Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Airbus A350 XWB


Empfohlene Beiträge

worauf der unverhältnismäßig hohe Verlust an Reichweite zurückzuführen ist. Gewichtsprobleme? Höherer Spritverbrauch als erwartet?

 

Welcher Kunde kann denn mit den jetzt kommunizierten Reichweiten seine Missionen, die er sich vorgestellt hatte nicht mehr bedienen? Vielleicht hat man Anforderung und Design einfach noch einmal miteinander abgeglichen und sich entschieden, nichts auf Krampf hineinzuentwerfen, was absehbarerweise letztendlich im Liniendienst gar nicht benötigt wird. Der A330-200 hat man damals auch Reichweite ohne Ende mitgegeben, die letztendlich so gut wie nie ausgeschöpft wurde.

Link zu diesem Kommentar

 

Vielleicht hat man Anforderung und Design einfach noch einmal miteinander abgeglichen und sich entschieden, nichts auf Krampf hineinzuentwerfen, was absehbarerweise letztendlich im Liniendienst gar nicht benötigt wird.

Hach wie erfrischend und zugleich wenig überraschend. Korrigiert Airbus elementare Leistungsdaten, wie es die maximale Reichweite nunmal ist, nach unten, dann hat man wohl einfach nochmal den Great Circle Mapper aufgerufen und erleichtert festgestellt, dass ganz dolle viele Kunden die anfangs versprochenen Reichweiten gar nicht brauchen werden. Und dann ist es ja auch nicht weiter schlimm wenn diese versprochenen Werte (warum auch immer) nun nicht mehr eingehalten werden können. Schwamm drüber.

Sind dagegen die ersten 787 übergewichtig, dann ist das skandalös und sollte doch bitteschön massenhaft Stornierungen durch die Airlines nach sich ziehen. Nennt ANA für ebenjene 787 überraschend gute Werte bzgl. der Treibstoffeffizienz, dann ist das unseriös weil die devoten Japaner niemals öffentlich Kritik üben würden. Wirklich köstlich.

Link zu diesem Kommentar

Schon mal was von overengeneering gehört?

 

Wenn die Effizienz das Auswahkriterium ist, dann muss man mit anderen möglichen, aber nicht unbedingt erwünschten Parameter runter. Es ist doch vernünftig dies bereits jetzt zu tun. das zwischen A und B ein Vertriebskamp hersscht, ist doch normal, schliesslich hatte B noch nie einen Konkkurenten der ähnliche Ambitionen unf Fähigkeiten hatte.

Link zu diesem Kommentar

@ HLX73G:

 

Gleiches ging mir direkt durch den Sinn...

Die Auslegungen sind schon teils unterhaltsam.

 

 

 

Schon mal was von overengeneering gehört?

 

 

 

Natürlich, aber es ist doch der Klassiker hier im Forum.

 

Passt Boeing Daten an, heißt es quasi "die größenwahnsinnigen Amis, war klar das sie ihre Versprechen nicht halten und nun zurück rudern müssen bzw. mit den Leistungsdaten rumspielen müssen damit sie die Versprechen einhalten und mit A. mithalten können".

 

Passt Airbus Leistundaten an, tut man dies quasi nur um sich den allgemeinen Kundenwünschen und Anforderungen anzupassen.

 

 

Jetzt jetzt überhaupt nichts mit genugtuung zu tun, Airbus wird hierfür schon gute Gründe... Es ist nur ein interessantes Phänomen hier ... :-)

Bearbeitet von exitrow
Link zu diesem Kommentar

Hach wie erfrischend und zugleich wenig überraschend. Korrigiert Airbus elementare Leistungsdaten, wie es die maximale Reichweite nunmal ist

Hach wie erfrischend und zugleich wenig überraschend. Airbus hat bisher keine Leistungsdaten korrigiert, sondern den Lastfall für seine Katalogdaten geändert. Was Airbus da geändert hat, außer dem offensichtlich Passagierwachstum, wissen wir nicht. Das heißt natürlich weder das die Leergewichte nicht gestiegen sein oder die Verbrauchswerte nicht schlechter sein können, heißt aber auch nicht da dem so ist. Größere Änderungen in dieser Phase der Entwicklung wären allerdings dann doch etwas überraschend, von reinen Plandaten ist mal ja schon lange weg. Naheliegend wäre bei dem Wechsel von 3 auf 2 Klassen eine Zunahme des Gesamtgewichts der Sitze einer größeren Business Abteilung samt dem Mehrgepäck. Die A351 verliert auch "nur" in dem Rahmen Reichweite wie er mehr Passagiere hat. Warum sollte der A359 plötzlich 2,x Tonnen Übergewicht haben und der A351 nicht?

Was sich da nun geändert hat wäre allerdings interessant zu erfahren.

 

Gruß

Thomas

Link zu diesem Kommentar

@ HLX73G: Ich kann deine Äußerung nachvollziehen und die Richtung stimmt, dass es hier gewisse Tendenzen gibt.

Aber, das muss ich dazu sagen, du hast auch Schlüsse in eine bestimmte Richtung gezogen, ohne wirklich konkrete Anhaltspunkte dafür zu haben, ich zitiere:

Gewichtsprobleme? Höherer Spritverbrauch als erwartet?

 

Vielleicht etwas vorschnell, da es nach den verfügbaren Infos keine echten Veränderungen gibt, damit auch wohl keine Veränderung der Leistungsdaten.

Die jetzt genannten geringeren Reichweiten für ein 2-Klassen-Layout wurden laut airliners.net schon spätestens 2011 von Airbus so genannt.

 

Ich denke, das Ganze ist eher eine Marketinggeschichte (realistische Kabinengewichte, Anlehnung an die Wünsche der meisten Kunden?) .

Für die A359 nennt z.B. Leeham übrigens 301 Sitze in der 3-Klassen-Konfig. Keine Ahnung, wo die Zahl herkommt, aber dann wären es letztlich doch einige Sitze mehr in der 2-Klassen-Version.

Vielleicht gab es auch ein wenig durcheinander im Marketing bei Airbus, denn ebenfalls laut Leeham habe Airbus versehentlich die Sitzzahlen der 2-Klassen-Versionen auf der Homepage als 3-Klassen-Versionen bezeichnet, was erst letzten Freitag korrigiert worden sei.

 

Dass generell die Reichweite bei ein wenig Mehrgewicht durch die Kabinenausstattung und mehr Pax/Gepäck relativ deutlich abnimmt, ist nicht überraschend. Auch das Thema wurde bei airliners.net bereits behandelt. Neue Typen wie 787 oder A350 büßen angeblich pro Tonne zusätzlicher Nutzlast deutlich mehr Reichweite ein als frühere Typen. Das soll auch ein Grund dafür sein, dass die Spec Ranges mit >8000 nm so großzügig dimensioniert sind und dafür, dass die 787-10 für LH doch nicht mehr in Frage gekommen sei, da nicht genug Payload/Range.

Link zu diesem Kommentar

Neue Typen wie 787 oder A350 büßen angeblich pro Tonne zusätzlicher Nutzlast deutlich mehr Reichweite ein als frühere Typen.

 

Nicht angeblich, sondern logisch: Wenn der spezifische Gesamtverbrauch je Technikgeneration immer weiter sinkt, nimmt die Tonne, die weniger getankt, und stattdessen mehr beladen wird, einen immer größeren Teil der Gesamttankmasse ein, frißt also prozentual zunehmend mehr Endurance = "Reichweite".

 

Anders gesagt: Flogen bei der 747-100 noch 300 Pax auf 110t oder 120t Sprit FRA-NYC, sind es bei der A350-900 nur noch 40t bis 50t.

 

Die Flugzeuge werden so immer "sensibler" gegen Ladungsänderungen.

Link zu diesem Kommentar

Hach wie erfrischend und zugleich wenig überraschend. Korrigiert Airbus elementare Leistungsdaten, wie es die maximale Reichweite nunmal ist, nach unten, dann hat man wohl einfach nochmal den Great Circle Mapper aufgerufen und erleichtert festgestellt, dass ganz dolle viele Kunden die anfangs versprochenen Reichweiten gar nicht brauchen werden. Und dann ist es ja auch nicht weiter schlimm wenn diese versprochenen Werte (warum auch immer) nun nicht mehr eingehalten werden können. Schwamm drüber.

Sind dagegen die ersten 787 übergewichtig, dann ist das skandalös und sollte doch bitteschön massenhaft Stornierungen durch die Airlines nach sich ziehen. Nennt ANA für ebenjene 787 überraschend gute Werte bzgl. der Treibstoffeffizienz, dann ist das unseriös weil die devoten Japaner niemals öffentlich Kritik üben würden. Wirklich köstlich.

 

Eine Tatsache ist aber, dass Airbus bereits 2012, also vor dem Erstflug, in einer Präsentation auf dem Global Investors Forum eine Grafik gezeigt hat, in der die 350-900 eine Reichweite von ca. 7.750 Meilen bei 315 Passasieren + Gepäck hat.

 

Die entsprechende PDF-Datei kann sich der interessierte Leser hier herunterladen: PDF

 

Da ist wohl endlich jemandem aufgefallen, dass die Website nicht so ganz korrekt war.

 

Mehr würde ich jedenfalls nicht dahinter vermuten.

 

Falk

Bearbeitet von D-AIGW
Link zu diesem Kommentar

@ HLX73G: Ich kann deine Äußerung nachvollziehen und die Richtung stimmt, dass es hier gewisse Tendenzen gibt.

Aber, das muss ich dazu sagen, du hast auch Schlüsse in eine bestimmte Richtung gezogen, ohne wirklich konkrete Anhaltspunkte dafür zu haben

 

Erstens das und zweitens, wieder mal, eine ganz einfache und konkret gestellte Frage nicht beantwortet (die nach der betroffenen Airline). Aber daran hat man sich ja langsam gewöhnt.

Link zu diesem Kommentar

 

eine ganz einfache und konkret gestellte Frage nicht beantwortet (die nach der betroffenen Airline).

Erstens weißt du genauso gut wie ich, dass diese Frage Stand heute praktisch nicht beantwortbar ist, da bisher kaum Informationen über geplante A350-Strecken vorliegen. Und selbst wenn man sich anhand der aktuellen Streckennetze der betroffenen Airlines Strecken herleiten könnte, die nahe ans Reichweitenlimit gehen, bleibt es Stochern im Nebel, ob das nun nach der Reduzierung der Werte kritisch wird oder nicht. Oder hat sich beispielsweise auch schon eine einzige Airline fest und öffentlich zu einer Kabinenkonfiguration geäußert?

Und zweitens hast sicher auch du festgestellt, und gekonnt ausgeblendet, dass meine Reaktion auf etwas ganz anderes abzielte: nämlich auf den generell sehr selektiven Umgang mit Kritik an den beiden Herstellern in diesem Forum. Einige Foristen haben mir ja darin auch durchaus zugestimmt.

 

Um auf deine Kritik meiner Nichtbeantwortung deiner ach so einfachen Frage zurückzukommen: Hand aufs Herz: hättest du exakt diese deine Reaktion (Implikation, dass kein Kunde betroffen ist, "Desgin und Anforderung abgeglichen", "nichts auf Krampf hineinentwerfen") auch in vergleichbarer Situation bei einem Boeing-Produkt geschrieben? Du wirst mir nachsehen, dass ich daran sehr starke Zweifel hege.

Bearbeitet von HLX73G
Link zu diesem Kommentar

War nur ein blöder Witz. Ich musste schmunzeln als ich Ihren Satz: "Eine verlängerte A350-1000 wird FÜR MICH immer wahrscheinlicher.." gelesen habe. Das hörte sich als ob Sie selbst einen Flieger kaufen wollen, so à la "Ein Golf VII wird für mich immer wahrscheinlicher..".

Der Witz war mir klar, nur irgendwie unlogisch..

Link zu diesem Kommentar

Die Visite ist jetzt amtlich. Donnerstag kommt MSN1 nach Bremen, Stade und Finkenwerder.

 

http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/flugzeuge/airbus-a350-kommt-nach-deutschland/540242


Die Überflugzeiten haben sich jetzt leicht verändert. Es scheint auch MSN3 (statt MSN1) zu kommen.

 

http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/flugzeuge/airbus-a350-kommt-nach-deutschland/540242

Bearbeitet von Gaviota
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...