TobiBER

Aktuelles zu Easyjet

Recommended Posts

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/flug...ld/4173822.html

 

Eine Viertelstunde vor Streikbeginn darüber zu informieren, finde ich schon ganz schön dreist von Verdi!

Ich als Fluggast wäre da heute morgen durchgedreht glaube ich und hätte kein gutes Haar an den Streikenden gelassen! :-)))

In diesem Fall wird eindeutig den Reisenden geschadet!

Habe grundsätzlich nichts dagegen, seine Forderungen durchzusetzen, aber nicht so! :angry:

Edited by gateway

Share this post


Link to post
Share on other sites
...das ist ja Sinn eine Streikes.

 

Naja, aber ein bisschen unsportlich finde ich die Aktion schon. Die GDL hat wenigstens einigermaßen frühzeitig informiert, so das du als Bahnkunde immer noch ne Chance hattest, dir ne Alternative zu suchen.

Aber wenn du schon eingecheckt hast und am Gate bist, und dann kommt sowas, das ist echt für'n Ar...! Das kommt ja einer Geiselnahme gleich!

Dem Unternehmen wird doch so oder so geschadet!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, aber ein bisschen unsportlich finde ich die Aktion schon. Die GDL hat wenigstens einigermaßen frühzeitig informiert, so das du als Bahnkunde immer noch ne Chance hattest, dir ne Alternative zu suchen.

Aber wenn du schon eingecheckt hast und am Gate bist, und dann kommt sowas, das ist echt für'n Ar...! Das kommt ja einer Geiselnahme gleich!

Dem Unternehmen wird doch so oder so geschadet!

Nun bleib mal schön geschmeidig..! Geiselnahme! Ist doch Unsinn. Ich habe Verständnis dafür, dass Du Dich als Betroffener irgendwie angepißt fühlst, aber das Du plötzlich eine Geisel sein sollst..?

Andererseits ist das ein rechtlich ordentlicher Streik und damit das 'gute Recht' der organisierten Arbeitnehmer! Egal wo! Und ich halte das Streikrecht als eines der Grundrechte in einer demokratischen Gesellschaft für wichtiger als Deine verpatzten Termine! Und der knappe Zeitraum.. vielleicht ist EZY ja selbst überrascht worden?

 

Streik ist immer eine hässliche Sache und kann nur eine Wirkung haben, wenn die Maßnahmen nach 'außen' wirken! Also auch auf die Paxe! Viel sportlicher wäre es, wenn Du Dich jetztmal als Wutbürger um eine Kompensation bemühen würdest. Verspätungen, Ausfälle.. das alles interressiert die EU Verordnung 261/2004 nicht, da kannste Dampf ablassen! Habe selbst vor 2 Jahren Ansprüche wegen FLugausfalls wegen Streiks des Kabinenpersonals erfolgreich durchsetzen können!

Schreib doch mal, was weiter passiert ist..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun bleib mal schön geschmeidig..! Geiselnahme! Ist doch Unsinn. Ich habe Verständnis dafür, dass Du Dich als Betroffener irgendwie angepißt fühlst, aber das Du plötzlich eine Geisel sein sollst..?

Andererseits ist das ein rechtlich ordentlicher Streik und damit das 'gute Recht' der organisierten Arbeitnehmer! Egal wo! Und ich halte das Streikrecht als eines der Grundrechte in einer demokratischen Gesellschaft für wichtiger als Deine verpatzten Termine! Und der knappe Zeitraum.. vielleicht ist EZY ja selbst überrascht worden?

 

Streik ist immer eine hässliche Sache und kann nur eine Wirkung haben, wenn die Maßnahmen nach 'außen' wirken! Also auch auf die Paxe! Viel sportlicher wäre es, wenn Du Dich jetztmal als Wutbürger um eine Kompensation bemühen würdest. Verspätungen, Ausfälle.. das alles interressiert die EU Verordnung 261/2004 nicht, da kannste Dampf ablassen! Habe selbst vor 2 Jahren Ansprüche wegen FLugausfalls wegen Streiks des Kabinenpersonals erfolgreich durchsetzen können!

Schreib doch mal, was weiter passiert ist..

 

Und was ist wenn an seinem "verpatzten" Termin seine berufliche Zukunft hängt?, ein Auftrag in Millionenhöhe den sich jetzt sein Konkurrent unter den Nagel gerissen hat? Kann man Easyjet dann auch auf Schadensersatz verklagen, oder hat man dann Recht auf eine berufliche Beschäftigung bei denen?

 

Es ist nämlich so, dass er Arbeitnehmer verpflichtet ist pünktlich zu erscheinen und dass auch in seiner Verantwortung liegt. Da nützt auch ein "sorry die Airline hat gestreikt nix". Das gilt auch bei den Bahnstreiks. Ein bekannter Anwalt hat mir gesagt, dass eine Verspätung aufgrund des Streiks von AG nicht akzeptiert werden muss, da der AN in der Verantwortung liegt. Und dann zusätzlich zu dem Aufwand die Entschädigungen wegen des Flugausfalls wieder zu bekommen noch vor dem Arbeitsgericht eine weiterbeschäftigung durchzusetzen finde ich persönlich zu viel nur weil sich so eine Gewerkschaft mit den Arbeitgebern nicht einigen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und? Dürfen dann alle Arbeitnehmer, die Dich bei einem Streik irgendwie in Probleme bringen könnten, nicht mehr streiken?

 

Es ist letztendlich Dein allgemeines Lebensrisiko, wenn Du nicht pünktlich auf der Arbeit erscheinen kannst. Genauso gut kann Du auf dem Weg zum Flughafen über den Haufen gefahren werden, da Flugzeug ein technical bekommen, was auch immer. Komplett ausschließen kannst Du es nur, wenn Du in Deiner Arbeitsstelle wohnen und es das Gebäude nie verlassen würdest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und was ist wenn an seinem "verpatzten" Termin seine berufliche Zukunft hängt?, ein Auftrag in Millionenhöhe den sich jetzt sein Konkurrent unter den Nagel gerissen hat? Kann man Easyjet dann auch auf Schadensersatz verklagen, oder hat man dann Recht auf eine berufliche Beschäftigung bei denen?

 

Es ist nämlich so, dass er Arbeitnehmer verpflichtet ist pünktlich zu erscheinen und dass auch in seiner Verantwortung liegt. Da nützt auch ein "sorry die Airline hat gestreikt nix". Das gilt auch bei den Bahnstreiks. Ein bekannter Anwalt hat mir gesagt, dass eine Verspätung aufgrund des Streiks von AG nicht akzeptiert werden muss, da der AN in der Verantwortung liegt. Und dann zusätzlich zu dem Aufwand die Entschädigungen wegen des Flugausfalls wieder zu bekommen noch vor dem Arbeitsgericht eine weiterbeschäftigung durchzusetzen finde ich persönlich zu viel nur weil sich so eine Gewerkschaft mit den Arbeitgebern nicht einigen kann.

Die "koalitionsfreiheit" und damit das Recht auf einen Streik (der natuerlich nach den gesetzlichen Bestimmungen vorher angekuendigt werden muss und die Friedenspflicht betraegt fuer gewoehnlich nicht 15 Minuten) sind grundgesetzlich legitmiert...Das Erscheinen am Arbeitsplatz zu einem bestimmten Zeitpunkt, insb. wenn es von einer Gutleistung Dritter - hier einer Airline - abhaengt nicht, wobei der Gesetzgeber ja ohne weiteres gesetzliche Bestimmungen erlassen kann, dass eine Kuendigung, die aufgrund einer (Streik)verspaetung am Arbeitsplatz ausgesprochen wird, keinen wichtigen Grund darstellt.

Seit froh, dass es in Deutschland noch vernuenftige gesetzliche Bestimmungen im Hinblick auf einen Streik gibt. Wenn ich mir das hier in UK ansehe, wo Gewerkschaften streiken, wenn einzelne Arbeitnehmer gefeuert worden sind und ihnen das nicht passt...da nuetzt mir eine zeitgerechte Ankuendigung ueberhaupt nichts, wenn dann bei der Londoner U-Bahn die Bahnen 2 Tage nicht fahren.

 

Edited by ahoberg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es ist nämlich so, dass er Arbeitnehmer verpflichtet ist pünktlich zu erscheinen und dass auch in seiner Verantwortung liegt. Da nützt auch ein "sorry die Airline hat gestreikt nix". Das gilt auch bei den Bahnstreiks. Ein bekannter Anwalt hat mir gesagt, dass eine Verspätung aufgrund des Streiks von AG nicht akzeptiert werden muss, da der AN in der Verantwortung liegt.

 

das gilt aber auch nur wenn das Problem vorhersehbar ist. Streiks fallen nun einmal nicht vom Himmel und i.d.R. hat man genug Zeit sich um Ersatzbeförderung zu kümmern. Hatte man die nicht, muss einen der AN zwar nicht bezahlen, kündigen ist aber auch nicht.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum also alles über einen Kamm scheren und was geht es den Gesetzgeber an, wo und wie man seinen TV oder Flug kauft und bezahlt? Der Pensionär würde garantiert lieber die 30 € beim TV einsparen und dafür einen FR-Flug buchen, incl. separat ausgewiesener Buchungsgebühr. :lol:

 

es sollte kein Problem sein für bestimmte Zahlungsarten Rabatte einzuräumen und für Preissuchmaschinen auch kein Problem entsprechende Einstellungen zum berücksichtigen dieser Rabatte anzubieten. Nur bewerben darf der Anbieter dann keinen Preis mehr den man nur unter ganz bestimmten Bedingungen erhält.

 

Gruß

Thomas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Buchungen, die über die Lastschrift bezahlt werden, kosten jetzt auch 10 Euro Gebühr. Schade.

Hmm... wo bleibt jetzt die vielbeschworene 'kostenlose Zahlung mit einer gängigen Zahlungsart'?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann bei Easyjet keinen Hinweis darauf finden, dass Lastschtriftverfahren jetzt 10 Euro kosten.. Generell kosten wohl alle(!) Buchungen 10 Euro, aber...

In Deutschland wohnhaften Kunden, die über ein deutsches Girokonto verfügen und über die deutsche Website buchen, steht als Zahlungsmöglichkeit das elektronische Lastschriftverfahren zur Verfügung. Die Bezahlung mittels Lastschriftverfahren wird nur für Transaktionen in Euro und nur für Flüge angeboten, die erst frühestens in 14 Tagen ab dem Buchungsdatum stattfinden.

Also, für Deutsche sollte es beim kostenlosen Lastschriftverfahren bleiben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde es an deiner Stelle dann einfach mal im Selbstversuch testen. Falls du einen Kniff findest, um um die 10 Euro herumzukommen, sag mir bitte wie. Es ist einfach so, dass seit 1,2 Wochen diese 10 Euro extra anfallen, vorher war das nicht der Fall.

 

Die Visa Electron ist somit das einzig verbleibende Zahlungsmittel ohne Extragebühr. Alte Ryanair-Experten werden damit ja kein Problem haben, gut finde ich es trotzdem nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neue Basis in Southend

 

Der Flughafen London-Southend wird ab April 2012 die 20. Basis von Easyjet; mit drei stationierten Maschinen sollen zehn Flugziele (u.a. Barcelona, Faro & Ibiza) bedient werden. Die Freischaltung soll Ende Juli erfolgen.

 

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neue Basis in Southend

 

Der Flughafen London-Southend wird ab April 2012 die 20. Basis von Easyjet; mit drei stationierten Maschinen sollen zehn Flugziele (u.a. Barcelona, Faro & Ibiza) bedient werden. Die Freischaltung soll Ende Juli erfolgen.

 

Quelle

 

 

 

 

Die drei Maschinen werden übrigens von der Basis am Flughafen London-Stansted abgezogen.

 

Quelle

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
http://www.southendairport.com/pages/operational_runway.htm

 

Sportlich, sportlich, bei einer Runway von 1605 m...

 

Landestrecke in einer Richtung nur 1285 m. Wieso tut sich EZY mit einem 319 sowas an?

 

Die Runway soll laut Wiki auf immerhin 1799 m verlängert werden. Laufen die Bauarbeiten schon?

 

Landebahn wurde schon verlängert und Flughafenbahnhof direkt am Flughafen eröffnet. Jetzt kommt man alle 30 Min. schnell von Southend nach London rein..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.