Zum Inhalt springen
airliners.de

Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.


touchdown99

Empfohlene Beiträge

Am 10.5.2023 um 07:30 schrieb BWE320:

Die Regierung des brasilianischen Bundesstaates Santa Catarina hat sich mit Repräsentanten von TAP Air Portugal getroffen und die Möglichkeit einer Aufnahme von Flügen von Lissabon (LIS) in die Hauptstadt des Staates, Florianópolis, erörtert.

Man hofft auf eine Realisierung der Flugverbindung im Jahre 2024. Drei der zehn meistbesuchten Orte Brasiliens befinden sich  laut brasilianischem Tourismusministerium in Santa Catarina und TAP Air Portugal fliegt bis jetzt in Südbrasilien nur nach Porto Alegre ( POA,3/7).

FLN hofft derzeit auch auf  internationale Neuanflüge von Airlines wie Avianca, Copa, Jetsmart, LATAM und Sky Airline.

LATAM fliegt FLN schon an, allerdings nur im Inlandsverkehr. Die Konzession für den Betrieb von FLN hält der Flughafen Zürich.

https://www.aviacionline.com/2023/05/santa-catarina-tienta-a-tap-para-establecer-vuelos-a-europa/

Am 10.5.2023 um 13:08 schrieb LH2112:

Wären TAP aufgrund des Restrukturierungsplans nicht so stark die Hände gebunden, würde man Florianopolis meiner Einschätzung nach bereits bedienen. Dieses Jahr gibt es keine einzige neue Langstrecke von TAP ab Lissabon, man hat sich äußerst stark auf Frequenzerhöhungen beschränkt, um bestehende Routen zu festigen.

Wäre also wirklich schön, wenn man zum nächsten Sommer LIS-FLN aufnimmt.

 

Scheint so, als würden sich die Vermutungen aus 2023 bewahrheiten. TAP Air Portugal hat nun bei der brasilianischen Luftfahrtbehörde eine Genehmigung zur Aufnahme von LIS - Florianópolis beantragt. Details:


Lissabon - Florianópolis 3x/w VT246 ab 03.09.2024 mit A339

 

Florianópolis wurde zuvor noch nie direkt mit Europa verbunden. Auch für Deutschland nicht ganz uninteressant, denn im Estado de Santa Catarina stellen Deutschbrasilianer mehr als 40% der Bevölkerung.

Bearbeitet von LH2112
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb LH2112:

 

 Auch für Deutschland nicht ganz uninteressant, denn im Estado de Santa Catarina stellen Deutschbrasilianer mehr als 40% der Bevölkerung.

Die ja auch alle erst kürzlich ausgewandert sind und noch super-enge Beziehungen zu der zurückgelassenen Verwandtschaft in D haben. Außerdem drängt sich ja so ein Flug gerade zu auf wenn man anstatt in GRU nun in LIS umsteigt um von/nach D zu kommen. Und Dank der fetten 2300m Bahn in FLN subventioniert die Fracht den Flug quasi von alleine...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 34 Minuten schrieb FKB:

Die ja auch alle erst kürzlich ausgewandert sind und noch super-enge Beziehungen zu der zurückgelassenen Verwandtschaft in D haben. Außerdem drängt sich ja so ein Flug gerade zu auf wenn man anstatt in GRU nun in LIS umsteigt um von/nach D zu kommen. Und Dank der fetten 2300m Bahn in FLN subventioniert die Fracht den Flug quasi von alleine...

Wäre ja schön, wenn es so einfach wäre ;).

 

Schätzungsweise sprechen bis zu 1,5 Millionen der Deutschbrasilianer dort immerhin Deutsch als Muttersprache, wenigstens hier dürfte eine gewisse Affinität zu DE noch bestehen. Dass die Reisetätigkeit aber nicht überwältigend ist, stimme ich dir natürlich zu.
Was den Umstieg anbelangt muss man eher bedenken, dass TAP idR günstigere TATL Tickets anbietet und vor allem vergleichsweise oft Sales mit sehr attraktiven Preisen veranstaltet.

Und da der Flug von FLN und des Estado de Santa Catarina selbst subventioniert werden würde, nehme ich mal stark an dass TAP sich das auch im Hinblick auf Cargo-Beschränkung gut überlegt hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb FKB:

Die ja auch alle erst kürzlich ausgewandert sind und noch super-enge Beziehungen zu der zurückgelassenen Verwandtschaft in D haben. Außerdem drängt sich ja so ein Flug gerade zu auf wenn man anstatt in GRU nun in LIS umsteigt um von/nach D zu kommen. Und Dank der fetten 2300m Bahn in FLN subventioniert die Fracht den Flug quasi von alleine...

Warum die Griesgrämigkeit?

 

Er hat ja nicht vorgeschlagen, double daily BER-FLN mit Condor A339 mit EK Codeshare zu fliegen. Er hat lediglich darauf hingewiesen, dass die Verbindung auch für den deutschen Sprachraum interessant sein könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb Lucky Luke:

Warum die Griesgrämigkeit?

Sorry - wollte Dir nichts streitig machen ;)

 

vor 38 Minuten schrieb Lucky Luke:

Er hat ja nicht vorgeschlagen, double daily BER-FLN mit Condor A339 mit EK Codeshare zu fliegen. Er hat lediglich darauf hingewiesen, dass die Verbindung auch für den deutschen Sprachraum interessant sein könnte.

Das ist ja auch in Ordnung das hier zu äußern. Es ist aber dann genauso legitim, dass ich das relativiere.

 

FLN hatte lt. Destatis (ja - ich kenne die Defizite dieser Statistik - aber in diesem Fall Direktverbindung passt es dann doch) in ganz 2023 knapp 8000 Passagiere mit diesem Endziel. FLN liegt damit auf Platz 457 der Endziele ab Deutschland.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb jetstream:

Mexicana de Aviación plant die Aufnahme folgender Routen in die USA:


von México City (NLU) nach

Dallas

Houston 

New York 

San Francisco 

Chicago 

Atlanta

Miami

 

Von Tijuana (TIJ) nach

Portland

Man plant zudem Flüge nach Montreal, Ottawa, Vancouver, Havanna, Punta Cana, Panama City, Bogotá, Lima und Costa Rica. Zudem könnten in Tijuana und Tulum Basen eröffnet werden.

https://www.youtube.com/watch?v=SE6W9Z5QFrQ

(Vieles steht im Text unter dem Video)

Bearbeitet von Emanuel Franceso
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Man plant zudem Flüge nach Montreal, Ottawa, Vancouver, Havanna, Punta Cana, Panama City, Bogotá, Lima und Costa Rica

Mein Verständnis ist, dass man den Anflug dieser Zielorte prüft, nicht dass man diese Verbindungen bereits plant.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Selcuk:

 

Seit wann benötigen europäische Carrier Streckenrechte um Flüge in die Türkei aufnehmen zu können? Die Türkei hat doch umfangreiche Luftverkehrsabkommen mit der EU?!

 

Ist alles bilateral. Nix EU. 

Kann also sein, dass die Verkehrsrechte Spanien - Istanbul hier etwas vorschreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Selcuk:

Seit wann benötigen europäische Carrier Streckenrechte um Flüge in die Türkei aufnehmen zu können? Die Türkei hat doch umfangreiche Luftverkehrsabkommen mit der EU?!

Zwischen der EU und der Türkei darf jede EU-Fluggesellschaft gemäß den rechten des jeweiligen bilateralen Vertrages fliegen. Also bspw. Eurowings MAD-IST gemäß Türkei-Spanien-Abkommen oder Air Europa gemäß Österreich-Türkei abkommen.

 

Das ändert nichts daran, dass die Flüge genehmigt werden müssen, was in der Regel eine Formsache ist, da die Behörde kein Wertungsrecht hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Zwischen der EU und der Türkei darf jede EU-Fluggesellschaft gemäß den rechten des jeweiligen bilateralen Vertrages fliegen. Also bspw. Eurowings MAD-IST gemäß Türkei-Spanien-Abkommen oder Air Europa gemäß Österreich-Türkei abkommen.

 

Das ändert nichts daran, dass die Flüge genehmigt werden müssen, was in der Regel eine Formsache ist, da die Behörde kein Wertungsrecht hat.

Bist du dir da sicher? ist es nicht so, dass bei der Türkei tatsächlich nur die jeweils in den Staaten registrierten Fluggesselschaften eine Verbindung aufnehmen dürfen? Also eben EW nicht MAD IST fliegen dürfte. Das ist zumindest mein stand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Pad81:

Bist du dir da sicher? ist es nicht so, dass bei der Türkei tatsächlich nur die jeweils in den Staaten registrierten Fluggesselschaften eine Verbindung aufnehmen dürfen? Also eben EW nicht MAD IST fliegen dürfte. Das ist zumindest mein stand.

 

Das dachte auch ich immer. Wenn ich mir die Abflüge von Istanbul anschaue finde ich nur ein Beispiel, wo es nicht passt: Ryanair von Dalaman nach Bratislava. Sonst alles nach Irland, easyJet nach UK, Transavia nach Frankreich ganz brav als Transavia France etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Pad81:

Bist du dir da sicher? ist es nicht so, dass bei der Türkei tatsächlich nur die jeweils in den Staaten registrierten Fluggesselschaften eine Verbindung aufnehmen dürfen? Also eben EW nicht MAD IST fliegen dürfte. Das ist zumindest mein stand.

Dafür müsste sich EW m.W.n. eine non-objection aller türkischen Carrier einholen. Eher unrealistisch. Wenn, wir vermutlich im Fall Ryanair Dalaman-BTS kein türkischer Carrier unterwegs ist, ist eine non-objection vermutlich wahrscheinlicher. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb TAA:

 

Das dachte auch ich immer. Wenn ich mir die Abflüge von Istanbul anschaue finde ich nur ein Beispiel, wo es nicht passt: Ryanair von Dalaman nach Bratislava. Sonst alles nach Irland, easyJet nach UK, Transavia nach Frankreich ganz brav als Transavia France etc.

 

Wizz Air Malta wäre auch so ein Fall auf IAS-IST, sonst passen DEB/BUD von Wizz Hungary und London von Wizz UK auch in die "brave Theorie"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...