte aufrecht erhalten bleiben? Swiss lässt aus diesem Grund bspw. auch einen Flugverein den Namen Swissair nutzen, die Commerzbank führt eine einzige Filiale unter dem Namen Dresdner Bank.

Damit sollte es bei Interesse durchaus möglich sein, die Rechte aus der Insolvenzmasse zu erwerben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb r00xster:

Also laut EUIPO sind Wort- und Bildmarke auf die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG eingetragen. Nutzt TFC Käufer diese evtl. nur unter Lizenz, damit die Markenrechte aufrecht erhalten bleiben? Swiss lässt aus diesem Grund bspw. auch einen Flugverein den Namen Swissair nutzen, die Commerzbank führt eine einzige Filiale unter dem Namen Dresdner Bank.

Damit sollte es bei Interesse durchaus möglich sein, die Rechte aus der Insolvenzmasse zu erwerben.

Also,mit der Tankstellen-Marke "Minol" im Osten war es doch genauso,da wurde auch über viele Jahre EINE offengehalten,um den Namen zu sichern...

vor 8 Stunden schrieb Garten:

Da bin ich mal gespannt , ob es eine neue Airline wird.

Wenn ja , steht doch sofort die Frage worauf man sich konzentriert.

Langstrecke oder Mittelstrecke/Kurzstrecke.

Und der Name ...... LTU wäre schon eine wertvolle Starthilfe bezogen auf den Bekanntheitsgrad.

Na,wenn man sich das Foto auf dem Link des Eingangspostings anschaut,entspricht das dem LTU A330-200 . Von daher würde ich eher auf Langstrecke schliessen...

edit: Und wenn man sich um die Langstreckenslots der AB in DUS (und anderswo) bemüht,und die LH-Group diese nur mit Alibi-Kurzstrecken blockiert,dürfte man rechtlich sicher Erfolg haben.

bearbeitet von LunaT@hotmail.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den meisten Kunden ist der Markenname vollkommen egal. Die buchen den Flug, der unter den persönlichen Präferenzen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Falls man jetzt also Lizenzkosten für "LTU" zahlen müsste, dürfte das nicht teurer sein als der zu erzielende Zusatzgewinn vor Lizenzkosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen